Austauschseite für Leser: Prophetische Eindrücke für Deutschland

Austausch-Seite für Leser Prophetische Eindrücke, Prophetien, Botschaften für Deutschland

Hallo liebe Leser,

hin und wieder haben mir Manche ihre Eindrücke und Botschaften, die sie bezüglich Deutschland bekommen haben, zugeschickt.

Seit ich vor einigen Tagen die prophetische Botschaft für Deutschland und die Deutschen veröffentlicht hatte, schickten manche Leser wieder ihre Eindrücke zu. Vieles davon ist so ermutigend und ergänzend – wie einzelne Puzzle-Teile, die sich zu einem Puzzle zusammenfügen lassen…

Ich dachte dabei an den Bibelvers: „Denn wir erkennen stückweise und wir weissagen stückweise;“
(1. Korinther 13, 9)

Dabei kam mir die Idee, diese Seite einzurichten, wo wir die Eindrücke zusammentragen und für unser Land beten können. – Prophetische Fürbitte für Deutschland!

Bitte beachtet, auf dieser Austauschseite wirklich NUR Eindrücke für Deutschland zu schreiben!


 

Hinweise

So funktioniert es – Bitte zuerst lesen:

  • Verwende die Kommentarfunktion, um Eindrücke öffentlich mitzuteilen.
    Weitere Infos zur Kommentarfunktion: Bitte hier lesen!
  • Wenn Du selbst keine Eindrücke für Deutschland bekommen hast, aber über neue Eintrage informiert werden willst, dann kannst Du diese Austausch-Seite abonnieren.
    Das funktioniert so:
    Schreibe unten im Kommentar „Abonnieren“, trage Dich mit Deiner E-Mail-Adresse ein und ganz wichtig: Mache ein Häkchen rein bei der Option „“Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail senden“! Dann klicke auf „Kommentar absenden“. Jetzt wirst Du immer über neue Einträge per E-Mail informiert. (Das kannst Du jederzeit bequem abbestellen).
  • Diese Seite soll zum Mitteilen von Eindrücken für Deutschland dienen. Aber damit sie nicht zu unübersichtlich wird, ist diese Seite ist nicht für eine Diskussion geeignet.
    Deshalb eine große Bitte:
    Wenn Du möchtest, dann gib in Deinem Kommentar (zusätzlich im Textfeld!) auch Deine E-Mail-Adresse oder eine andere Kontaktmöglichkeit öffentlich an.
    So können Dich andere Leser bei Rückfragen direkt kontaktieren.
  • Diese Sammlung mit Endrücken soll dazu dienen, gemeinsam für unser Land prophetisch zu beten und Gottes Pläne hervorzusprechen! Es hilft, wenn Du die prophetischen Worte laut aussprichst.
  • Frage auch Gott, welchen Teil Du persönlich tun kannst – wozu Er Dich berufen hat etc.!
    Denn eine „Erweckung“ fängt bei jedem Einzelnen an – warte nicht darauf, bis es andere tun!
  • Natürlich sollen alle Eindrücke geprüft werden. Dazu habe ich ein paar Artikel geschrieben (siehe unten).
    Für alle Eindrücke gilt: „Die Weissagung verachtet nicht! Prüft alles, das Gute behaltet! ( vgl. 1. Thess 5, 20-21). Die Bibel ist die einzige Grundlage. Prophetie muss anhand der Bibel und dem Wesen Gottes geprüft werden. Mehr dazu siehe folgende Artikel: Sind Prophetien unfehlbar? , Was “Prüfen bedeutet und Umgang mit Eindrücken.
  • Klicke unten auf „Ältere Kommentare“, dann werden weitere Einträge angezeigt!

—————————

 

Bitte beachtet auch diese hilfreichen Artikel:


Weitere Austauschseiten:

Unter diesem Link findest Du alle Austauschseiten, die wir zum Teilen für prophetische Eindrücke eingerichtet haben:

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , | 77 Kommentare

Beitragsnavigation

77 Gedanken zu „Austauschseite für Leser: Prophetische Eindrücke für Deutschland

  1. Brigitte Mahn

    „Deutschland, meine Hand bewege ich, fangt an Eure Geburtswehen auszurufen, es ist eine harte Geburt, doch alles wird gesund sein, ja erblühen im Reichtum seiner Gnade!
    Mein Sohn Jesus steht bereit, spricht Gott der Herr, der Gott Israels, seine heiligen Engel, die bereits vor den Toren Eurer Städte sind, ja stehen bereit den Wind des Geistes Gottes der geblasen wird von allen vier Winden und auch für Deutschland, zu kämpfen, für die Befreiung.
    Gott selbst wird seinen Arm bewegen und die Erweckung und Buße wird kommen über die Menschenherzen. Der Geist Gottes wird blasen und hauchen in eines jeden Menschenherz, einem jedem steht bevor, Segen oder Fluch, Gottes Güte und seine Offenbarung und demütige Herzen will uns der Vater im Himmel senden. Jesus kommt mit den Feuer Flammen seiner unendlichen Liebe, es wird wie Reisigholz schnell entzünden und hoch flammen, der Heilige Geist wird festes, dauerhaftes, brennendes Holz nachwerfen, damit die Flammen nicht ausgehen, sondern so entzündet sind, dass sie wie eine starke Feuerwalze immer weiter brennen. So wird auch ein Lobpreisfeuer angezündet in unseren Herzen, was nicht mehr verglimmen wird. Denn Heilig ist der Herr Zebaoth, groß in Seiner Güte und Barmherzigkeit für Deutschland. Schreit in den Wehen, brüllt laut, denn der Herr ruft von Zion, ich schaffe mir ein heiliges Volk, ich komme, es ist gewisslich war! Meine Hand wird es wirken! Vertraut der Liebe in Jesus Christus meinem Sohn, ich komme über Eure Geschlechter und ich reinige alles, ich komme über alle Kreatur, mein Geist wird fallen auf alles Fleisch. Der Herr spricht und es wird geschehen, ihr Menschenkinder auf Erden, ich bin von altersher, werde immer sein, denn ich bin Euer Gott, ein eifernder Gott, ich habe für Euch Liebe und suche das ihr mich finden könnt, hört auf meine Worte, vertraut und glaubt. Meine ist die Zeit allen tun´ s, haltet Euch bereit, betet, kniet anbetet, sucht mich, kämpft um die Liebe, den Glauben, denn Jesus Christus, mein Sohn kam im Fleisch auf die Welt und wurde durchbohrt mit harten Nägeln, damit ihr Versöhnung und Vergebung habt, damit durch das Blut Jesus eine ewige Versöhnung und Verbindung zum Vater steht.
    Wer an mich glaubt,Jesus Christus, der wird nicht verloren werden!
    Ich liebe Euch meine Kinder, deshalb bringe ich Befreiung!
    Vertraut und wartet noch ein ganz ganz klein wenig!“

    Joel 3, 1. Jesaja 61, 1-11. 1. Kolosser 18b-22.

    Brigitte Mahn, bei Rückfragen:
    h_mahn(hier das @ einfügen!)t-online.de

  2. Regina Krieghoff

    Die vom Feind verschütteten Brunnen der Erweckung, Reformation und Mission sollen wieder aufbrechen und Gottes Gegenwart soll in Deutschland hervorbrechen als ein reißender, lebendig machender Strom. (nach 1. Mose 26, 15-25). Es soll nicht mehr so sein, dass Gott über Deutschland sprechen muss: „Denn mein Volk tut eine zwiefache Sünde: Mich, die lebendige Quelle, verlassen sie und machen sich Zisternen, die doch rissig sind und kein Wasser geben.“ (Jer. 2,13). Dafür lasst uns in den Riß treten, Buße tun und Gott um Erbarmen anrufen. Damit Gott nicht umsonst nach Menschen Ausschau halten muss, die sich für ihre Nation einsetzen: „Das Volk des Landes übt Gewalt; sie rauben drauflos und bedrücken die Armen und Elenden und tun den Fremdlingen Gewalt an gegen alles Recht. Ich suchte unter ihnen, ob jemand eine Mauer ziehen und in die Bresche vor mir treten würde für das Land, damit ich’s nicht vernichten müßte; aber ich fand keinen.“ (Hesekiel 22, 29-39). Laßt uns eintreten für Deutschland (und Europa). Deutschland – ein Land der Krieger und hingegebenen Kämpfer für ihren Herrscher – für den rechtmäßigen und wahren König Jesus! Ein Land von Reformatoren und geistlichen Vorbildern, ein Land, in dem Kinder, Alte, Kranke, Witwen und Waisen willkommen sind und das Licht des Himmels hervorbricht!

    Regina Krieghoff, bei Rückfragen:
    regina.esther(hier das @ einfügen!)gmx.de

  3. Birte Soetebier

    3.5.2013 während Gebetszeit

    Ich flog über Deutschland und sah die Landkarte unter mir. In der Mitte war eine riesige, graue, schleimige Gestalt, die aussah wie diese Michelin Männchen. Diese Gestalt hatte Macht über ganz Deutschland.
    Sie hat die Aufgabe, die Christen zu schwächen und sie von ihrer Idendität in Christus abzulenken. Sie funktioniert wie ein Störsender, der versucht die Verbindung jedes Christen mit Gott zu stören und letztlich ganz zu schädigen. Es werden ganz besonders die Bereiche angegriffen wie: Selbstwert, wunde Punkte in der Persönlichkeit (die jeder hat, was für Gott aber kein Problem ist und jeder daran „arbeitet“ mit Gott), Selbstanklage, schlecht über sich denken, zu gering über sich denken, Zweifel vor allem sich selbst gegenüber, Lügen über sich glauben. Hat auch mit Burnout zu tun.
    Wir müssen uns ganz bewußt immer wieder unsere Idendität vor Augen führen und uns mit der Wahrheit füllen, durch das lesen von Gottes Wort (nur das ist die Wahrheit). Und die Entscheidung, zu glauben, das Gottes Wort die Wahrheit ist und seine Worte für mich Gültigkeit haben.

    Birte Soetebier, bei Rückfragen:
    biso(hier das @ einfügen!)web.de

  4. Irgendwann 2008:

    Ich war zu dem Zeitpunkt noch in meinem Elternhaus und hatte noch keine wirkliche Erfahrung mit Gottes Reden.
    Aber ich stand im Bad vor dem Spiegel und fing plötzlich an, über Deutschland zu prophezeien. Es kam aus dem Nichts. Ich wusste selbst nicht, warum ich das machte und dass es „prophetisch“ war. Aber ich sprach immer wieder hervor, dass „Erweckung“ in Deutschland geschehen wird und dass Gottes Pläne hervorkommen.

  5. Eindruck vom 16.03.2011:

    Die Worte bekommen:
    „Deutschland gleicht einer Wüste, aber der ersehnte Regen wird kommen!“

    Auf meine Frage hin, wann sozusagen der Durchbruch dazu kommen wird und wann man „mehr“ davon sehen wird:
    „Innerhalb von 5 Jahren soll es geschehen.“

    Noch ein paar Anmerkungen dazu:
    Ich hatte immer wieder den Eindruck, dass in den letzten paar Jahren etwas geschehen ist. Es ist ein geistiger Umbruch, der prozesshaft vorangeht. Es ist ein Prozess, der sich aber immer mehr beschleunigt.
    Dazu hatte ich wieder das Bild mit der Wüste: Und immer wieder fielen Wassertropfen auf den Wüstenboden. Und dort wo das Wasser hinfiel (egal wie wenig es war) entstanden grüne Grashalme. Dieser Prozess hat längst angefangen und wir sehen schon viele „Oasen!“ Es werden noch mehr kommen. Und in der nächsten Zeit wird Gott immer mehr Christen berufen, dass sie ihren Teil dazu beitragen sollen.

  6. Bekommen am 31.12.2011.
    Ich gebe hier nur den Teil für Deutschland wieder:

    „Erwarte Großes…“
    Und ich sah bildlich wie es zu regnen begann. Erst langsam, dann immer mehr.

    „Es wird mehr kommen. Mehr und mehr und mehr. Ich öffne die Schleusen des Himmels. Es regnet und so wie es regnet wird mein Wort sein, da das Land befruchtet. Und Neues wächst hervor. Durch den Dünger meines Wortes. Es ist die ‚Erweckung‘ die kommt, wie ein Regen. Erst ein Tropfen, dann noch einer und mehr und mehr fällt meine Herrlichkeit auf das Land. Jeder wird es sehen. Jedes Auge wird es sehen. Und niemand wird seine Augen verdecken können. Mich ignoriert niemand. Mein Wirken ist unfassbar, unbegreiflich groß und ich werde es tun.“

    (- Durch uns! Durch Dich und mich!)

  7. Bekommen am 20.04.2013:

    Ich sah den Vater auf Seinem Thron sitzen. Und ein paar Seiner Kinder traten vor Seinen Thron und nahmen kleine Deutschlandfahnen (Flaggen mit Stab) entgegen.
    Und manche davon gingen als Pionier voran und viele andere folgten ihnen nach. Jeder mit einer Deutschlandflagge.

    Bedeutung:
    Gott entfacht in Christen hier in Deutschland die Leidenschaft für dieses Land, dass es mit dem Feuer des Heiligen Geistes neu entzündet wird. Und viele werden von Gott als Vorbilder berufen, so dass sie Durchbrüche bringen und andere hineinkommen.
    Es braucht mutige Christen, die Gottes Ruf hören und Seinem Ruf folgen.

  8. Vom 11.05.2013:

    Eindruck, dass Gott mehrere Feuerwellen des Heiligen Geistes über Deutschland kommen lässt. Immer und immer wieder, bis die Blockaden und Widerstände immer mehr fallen. Und das geschieht bereits.
    Sie sind sozusagen wie mächtige Schallwellen, die durch Prophezeien (Hervorsprechen), vollmächtiges Gebet und Anbetung geschehen. Alle schlechten Wurzeln (Widerstände gegen den Geist Gottes), die noch in Deutschland zu finden sind, sollen ausgerissen werden.

