Beiträge mit dem Schlagwort: Was ist Pfingsten?

Frohe Pfingsten

Frohe Pfingsten! Grußkarte E-Card
Wir wünschen Euch allen Frohe Pfingsten!

Weißt Du eigentlich, was Pfingsten mit Dir zu tun hat…

…und dass Du es persönlich erleben kannst?

Mehr dazu, klicke hier:

Gebet für Geistestaufe und Sprachengebet

Und weiterführendes zum Thema findest Du unter: Das Wirken des Heiligen Geistes (Geistesgaben etc.)

Gottes Segen!

Julia und Tobias

(Unter diesem Artikel ist die Kommentarfunktion deaktiviert, weil er ja nur zur Info dient.)

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: ,

Frohes Pfingstfest!

Wir wünschen Euch allen ein frohes Pfingstfest!

Weißt Du eigentlich, was Pfingsten mit Dir zu tun hat und dass Du es persönlich erleben kannst?

Mehr dazu auch in unserem Video „Verbreite das Feuer des Heiligen Geistes“:

(Direktlink zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=bZc1He4B_8g )

Mehr zu dieser Aktion unter: “Spread the Fire!” (Aktion, Beginn: Pfingsten 2014 – unbegrenzt/ Challenge, Begin: Pentecost 2014 – unlimited)
Dort findest Du das Video auch auf Englisch und mehr dazu.

…….

Und hier ein paar Pfingst-Grußkarten bzw. Bilder, die Ihr auch gerne weitergeben könnt:


(Klicke auf das Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen)

Frohe Pfingsten! Grußkarte E-Card


(Klicke auf das Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen) 

Gesucht! Feuerzungen, Frohe Pfingsten

Zum Link in den Bildern: Gebet für Geistestaufe

…….

Weitere Grußkarten bzw. Bilder findest Du unter: Grußkarten (E-Cards) zu Pfingsten

Weitere Anregungen zu Pfingsten: Kreative Anregungen für Pfingsten

Und weiterführendes zum Thema findest Du unter: Das Wirken des Heiligen Geistes

…….

Gottes Segen!

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: ,

Frohe Pfingsten!

Wir wünschen Euch allen „Frohe Pfingsten“!

Weißt Du eigentlich, was Pfingsten mit Dir zu tun hat und dass Du es persönlich erleben kannst?

Mehr dazu auch in unserem Video „Verbreite das Feuer des Heiligen Geistes“:

(Direktlink zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=bZc1He4B_8g )

Mehr zu dieser Aktion unter: “Spread the Fire!” (Aktion, Beginn: Pfingsten 2014 – unbegrenzt/ Challenge, Begin: Pentecost 2014 – unlimited)
Dort findest Du das Video auch auf Englisch und mehr dazu.

Und hier ein paar Pfingst-Grußkarten bzw. Bilder, die Ihr auch gerne weitergeben könnt:


(Klicke auf das Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen)

Frohe Pfingsten! Grußkarte E-Card


(Klicke auf das Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen) 

Gesucht! Feuerzungen, Frohe Pfingsten

 Weitere Grußkarten bzw. Bilder findest Du unter: Grußkarten (E-Cards) zu Pfingsten

Weitere Anregungen zu Pfingsten: Kreative Anregungen für Pfingsten

Und weiterführendes zum Thema findest Du unter: Das Wirken des Heiligen Geistes

Liebe Grüße,
Julia und Tobias

 

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: ,

„Spread the Fire!“ (Unbegrenzte Aktion, Beginn: Pfingsten 2014 – unbegrenzt/ Unlimited Challenge, Begin: Pentecost 2014 – unlimited)

(Read this text in ENGLISH below – Just scroll down…)

 Spread the Fire Aktion Pfingsten

JESUS sagte:

„Ich bin gekommen, ein Feuer auf die Erde zu bringen, und wie wünschte ich, es wäre schon entzündet!“
(Lukas 12, 49)

Genau das geschah an Pfingsten, wo die ersten Christen mit der Kraft des Heiligen Geistes ausgerüstet wurden (siehe Apg. 2). – Und auch heute noch kann jeder Christ das erleben!

Zur Aktion:

Vor mehreren Wochen bekam ich sehr deutlich den Impuls von Gott, diese Aktion an Pfingsten 2014 zu starten. Der Sinn dieser Aktion ist es, Christen zu ermutigen, sich (neu) vom Heiligen Geist erfüllen zu lassen und sich nach Ihm und Seinem Wirken auszustrecken.
Wir Christen müssen selbst mit dem Geist JESU brennen, um auch andere damit anzustecken!
Bei dieser Aktion kann jeder Christ mitmachen, der Hunger nach Gott hat und danach, dass diese Welt für Ihn brennt.

Diese Aktion soll – wenn möglich  – bis zu JESU Wiederkunft laufen!
Mit anderen Worten: Sie hört an Pfingsten 2014 nicht auf, sondern soll sich immer weiter ausbreiten…

 

Um was es geht – und wie Du mitmachen kannst!


Es ist ganz einfach, aber hat eine große Auswirkung:

In dem folgenden Video (ca. 2:35 Min.) geht es kurz und knapp um das Wirken des Heiligen Geistes. Es geht darum, dass es für uns Christen wichtig ist, in den Geistesgaben zu dienen, damit das Reich Gottes in Wort UND Kraft in dieser Welt ausgebreitet wird.

Allerdings braucht es dazu auch Lehre und praktische Übungen. Deshalb gibt es im Video den Hinweis, dass Du auf unserer Internetseite  die Artikel-Übersicht „Das Wirken des Heiligen Geistes“ findest. Du wirst dort zu vielen Fragen biblische Antworten finden! Wir erklären die Themen anhand der Bibel – einfach erklärt und praktisch umzusetzen.

Am Ende des Videos geben wir die Aufforderung, das Video doch weiterzuverbreiten…

So funktioniert es:

  • Schau Dir das Video an.
  • Empfehle dieses Video an mindestens 3 Christen, die Du kennst, weiter!
    Du kannst diese Aktion in einem Internet-Netzwerk (z.B. Facebook), in einem Forum, auf Deinem Blog etc. teilen. Oder Du gibst das Video per E-Mail weiter.

    Tipps zum Weitergeben:
    Du kannst Gott auch fragen, ob Er Dir den Namen einer bestimmten Person gibt, der Du das Video weitergeben kannst.

    Gib das Video nicht an Personen weiter, die nur darüber diskutieren wollen, aber selbst kein Interesse am Wirken des Heiligen Geistes haben. Daher: Bitte Gott um Weisheit beim Weitergeben. Lass Dich nicht auf eine „fruchtlose“ Diskussion ein. Auf der empfohlenen Übersichtsseite „Wirken des Heiligen Geistes“ wird alles ausführlicher erklärt. – Darauf kannst Du die Leute gerne hinweisen.

Zum Video:

(Direktlink zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=bZc1He4B_8g )

Wenn Du einen Blog-Artikel schreibst, dann kannst Du auch den Link zur Aktion und eines dieser beiden Bilder verwenden:

(Klicke auf ein Bild, um es größer anzuzeigen)

Spread the Fire Pentecost Sunday WhitsunSpread the Fire Aktion Pfingsten

 

 

 

 

 

 

 


„Und Du weißt nicht, was daraus noch wächst..!“

Am 30.04. gab mir JESUS eine Ermutigung, diese Aktion auch wirklich zu starten. Es kam mir einfach „so wenig“ vor und deshalb fragte ich Ihn, ob es wirklich etwas bezwecken wird.
Sofort hatte ich dieses Bild: Ich sah mich auf einem Ackerfeld stehen. Da gab Jesus mir ein kleines Saatkorn in die Hand und befahl mir, es auszusäen. Dabei sagte Er mir deutlich: „Und Du weißt nicht, was daraus noch wächst..!“
Da fiel mir Sein Gleichnis mit dem Senfkorn ein, das das kleinste Samenkorn ist, aber wenn es gesät wird, dann wächst es zu einem der größten Bäume:

„Ein anderes Gleichnis legte er ihnen vor und sprach: Das Reich der Himmel gleicht einem Senfkorn, das ein Mensch nahm und auf seinen Acker säte. Dieses ist zwar unter allen Samen das kleinste; wenn es aber wächst, so wird es größer als die Gartengewächse und wird ein Baum, so daß die Vögel des Himmels kommen und in seinen Zweigen nisten.“
(Matthäus 13, 31-32)

Er hat mich auch mit anderen Worten ermutigt und bestärkt. Doch dieses Bild möchte ich hier öffentlich machen, weil ich glaube, dass es Dich sicher auch ermutigt!

 

Hast Du Fragen, Zeugnisse etc. zu dieser Aktion?

Dann schreibe gerne einen Kommentar unter diesem Artikel!

(siehe auch „Hinweise zur Kommentarfunktion“)

Nur bitte keine Diskussion, dazu ist dieser Artikel nicht gedacht.

Wir werden vielleicht Vieles gar nicht mitbekommen. So ist es gut, daran festzuhalten, dass Gott auch oft im Verborgenen wirkt (und wir gar nicht alles mitbekommen müssen). So wie ein Baum auch selbst wieder Samen tragen und der Wind diese weiterwehen wird…

Ich bin von Gott dazu verpflichtet, das hier zu säen… aber nicht, alles (Ergebnisse) sehen zu müssen. :-)))


Weitere Anregungen zu Pfingsten:

Eine Übersicht mit vielen Beiträgen zum Thema unter:
Kreative Anregungen für Pfingsten




— ENGLISH —

Spread the Fire Pentecost Sunday Whitsun

 

JESUS said:

„I have come to bring fire on the earth, and how I wish it were already kindled!“
(Lukas 12, 49)

Exactly this happened at Pentecost where the first Christians were equipped with the power of the Holy Spirit (see Acts 2). – And even today every Christian can experience this!

About the challenge:

Several weeks ago I got very clearl the impression from God to begin this challenge at Pentecost [or „Whitsun(day)“, „Pentecost Sunday“] 2014. The purpose of this challenge is to encourage Christians to be filled with the Holy Spirit and to reach out for Him and His work.
We Christians have to burn with JESUS‘ Spirit to also kindle others with Him!
Every Christian who has a hunger for God and who has a desire that this world will burn for Him, can be a part of this challenge.

This challenge should run – if possible – until JESUS‘ second coming!
In other words: This challenge does not only run on Pentecost 2014, but should spread out on and on…

About the challenge – and how you can be a part of it!

It is quite easy, but has a big effect:

The following video (ca. 2:35 min.) contains a brief explanation about the work of the Holy Spirit. It is about the fact that it is important for us Christians to serve in the gifts of the Holy Spirit, so that the kingdom of God will manifest in word AND power in this world.

But it also needs right teaching and practical exercises. Therefore, you will find a link to the topic „The work of the Holy Spirit“ in the video. There you will find biblical answers for many questions! We teach on subjects based on the Bible – in an easy and practical way.