  9. Bekommen am 20.05.2013:

    Beim Beten bekam ich den Eindruck, die Worte „Herrlichkeit Gottes, komm“ hervorzusprechen. Das tat ich: „Herrlichkeit Gottes, komm… Herrlichkeit Gottes, Herrlichkeit Gottes…“.
    Tatsächlich merkte ich dadurch eine Veränderung in der Atmosphäre. (Worte haben Kraft!)

    Und dann sah ich dieses Bild:
    Die Deutschlandkarte in den Deutschlandfarben Schwarz-Rot-Gold. Und über der Deutschlandkarte stand ein Regenbogen!
    Der Regenbogen steht in dem Bild für Gottes Herlichkeit. Dazu kam mir der Bibelvers aus Habakuk 2, 14:
    „Denn die Erde wird erfüllt werden von der Erkenntnis der Herrlichkeit des Herrn, gleichwie die Wasser den Meeresgrund bedecken.“

    Und noch etwas:
    Zuerst müssen im Geistigen Veränderungen geschehen, dann passieren sie auch im Natürlichen. Anders herum geht es nicht.

  10. Hallo ihr Lieben,

    ich möchte hier gerne Mitteilen, was ich in meiner Gebetszeit am 22. Mai für Deutschland und seine Städte bekommen bzw. „gesehen“ habe. Einen Löwen! Das hat mich persönlich sehr ermutigt. Vielleicht hat jemand etwas Ähnliches „gesehen“, „bekommen“? Ich habe dazu hier einen Blogartikel verfasst und hoffe, dass ich ihn hier verlinken kann:

    http://blog.netzwerk-c.de/der-lowe-brullt/

    Wenn nicht schicke ich noch einmal separat den Text des Artikels
    Blessings Meike

  11. Zu dem Eindruck mit dem Löwen von Meike):

    Ich habe auch gesehen, wie Jesus als der Löwe von Juda in Deutschland einzog und Sein Reich aufgerichtet hat!
    Hatte es hier (fast am Ende der Botschaft) weitergegeben:
    https://prophetenschule.org/2013/05/13/teil-2-prophetische-botschaft-fur-deutschland-julia-berndt-april-mai-2013/

    Ausschnitt:

    Danach empfand ich, wie im Geist etwas wie ein Schalter umgelegt wurde. Und ich habe den Eindruck, dass Gott damit sagen will: „Es ist wirklich Zeit. Die Zeit ist jetzt. Ihr habt alles, was ihr braucht. Ich habe euch schon alles gegeben, was ihr braucht. Setzt das ein und fangt an.“

    Und ich sah, wie JESUS als ein mächtiger Löwe, als der Löwe von Juda in Deutschland einzog. Er zog mit großer Majestät ein. Und ich hatte den Eindruck, dass JESUS sagt: „Ich bin größer als alle Hindernisse, als alle Widerstände und Probleme. ICH BIN größer!“ – JESUS ist Sieger! Und Er ist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit (vgl. Hebräer 13, . IHM gehört die Herrschaft in Deutschland. Er ist der König der Könige und der Herr der Herren! (vgl. Offenbarung 19, 16). Amen.

  12. Brigitte Mahn

    Ich hatte einen Traum ein paar Wochen vor Pfingsten:

    In der Nacht war im Traum ein Arzt bei mir, er untersuchte meine Augen und sagte: „Wir müssen den ganzen Dreck ausspülen, den ganzen Dreck der Menschen, auch Du sollst eine bessere Sichtweite empfangen! Jesus ist schon sehr stark bei Dir, doch ich will Dir grossen Raum geben, alles sehr weit schaffen, alles was im Wege steht mit dem Feuer der Liebe Jesus verbrennen!“
    Und der Arzt spülte meine Augen im Traume, ich hatte überhaupt keine Schmerzen dabei! Als er damit fertig war, tat ich meine Augen auf und ich sah anders, Lichtvoller, weiter, grösser, für mich selbst. Der Winkel war ein viel grösserer geworden, die Sichtweite, Sichtweise hatte sich völlig geändert. Mein Herz war richtig fröhlich gewesen im Traum.

    Ich wusste, dass viele Jesus Kinder diese Augenspülung jetzt brauchen in Jesus.
    Dann sagte Jesus folgendes: „Schaue, ich zeige Dir etwas zu Deutschland.“ Ich sah im Traum einen riesigen, grossen Fluss. Der Fluss zog sich durch ganz Deutschland hindurch, durch alle Winkeln und Ecken. Er hatte eine seltsame Farbe – es war kein frisches Wasser, sondern grünes-gelbes, trübes, ja sehr starkes bitteres Wasser, voller bitterer Galle, was in Deutschland floss.
    Diese bittere Galle war viel mit Boshaftigkeit benetzt, es war der Geist Isebel. Er lauert in vielen Christen, auch jenen die sich schon Jünger Jesu nennen. Sie denken, sie gehören ganz Jesus, doch sie heucheln, sie heucheln in der Kirche unter ihren Geschwistern, die keine richtigen Brüdern und Schwestern sind. Ja viele nennen sich sogar schon Jünger Jesus, sie denken sie gehören ihm ganz und sind weiß gewaschen wie Wolle, doch sie heucheln, sie Lügen, denn ihre Laune und Lust hängt noch an den weltlichen Dingen, an ihren Götzen.
    Viele davon greifen uns, die wir so richtig Jesus gehören an!

    Weiteres zu der Botschaft des Traums:

    Wir müssen diese bösen Mächte binden und die Herrschaft Jesus ausrufen und proklamieren.
    Wir müssen zu Jesus in allen Dingen, ohne wenn und aber und ihm alle Herrschaft überlassen. Nichts, aber nichts darf uns von ihm trennen, er will ganz seine Herrschaft in uns aufrichten.
    Unser Herz muss ihm alleine gehören, es dürfen keinerlei Götzen im Wege stehen!
    Je mehr wir mit und für Jesus Christus leben, desto besser lernen wir Jesus und seine Weisheit für uns kennen, durch sein Wort am Kreuz. Tue ich dies nicht, bin ich blind, lebe ohne Licht Jesus, dass uns zur Erkenntnis Jesus bringt. Ohne Christus leben, heisst nach Petrus im Dunkeln tappen und den Weg der Ewigkeit, man verschliesst die Augen vor dem was man nicht sehen will, die Scheuklappen, die unser Blickfeld auf das einengen, was zu erkennen uns unangenehm ist. Sowohl im Hinblick auf uns selbst als auch im Hinblick auf die Welt.

    David mahnte sich auch selbst: „Vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. Der dir alle deine Sünden vergibt.“ Psalm 103, 21.
    Wer die Sündenvergebung vergisst, missachtet als Erstes Jesus und Gottes Liebe. Der nimmt zum anderen Gottes Willen nicht ernst, Mahnungen von Jesus – und vielleicht auch noch nicht vergebene Sünden, neu in sich aufleben lässt, bzw alte Lieblingssünden, die eigentlich vergeben sein sollten, weiter mit sich zu tragen oder sich von ihnen beschweren lassen.

    (siehe auch 1. Joh. 3, 19-21. 2. Petrus 1, 9.) Denn wenn dies alles reichlich bei euch ist, wird euch nicht faul oder unfruchtbar sein lassen in der Erkenntnis unseres Herrn Jesus Christus. Gerade, wir, die wir gerufen sind, mit einem Heiligen Ruf im Herrn, durch die Kraft des Heiligen Geistes und die Salbungen in uns tragen, ihm im vollen Ausmaß zu dienen, müssen allen voran gehen, in der Demut des Geistes Gottes. Hier dienlich zu sein, unsere Knie zu beugen vor dem Vater, der aller Vater ist, im Himmel und auf Erden. (vgl. Eph. 4, 6).
    Offenbg. 3, 14-22: „Ich rate euch, kauft von mir Gold, das im Feuer gereinigt wurde, dann werdet ihr reich! Und Augensalbe zum Bestreichen deiner Augen, damit du sehen kannst!“

    (Bibelstellen zum Nachlesen auch: Daniel 3, 21; 23-26. Apg. 2, 15-21. Joh. 1, 4-18- Offbg. 4, 5. Joh. 1, 5. JOh. 14, 26. Rö 8, 14. Mk. 1, 1-8. 2. Thes. 2. Eph. 4 1. Kor. 2. Rö 8. Petrus 1, 13-15. 2. Brief Kor. Kap. 2., Rö 12, 1, 2.)

    Weil der Sinn eines Menschen von Gottes Geist so umgewandelt werden kann, dass er Christi Sinn immer ähnlicher wird. Der Heilige Geist tut dies. Ein geistig gesinnter Mensch orientiert sich an Jesus und bittet Gott bei grossen Problemen noch innbrünstiger um den Heiligen Geist, Anleitung, Hilfe.

    Siehe auch Luk. 11, 1.: Jesus räumte dem Gebet einen hohen Stellenwert ein. Jünger baten ihn: „Herr, lehre uns beten, wie auch Joh. seine Jünger lehrte.“ Wir müssen uns vom Hl. Geist leiten lassen.

    Siehe auch Mk. 1, 32-36. Lk. 4, 43: Das Heilen war Jesus sehr wichtig, doch seine Hauptaufgabe war das Predigen der guten Botschaft vom Königreich Gottes.

    Siehe auch Mk. 1, 14-15. Wer Christi Sinn hat, ist daran zu erkennen, dass sie miteinander über Jesus und das Königreich, Gottes d. Vaters im Himmel, Hl. Geist sprechen!

    Jeder Mensch muss sich prüfen, das er den Heiligen Geist um noch mehr in allen Dingen Gefolgsamkeit leisten kann, ihn noch mehr zu suchen und zu erfahren, zu hören, was der Geist Gottes spricht, die Wege Gottes, Pläne für jeden einzelnen von uns bedeuten, werden!
    Jesus wollen wir mit vollem Herzen nacheifern und tun was der Vater im Hl. Geist uns bittet.
    So lasst uns alle demütig sein vor dem Herrn, zu Jesus treten und über uns selbst noch einmal in aller Reue nachdenken und Busse tun, damit wir alle Erleuchtung finden in der Herrlichkeit Jesus Christus.

    Denn er will uns allen die wir ihm dienen, seinem Königreich dienen und ein „Neues Deutschland in Jesus“, ja erfülltes, befreites Land, in Jesus bauen und darüber hinaus in unsere Nachbarländer, ganz Europa, der ganzen Welt.
    Wenn wir in der Busse durch Jesus Christus leben, haben wir weiss gewaschene Kleider bei ihm, wir sind allesamt ausgestattet, ein jeder mit seinen Gaben, mit Kraft aus der Höhe, auf dass es zunehmend immer mehr werde in uns, durch den Heiligen Geist. Denn er wird aussergewöhnliches bringen in dieser unserer Zeit, Dinge, die für uns noch unvorstellbar sein werden, kommen in das Geschehene.

    So lasst uns auch für die Boshaftigkeit und der bitteren Galle über das ganze Land Busse tun, beziehen wir uns selbst mit ein, damit wir auch alle Freiheit empfangen, durch Jesus gemacht.
    Denkt daran, niemand sollte von sich glauben er sei schon in der Vollkommene Liebe und Erfülltheit, denkt an Hiob, was er erlebte als Rechtschaffener Mann. Auch Er sagte: „Ich habe nur vom Hörensagen von Dir gehört, doch jetzt hat mein Auge Dich gesehen und ich tue Busse in Asche und Staub und bekenne mich vor Dir schuldig!“
    Jesus will, dass wir selbst, unsere Umgebung, alles Feld, alles Land das wir einnehmen mit seinem Blut bedeckt ist, damit alle Seine alleinige Herrschaft den Sieg hat. Jesus ist Sieger! Jesus ist Sieger über uns und unserem Leben und unser Land und über der Welt. Satan ist schon besiegt, durch den Kreuzestod Jesus, durch sein Fleisch und Blut, was er ans Kreuz nageln lies, durch seinen Tod und seine Auferstehung, durch die Himmelfahrt, dass er beim Vater sitzt zur Rechten, herrscht und regiert, von Ewigkeit zur Ewigkeit. Er hat alles überwunden und besiegt. Sein Blut macht uns alle frei!

    Jesaja 12, 2: „Siehe Gott ist mein Heil; ich bin sicher und fürchte mich nicht; denn Gott der Herr ist meine Stärke und mein Psalm und ist mein Heil. 3: Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Heilsbrunnen. 4: Und werdet sagen zur selbigen Zeit: Danket dem Herrn, prediget seinen Namen, macht kund unter den Vökern sein Tun, verkündiget, wie sein Name so hoch ist! 5: Lobsinget dem
    Herrn, denn er hat sich herrlich beweiset; solches sei kund in allen Landen.“

    Jesaja 11,3: „Und sein Ricthen wird sein in der Furcht des Herrn. Er wird nicht richten, nach dem seine Augen sehen, noch strafen, nach dem seine Ohren hören. 4: Sondern wird mit Gerechtigkeit richten die Armen und mit Gericht strafen die Elenden im Lande und wird mit dem Stabe seines Mundes die Erde schlagen und mit dem Odem seiner Lippen den Gottlosen töten. 5: Gerechtigkeit wird der Gurt seiner Lenden sein und der Glaube der Gurt seiner Nieren.