At the end of the video we give the challenge to spread the video…

How it works:

  • Watch the video.
  • Recommend this video to at least 3 Christians you know!
    You can share this challenge in an Internet network (e.g. Facebook), in a forum, on your Blog etc. Or you can send the video to somebody via e-mail.

Tips for sharing:
You can also ask God if He gives you the name of a certain person to whom you should send the video.
Don’t share the video with people who only want to discuss about it, but who have no interest in the work of the Holy Spirit. Therefore: Ask God for wisdom. Do not get involved in a „fruitless“ discussion. On the recommended page „The work of the Holy Spirit“ everything is explained in greater detail. – You can point the people to that page.

To the video:

(Direct link to the video: https://www.youtube.com/watch?v=luCqFKKsg2o )

If you write a Blog article, you can also use the link to the challenge and one of these both pictures:

(Click on a picture to enlarge)

Spread the Fire Pentecost Sunday Whitsun Spread the Fire Aktion Pfingsten

And you don’t know what will grow from it..!“

JESUS gave me an encouragement (on 30th April) that I really should start this challenge. It seemed „so little“ to me and therefore I asked Him if it really will change something.
Immediately I had this picture: I saw myself standing on a field. Then Jesus put a small seed into my hand and commanded me to sow it. He clearly said to me: „And you don’t know what will grow from it..!“
Then His parable of the mustard seed, which is the smallest seed, but when it is sowed it grows to one of the biggest trees, came to my mind:

„He told them another parable: “The kingdom of heaven is like a mustard seed, which a man took and planted in his field. Though it is the smallest of all seeds, yet when it grows, it is the largest of garden plants and becomes a tree, so that the birds come and perch in its branches.”“
(Matthew 13, 31-32)

He also encouraged me with other words. However, I made this impression public because I think that it will encourage you as well!


Do you have questions, testimonies etc. about this challenge?

Then feel free to write a comment beneath this article!

(see also „Hints to the comment function“)

But please no discussion, this article is not intended for that.

Maybe we will not see all the resulting fruit. Therefore it is good to stick to the fact that God also often works in secrecy (and we must not be aware of all results). As well as a tree carries seeds and the wind blows the seeds away…

I am obliged by God to sow this… but not to see all (results). :-)))

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Kreative Anregungen für Pfingsten

Lieber Leser,

hier stelle ich Dir mal eine Übersicht mit Artikeln und Beiträgen zu/für Pfingsten zusammen.

Eine Sammlung mit verschiedenen Ideen und Anregungen:

 

Wirken Heiliger Geist Geistesgaben


Warum wir auf dieser Internerseite auch solche Artikel über Feiertage veröffentlichen, erfährst Du hier: “Feiertags-Artikel”


Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: ,

Grußkarten (E-Cards) zu Pfingsten

Hier mal zwei Grußkarten, die ich für Pfingsten (und natürlich auch für darüber hinaus) entworfen habe.

Du kannst die Bilder abspeichern oder direkt auf Facebook oder als E-Card (siehe Links unten) teilen.



Grußkarte / E-Card „Frohe Pfingsten!“

(Klicke auf das Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen)

Frohe Pfingsten! Grußkarte E-Card

Diese E-Card teilen:

  • Entweder auf das Bild klicken und dann mit rechtem Mausklick „Grafik speichern unter…“ speichern…
  • Oder per E-Card verschicken: Hier klicken
    –> Es öffnet sich dann eine Seite von „Grußkarten4you“, auf der Du das Bild hochladen kannst.
    Danach kannst Du zusätzliche Effekte, darunter z.B. fliegende Grafiken (Herzen, Blätter etc.), sogar Musik wählen, einen Text dazu schreiben und an die jeweilige E-Mail-Adresse(n) senden.

Text:

*** Frohe Pfingsten! ***

JESUS sagte:
„Ich bin gekommen, ein Feuer auf die Erde zu bringen, und wie wünschte ich, es wäre schon entzündet!“ (Lukas 12, 49)

Genau das geschah zu Pfingsten, als die ersten Christen mit der Kraft des Heiligen Geistes erfüllt wurden (vgl. Apg 2). Es erschienen ihnen Feuerzungen und sie begannen in anderen Sprachen zu reden, wie der Heilige Geist es ihnen auszusprechen gab.

JESUS hatte ihnen vorher gesagt, dass sie warten sollten, bis sie mit „Kraft aus der Höhe“ ausgestattet sind. Erst dann sollten sie das Evangelium verkünden (vgl. Lukas 24, 49).

Auch die Zeichen der Erfüllung mit dem Heiligen Geist hatte Er ihnen angekündigt:

„Diese Zeichen aber werden die begleiten, die gläubig geworden sind: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben, sie werden in neuen Sprachen reden,
Schlangen werden sie aufheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nichts schaden; Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden.“ (Markus 16, 17-18)

*** Deshalb kann jeder Christ Pfingsten ganz persönlich erleben! ***

Geh auf: https://prophetenschule.org/geistestaufe-sprachengebet/

Liebe Grüße!



Grußkarte / E-Card „Gesucht!“

(Klicke auf das Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen) 

Gesucht! Feuerzungen, Frohe Pfingsten

Diese E-Card teilen:

  • Entweder auf das Bild klicken und dann mit rechtem Mausklick „Grafik speichern unter…“ speichern…
  • Oder per E-Card verschicken: Hier klicken
    –> Es öffnet sich dann eine Seite von „Grußkarten4you“, auf der Du das Bild hochladen kannst.
    Danach kannst Du zusätzliche Effekte, darunter z.B. fliegende Grafiken (Herzen, Blätter etc.), sogar Musik wählen, einen Text dazu schreiben und an die jeweilige E-Mail-Adresse(n) senden.