    Für jedermann für unser Land und uns selbst zum Heil:

    Proklamation:
    1. Tim. 6, 12: „Kämpfe den guten Kampf des Glaubens; ergreife das Ewige leben, wozu du berufen bist und bekannt hast das gute Bekenntnis vor vielen Zeugen…und wir kämpfen einen guten Kampf des Glaubens indem wir Zeugnis ablegen, indem wir bekennen an wen wir Glauben!“

    Offbg. 12, 10-11 steht geschrieben: „Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich unseres Gottes geworden und die Macht seines Christus; denn der Verkläger unserer Brüder ist verworfen, der sie verklagte Tag und Nacht vor unserem Gott. Und sie haben ihn überwunden durch des Lammes Blut und durch das Wort ihres Zeugnisses und haben ihr Leben nicht geliebt, bis hin zum Tod. Ich bezeuge was das Wort sagt und das Blut Christi tut!“

    Psalm 107, 1-2: Danket dem Herrn; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. So sollen sagen, die erlöst sind durch den Herrn, die er aus der Not erlöst hat, die er aus den Ländern zusammengebracht hat von Ost und West, von Nord und Süd.“

    Eph. 1, 4-8: „Denn in ihm hat er uns erwählt, ehe der Welt Grund gelegt war, dass wir heilig und untadelig vor ihm sein sollten; in seiner Liebe hat er uns dazu vorherbestimmt, seine Kinder zu sein durch Jesus Chr. nach dem Wohlgefallen seines Willens, zum Lob seiner herrlichen Gnade, mit der er uns begandet hat in dem Geliebten. In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade, die er uns reichlich hat widerfahren lassen in aller Weisheit und Klugheit.“

    1. Joh. 7-): „Wenn wir aber im Lichte wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander, und das Blut Jesu, seines Sohnes, macht uns rein von aller Sünde. Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit.“

    Römer 5, ): „Um wieviel mehr werden wir nun durch ihn bewahrt werden vor dem Zorn, nachdem wir jetzt durch sein Blut gerecht geworden sind!“

    Hebräer 13, 12: „Darum hat auch Jesus, damit er das Volk heiligte durch sein eigenes Blut, gelitten drassen vor dem Tor.“

    1. Kor. 6, 14-15: „Gott aber hat den Herrn Jesus Chr. auferweckt und wird auch uns auferwecken durch seine Kraft. Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempfel des Hl. Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört?“

    Es steht geschrieben, dass ihr nicht Euer eigen seid, sondern der Leib ein Tempel des Hl. Geistes ist, das ihr nicht euer eigen sein könnt. Ihr seid mit einem Preis erkauft das Blut Jesus. Auf Grund dessen was geschrieben steht bekämpfen und überwinden wir Satan und seine Gefolgschaft und erklären ihm was das Wort sagt und das Blut Jesu für uns getan hat. Durch das Heilige Blut Jesus sind wir freigekauft von jeder Sünde, durch das Blut Jesu sind wir gerechtfertigt, so als wenn wir nicht gesündigt hätten. Durch das Blut Jesu sind wir geheiligt und gereinigt und gesegnet und Gottes Eigentum, und unser Leib ist sein Eigentum, ein Tempel des Heiligen Geistes.

    Brigitte Mahn, bei Rückfragen:
    h_mahn(hier das @ einfügen!)t-online.de

  13. In diesem Artikel gibt es eine Verheißung für BERLIN:

    https://prophetenschule.org/2013/05/24/verheisung-fur-berlin-und-deutschland-23-05-2013/

    Wenn ihr Eindrücke für Berlin habt, dann tragt sie dort gerne ein.

  14. In diesem Artikel gibt es eine Verheißung für ELMSHORN:

    https://prophetenschule.org/2012/11/30/prophetisches-lied-ueber-die-stadt-elmshorn/

    Wenn ihr Eindrücke für Elmshorn habt, dann tragt sie dort gerne ein.
    (Auch wenn diese Stadt klein ist, braucht sie nötig Veränderung.)

  15. Christa Gottwald

    20.05.2013

    Ich sah in einer Vision Deutschland, auf der Erdkugel.

    Ich sah wie zwei Streitwagen von Pferden gezogen und je einem Krieger im Wagen, über Deutschland fuhren. Der eine kam vom Osten her und fuhr in den westlichen Süden.
    Der Krieger, in diesem Wagen, hatte eine feurige Fackel in der Hand und begann den Süden anzuzünden.
    Ich freute mich sehr darüber, denn ich hatte kurz vorher ganz intensiv darum gebetet, dass der Herr Deutschland mit Seinem Heiligen Geist anzünden möchte und wieder brennend machen möchte, dass Seine Kinder in Deutschland brennend im Geist würden.

    Der zweite Wagen kam von Norden und fuhr Richtung Süden, doch der Krieger hatte keine Fackel und zündete nichts an, ich hatte den Eindruck, als wenn er so schnell wie möglich aus dem Norden weg kommen wollte.
    Dann auf einmal sah ich ganz im Nord-Westen Wasser, alles war überschwemmt vom Wasser. Das Wasser breitete sich immer mehr aus, der ganze Norden war schon überschwemmt, bis zur Mitte Deutschlands. Ich sah, wie es im Süden noch brannte und hoffte so sehr, dass das Feuer stärker als das Wasser ist. Aber das Wasser war nicht stärker als das Feuer, Deutschland wurde immer mehr überschwemmt, das Feuer im Süden wurde gelöscht und auch der Süden wurde ganz überschwemmt.

    Ich sah nun, dass ganz Deutschland unter Wasser stand und ich war sehr enttäuscht und traurig, denn in meinem Gebet kurz zuvor hatte ich diese große Welle kommen sehen, wie eine Tsunamiewelle, und ich habe ihr Einhalt geboten im Namen Jesu. Ich hatte sie voller Autorität zurückgewiesen. Ich erkannte im Geist, das es nicht wirkliches Wasser war, sonder eine riesige Welle der Gottlosigkeit, Gesetzlosigkeit, Unreinheit und Ungerechtigkeit.
    Ich sah, wie sie vom Nord-Westen kam und Deutschland vom Norden her überschwemmte, ich gebot ihr Einhalt, voller Autorität und Vollmacht, und ich dachte, ich würde es schaffen.
    Ich war so sehr traurig und enttäuscht, ich hatte es nicht geschafft. Diese Welle ist über ganz Deutschland gekommen und hat Deutschland überschwemmt.

    Ich fragte den Herrn:
    „Herr warum, warum konnte das geschehen, warum hast du dies zugelassen?“

    Der Herr sagte:
    „Es waren zu wenig Wächter. Mein Volk schläft. Es vergnügt sich in ihren Gemeinden und dreht sich im Karussell ihrer eigenen vier Wände.“

    Ich war so entmutigt, wie kann unser Deutschland wieder ein wirkliches Land Jesu Christi werden, über das Er sich freuen kann, welches Ihm zur Ehre gereicht?

    Wie ich so auf das überschwemmte Deutschland sehe, sehe ich auf einmal Menschen auftauchen, wie Bojen, einen, zwei, drei, immer mehr, in ganz Deutschland tauchen diese Menschen auf. Diese Menschen haben Rettungsringe in den Händen und sie bringen diese Ringe zu denen hin, die am ertrinken sind.
    Eine jubelnden Freude steigt in mir hoch, wie ich das sehe. Im Geist wusste ich sofort, welche Menschen das waren, die die Rettungsringe hatten: Es waren die Kinder Gottes, die Nachfolger Jesu Christi.
    Ihre Gemeinden waren überflutet worden, und sie hatten nur noch ihre Leben und jetzt besannen sie sich auf das, was sie in ihre Hand bekommen hatten: Den Rettungsring für die Verlorenen.

    Da sagte der Herr zu mir:
    „Alles dient denen zum Besten, die mich lieben.
    Auch diese Flut dient dem Reich Gottes zum Besten.
    Meine Kinder sind wieder zu mir und zu ihrem Auftrag zurückgekommen.“

    Jetzt weiß ich, wir brauchen diese Tsunamiewelle der Gottlosigkeit, Gesetzlosigkeit, Ungerechtigkeit und Unreinheit nicht zu fürchten. Ich habe den Eindruck, dass sie eine Erweckung in Deutschland auslösen wird.

    Christa Gottwald, bei Rückfragen:
    christa.gottwald(hier das @ einfügen!)arcor.de

  16. 18.04.13
    Im Geist sah ich die Erde aus dem All. Aus einer Wolke kam ein heller menschlicher Fuß.
    Ein rechter Fuß, sichtbar bis zur Wade. Ich dachte, das könnte Jesus sein, dennoch fragte ich; wem gehört dieser Fuß.
    Der Fuß drehte sich nach links und ich sah die Wundmale. Der Fuß bewegte sich Richtung südliche Erdkugel.
    Wir wissen, dass gerade auf der südlichen Erdhälfte der Geist Gottes sich stark bewegt. Wenn nun der Fuß Jesus noch nicht die Erde berührt, und es dennoch zu solchen Erscheinungen seiner Kraft und Herrlichkeit kommt, was geschieht dann, wenn er seinen Fuß auf die Erde setzt.
    Wenn Jesus seinen rechten Fuß Richtung Erde bewegt, dann muss doch auch der linke bald kommen. Ich hoffe und glaube, dass dann der linke Fuß von Jesus auf die nördliche Erdkugel kommen wird.

    03.05.13
    Gebet um Spätregen.
    Ich sah eine Scheune. Aus dieser Scheune wurde von einem Engel Stroh herausgeholt.
    Das Stroh war zum Teil verfault. Tote Werke! Die Scheune als Sinnbild für Gemeinde. Gott schafft Platz in „seiner Gemeinde“ für das Korn!
    Arbeiten wir mit unserem Herrn zusammen und schaffen Platz für die Ente!

    Über Deutschland sah ich den Engel des Herrn stehen. Daneben eine Macht der Finsternis mit einem schwarzen Stab von Autorität.
    Diese Gestalt spuckte in die Hände und fasste den Stab fester an, so als wollte er sagen: „Jetzt will ich es wissen, wer die Herrschaft über Deutschland hat.“ Der Engel des Herrn stand ruhig und gelassen daneben.
    Spüren wir, was der Herr von uns erwartet?

    11.05.13
    Ich sah starke Aktivitäten im Himmel.
    z.B. Engel spannten Kampfwagen an und rüsteten sich zum Kampf. Diese Kampfwagen und die gerüsteten Engel sollen an der Konferenz in Leipzig freigesetzt werden.

    (Anm: Dreiländerkonferenz: http://www.waechterruf.de/gebetsbriefe/gebetsbriefe/gebetsbrief/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=363&cHash=ba57565008d8754a1d775a095b577239)

    Herzliche Grüße Klaus

    Klaus Kastner
    Kornhaus – Netzwerk – Leiter
    Frankenstr. 7
    89233 Neu-Ulm
    Tel 07307 6977
    http://www.kornhaus.eu

  17. Angelika

    Hallo,

    vor etwa 6 Wochen hatte ich in Gebet eine Vision, von einem Löwen.
    Der Löwe lag erst träge auf dem Boden dann konnte ich sehen wie er zuerst mit den Vorderbeinen aufstand, dann die Hinterbeine aufstellte.
    Zu diesem Zeitpunkt stand dort nur ein Löwe, zwar stehen aber doch sehr lethargisch.
    Dann ging ein Ruck durch den Körper, er schüttelte sich und fing an zu Brüllen.
    Jetzt stand dort der Löwe ! Der Löwe von Juda. Sein Brüllen erschütterte alles was zu erschüttern war.

    Es wird Zeit das wir als Braut aufstehen und anfangen nicht nur die Natur des Lammes zu haben, sondern auch den Löwen von Juda zu „Wort“ kommen lassen .

    Jesus war das Lamm nur dann wenn es um seine Person ging aber wenn es um das Reich Gottes ging war er der Löwe von Juda.
    Das Eine vom Anderen zu unterscheiden ist nur mit der Hilfe des Heiligen Geistes möglich, aber lasst uns anfangen für das Königreich Gottes zu Brüllen.

    Angelika, bei Rückfragen:
    angelikareiencke61(hier das @ einfügen!)yahoo.de

  18. Bodo Huckschlag

    Hallo Zusammen,
    wir haben eine Gruppe Leute in der Gemeinde, die sich zusammen setzt, um für die nächsten
    Gottesdienste zu beten. Wenn jemand innerhalb der Gebetszeit „Eindrücke“, ein „Bild“, oder
    ein „Wort“ bekommt, dann kann er/sie das vortragen, und man spricht gemeinsam über die evtl.
    Bedeutung des „Empfangenen“. Manchmal werden in der Runde auch Heilungen, die Gott
    schenken möchte, vorab „angekündigt“. Wichtig ist uns die Zusammenarbeit. Das EINS-sein.

    An einem Abend hatte ich den starken „Eindruck“, daß der Geist Gottes über unserer Stadt
    (und ich glaube das auch für Deutschland!) lagert. Das der Heilige Geist sozusagen, durch die
    Straßen weht, in Häuser und Wohnungen hereinweht und gleichzeitig vor ungeheuer VIELEN
    Menschen steht, und an ihre Herzenstüren / Lebentüren klopft! ER möchte die Menschen auf Jesus AUFMERKSAM machen, sie vom Kreuz ÜBERZEUGEN, sie NEU werden lassen und ihnen
    das EWIGE LEBEN in Jesus offenbaren und schenken…!! ER möchte WUNDER wirken !
    ABER: Gott möchte gebeten werden !!
    Gott sucht die BITTEN der Gläubigen, ER sucht nach Menschen, die „in den Riss treten“ vor IHM !
    Ich hatte den Eindruck, das Alles schon vorbereitet ist, das der Vater aber UNS mit EINBEZIEHEN
    möchte. Weil: Wir sind IHM wichtig !! Wir sind der LEIB CHRISTI ! Wir sind das LICHT DER WELT !
    Wir sind das SALZ DER ERDE ! Wir sind KÖNIGLICHE PRIESTER vor Gott – Sein EIGENTUM !
    Und ER möchte MIT und DURCH uns Seine Kraft fließen lassen…
    Durch unsere GEBETE, durch unsere HINGABE, durch unsere LIEBE, durch unser VERTRAUEN
    zu IHM !
    Wir sind NICHT ALLEIN – NIE ! Jesus ist mitten UNTER uns, ja IN UNS durch Seinen Heilg.Geist !
    Und SEINE KRAFT möchte durch unsere Gebete, Vertrauen, Liebe, Hingabe, Gehorsam FLIESSEN !
    Um die Menschen zu heilen, zu trösten, zu retten, zu erlösen, um ihnen ewiges Leben zu geben –
    nur und allein, weil, Jesus für sie/uns Sein unschuldiges Blut vergossen hat !!! DANKE JESUS !!!
    Ich glaube, Gott wartet auf ANTWORT – Antwort von uns Christen – damit ER „loslegen“ kann…!