 Text:

Gesucht!

Name:
Feuerzungen

Merkmale:
* Neue Liebe zu Jesus
* Mut das Evangelium zu verkündigen
Übernatürliche Fähigkeiten (vgl. Mk 16, 17-18)

Der Finder
darf sie gerne behalten!

Geh auf: https://prophetenschule.org/geistestaufe-sprachengebet

Liebe Grüße!


Und hier zwei Bilder von unserer Aktion „Spread the Fire!“ 

Mehr dazu unter diesem Link (auf Deutsch und Englisch):

“Spread the Fire!” (Aktion, Beginn: Pfingsten 2014 – unbegrenzt/ Challenge, Begin: Pentecost 2014 – unlimited)

(Klicke auf das Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen) 

Spread the Fire Pentecost Sunday Whitsun

(Klicke auf das Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen) 

Spread the Fire Aktion Pfingsten

Hier ein weiteres…

…mit anderem Link im Bild: Gebet für die Taufe im Heiligen Geist

(Klicke auf das Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen) 

Spread the Fire!


Weitere Bilder:

Mehr Bilder zu Pfingsten, Heiliger Geist etc. findest Du hier:
Kostenlose Bilder zum Weiterverbreiten


Weitere Anregungen zu Pfingsten:

Eine Übersicht mit vielen Beiträgen zum Thema unter:
Kreative Anregungen für Pfingsten


Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , , , , , , | Ein Kommentar

Der Unterschied zwischen Bekehrung und Geistestaufe

05:05 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Was ist der Unterschied zwischen Bekehrung und Geistestaufe?

(Eine bildliche Erklärung)

Von manchen Christen habe ich die Aussage gehört: „Ich habe doch seit der Bekehrung den Heiligen Geist! Wozu brauche ich eine ‚zweite Erfahrung‘?“

Das macht deutlich, dass die Geistestaufe oft mit dem Empfang des Heiligen Geistes (was zur Bekehrung geschieht), verwechselt wird! Bekehrung und Geistestaufe können zwar Hand in Hand gehen, aber müssen nicht. Jemand kann JESUS sein Leben übergeben haben, aber die Geistesgaben können nicht aktiv sein…

Nun erkläre ich kurz, was denn der Unterschied zwischen Bekehrung und der Geistestaufe ist:

Der Unterschied

Wenn Du Jesus Dein Leben übergeben hast, ist seit diesem Moment der Heilige Geist in Dir.Und was ist nun die Geistestaufe? Die Geistestaufe ist das, was die Jünger Jesu an Pfingsten erlebt haben: Die Ausrüstung mit der KRAFT des Heiligen Geistes! Durch diese Kraft wurden sie nicht nur befähigt, in anderen Sprachen zu reden, sondern auch Menschen die Hände aufzulegen, damit diese gesund werden. Außerdem Menschen von dämonischer Bindung zu befreien, Wunder zu tun usw.

Zusammenfassung
Kurz gesagt:

Bekehrung –> Der Heilige Geist kommt in Dich und bleibt in Dir, Du bist nun ein Kind Gottes! (Empfang des Heiligen Geistes)

Geistestaufe –> Du bittest Jesus, Dich mit dem Heiligen Geist zu taufen, Du bekommst die KRAFT des Heiligen Geistes zum Dienst an den Mitmenschen und die Geistesgaben (siehe 1. Korinther 12-14).  (Erfüllung mit der Kraft des Heiligen Geistes)

Wozu das alles?
Und ist das denn biblisch?

Um das Reich Gottes auszubreiten! Damit keiner verloren geht, sondern durch die verkündigung des Wortes UND der Kraft zu JESUS findet.

Und dass die Geistestaufe biblisch ist, siehst Du an vielen Stellen des Neuen Testaments.

JESUS selbst sagt:

Diese Zeichen aber werden die begleiten, die gläubig geworden sind:
In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben,
sie werden in neuen Sprachen reden,
Schlangen werden sie aufheben,
und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nichts schaden;
Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden.“
(Markus 16, 17-18) 

Die Geistestaufe ist außerdem ein „Übersprudeln“ mit dem Heiligen Geist, wodurch Du in Deiner persönlichen Gebetssprache zu Gott sprechen kannst. Das ist das Sprachengebet.

Wenn Du kritisch oder skeptisch eingestellt bist gegenüber dem Wirken des Heiligen Geistes: 

Eine Hausaufgabe für Dich: Lies bitte selbst mit einem (für Gott) offenen Herzen in der Bibel, was diese über das Wirken des Heiligen Geistes sagt (Joel 3, 1-2; Apg 2; 1 Kor 12-14; Lk 11, 10-13.). Die Liebe ist das Größte – was die Geistesgaben aber nicht ausklammert.

Eine bildliche Erklärung hierzu:

Der Heilige Geist kommt in Dich, wenn Du JESUS Dein Leben übergeben hast. Seit der Bekehrung ist also der Heilige Geist in Dir!
Dazu jetzt noch ein Video, in dem ich Dir anhand eines einfachen Bildes die Geistestaufe erkläre… Denn die Geistestaufe ist das völlige Überfließen – nicht nur innen, sondern auch außen… Das lebendige Wasser möchte aus Dir herausfließen..!