    Bodo Huckschlag, bei Rückfragen:
    bodo-huckschlag(hier das @ einfügen!)t-online.de

  19. 23.05.2013

    Ich sah, dass Gott viele Engel nach Deutschland geschickt hat, um aufzuräumen! Sie räumen alles auf, was Gott und Seinen Absichten im Weg steht. Ihre „Waffen“ dazu sind unser Gebet und unsere Anbetung.
    Außerdem ist es auch eine ihrer Aufgaben, die Verheißungen für Deutschland hervorzuholen und den Menschen (neu) zuzuteilen.

  20. 24.05.2013

    An diesem Tag hatte ich die prophetische Botschaft für Deutschland veröffentlicht ( https://prophetenschule.org/2013/05/24/verheisung-fur-berlin-und-deutschland-23-05-2013/).
    Später betete ich für Deutschland und hatte eine sehr intensive Zeit mit prophetischem Fluss. Hier ein paar der Eindrücke, die währenddessen kamen:

    Ich sah, wie Gottes Herrlichkeit mächtig auf Deutschland herabgeschüttet wird.

    Während ich in Sprachen betete, sah ich, wie mit den Worten, die ich sprach, eine Schale gefüllt wurde. Die Schale wurde dadurch randvoll gefüllt, wie mit Öl. Sobald die Schale voll war, kam ein Engel und goss sie an bestimmten Orten in Deutschland aus. Es waren die Orte, wo das „Öl“ ganz besonders benötigt wird. Ich betete einfach nur im Geist und die Engel „arbeiteten“ damit.

    (Diesen Eindruck gebe ich für die weiter, die es ähnlich erfahren. Das sind eigentlich Eindrücke in der Fürbitte, die keine direkte „Botschaft“ sind, aber für den Beter selbst eine Information sind.)

    Dann sang ich in Sprachen und hatte dabei ein Bild von einem Singvogel zwischen Ruinen und Trümmern. Bedeutung: Das Neue in Deutschland wird herbeigesungen! Es ist ein Lied der Hoffnung, das erwartngsvoll das Neue ankündigt.

    Dann kam ich in den „prophetischen Fluss“, wo ich einfach aussprach, was Gott zeigte und eingab. Die Eindrücke davon:
    Ich lag auf dem Boden und es war, als könnte ich sozusagen den „Herzschlag“ von Deutschland hören. Dann bekam ich, dass ich „Leben“ hineinsprechen soll. Das tat ich, ich sprach immer wieder „Leben“ hervor.
    Und dann hatte ich die Vision einer alten Frau, die weinte und sehr niedergeschlagen aussah. Sie wirkte schwach und krank. Ich dachte dabei an eine trauernde Witwe. Wieder bekam ich dabei die Aufforderung, „Leben“ hineinzusprechen. Als ich wieder „Leben“ hevorsprach, da wurde diese Frau in der Vision bei jedem Wort „Leben!“ jünger und lebendiger. Schließlich war sie zu einer jungen Braut geworden, die sehr fröhlich aussah und jubelte.
    Und JESUS sagte dazu, dass Er Deutschland so zu sich führen möchte, wie der Bräutigam Seine Braut. Deutschland soll „JESU Braut“ sein und keine Witwe!
    Ich sah auch eine Verbindung mit Israel: Wie Deutschland Israel schon hilft und auch das eine geistige Veränderung zum Guten bringt.

    Bei der Vision kam mir auch Jesaja 54, 4-6:

    „Fürchte dich nicht, denn du wirst nicht beschämt werden! Schäme dich nicht, denn du sollst nicht zuschanden werden; denn du wirst die Schande deiner Jugend vergessen, und an die Schmach deiner Witwenschaft wirst du nicht mehr gedenken. Denn dein Schöpfer ist dein Ehemann, Herr der Heerscharen ist sein Name; und dein Erlöser ist der Heilige Israels; er wird »Gott der ganzen Erde« genannt. Denn wie eine verlassene und im Geist bekümmerte Frau wird der Herr dich rufen, wie die Frau der Jugendzeit, wenn sie verstoßen ist, spricht dein Gott.“

    Danach prophezeite ich über mehrere Bereiche in Deutschland und sprach Gottes Pläne hervor: Im Bereich Wirtschaft, Arbeitsleben, über die Jugend und über die Bereiche, wo Menschen verstrickt sind.

  21. 25.05.2013

    Bild von einer Person, die die Deutschlandfahne hin- und herschwenkte. Dabei fiel Staub von der Fahne.

    Staub = Vergangenheit.
    Wind = Veränderung durch den Heiligen Geist.

    (Am 04.06. habe ich ein prophetisches Lied für Deutschland gemacht – der Hintergrund mit einer wehenden Deutschlandfahne: http:// http://www.youtube.com/watch?v=vxieCOCFGp4)

  22. 26.05.2013

    In den letzten Tagen und heute sah ich immer wieder einen Engel, der ein Schopharhorn blies. Diesmal fragte ich nach der Bedeutung und hörte: „Wir rufen den Sieg JESU aus!“

  23. 01.06.2013,

    Teil 2

    Ich sah mich auf Gottes Schoß und sah Sein Herz. Es war in den Deutschlandfarben Schwarz-Rot-Gold! Dann sah ich, dass Er aus Seinem Herzen immer wieder ein Stück herausnahm und es in mein Herz gab, Stück für Stück.
    Sein Vaterherz schlägt für Deutschland! Deutschland wird ja auch das „Vaterland“ genannt, fiel mir dazu noch ein. Der himmlische Vater will uns Sein Vaterherz für Deutschland mitteilen. Dabei dachte ich auch an 1. Korinther 2, 9-12:

    „sondern, wie geschrieben steht: »Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört und keinem Menschen ins Herz gekommen ist, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben«. Uns aber hat es Gott geoffenbart durch seinen Geist; denn der Geist erforscht alles, auch die Tiefen Gottes. Denn wer von den Menschen kennt die [Gedanken] des Menschen als nur der Geist des Menschen, der in ihm ist? So kennt auch niemand die [Gedanken] Gottes als nur der Geist Gottes. Wir aber haben nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott ist, so daß wir wissen können, was uns von Gott geschenkt ist;“

  24. 01.06.2013

    Teil 3

    Ich hatte ein Bild, wie ich im Wasser bin – bis zu den Hüften – und mit aller Kraft gegen den Strom ankämpfe. (Ich laufe gegen die Wasserrichtung)
    Es war auch in Bezug auf Deutschland. Denn ich hörte Gott sagen: „Du bist nicht die Einzige!“ Da sind noch mehr, die gegen den Strom (in Deutschland) ankämpfen, dass er in die richtige Richtung läuft. Es geht um die „geistige Stromrichtung“, die komplett verändert werden soll…
    Dann fielen mir die Liedzeilen aus dem christlichen Lied „Sei ein lebend’ger Fisch“ ein:

    Refrain:
    Sei ein lebend’ger Fisch,
    schwimme doch gegen den Strom!
    auf, und wag es frisch:
    Freude und Sieg ist Dein Lohn

    Strophe 1:
    Nur die toten Fische schwimmen immer mit dem Strom,
    lassen sich von allen andern treiben,
    haben weder Kraft noch Mut, was anderes zu tun,
    wollen in der großen Menge bleiben

    Refrain

    Strophe 2:
    Habe doch den Mut, auch einmal anders zu sein,
    als die meisten Leute um Dich her,
    wenn sie Dich auch alle als nicht ganz normal verschrei’n,
    frage Du nur: was will denn der HERR?

    Refrain

    Strophe 3:
    Doch aus eig’ner Kraft wirst Du nie ein lebend’ger Fisch.
    Bitte GOTT um Kraft an jedem Tag.
    Glaub‘, dass auch in deinem Leben JESUS Sieger ist,
    und Du staunst was Er zu tun vermag!

    Zum Lied: http:// http://www.youtube.com/watch?v=8E53Jst8K9c

  25. 02.06.2013

    Heute bekam ich den Eindruck, dass ich diese prophetische Zeichenhandlung machen sollte: Ich sollte mit einem Stock mehrmals auf den Boden schlagen – als Zeichen dafür, dass in Deutschland das lebendige Wasser hervorsprudeln soll.

    Also nahm ich einen Stab und stieß damit mehrmals senkrecht auf den Boden. Und als ich den Stab hielt, empfand ich „Geburtswehen“ im Geist. Und ich empfand, dass mehrere Wasserfontänen im Geistigen hervorschossen und das Land mehr und mehr überfluteten. Ich empfand auch, dass sozusagen in die verschütteten geistigen Brunnen hineingestoßen wurde und das Wasser wieder ganz neu und frisch hervorsprudelte.

    Damit ist auch das geistige Erbe in Deutschland gemeint, das so lange verschüttet wurde und jetzt wieder hervorkommt!

    (Das lebendige Wasser steht für den Heiligen Geist.)

  26. 01.06.2013,

    Teil 1

    Heute sah ich Jesus wieder als Löwen.

    Er ging in Deutschland umher, um Gefängnisse zu öffnen und um die Gefangenen herauszuholen. Ich fragte, wer die Gefangenen sind und bekam, dass es hauptsächlich die Menschen im esoterisch/spirituellen Bereich sind – Jesus holt sie heraus und führt sie in ihre wahre Berufung. Ich denke, dass es aber auch um allgemeine geistige Gefängnisse geht. Aber eben hauptsächlich um den spirituellen Bereich, wo Jesus wirklich aufräumen will.
    Dachte dabei auch an die Stelle aus Jesaja 61, 1-3. Hier nur ein Ausschnitt:
    „[…] den Gefangenen Befreiung zu verkünden und Öffnung des Kerkers den Gebundenen, um zu verkündigen das angenehme Jahr des Herrn[…]“

    Und ich dachte dabei auch an die Szene aus dem Film „Narnia“, wo Aslan (=Jesus) die Gefangenen der Hexe (=Satan) mit Seinem Atem anhaucht. Die daraufhin wieder lebendig werden und sich gemeinsam mit den anderen zu einer Armee zusammen tun.

    (Die Szene gibt es auch in diesem Video: http:// http://www.youtube.com/watch?v=vVNQeOh0eTs)

    Ähnlich wie in Hesekiel 37, wo Hesekiel über die toten Gebeine prophezeit, die dann lebendig werden.
    Vers 10: „So weissagte ich, wie er mir befohlen hatte. Da kam der Odem in sie, und sie wurden lebendig und stellten sich auf ihre Füße — ein sehr, sehr großes Heer.“

    Und dann sah ich plötzlich wie Jesus riesengroß war. Ich blickte von unten nach oben auf zu Ihm – Er war RIESIG! Und dann betraten Seine Füße den Boden (in Deutschland). Und als Seine Füße den Boden betraten, da erbebte der Boden unter Ihm. Es geschah ein sehr starkes Beben.
    Ich dachte dabei an diesen Bibelvers:

    „Seine Stimme erschütterte damals die Erde; jetzt aber hat er eine Verheißung gegeben, indem er spricht: »Noch einmal erschüttere ich nicht allein die Erde, sondern auch den Himmel!«
    Dieses »Noch einmal« deutet aber hin auf die Beseitigung der Dinge, die erschüttert werden, als solche, die erschaffen worden sind, damit die Dinge bleiben, die nicht erschüttert werden können.
    Darum, weil wir ein unerschütterliches Reich empfangen, laßt uns die Gnade festhalten, durch die wir Gott auf wohlgefällige Weise dienen können mit Scheu und Ehrfurcht!
    Denn unser Gott ist ein verzehrendes Feuer.“
    (Hebräer 12, 27-29)

    Jesus ist dabei, Deutschland zu erschüttern. Dinge werden an den richtigen Platz gerückt, Menschen positioniert (Christen in ihre richtige Berufung gestellt), tote Werke werden durch die Erschütterung zerstört werden.

    Jesus hatte ein großes Blatt Papier in der Hand, auf dem Einiges geschrieben stand. Dieses Blatt war so groß wie die Deutschlandkarte selbst (Jesus war ja auch riesig). Und Er bückte sich und legte dieses Blatt Papier über Deutschland, so dass das ganze Land damit bedeckt war.

    Ich fragte, was es mit dem Blatt auf sich hat und bekam, dass es die Verheißungen für Deutschland sind. Es hat auch etwas mit dem Erbe zu tun, das an Seine Kinder ausgeteilt werden soll. Und mit den Bestimmungen für Deutschland (auch im Sinne von Verheißungen, aber auch Gottes Willen allgemein).

  27. Susanne Schneider

    Visionen und Prophetien für 2013

    – TEIL 1

    Als erstes möchte ich festhalten was Gott mir um den 12.12.12 ins Herz gelegt hat und sich immer mehr verfestigt hat. Mir wurde klar dass das, was die Maya´s voraus gesehen haben sich nicht wirklich um einen Weltuntergang handelte, sondern darum dass ein Zeitalter zu Ende gehen und ein neues Zeitalter beginnen wird.