Und auch nach der Geistestaufe kannst und sollst Du Dich natürlich immer wieder vom Heiligen Geist erfüllen lassen.
Mehr dazu auch im Artikel: Wie Du Dich immer wieder vom Heiligen Geist erfüllen lassen kannst

Passend dazu ein kleiner Comic:
(Die Zeichnung ist nicht von uns, sondern von GoNowChurch.org):

Dieser kleine Comic beschreibt das auch gut:

living-water_gonowchurch-org

Freie Übersetzung und Erklärung zum Bild:

Beide Strichmännchen sind Christen.
Strichmännchen 1 hat Zweifel, ob der Heilige Geist wirklich schon in ihm ist.
Das Wasser steht für den Heiligen Geist. Er ist IN den Gläubigen. Und wenn wir die Geistestaufe von Gott erhalten, dann fließen wir sozusagen mit dem Heiligen Geist über…

Strichmännchen 1: „Ich kann es nicht glauben, dass Er schon die ganze Zeit in mir ist…“
Strichmännchen 2: „Glaube es… Hey, guck mal…“
(…und betet in Zungen – Sprachengebet)
„Danke Papa, für alles was Du getan hast, es ist vollbracht… haa haa….
Guck, es geht nicht darum, dass ‚der Himmel herunterkommt‘, sondern Christus aus Dir herauskomt!“
Strichmännchen 1: „Danke Vater, dass Du in mir Wohnung genommen hast. Ich bin ganz in Dir und Du lebst in mir!“
Strichmännchen 1 zu Strichmännchen 2: „Was jetzt?“
Strichmännchen 2: „Wir gehn die Welt lieben, Bob, wir gehn die Welt lieben.“

Jesus sagte: „Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.“ (Johannes 7,38 SLT)

Und in Vers 39 heißt es: „Das sagte er aber von dem Geist, den die empfangen sollten, die an ihn glaubten; denn der Geist war noch nicht da; denn Jesus war noch nicht verherrlicht.“

…..

 Möchtest Du mit dem Heiligen Geist ganz überfließen? Hast Du das Sprachengebet schon empfangen?

Folge diesem Link, um mehr zu erfahren: Klick hier

 …..


Weitere Artikel zum Thema:

 
Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Was ist der Unterschied zwischen Bekehrung und Geistestaufe? (Eine bildliche Erklärung)

05:05 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Was ist der Unterschied zwischen Bekehrung und Geistestaufe?

(Eine bildliche Erklärung)

Von manchen Christen habe ich die Aussage gehört: „Ich habe doch seit der Bekehrung den Heiligen Geist! Wozu brauche ich eine ‚zweite Erfahrung‘?“

Das macht deutlich, dass die Geistestaufe oft mit dem Empfang des Heiligen Geistes (was zur Bekehrung geschieht), verwechselt wird! Bekehrung und Geistestaufe können zwar Hand in Hand gehen, aber müssen nicht. Jemand kann JESUS sein Leben übergeben haben, aber die Geistesgaben können nicht aktiv sein…

Nun erkläre ich kurz, was denn der Unterschied zwischen Bekehrung und der Geistestaufe ist:

Der Unterschied

Wenn Du Jesus Dein Leben übergeben hast, ist seit diesem Moment der Heilige Geist in Dir.Und was ist nun die Geistestaufe? Die Geistestaufe ist das, was die Jünger Jesu an Pfingsten erlebt haben: Die Ausrüstung mit der KRAFT des Heiligen Geistes! Durch diese Kraft wurden sie nicht nur befähigt, in anderen Sprachen zu reden, sondern auch Menschen die Hände aufzulegen, damit diese gesund werden. Außerdem Menschen von dämonischer Bindung zu befreien, Wunder zu tun usw.

Kurz gesagt:

Bekehrung –> Der Heilige Geist kommt in Dich und bleibt in Dir, Du bist nun ein Kind Gottes! (Empfang des Heiligen Geistes)

Geistestaufe –> Du bittest Jesus, Dich mit dem Heiligen Geist zu taufen, Du bekommst die KRAFT des Heiligen Geistes zum Dienst an den Mitmenschen und die Geistesgaben (siehe 1. Korinther 12-14).  (Erfüllung mit der Kraft des Heiligen Geistes)

Wozu das alles? Und ist das biblisch?

Um das Reich Gottes auszubreiten! Damit keiner verloren geht, sondern durch die verkündigung des Wortes UND der Kraft zu JESUS findet.

Und dass die Geistestaufe biblisch ist, siehst Du an vielen Stellen des Neuen Testaments.

JESUS selbst sagt:

Diese Zeichen aber werden die begleiten, die gläubig geworden sind:
In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben,
sie werden in neuen Sprachen reden,
Schlangen werden sie aufheben,
und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nichts schaden;
Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden.“
(Markus 16, 17-18) 


Die Geistestaufe ist außerdem ein „Übersprudeln“ mit dem Heiligen Geist, wodurch Du in Deiner persönlichen Gebetssprache zu Gott sprechen kannst. Das ist das Sprachengebet.

Wenn Du kritisch oder skeptisch eingestellt bist gegenüber dem Wirken des Heiligen Geistes: 

Eine Hausaufgabe für Dich:
Lies bitte selbst mit einem (für Gott) offenen Herzen in der Bibel, was diese über das Wirken des Heiligen Geistes sagt (Joel 3, 1-2; Apg 2; 1 Kor 12-14; Lk 11, 10-13.).

Die Liebe ist das Größte – was die Geistesgaben aber nicht ausklammert.