    Die hebräischem Zahlen haben eine wichtige Bedeutung, wenn man das Datum den 12.12.12 betrachtet muss man sofort an die 12 Apostel, die 12 Stämme Israel und die 24 Ältesten denken. Diese Datum ist von großer Bedeutung und ich habe im Herzen das das neue Zeitalter mit einer neuen himmlischen Regierung einhergehen wird. Es geht um Regentschaft, nicht mit weltlichen Systemen, sondern mit himmlischen Strukturen. „Dein Reich komme, Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auch auf Erden.

    Wenn sich das Königreich Gottes hier auf der Erde durch die Christen manifestiert, wird auch die Gerechtigkeit und das Recht Gottes auf die Erde kommen. Es wird sich in allen Bereichen ausbreiten, in Wirtschaft, in der Kunst, im Sozialen, in der Gesundheit, der Politik, überall.

    „Ein neues Zeitalter“

    Wenn ich das Jahr 2012 betrachte, war das eine Vorbereitung auf das Jahr 2013, viele wichtigen Entscheidungen sind noch vor dem 12.12.12 gefallen und werden ihre Früchte tragen. Die Christen werden nicht mehr der Schwanz sondern der Kopf sein, sie werden endlich das Licht und das Salz auf der Erde sein, sie werden die Richtung angeben und bestimmen. Nicht um ein selbstsüchtiges Reich zu bauen, sondern das Königreich Gottes.

    In 2012 und auch schon 2011 haben Christen Erfindungen in Visionen und Träumen erhalten, die die Menschen und die Welt in Freiheit bringen können. „Also hat Gott die Welt geliebt, das er seinen eingeboren Sohn gab.“ Gott liebt die Menschen so sehr (eben nicht nur die Christen) und möchte das sie frei von Sklaverei sind, in allen Bereichen. So das es z.B. auch in den 3. Welt Ländern möglich ist frisches Wasser, Heizung und Strom zu haben, ohne dafür ein Vermögen bezahlen zu müssen.

    Traum:

    Ich hatte zwischen Weihnachten und Neujahr 2012 einen Traum, der sich in der Nacht immer wiederholte bis ich schließlich wach wurde und mein Bewusstsein den Traum speichern konnte.

    In dem Traum sah ich das Gesicht eines jungen und das Gesicht eines alten Mannes. Sie schauten mich an, der Jüngere war auf der linken Seite und der Ältere auf der rechten Seite. Dann hörte ich eine Stimme, die mir sagte, diese sind beide Erweckungsträger und die kommende Erweckung wird nur zustande kommen wenn die Salbung der alten Erweckungsträger und die Salbung der jungen Erweckungsträger zusammen fließen, wenn das Alte und das Neue zusammen kommen.

    Es ist uns verheißen das es eine Zeit geben wird wo der Frühregen und der Spätregen zur selben Zeit fließen werden. Joel 2,23 Schlachter.

    23 Und ihr Kinder Zions, frohlockt und freut euch über den Herrn, euren Gott; denn er gibt euch den Frühregen in rechtem Maß, und er läßt euch am ersten [Tag] Regengüsse herabkommen, Frühregen und Spätregen

    Das kommt in der englischen King James Übersetzung aber noch deutlicher rüber:

    23 Be glad then, ye children of Zion, and rejoice in the LORD your God: for he hath given you the former rain moderately, and he will cause to come down for you the rain, the former rain, and the latter rain in the first month .

    Dazu ist mir auch die Bibelstelle im Amos 9,13 Luther 84 eingefallen, dort geht es um Wiederherstellung:

    13 Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von süßem Wein triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein.

    Wow, was für eine Zeit erwartet uns?

    Weiter dachte ich an den neuen und alten Wein und dass es nicht gut ist neuen Wein in alte Schläuche zu schütten.

    Was hatte Gott geplant und wie wird er den alten Wein (die alte Salbung) und den neuen Wein (die neue Salbung) zusammen bringen?

  28. Susanne Schneider

    TEIL 2:

    Am 31.12.12 brachte ich den Traum im Gebet nochmals zu Gott:

    Ich fragte ihn, wie das denn zustande kommen sollte. Sind wir nicht in den letzten ca. 15 Jahren so gelehrt worden das es nicht gut ist, wenn der neue Wein in alte Schläuche gegossen wird. Würde der Weinschlauch dann nicht zerreißen?

    Mt. 9,17 Elberfelder :

    17 Auch füllt man nicht neuen Wein in alte Schläuche; sonst zerreißen die Schläuche, und der Wein wird verschüttet, und die Schläuche verderben; sondern man füllt neuen Wein in neue Schläuche, und beide bleiben zusammen erhalten.

    Ich bekam ein Bild, in dem Bild sah ich auf der linken Seite einen alten Weinschlauch, gefüllt mit altem Wein. Auf der rechten Seite sah ich einen neuen Weinschlauch, gefüllt mit neuem Wein. Dann wurde von oben ein riesen großer Weinschlauch zwischen die anderen beiden Weinschläuche platziert. Schließlich wurde der alte und neue Wein in den großen Weinschlauch hinein gegossen.

    Ich dachte, genial, wieso ist das noch niemanden eingefallen. Dann würde der alte Wein belebt und der neue Wein reifer und schmackhafter. Bekanntlich schmeckt alter Wein ja besser als neuer Wein.

    Dann hatte ich doch noch eine Frage, wie verhält es sich mit dem neuen Weinschlauch, woher kommt er und was bedeutet er?

    In der Vergangenheit wurden wir gelehrt, dass der Weinschlauch für die Strukturen in der Kirche steht oder für eine Denomination / Glaubensrichtung.

    Nun, Gott beantwortete mir auch diese Frage, er sagte mir:

    „Der Weinschlauch ist nicht von dieser Welt, aber in dieser Welt“

    „Ich selbst bin der Weinschlauch“

    Im Johannes 8, 23 Luther 84 sagt Jesus von sich selbst das er nicht von dieser Welt ist und im Johannes 18,36 sagt er, dass auch sein Reich nicht von dieser Welt ist. Aber er hat in dieser Welt gelebt, so wie wir Christen heute. Unser Königreich und unsere Heimat sind auch nicht von dieser Welt, aber wir leben in dieser Welt.

    Ich war überwältigt, Gott selbst war der Weinschlauch?

    Ja, er sagte mir das es eigentlich schon immer so geplant war. Gott selbst baut die Gemeinde und setzt die lebendigen Steine zusammen. Oder mit dem Bild vom „lebendigen Leib“ in Christus Jesus. Gott bestimmt welches Glied am Leib Christi wir sind. Es gibt ja nur diesen einen Leib.

    Dann stellte sich mir noch die Frage, wieso sind wir der Wein?

    Gott ist der Weinstock und wir sind die Reben, die Trauben werden von Gott, der auch der Weingärtner ist gereinigt und gekeltert damit es guter Wein wird. Dann können sich die Menschen (Nationen) daran laben (an den guten Früchten und dem gutem Wein). Also, wir sind in Gott, er in uns und wir in ihm. Somit passt es auch das wir als der Wein in ihm, den einzig wahren Weinschlauch sein können.

    Dann dachte ich noch an die Bibelstelle im Mt.9,16 Elberfelder:

    16 Niemand aber setzt einen Flicken von neuem Tuch auf ein altes Gewand; denn das Eingesetzte reißt von dem Gewand ab, und der Riss wird schlimmer.

    Ich fragte Gott wie das Gleichnis mit dem altem Gewand zu dem Gleichnis mit dem Weinschlauch passt und das er selbst der Weinschlauch ist.

    Er erklärte mir das wir an einer anderen Stelle in der Bibel aufgefordert werden unseren alten Menschen, unser altes Leben, abzulegen wie ein altes Kleid und uns das neue Leben in Christus wie ein neues Kleid (Weinschlauch) anziehen sollen. Eph. 4, 21-24 (Elberfelder Bibel):

    21 Ihr habt ihn doch gehört und seid in ihm gelehrt worden15, wie es Wahrheit in Jesus ist: (Ps 45,5) 22 dass ihr, was den früheren Lebenswandel angeht, den alten Menschen abgelegt habt, der sich durch die betrügerischen Begierden zugrunde richtet, (Röm 6,6; Gal 6,8; 1Petr 1,14) 23 dagegen erneuert werdet in dem16 Geist eurer Gesinnung17 (Röm 12,2; Tit 3,5) 24 und den neuen Menschen angezogen habt, der nach Gott geschaffen ist in wahrhaftiger Gerechtigkeit und Heiligkeit18. (Lk 1,75; Gal 3,27; Kol 3,10)

    Hoffnung für alle, Eph 4,21:

    21 Was Jesus wirklich von uns erwartet, habt ihr gehört – ihr seid es ja gelehrt worden: (Röm 8,12; Kol 3,9) 22 Ihr sollt euer altes Leben wie alte Kleider ablegen.

    Oh wie wunderbar, der lebendige Weinschlauch (Gott) und wir (Christen) in ihm, seine Gemeinde, seine Braut ohne Flecken, ohne Runzeln, ohne Makel. Nicht von menschlichen Strukturen durchdrungen, sondern von dem Königreich Gottes. Wenn wir in Gott sind und bleiben, dann sind wir auch in dem Weinschlauch den Gott mir in meiner Vision zeigte. Also in Gott selbst. Wow, stellt Euch das mal vor. Auf der ganzen Welt nur noch ein Leib und alle eins mit ihm und untereinander. Nur noch ein Königreich. Das Königreich des Himmels, es gibt nichts besseres.

    Dann stellte ich mir die Frage, wie bleibt man am besten in Christus?

    Der erste Gedanke war das wenn wir in der Liebe und im Licht (in Jesus) bleiben, so bleiben wir in Gott. Gott selbst ist die Liebe und das Licht.

    1 Joh. 2,9-11

    9 Wer sagt, er sei im Licht, und hasst seinen Bruder, der ist noch in der Finsternis. 10 Wer seinen Bruder liebt, der bleibt im Licht, und durch ihn kommt niemand zu Fall. 11 Wer aber seinen Bruder hasst, der ist in der Finsternis und wandelt in der Finsternis und weiß nicht, wo er hingeht; denn die Finsternis hat seine Augen verblendet.

    Ist es möglich für die die in der Finsternis sind zur gleichen Zeit auch in Gott (den neuen Weinschlauch) zu sein?

    Ich glaube das es nicht möglich ist und das Gott selbst der sicherste und beste Ort ist wo wir uns als Christen aufhalten können. Er ist ja auch unsere feste Burg, der Fels auf den wir trauen. Er ist uns alles, er gibt uns Strukturen nach dem Bild seines Königreiches, wo der eine den anderen höher achtet als sich selbst und wir uns einander lieben, wie Christus uns geliebt hat.

    Dazu noch ein paar Bibelstellen:

    1. Joh.3, 14+15

    14 Wir wissen, dass wir aus dem Tod in das Leben gekommen sind; denn wir lieben die Brüder. Wer nicht liebt, der bleibt im Tod. 15 Wer seinen Bruder hasst, der ist ein Totschläger, und ihr wisst, dass kein Totschläger das ewige Leben bleibend in sich hat.

    1. Joh. 4,7+8

    7 Ihr Lieben, lasst uns einander lieb haben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kennt Gott. 8 Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe.

    Schließlich gab Jesus uns das wichtigste Gebot:

    Johannes 13,34+35

    34 Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. 35 Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.

    Ist das nicht wunderbar, der neue Weinschlauch ist einfach perfekt, wir werden dort keine falschen Brüder treffen und Menschen die Gott nicht lieben und uns hassen, es gibt keinen besseren Weinschlauch als diesen. Wir müssen nur alles alte loslassen und aufhören unsere eigenen kleinen Königreiche zu bauen. Sich selbst sterben, immer weniger wir und immer mehr Gott in uns und durch uns, damit sein Königreich gebaut wird und Gerechtigkeit und Recht aufgerichtet werden in dieser Welt.

    Am 01.01.2013 wurde ich von der Liebe Gottes ergriffen:

    In einer sehr intensiven Lobpreiszeit mit lieben Geschwistern durchflutete der Herr mein Herz mit seiner Liebe, sie war so stark das ich nicht anders konnte als zu weinen. Wie in starken Wellen wurde mein Herz durchflutet mit der einzigartigen Liebe Gottes.

    Der Geist Gottes erhob mich in einer Vision über die Menschen in meinem Umfeld, ich spürte wie Gott der Vater sie ansah und jeden einzelnen durch und durch kannte, alle Schwächen und Stärken. Aber da war wieder diese unfassbare Liebe die mich durchströmte und er sagte: „Verstehe doch, ich liebe sie, so wie sie sind.“

    Dann wurde ich über Deutschland und über alle Nationen erhoben, ich sah viele Kirchen und teilweise dicke Mauern um ihre Kirchen und ihre Glaubensrichtungen. Dann kam wieder diese starke Liebe in mein Herz und wieder sagte Gott: „Siehe ich liebe sie und ich will nicht das nur einer von ihnen verloren geht.“

    Ich sende Euch, dass ihr mit meiner Liebe, die ausgegossen ist in Euren Herzen, um die Herzen meiner Kinder ringt. Ich konnte sehen wie selbst die stärksten Mauern vor der Liebe Gottes nicht standhielten und Löcher bekamen. Die Liebe (Gott selbst) umfasste die Herzen und sie wurden direkt zu dem Herzen Gottes gezogen aus lauter Güte.

    Jedes Herz welches hungerte und dürstete nach der Gerechtigkeit Gottes, wurde zu ihm gezogen. Immer wieder vernahm ich das Wort:

    „So verstehe doch mein liebes Kind, ich liebe sie.“

    Mein Herz schmerzte und Verletzungen aus der Vergangenheit wollten gegen diese Liebe aufbegehren, doch auch diese wurden von der einzig wahren Liebe Gottes überwältigt und geheilt.