Eine bildliche Erklärung hierzu

Der Heilige Geist kommt in Dich, wenn Du JESUS Dein Leben übergeben hast. Seit der Bekehrung ist also der Heilige Geist in Dir!

Jetzt noch ein Video, in dem ich Dir anhand eines einfachen Bildes die Geistestaufe erkläre… Denn die Geistestaufe ist das völlige Überfließen – nicht nur innen, sondern auch außen… Das lebendige Wasser möchte aus Dir herausfließen..!

Und auch nach der Geistestaufe kannst und sollst Du Dich natürlich immer wieder vom Heiligen Geist erfüllen lassen.
Mehr dazu auch im Artikel: Wie Du Dich immer wieder vom Heiligen Geist erfüllen lassen kannst

Passend dazu ein kleiner Comic:
(Die Zeichnung ist nicht von uns, sondern von GoNowChurch.org):

Dieser kleine Comic beschreibt das auch gut:

living-water_gonowchurch-org

Freie Übersetzung und Erklärung zum Bild:

Beide Strichmännchen sind Christen.
Strichmännchen 1 hat Zweifel, ob der Heilige Geist wirklich schon in ihm ist.
Das Wasser steht für den Heiligen Geist. Er ist IN den Gläubigen. Und wenn wir die Geistestaufe von Gott erhalten, dann fließen wir sozusagen mit dem Heiligen Geist über…

Strichmännchen 1: „Ich kann es nicht glauben, dass Er schon die ganze Zeit in mir ist…“
Strichmännchen 2: „Glaube es… Hey, guck mal…“
(…und betet in Zungen – Sprachengebet)
„Danke Papa, für alles was Du getan hast, es ist vollbracht… haa haa….
Guck, es geht nicht darum, dass ‚der Himmel herunterkommt‘, sondern Christus aus Dir herauskomt!“
Strichmännchen 1: „Danke Vater, dass Du in mir Wohnung genommen hast. Ich bin ganz in Dir und Du lebst in mir!“
Strichmännchen 1 zu Strichmännchen 2: „Was jetzt?“
Strichmännchen 2: „Wir gehn die Welt lieben, Bob, wir gehn die Welt lieben.“

Jesus sagte: „Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.“ (Johannes 7,38 SLT)

Und in Vers 39 heißt es: „Das sagte er aber von dem Geist, den die empfangen sollten, die an ihn glaubten; denn der Geist war noch nicht da; denn Jesus war noch nicht verherrlicht.“

 Möchtest Du mit dem Heiligen Geist ganz überfließen? Hast Du das Sprachengebet schon empfangen?

Folge diesem Link, um mehr zu erfahren: Klick hier

 …..

Weitere Artikel zum Thema:

 
Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , , , , , , , | Ein Kommentar

Sprachengebet oder Zungenreden auch HEUTE!

Sprachengebet

Es ist ein verlorener Schatz, den es zu entdecken gibt… ein Geschenk vom Heiligen Geist.

Zungenreden, Prophetie, Geistesgaben, Speaking in Tongues, Wie man in Sprachen betet, Sprachengebet, Zungengebet, Biblisches Zungenreden, Heiliger Geist, Erfüllung, Erfüllt werden, Geisttaufe, Geistestaufe, Taufe im Heiligen Geist, Jesus, Apostelgeschichte, Zeichen, Wunder, Zeichen und Wunder

Jeder wiedergeborene und geistgetaufte Christ kann in neuen Spachen beten. Niemand MUSS – Gott zwingt Dich nicht, es zu tun, wenn Du es nicht willst.

Es ist zuerst wichtig, dass Du weißt, WER der Heilige Geist ist.

1.) Ist er eine übernatürliche Kraft, positive Energie, eine Taube, Feuer oder Wind?

Hier die Antwort: Der Heilige Geist ist eine Person – Er ist Gott! Gott zeigt sich als Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Die Symbole z.B. Wind, Feuer, Flammen, Taube,.. sind Symbole – sie wollen einem deutlich machen, WIE der Heilige Geist wirkt, Seine Manifestationen.

Das heißt also nicht, dass der Geist so aussieht wie Feuerzungen oder eine weiße Taube.

2.) Vater, Sohn und Heiliger Geist. Manche glauben, es gäbe da eine Art „Rangstellung“

– der Vater ist der Stärkste, dann kommt Jesus und der Heilige Geist ist… naja… die dritte Person der Dreieinigkeit eben. Stop! Der Heilige Geist ist genauso wichtig wie der Vater und der Sohn und Er ist genauso allmächtig!

Deshalb verdient Er auch Anbetung und Deine Liebe und Zeit.

3.) Der Heilige Geist ist sensibel und zugleich sehr kraftvoll.

Du kannst ihn verletzen, wenn Du sündigst (z.B. negative Gedanken). Und wenn Du Dich Ihm näherst, nähert Er sich Dir. Jesus wird verglichen mit einem Löwen und mit einem Lamm. Das bedeutet, dass Er einerseits sanftmütig wie ein Lamm, andererseits so voller Macht und Majestät wie ein Löwe (=König) ist.

Genauso ist es auch mit dem Heiligen Geist.

4.) Der Heilige Geist, Dein Freund.

Er will Dich lieben und trösten. Er will Dein Freund sein, wie Jesus. Du kannst mit Ihm reden (so gut!), mit Ihm noch mehr Zeit verbringen. Er will Dir beim Beten helfen – und dazu komme ich jetzt…..