    Dann sah ich eine Armee von Christen, die mit eben dieser Liebe getränkt waren. Dort waren diese, die Gott ganz nah an sein Herz zog.

    Nun waren sie furchtlos und kühn.

    Sie hatten keine Angst, da diese vollkommene Liebe alle Furcht ausgetrieben hatte. Sie hatten nicht einmal Angst vor dem Tod und davor ihr Leben zu geben. Es war eine so starke Liebe, dass sie in der Lage waren alles zu überwinden.

    Plötzlich sah ich Jesus wie er gefoltert und verspottetet wurde, wie Lügen über ihn erzählt wurden und wie man ihn schließlich ans Kreuz nagelte. Jesus hat nie aufgehört diese Menschen zu lieben. Eben diese Liebe ließ ihn all das ertragen.

    Mir wurde klar das Gott mir zeigte das eine Armee von Christen aufstehen wird, die genau von der selben Liebe erfüllt sein werden und das diese Liebe auch in der heutigen Zeit nicht an Kraft verloren hat. Nichts wird sie aufhalten, nichts wird sie erbittern lassen, alles werden sie überwinden können mit dieser Liebe.

    Wir müssen uns Gott ganz hingeben und Verlangen haben nach dieser Liebe, unsere Kronen niederlegen vor diesen liebenden Gott.

    AMEN

  29. Vom 15.07.2013:

    Ich betete wieder über die Prophetie für Berlin und Deutschland (Artikel: https://prophetenschule.org/2013/05/24/verheisung-fur-berlin-und-deutschland-23-05-2013/).

    Da sah ich wieder die Deutschlandkarte und wie sich das helle Licht der Herrlichkeit Gottes explosionsartig ausbreiten will.

    Aber dann sah ich etwas wie Barrieren, die manche Menschen (auch Christen) errichtet haben. Diese Absperrungen wurden errichtet, um die Aufbrüche des Heiligen Geistes zu blockieren und ganz besonders an ihrem Fortschreiten/Wachstum zu hindern.

    Mein Eindruck dazu war, dass die Christen, die sich nach dem Wirken des Heiligen Geistes ausstrecken (was ja richtig ist), Durchhaltevermögen brauchen. So wie es in Römer 12, 11 heißt: „Im Eifer laßt nicht nach, seid brennend im Geist, dient dem Herrn!“ Ganz besonders der Teil „Seid brennend im Geist“.

    Dazu fiel mir auch ein Zitat von Monika Flach (kingdomimpact.de) ein. Diesen Satz sagte sie bei einer Predigt, wo es auch um den Umgang mit Widerständen in der Welt ging.
    Sie sagte: „Der Innendruck muss stärker sein als der Außendruck.“ Es geht also darum, dass wir im Innern (in unserem Geist) brennend bleiben… So wie auch die Jungfrauen im Gleichnis, das Jesus in erzählt, ihre Lampen brennend hielten (vgl. Matthäus 25, 1-13)
    Und so kann uns die Dunkelheit (Widerstände etc.) nichts anhaben. Das Feuer des Heiligen Geistes IN uns soll also immer wieder angefacht werden, um sich von AUßEN nicht löschen zu lassen… Seid brennend im Geist!

  30. Prophetie für den Norden Deutschlands

    Während eines Gebetsabends am 19.07.2013 kam mir folgendes Bild in den Sinn. Zur Ergänzung ist zu sagen, dass ich/wir an diesem Gebetsabend u.a. auch für Erweckung in Ostfriesland und dem Norden Deutschlands gebetet haben.

    Ich blickte über eine Anhöhe hinab ins Tal. Unten im Tal schlängelte sich ein Flußlauf, welcher total ausgetrocknet und lehmig war. Es herrschte absolute Dürre in diesem Flusslauf und die trockene Lehmschicht war rissig, spröde und von schwarz-brauner Farbe. Der ausgetrocknete Flusslauf führte bis in die Nordsee. Dann sah ich eine mächtige Staumauer, an deren Seiten tanzende, jubelnde Menschen standen. Sie feierten und riefen ohne Unterlass den Namen JESUS und dabei drehten sie an riesig großen Zahnrädern. Durch dieses Drehen wurden die Staudamm-Tore geöffnet und laut tosendes, sprudelndes Wasser ergoss sich in das ausgetrocknete Flussbett. Immer mehr Wasser floss hindurch, Wellen bahnten sich ihren Weg bis sie in die Nordsee mündeten. Und auf seinem Weg sprengte das lebendige Wasser die verkrustete Lehmschicht auf dem Grund des Flusses auf. Und siehe da, es kamen immer mehr Steine auf dem Grund zum Vorschein. Eckige, runde, dicke, dünne, kleine, große, graue, braune und prächtig bunte. Eine faszinierend schöne Vielfalt an Steinen hatte sich unter dieser schwarz-braunen Lehmschicht verborgen. Und jetzt, jetzt wurden sie allesamt freigespült. Das Wasser wurde durch das Freispülen zuerst dunkel und undurchsichtig; klarte aber zunehmend auf, bis es so kristallklar war, dass man die ganze Pracht erst sehen konnte. Es strahlte, funkelte und leuchtete im Fluss so stark, dass es einen blendete. Und dieses Strahlen übertrug sich dann auch Stück für Stück auf das Ufer und das Umland. Alles wurde in prächtige Farben getränkt. Was für ein überwältigendes Bild!

    In der Rückschau betrachtet, habe ich stark den Eindruck, dass dieses Bild unsere Region Norddeutschland zeigt. Eine Region voller unterschiedlicher christlicher Gemeinden, Hauskreisen, Gruppen und Einzelpersonen, die aber teilweise noch „blockiert“ sind und ihre wahre „Schönheit“ noch nicht entfalten konnten. Vielleicht, weil sie zu sehr mit sich selbst und ihren Strukturen beschäftigt sind? Aber dann gibt es da einige sehr lebendige Christen. Männer und Frauen, die ihrer Berufung folgen und „Leben“ in die verkrusteten Strukturen bringen. Jene Männer und Frauen, die jubelnd die Staudamm-Tore öffnen. Und durch ihre Leidenschaft werden ströme lebendigen Wassers in das verkrustete Flussbett fließen und allen lähmenden Schlamm hinfortspülen. Und dann, dann glänzt die Pracht der Gemeinde in voller Schönheit. Eine Braut ohne Flecken und Runzeln. Ein vielfältiger Aufbruch wird dadurch freigesetzt und sorgt für eine Region der Veränderung…!

  31. Vor ein paar Monaten, ca. Mai/Juni hatte ich diesen Eindruck, während ich für Deutschland betete:

    Ich sah Angela Merkel im Brautkleid und JESUS als Bräutigam.

    Dieses Bild wirkt zuerst seltsam, aber die Bedeutung ist eindeutig:
    Paulus sagt in 2. Korinther 11, 2: „Denn ich eifere um euch mit göttlichem Eifer; denn ich habe euch einem Mann verlobt, um euch als eine keusche Jungfrau Christus zuzuführen.“

    Als wiedergeborene Christen sind wir mit JESUS verlobt. Natürlich geht es um einen geistigen Bund.

    Ich hatte den Eindruck, dass JESUS einen Bund mit Deutschland eingehen will. So dass dieses Land wieder ein Land der Reformation ist. Ein Land der geistigen Aufbrüche, der Erneuerung. Dass dieses Land auch im Geistigen wieder ein Segen für andere Länder und Menschen ist.

    Lasst uns für Angela Merkel bzw. für die Regierung beten. Gott ist nichts unmöglich und Er kann zu ihnen sprechen. Er kann ihnen Impulse geben, was Seine Absichten sind. Er kann Menschen in der Regierung auch Impulse geben, so dass sie vielleicht gar nicht merken, dass es direkt von Ihm kam. Denn Er kann auch zu Nichtgläubigen sprechen.

    Lasst uns aber trotzdem für Angela Merkel beten. Dass ihr persönlicher Glaube gestärkt wird. Und dass sie JESUS persönlich efährt, falls sie noch nicht wiedergeboren ist.

    Und auch für die CDU, da ja „christlich“ schon im Namen enthalten ist. Dass der christliche Glaube gefördert wird!

    In 1. Timotheus 2, 1-4 (Markierung von mir) heißt es:

    „So ermahne ich nun, daß man vor allen Dingen Bitten, Gebete, Fürbitten und Danksagungen darbringe für alle Menschen, für Könige und alle, die in hoher Stellung sind, damit wir ein ruhiges und stilles Leben führen können in aller Gottesfurcht und Ehrbarkeit; denn dies ist gut und angenehm vor Gott, unserem Retter, welcher will, daß alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.“

  32. Am 24.08.2013 haben sich mehrere Christen im Reichstag (zum „Tag der offenen Tür“) versammelt, um für die Regierung zu beten.

    Hier zum Artikel: https://prophetenschule.org/2013/08/26/eindrucke-vom-24-08-2013-beten-im-reichstag

    Dort könnt ihr Eindrücke von dem Tag lesen und dort auch eintragen, wenn ihr selbst welche hattet.

  33. Geliebte und Geliebter im Herrn,
    erstmal danke ich dem Herrn, dass Er auch euch die Offenbarungen dieses Landes sagt. Meist bekomme ich meine Visionen im Lobpreis und in der tiefen Anbetung .

    1.
    Während meiner Gebetszeit , sah ich die Deutschlandkarte …..aus dem All aus ……nebendran stand der Löwe von Juda …..und ich sprach mit ihm über die Erweckung in diesem Land, dass sich was ändern muss, da Gesetzeslosigkeit und Gottlosigkeit, Götzendienst immer mehr werden hier ……ich betete für die Ausgießung des Heiligen Geistes und dann wurde ausgegossen. Der Löwe selbst goss an bestimmte Orte in Deutschland aus. Durch das Begießen fingen an Blumen zu sprießen , sie wurden kräftig und stark …..voller Pracht standen sie da …..und ich schaute den Löwe an und Er mich und Er sagte nur: „Es wird alles gut, ich bin hier.“

    2.
    Ich weiss nicht mehr wie lange es her ist. Ich glaube, es ist bestimmt schon Jahre her ……..aber ich erinnere mich wie folgt: Ich stand mit vor dem Thron Gottes, sehr nah, wir standen zu dritt zusammen und knieten nieder vor dem Thron und baten um Fürbitte für Deutschland ….dass doch Gott Erbarmen haben solle mit diesem Land ……Hinter uns stand auch Menschen und es wurden immer mehr und mehr ……….Die Schlange der Fürbitter wurde immer länger und es waren soviel die gemeinsam zusammen beteten für diesen Land …. Ich war sprachlos und ergriffen …..Gott selbst sagte: „Ich sage dir bescheid, was ich zu tun gedenke“ ……….
    Ich weiß nur: Ich habe 3 Tage und 3 Nächte gewartet auf die Antwort von Gott selbst……..Dann auf einmal kam es, klar und deutlich: „Ja ich werde mit euch sein und ich werde euch selbst beistehen und ich habe durch eure Fürbitte Erbarmen für diese Nation.“ Das wars, ich war so happy………unglaublich, seid dem weiß ich, dass Gott selbst teilhaben wird an dem Werk und dass Er aus der Trümmerstadt eine Stadt des Glanzes machen wird und der Freude.

    3.
    Vor ein paar Monaten sah ich dies: Menschen im Feuer des Herrn, voll des Geistes Gottes, liefen durch die Straßen. Es waren wenige, sehr wenige, unter 10 Menschen. Sie liefen durch die Straßen durch und berührten die Menschen, die standen und schauten. Dadurch wurden die anderen gesund, sie bekehrten sich …… Es war unglaublich ………. Ich stand neben dem Herrn und fragte Ihn, wie das geht. Er sagte: „Die Liebe ist es.“ ……..
    Dann sah ich wie der Herr selbst mit diesen Menschen zusammen weiterlief und jeder den sie berührten wurden frei ……Sie strahlten und der Herr selbst lief mit ihnen mit udn alles was sie taten war aus Liebe dem Nächsten zu handeln …..Hinter dieser Gruppe von wenigen Leuten lief ein riesengroßes Heer von Engeln mit, die diese paar begleiteten und beschützten ……. Ich habe immer wieder den Herrn nachgefragt und Er sagte mir folgendes: „Es werden sein 7 Menschen mit den 7 Geistern Gottes.“
    Ich werde das einfach nicht mehr los….. Sie zogen weiter, überall hin zu Fuss. Und der Herr an ihrer Seite mit dem Heer der Engel.

    4.
    „Haltet zusammen“, sagt der Herr. „Einer trage den anderen und betet für den frischen Wind in den Gemeinden (wie Gott es will und nicht wir Menschen)….. Habt keine furcht …….Tragt ……und geht in aller Liebe im Herzen …… Denn die Menschen sind es nicht, die gegen mich verstoßen, sondern die Sünde in ihnen ist es.“

    Dann hörte ich ein Lied vor ein paar Wochen: „Ich seid kinder des Lichts, ich habe euch befreit, damit ihr andere befreit“ ……

    eure Tanja im Herrn

  34. David Hirtenherz

    Vorneweg:
    Ich will hier nicht Stimmungsmache betreiben und für eine oder gegen eine andere Partei mich aussprechen. Ich würde auch selbst die SPD wählen, wenn das für mich der Wille und die Gedanken Gottes, für seine Absichten wären.
    Aber ich habe hier eindeutig den Eindruck bei dem Zeugnis meines Geistes plus dem Wort des Herrn – dass es sich hier bei nicht um einen anderen Kanzlerkandidaten dreht, sondern der Herr selbst seine Hand auf Angela Merkel hat und sie (in welcher Koalition auch immer) als Sein Oberhaupt in der Regierung haben möchte.
    Ich will, dass der Wille des Herrn geschieht. Sollte das Ergebnis ein anderes sein (was ich überhaupt nicht glauben kann), bedeutet das nicht, dass dieses Wort falsch war. Sondern dass dieses Wort Sein Wille ist (und wir entscheiden, wie wir daraufhin handeln); davon bin ich überzeugt und so werde ich auch wählen.