So oft fehlen uns die Worte beim Beten. Mit unseren Worten können wir Gott nicht beschreiben, Seine Herrlichkeit und Größe, Seine Schönheit, seine Liebe und die Vergebung die wir dank Jesus bekommen haben, können wir nicht in Worte fassen.

Und genau da möchte der Heilige Geist uns die richtigen Worte geben. Er will sie in Dich legen und Du sprichst sie einfach aus.

„Ebenso aber nimmt auch der Geist sich unserer Schwachheit an; denn wir wissen nicht, was wir bitten sollen, wie es sich gebührt, aber der Geist selbst verwendet sich in unaussprechlichen Seufzern.“ (Röm 8, 26)

Jesus hatte angekündigt, dass die, die glauben werden (wiedergeborene Christen) in Sprachen (Zungen) beten werden:

„Die Zeichen aber, die folgen werden denen, die da glauben, sind diese: In meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden, Schlangen mit den Händen hochheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird’s ihnen nicht schaden; auf Kranke werden sie die Hände legen, so wird’s besser mit ihnen werden.“ (Markus 16,17-18)


Das Sprachengebet/Zungenreden ist ein Geschenk vom Heiligen Geist und an meheren Bibelstellen wird deutlich, dass es dabei ist, wenn Menschen von ihm erfüllt werden:

„Und als der Tag des Pfingstfestes erfüllt war, waren sie alle an einem Ort beisammen. Und plötzlich geschah aus dem Himmel ein Brausen, als führe ein gewaltiger Wind daher, und erfüllte das ganze Haus, wo sie saßen. Und es erschienen ihnen zerteilte Zungen wie von Feuer, und sie setzten sich auf jeden einzelnen von ihnen. Und sie wurden alle mit Heiligem Geist erfüllt und fingen an, in anderen Sprachen zu reden, wie der Geist ihnen gab auszusprechen.“(Apg.2,1-4)

„Während Petrus noch diese Worte redet, fiel der heilige Geist auf alle, die dem Wort zuhörten. Und die gläubig gewordenen Juden, die mit Petrus gekommen waren, entsetzten sich, weil auch auf die Heiden die Gabe des heiligen Geistes ausgegossen Wurde; denn sie hörten, dass sie in Zungen redeten und Gott hoch priesen.“ (Apg.10,44-46)

…und andere Stellen.

Jetzt will ich noch Sinn und Zweck des Ganzen erklären.

Wozu gibt es das Sprachengebet?

„Denn wer in einer Sprache redet, redet nicht zu Menschen, sondern zu Gott; denn niemand versteht es, im Geist aber redet er Geheimnisse.“ (1 Kor 14, 2)

„Wer in einer Sprache redet, erbaut sich selbst;…“ (1.Kor.14,4)

Wenn Du in Sprachen betest, hast Du den direkten Draht zu Gott. Das Gute ist, dass es niemand außer Ihm versteht, auch nicht Du selbst (außer Gott gibt Dir die Auslegung!) und der Feind, Satan, auch nicht.

Wenn Du betest, erbaust Du Dich selbst. Du bekommst neue Kraft, neue Energie, Freude und Liebe zu Jesus.

Der Heilige Geist ist es, der mit Dir so ganz eng zusammen ist und Dich aufbaut, stärkt und auch tröstet.

Du kannst dabei Offenbarungen von Gott bekommen.

„sondern wie geschrieben steht: „Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben.“ Uns aber hat Gott es geoffenbart durch den Geist, denn der Geist erforscht alles, auch die Tiefen Gottes.“ (1.Kor.2,9-10)


Bitte Gott, dass Er Dir (noch mehr) Hunger nach Seinem Geist gibt. Wenn Du in Sprachen beten willst, bitte den Heiligen Geist darum und mach Deinen Mund auf – fang an zu reden (=aussprechen).

Hier noch ein gutes Beispiel in Jakobus Kapitel 3, was mir auch geholfen hat:

„Siehe, auch die Schiffe, obwohl sie so groß sind und von starken Winden getrieben werden, werden sie doch gelenkt mit einem kleinen Ruder, wohin der will, der es führt. So ist auch die Zunge ein kleines Glied und richtet große Dinge an. Siehe, ein kleines Feuer, welch einen Wald zündet’s an! Auch die Zunge ist ein Feuer, eine Welt voll Ungerechtigkeit. So ist die Zunge unter unsern Gliedern: sie befleckt den ganzen Leib und zündet die ganze Welt an und ist selbst von der Hölle entzündet. Denn jede Art von Tieren und Vögeln und Schlangen und Seetieren wird gezähmt und ist gezähmt vom Menschen, aber die Zunge kann kein Mensch zähmen, das unruhige Übel, voll tödlichen Giftes. Mit ihr loben wir den Herrn und Vater, und mit ihr fluchen wir den Menschen, die nach dem Bilde Gottes gemacht sind.“ (Jak.3,4-9)

Schiff = du selbst

Ruder/Steuer = deine Zunge

der es führt/der Steuermann = der Heilige Geist

Oft „lenken“ wir unsere Zunge selbst, sagen Dinge, die wir nicht sagen sollten und später bereuen. Mit dem was wir sagen, sündigen wir oft und verletzen andere. Wenn Du aber den Heiligen Geist Deine Zunge „lenken“ lässt, sündigst Du nicht!

Du lobst dann Gott mit Wörtern, die für Dich zu hoch sind.