    Hier nun die prophetischen Eindrücke für Deutschland,
    darunter für die Wahl 2013 und für den Zeitraum 2017/2018:

    Bild :
    Ich sah einen weißen Schwan, der mit vielen kleinen gold/gelben Küken auf einem ruhigen Gewässer schwamm, die ihm alle folgten.

    Ich hatte den Eindruck das es sich bei diesem schönen weißen und demütigen Schwan um Deutschland, die Führungskraft und dem Prophetischen Dienst handelt, der von Jesus Christus selbst geheilligt, geheilt, gezogen zu ihm hingezogen und erzogen wird.

    Dieser Schwan spiegelt wohl auch die neue Identität unserer (geläuterten?) Regierung wieder und bezieht sich tatsächlich auf unsere Führungsetage.

    Zur Wahl 2013:

    Danach gab mir der Herr folgende Botschaft :

    „Mein Herz schlägt für Deutschland ! Mein Herz schlägt für Angela Merkel !

    Mein Herz schlägt für Angela Merkel, die nicht umsonst Angie oder ANGEL (Engel ) genannt wird. Ihr Name ist meine Berufung.
    Ich habe sie berufen um Deutschland zu dienen, meine Wege zu bahnen und in den Flügeln meiner Güte und Barmherzigkeit zu beschirmen.

    Deutschland, ich richte Dich auf und richte Dich NEU aus, damit Du Deinen Blick wieder auf mich richten kannst und Dein Blick und die Seele der DEUTSCHEN NATION auf mich gerichtet bleibt.

    Ich schaue auf die sanftmütigen, die demütigen, die zerbrochenen Herzens sind und teile meine Ehre mit Niemanden.
    Wer von Euren zur Wahl stehenden Dienern Eures Landes sucht und will meine Ehre und wer sucht seine Ehre? Wer baut mein Königreich und wer sein eigenes? Denn ich der Herr habe mich bereits für einen Kandidaten entschieden!
    Doch wie werdet ihr Euch entscheiden? Entscheidet Ihr Euch dafür zu sagen: „Herr, nicht mein Wille geschehe, sondern Dein Wille geschehe!“?
    Fragt mich, was mein Wille für dieses Land ist. Was will der Herr mit diesem Land, wie und wohin will er es führen?!
    Dann wisst ihr auch, wo ich mein Kreuz machen würde. Nämlich bei denen: Die ihr Kreuz auf sich nehmen und mir nachfolgen, egal wie viel Gegenwind Euch bezüglich meiner Wahrheit und Gebote auch ins Gesicht schlagen mag.
    Deutschland, Du hast viele Fragen, die Dich bewegen. Doch bewegt mich zur Zeit hauptsächlich eine Frage: Wie nur bekomme ich Deine Aufmerksamkeit ? ! ?“

    Wir werden es bald sehen, was die Propheten sehen…
    Wer Ohren hat zu hören, der höre.

    Prophetische Worte zu 2017/2018

    Am Ende dieses Wortes sagte mir der Heilige Geist noch :

    „Ich bereite Euch vor auf 2017/ 2018.
    Ich werde Euch zeigen wer alles kontrolliert und alles unter Kontrolle hat. ‚No control‘.

    Am Ende der Zeiten, werden die Winde neu aufsteigen und die Donner werden lauter werden.
    Es ist die Zeit der weißen Braut, eine reine Braut ohne Flecken und Runzel.“

    Ich habe den Eindruck das 2017/2018 wie eine Tür ist, die aufgeht oder es für eine Tür steht, die ganz viele andere Türen beinhaltet.

    Dann bekam ich ein Bild von einem Panzer (sah aus wie ein deutscher Panzer). Und ich fragte mich: Oh… was hat das denn zu bedeuten.“ Dann kam das Wort „Panzer der Gerechtigkeit“. Ich glaube, es wird zu einem unsichtbaren und sichtbaren Kampf kommen. Der Gerechtigkeit Gottes, die aus Seiner großen Barmherzigkeit entspringt und der eigenen Selbstgerechtigkeit der Gottlosen, die aus ihrer Unbarmherzigkeit und Unzufriedenheit kommt. Ich empfinde, dass wir im Moment auf dem Schlachtfeld der Vorbereitung stehen und aus- und zugerüstet werden auf das, was auf uns zukommt. Und dessen Dynamik und Tragweite sich weiterhin bis zu 2017/2018 zuspitzen und dann 2017/2018 als eine sichtbare Spitze des Eisberges sichtbar und erkennbar sein wird.
    Dann sagte mir der Heilige Geist: „Ich rufe und hole mein Volk wieder zurück…“

    Ich glaube nicht, dass damit die Entrückung gemeint ist. Aber auf jeden Fall, wird der Herr uns selbst zubereiten und vorbereiten. Und das Volk Gottes wird zu diesem Zeitpunkt wieder eine ganz klare und scharfe Sicht des Geistes haben, um die Zeichen der Zeit zu erkennen und deuten zu können. Ich möchte aber sein Wort jetzt auch nicht schmälern oder uminterpretieren, aber ich hörte nur „Ich rufe und hole mein Volk wieder zurück…“.

    Auch sah ich in diesem Zusammenhang einen Kompass. Der Herr gibt uns seinen Himmlischen Kompass, um uns wieder richtig einnorden und als Braut richtig positionieren zu können.
    Es sah so aus, als würde die Braut sehnsüchtig auf ihren Geliebten warten, dass Er endlich komme und sich ihr selbst offenbare.
    Der gute Hirte geht durch die eine Tür und kommt zu seinen Schäfchen, um diese zu sammeln und zu weiden und zu retten, ihnen Leben zu geben. Und der Wolf im Schafspelz kommt durch die andere Tür, um ihn diese Seiner Kinder wieder zu entreißen, um zu rauben, zu stehlen und zu töten.
    Ich glaube, dass wir bis oder ab 2017/2018 sehen werden, wie ein jeder Geist, seine Braut bekommt, und dessen Bräutigam sich dann offenbaren wird. Die Braut, bekommt den Herrn und der Geist dieser Welt, die Hure, den Antichristen als Bräutigam. Ich empfinde, dass sich dem Volk Gottes in diesem Zeitfenster, namentlich den Antichristen und der falsche Prophet offenbaren wird, der sich jetzt schon zu diesem Zeitpunkt unter uns befindet. Vielmehr wird er sich der Welt, dann selbst offenbaren, in seiner Selbstdarstellung als ihren von ihnen erwählten Erlöser, der Hirte ohne Hirtenherz. Der Wolf im falschen Schafspelz.

  35. Hierzu mal eine Ergänzung von mir:

    Gestern haben wir in einem Gebetstreffen für Deutschland gebetet und dass auch in der Wahl am Sonntag Gottes Wille geschehen soll.

    Jemand von uns hatte das Empfinden, dass 2017 etwas „passieren“ wird. Ich wusste das auch nicht, aber finde diese Ergänzung ganz interessant:
    Er sagte, dass im Jahr 2015/2016 (also von Ende 2015 bis Ende 2016) wieder einmal ein Jubeljahr (und Ende des 10 Jubeljahrs) sein wird. (Hier eine Information darüber: http://de.wikipedia.org/wiki/Erlassjahr).
    Alle 50 Jahre findet solch ein Jubeljahr statt. Interessanterweise gab es bei solchen Jubeljahren bemerkenswerte Ereignisse:

    Im Jubeljahr 1917:
    Der britische Außenminister Arthur J. Balfour verpflichtet sich mit der Balfour-Deklaration zur Schaffung eines jüdischen Staates. (Nachlesen: http://www.arte.tv/de/die-entstehung-des-staates-israel-1917-1948/2024368,CmC=2024268.html)

    Im Jubeljahr 1967:
    Sechstagekrieg. Folgen: Israelische Eroberung des Gazastreifens und der Sinai-Halbinsel von Ägypten, des Westjordanlandes mit Ostjerusalem von Jordanien und der Golan-Höhen von Syrien. (Nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Sechstagekrieg)

    Was im nächsten Jubeljahr 2016 passieren wird, werden wir dann sehen.
    Aber mit Zusammenhang der prophetischen Worte spielt Deutschland wohl eine entscheidende Rolle.

    …………..

    Was die Wahl und Angela Merkel betrifft, empfinde ich übrigens ganz genauso. Ich weiß nicht, wie es aussehen wird, aber Gott hat etwas mit ihr vor und will sie zum Segen gebrauchen.

    Dazu noch ein Bild, das ich gestern im Gebet hatte:
    Ich sah Angela Merkel als Ärztin in weißem Kittel. Und dazu sah ich die Deutschlandkarte und das wunde „Herz“ Deutschlands. Ich fragte Jesus im Innern, was Er mir dazu sagen will. Da sah ich Jesus auch als Arzt, als den „Chef-Arzt“ sozusagen. Und ich empfand, dass Er Angela Merkel prophetische Impulse geben will, mit welcher „Medizin“ sie das Land behandeln und heilen soll. Jesus will ihr persönlich Impulse dazu geben. Und von Deutschland selbst wird Heilung fließen – in verschiedenen Bereichen.
    Später kam mir noch dazu der Eindruck, dass Berlin das „Herz Deutschlands“ ist.

    Noch etwas:
    Mir ist es hier noch wichtig zu sagen, dass jeder Christ Gott im Gebet fragen sollte, wie und wen er wählen soll. Das ist etwas, das Jeder selbst im Gebet entscheiden kann.
    Jeder Christ sollte Gottes Reden persönlich wahrnehmen können und kann deshalb Seine Antwort erwarten.

  36. Axel

    Möglicherweise hat es ja schon mal jemand erwähnt, aber man kann es sich ja noch einmal in Erinnerung rufen.

    2017 ist es 500 Jahre her das ein Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlich hat.

    „31.Oktober 1517: Martin Luthers 95 Thesen sollen als Disputationsgrundlage über den Ablasshandel dienen; sie leiten die Reformation ein.“

    … und vorher gab es noch das „Turmerlebnis“

    „In der Lutherforschung ist umstritten, wann Luther das Prinzip der Gerechtigkeit Gottes sola gratia (allein aus Gnade) zuerst entdeckte und formulierte. In einer späteren Eigenaussage beschrieb Luther diesen Wendepunkt als unerwartete Erleuchtung, die ihm in seinem Arbeitszimmer im Südturm des Wittenberger Augustinerklosters widerfahren sei. Manche datieren dieses Turmerlebnis auf die Jahre 1511 bis 1513, andere um 1515 oder um 1518, wieder andere nehmen eine allmähliche Entwicklung der reformatorischen Wende an. Datierung und nähere inhaltliche Bestimmung dieser Entdeckung hängen wechselseitig voneinander ab.

    Unstrittig ist, dass Luther sein Erlebnis als große Befreiung empfand. In der einsamen Meditation über den Bibelvers Röm 1,17 LUT habe er plötzlich entdeckt, was er seit einem Jahrzehnt vergeblich gesucht hatte:

    „Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche aus dem Glauben kommt und zum Glauben führt; wie geschrieben steht (Hab 2,4 LUT): Der Gerechte wird aus dem Glauben leben.“

    Dieser Bibelvers führte schließlich zu seinem neuen Schriftverständnis: Gottes ewige Gerechtigkeit sei ein reines Gnadengeschenk, das dem Menschen nur durch den Glauben an Jesus Christus gegeben werde. Keinerlei Eigenleistung könne dieses Geschenk erzwingen. Auch der Glaube, das Annehmen der zugeeigneten Gnade, sei kein menschenmögliches Werk. Damit war für Luther die gesamte mittelalterliche Theologie mit ihrer kunstvollen Balance zwischen menschlichen Fähigkeiten und göttlicher Offenbarung (Synergismus) zerbrochen. Von nun an nahm er die Kirche, die sich in all ihren Formen und Inhalten als Vermittlungsanstalt der Gnade Gottes an den Menschen sah, zunehmend kritisch in den Blick.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Luther

    Luther war nicht vollkommen und hat später auch schlimme Dinge über die Juden gesagt und geschrieben, aber unbestritten hat er was wichtiges ins Rollen gebracht

  37. Christa Gottwald

    24.06.2013

    Ein neuer Aufbruch wird kommen!

    Ich empfinde, dass der Herr sagt:

    „Ich habe in der Vergangenheit vielfältige Aufbrüche geschehen lassen, habe Heilungen und Befreiungen bewirkt. Doch nach einiger Zeit starb alles wieder und die Menschen haben nicht viel davon in ihr Leben hinein genommen.
    Heilungen, Manifestationen meiner Gegenwart, Befreiungen, alles erstarb wieder, nicht viel davon nahmen die Menschen in ihren Alltag mit.
    Jetzt bricht eine neue Zeit an, ich werde ganz neue Aufbrüche schenken. Das vertrocknete, aufgerissen Land, wird noch weiter aufreißen und dann werden Quellen lebendigen Wassers aus den großen Rissen hervorbrechen.
    Diese Quellen werden dem durstigen Land zu trinken geben, es wird sich satt trinken können und es wird wieder grünen und blühen und Frucht bringen.
    Diese neue Frucht wird eine bleibenden Frucht sein, wer davon isst, wird nicht nur satt, wie von den früheren Früchten, sondern wird nie wieder hungrig sein. Diese Früchte werden die Menschen bis in die tiefsten Tiefen ihrer Herzen sättigen, sättigen mit dem wonach sie so sehr hungrig sind: sättigen mit Liebe.
    Dieser neue Aufbruch, diese neue Ausgießung meines Heiligen Geistes, wird Liebe hervorbringen, eine tiefe, bleibende, übernatürliche Liebe, die Nichts auslöschen kann.
    Wer will, wird sie trinken, tief in sich hinein trinken und von ihr erfüllt sein.
    Diese Liebe wird die Menschen noch einmal erwecken, anrühren, durchdringen und sie werden sich zu mir hinwenden und zu einander.
    Die Liebe bleibt bis in die Ewigkeit hinein.
    Dies ist der neue Aufbruch: Liebe!“

    (Ergänzung zum Wort:
    Wunder und Manifestationen sollen die Folge der Liebe sein und auch nur in Liebe ausgeübt werden.)