„Darum tue ich euch kund, dass niemand Jesus verflucht, der durch den Geist Gottes redet; und niemand kann Jesus den Herrn nennen außer durch den Heiligen Geist“ (1.Kor.12,3)

Tipp:

Bitte doch gleich jetzt den Heiligen Geist, dich zu erfüllen:
Klick hier

 

~~~~~~~

BE BLESSED AND BE A BLESSING TO OTHERS

SEI GESEGNET UND SEI EIN SEGEN FÜR ANDERE!

~~~~~~~

Liebe Grüße,

Julia

●▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬●
Wenn Du durch diesen Artikel gesegnet wurdest,
empfehle ihn doch bitte weiter!
●▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬●
Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

4. Fazit: Wie ist das nun mit der Geistestaufe? (Zusammenfassung)


Dieser Artikel ist Teil der Themenreihe “Die Taufe im Heiligen Geist”. –> Klicke dort zur Übersicht aller Artikel.

—————————— 

Wie ist das nun mit der Geistestaufe?

 

Es ist wie eine Ehe!

Die Eheschließung: (Bekehrung =
Geisttaufe und Wassertaufe)

Gott hat schon von Anbeginn aller Zeiten JA zu mir gesagt, jetzt sage ich JA zu Gott. Bei meiner Bekehrung verbindet sich der Heilige Geist mit meinem Geist, ich werde eine neue Person durch Gott, nämlich ein Kind Gottes (mein neuer ‚Nachname‘: Christ).

 

Die (Anver)Trauung:
(Geisterfüllung auch an Leib, Seele)

Ich vertraue mich Gott an; Er vertraut sich mir an – wie in einem vollzogenen Eheversprechen. Ich erkläre: „Alles, was mein ist und ich selbst gehören von nun an Dir!“ Ich gebe mich Ihm ganz hin und Er gibt sich mir durch die Erfüllung mit dem Heiligen Geist ganz hin.

 

Der Ehevollzug: (persönliches Sprachengebet)

Das persönliche Sprachengebet ist der intimste Kontakt, den man mit Gott haben kann. Mein Geist spricht direkt zum Vater und/oder zum Sohn, so wie es Ihm gefällt und wie es für Ihn und mich richtig ist. Mein Geist hat in dem Moment intimste Gemeinschaft mit jeder Person der Gottheit.

So ist das nach meinem Erkenntnisstand mit der Geistestaufe. Ich habe sie als durchweg positiv, lebensverändernd und sinngebend erlebt – deshalb empfehle ich sie auch jedem Christen weiter.

Völlig unverständlich ist mir, dass Christen, wenn sie sich mit diesem Thema auseinandersetzen, mit ihrem Verstand zu bewerten suchen, ob es richtig oder falsch ist, sich danach auszustrecken. Ich denke, in diesem Fall – bei allem biblisch/theologischem Für und Wider – liegt es doch auf der Hand, dass man am besten selbst ausprobiert, was dran ist am Heiligen Geist. Wenn ich auch nur im entferntesten denke, dass Gott hier womöglich etwas Gutes für mich bereit haben könnte, das mir hilft mein Leben mit und in IHM besser zu führen, und ich kann es bedenkenlos und ohne großen Aufwand ausprobieren, um zu sehen, was da wirklich dran ist, dann schlage zumindest ich immer voll zu.

Diskutieren über Sinn und Unsinn der Geistestaufe als zusätzliche Gabe Gottes nach der Versiegelung durch die Bekehrung mit dem Heiligen Geist und die Inanspruchnahme der Wassertaufe bringt nicht weiter Es beweist auch nicht, ob da wirklich etwas dran ist – ausprobieren in diesem Fall aber schon. Und danach hat sich mit Sicherheit jede Diskussion erledigt. Ich kann Gott nicht mit dem Verstand ermessen, das muss ich schon geistlich geschehen lassen, indem ich mich IHM z.B. ausliefere, glaube…

Epheser 5, 17-19:

Seid daher nicht unverständig, sondern versteht, was der Wille des Herrn ist!18
Berauscht euch nicht mit Wein; in ihm liegt Liederlichkeit; sondern seid voll
Geistes, 19 und sprecht zueinander in Psalmen und Hymnen und geistlichen
Liedern, und dem Herrn lobsingt und jubiliert in euren Herzen!

Dies erkenne ich als den Willen Gottes für mein Leben! Und ich will, genauso wie Gott für mich, dass ich überfließend erfüllt bin vom Geist Gottes. Sein Wille ist mir Befehl; darum strecke ich mich mit meiner ganzen Kraft nach der ständigen Erfüllung mit dem Heiligen Geist aus.

Nach diesem Ereignis konnte Gott viel mehr und viel intensiver an mir wirken; ich wurde an meiner Seele wieder gesund, mein Leben bekam einen Sinn, es begann mir wieder Spaß zu machen zu leben. Eine bis dahin nie gekannte Lebensintensität machte mich zu einem glücklichen Menschen. Aus alten Depressionen und Frustrationen entriss mich Gott, hinein in ein herausforderndes Abenteuer.

Und so wurde aus dem ehemals kleinen, dürren Rinnsal, das sich mühsam seinen Weg durch das Leben suchte, durch die Erfüllung mit dem Heiligen Geist ein reißender Strom, der sich kraftvoll und zielorientiert seinen Weg durch das Leben bahnt!

Klick:
–>Jetzt zum Gebet<–

—————————————————-

Info zur Themenreihe „Die Taufe im Heiligen Geist“:
Die Themenreihe wurde ursprünglich von einem anderen Christen geschrieben, wir haben sie mit Texten und weiterführenden Artikeln erweitert.

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.