    Christa Gottwald, bei Rückfragen:
    christa.gottwald(hier das @ einfügen!)arcor.de

  38. Ein Eindruck vom 07.09.2013
    (ca. 2 Wochen vor der Bundestagswahl):

    Ich veröffentliche jetzt doch mal dieses Bild, weil ich in den letzten Tagen immer wieder daran denke und es als Aufruf zur Fürbitte für die Regierung sehe:

    Während ich für die Regierung betete, sah ich dieses Bild: Den Schriftzug (das Logo) der CDU. Alle drei Buchstaben sind normalerweise schwarz, aber in dem Bild war das C nur schwarz umrandet. Es sah aus, als wäre es im Innern ausradiert worden. Aber (!) die schwarze Umrandung war noch da.
    In mir ging etwas wie eine Alarmglocke an und mir kam der Gedanke: Angela Merkel bzw. die Regierung braucht weiterhin Durchsetzungsvermögen, um an den christlichen Werten festzuhalten. Das Bild ist eine Warnung, dass das „C“, das für die christlichen Werte steht, zu verschwinden droht! Aber noch gibt es Hoffnung. Das „C“ kann bildlich gesprochen wieder ausgefüllt und noch größer werden. Die Hoffnung ist noch nicht verloren, denn JESUS hat Seine Hand auf Angela Mekel gelegt und will sie mit Mut und Kraft erfüllen.

    Später kam mir zu dem BIld noch dieser Gedanke:
    Mir fiel auf, dass es ohne das „C“ nur noch „DU“ heißt. Und interessanterweise ist das Motto der Grünen: „Und Du?“
    Die Grünen sind aber für den absoluten Werteverfall und sind gegenüber dem christlichen Glauben sehr ablehnend und sogar spottend.

    Für die Fürbitte:
    Betet, dass der Glaube von Angela Merkel gestärkt wird. Segnet sie mit Weisheit, vorallem mit Ausdauer und mit Kraft. So dass sie – egal was andere sagen – an den christlichen Werten festhält und so der Werteverfall in Deutschland verhindert wird bzw nicht noch mehr ausartet.

  39. David Hirtenherz

    „Nach der Wahl ist vor der Wahl“

    Die folgende prophetische Botschaft ist der 2. Teil der prophetischen Botschaft zur Wahl 2013 (Eintrag vom 21.09.)

    Bevor ich nun dieses Wort veröffentliche, möchte ich noch einmal darauf aufmerksam machen, dass ich bis zum Empfang dieses Wortes nichts von einem Rücktritt der Führungsetage der Grünen vernommen habe. Das einzige, das ich durch die Medien erfahren habe , war der Rücktritt von Philipp Rößler und Brüderle. Aber erst danach las ich in der Zeitung „Die Welt“, Ausgabe 25. September, vom Rücktritt von Trittin, Roth, Künast, die sogenannten Gründungsväter der Grünen treten zurück. Eine ganze Führungsgenration tritt ab. Ich halte dieses für eine SENSATION und FRUCHT von GEBET, da diese Köpfe, für den Geist der 68 ger lieberalen (falsch verstandener Liberalität) – und gottlosen Gesetzen wie der gleichgeschlechtlichen Stellung der Ehe von Männern und Frauen und Befürworter des Antidiskriminierungsgesetz waren, die mehrheitlich von Gott nichts wissen wollten.

    In dem Inhalt dieses Wortes geht der Herr sogar teilweise auf diese Situation ein und bezieht sich mit „Es werden Köpfe rollen“ eindeutig darauf. Ich empfinde es als ein ganz klares Zeichen der Ermutigung und als Warnsignal an uns, das wir doch erkennen mögen, dass der Herr gut ist und alles unter Kontrolle hat. Er ist der strategische unbesiegbare Schachweltmeister und wir alle sind Seine von Ihm ausgesuchten Figuren in dieser Schlacht.

    Prophetie Teil 2 zur Wahl 2013
    (empfangen 24.09. 2013)

    – besonders für Beter, Fürbitter und Wächter, ohne Wachtposten.

    Der Herr sprach sinngemäß:

    „Betet mein Volk, betet!!!
    Denn nach der Wahl ist vor der Wahl. Ihr denkt, dass diese Wahl jetzt beendet ist und wollt Euch zufrieden zurücklehnen, in dem Wissen, dass es der Herr war und Er immer noch alles unter Kontrolle hat. – Und ich sage Euch ja, ich bin es und ich war es und ich habe immer noch alles unter Kontrolle. Aber auch nur dann, wenn ihr mir die Kontrolle lasst und nicht selbst versucht, getäuscht durch Euren Eigenwillen und eurer Vorstellungskraft, mein Pläne, Wege und Gedanken schon zu kennen und eigenmächtig in Eurer eigenen Willenskraft umzusetzen und die Kontrolle zu übernehmen. Denn ich, der Herr bin König allein! Und ich der Herr überblicke und überschaue das Schach und Schlachtfeld der Politischen Arena allein. Ich der Herr setze die Könige, Damen und Springer strategisch auf das richtige Feld der Entscheidung, da ich weiß wie ich mit dem Springer meines Heiligen Geistes über alle Umstände und Mauern steigen und sie überspringen muß, um mein Volk vor den Angriffen der Mächte und Gewalten richtig zu positionieren und zu schützen. Ich sage Euch! Nach der Wahl ist vor der Wahl!! Die Wahl fängt gerade jetzt erst an. Denn es sind verschiedene Kräfte am Werk. Ich sage Euch: Kräfte sind am Werk, die Euer Land nun ergreifen wollen, denn wenn das Unkraut herausgerissen wird, muss neuer Samen gesät werden. Ich sage es noch einmal: Es sind Kräfte am Werk, die Euer Land ergreifen wollen, obwohl ich es doch schon erwählt habe und mein Herz von diesem Land ergriffen ist. Denn Euer Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen Mächte und Gewalten, aber ich selbst bin der Herr und mir ist gegeben alle Macht im Himmel und auf Erden, um alle diese Kräfte und Geister und scheinheiligen Argumente zu entkräftigen. Da ist ein Kampf entbrannt um Euer Land und ihr denkt alles ist sicher und unter Kontrolle? Jeder Mensch ist von etwas beseelt, doch was beseelt seine Seele? Was ist seine Idee und Philosophie ? Was möchte die Seele der Deutschen zerstören? Ich aber bin der Liebhaber Eurer Seele und ich liebe die Seele dieses Landes. Deswegen sage ich Euch!!! Steht auf!!! Steht jetzt auf ihr Wächter und geht auf Euren Wachtposten, denn leere Plätze müssen gefüllt werden damit sie nicht leer bleiben. Aber welcher Geist soll sich in Eurem Bundestag niederlassen? Ich sage Euch, viele Geister der Verwirrungen, Täuschung, Manipulation und Spatlerrei, auch Geister des Rassismus und des Kommunismus stehen schon Schlange und klopfen an Eure Türen. Sie haben auch dieses Land erwählt, weil sie meine Auswahl kennen und wissen das ich Euch gerufen, berufen und erwählt habe zu meinem Eigentum, damit ich mich an Euch geliebte Deutsche verherrlichen und dieses Land zu meiner Ehre bekannt machen darf.
    Ich gebe Euch nun einen zweiten Stimmzettel, einen himmlischen Stimmzettel, der in Übereinstimmung mit meinen Gedanken und Personen steht. Ich gebe Euch eine neue Stimme. Dieser unsichtbare Stimmzettel ist ein himmlischer Stimmzettel, mein Stimmzettel, den ich schon ausgefüllt habe, mit der Fülle Eurer Stimme, Eurer Stimmgewalt. Mein Stimmzettel, ist Eure Stimme und Eure Stimme ist die Stimme des GEBETS – So erhebt nun noch einmal Eure Stimme!! Haltet durch meine Kinder — Bitte betet — betet meine geliebten Kinder – Betet, wie ihr noch nie zuvor gebetet habt, denn nach der Wahl ist vor der Wahl und ich gebe euch die Wahl mit meiner Stimme in Übereinstimmung zukommen. Betet, denn euer himmlisches Gebet, wird im Himmel gehört, erhört und auf Erde gehört und gesehen werden. Ich sage gehört und gesehen werden !! Die Welt ist, mein Schachbrett, die Politik, mein Schachfeld, und ihr seid die Figuren, die ich in diesem Kampf strategisch schieben, verschieben und neu positionieren werde. Meine Kinder, auf dem Schlachtfeld der Politik müssen Köpfe rollen und werden fallen gelassen, weil sie selbst ihren eigenen Ideen und Gedanken verfangen und verfallen waren, weil sie sogar an ihren Gottlosen Wegen gefallen gefunden haben. Andere mußten wiederum für ihre Moral, Werte und Gottesfurcht geopfert werden und starben als Märtyrer, weil nur wenige der Tyrannei meines Widersachers standhalten konnten. Denn auch RUFMORD ist Mord und in meinen Augen sogar tödlich. Was bei einer jeden Schlacht von großer Wichtigkeit ist, ist die Deckung und die Abdeckung, ihr seid schon geschützt durch das Blut meines Sohnes, bedeckt und abgedeckt, aber ihr braucht und vor allem die Politischen Figuren in der Politischen Arena brauchen Eure Vor und Rückendeckung.
    Sie brauchen GEBET !!!…
    Viele machen den Fehler und denken, diese Wahl ist gelaufen und “wir werden sehen was es uns bringen wird, hauptsache der Herr hält seine Hand darüber und lenkt das Geschehen.“ Auch, wenn ich das mache und meine Hand weiterhin darüber halten werde, so sage ich Euch !! Das Ergebnis, die Entscheidungen die ihr während der Regierung sehen werdet, ist die Entscheidung Eures Gebets. Ihr werdet sehen, was ihr betet und das was ihr betet werdet ihr sehen!! Mein liebes Volk wache auf.
    Deutschland höre, denn was Du siehst und sehen wirst, ist was du beten wirst, denn Gebet ist eine Sichtweise. Gebet ist meine Sichtweise. So sehe und rufe, was ich sehe und hervorrufe. Diese Wahl und das Gebet für die strategische Einsetzung und Ernennungen von Personen, die Medien meiner oder den Gedanken Satans, der Welt sein werden, werden zusammen mit dem Regierungsfahrplan dieser Regierung wie eine Weichenstellung für Eure Zukunft und das Jahr 2017/2018 sein. Denn wahrlich so sage ich Euch: Meine Gedanken sind nicht Eure Gedanken und die nächste Bundestagswahl fängt schon in diesem Jahr an. Ja, der nächste Wahlkampf hat schon jetzt begonnen. Denn diese Wahl und der Ausgang dieser Wahl sind wie eine Weichenstellung! – Volle Fahrt voraus !!“

    Bild (innere Vision):
    Ich sehe Deutschland wie einen Zug, eine alte Dampflock, eine Lockmotive die durch Europa fährt und sich auf einmal zu einem ICE verwandelt und viele (Länder?) einladen und mitnehmen möchte, sich an ihm dranzuhängen und anzuschließen.
    Auch wenn viele denken, dass es für sie schon zu spät und der Zug schon längst abgefahren und viel zu schnell sei, um noch aufzuspringen. Doch wohin fährt dieser Zug und vor allem wer fährt diesen Zug ?…Welcher Geist führt ihn an ?
    Sind es die Kommunisten , die Humanisten , die 68 Friedensaktivisten, die sich einem falschen Frieden auf ihre Fahne geschrieben haben, eine Friedenstaube, die keinen Frieden bringt ? „Oder bin ich es selbst, der Herr ihr Friedensfürst und Friedensbote, mit der Botschaft der Taube des Heiligen Geistes, der ihnen den wahren Frieden geben und bringen wird.
    Deutschland entscheidet !!! Denn Gebet ist eine Entscheidung !!! Es ist meine Entscheidung, durch die ich handeln werde.“

  40. Kathie

    Am 23.09.13 hörte ich während der Anbetung Gott sagen:“Ich habe das Schreien meiner Kinder gehört!“ – Gebete, die wir Christen aus tiefsten Herzen zu ihm geschrieen haben, sind damit gemeint.
    Bei Rückfragen:
    katniss1(hier das @ einfügen!)hotmail.de

  41. Bekim

    Halo geschwiester dies wollte ich mit euch teilen ich sah vor wenige tage wie der Herr in einem pferdekampfwagen stand er war im panzer anzug gekleidet über seinen kopf sah ich wie heftige blize alles erhellten ich kan nicht sagen definitiv wann aber ich bin überzeugt das sein kommen unmitelbar bevor steht Gottes Segen.
    Bei Rückfragen:
    bekim.milicaj(hier das @ einfügen!)t-online.de

  42. Auf einer Konferenz in Konstanz (Pfingstkonferenz 2013 vom Hauskirchen-Netzwerk Konstanz):

    Als erstes hatten sie ein Bild von einem weißen Adler. Und während der Konferenz hatte Ana Mendez auch den weißen Adler über Deutschland gesehen.

    Bild von Ana in einer Lobpreis-Session:
    Ein weißer Adler schwebt auf Deutschland nieder. Dort saß bereits ein schwarzer Adler, der daraufhin wie erschrocken wegfliegt. Unter ihm kommen Schätze zum Vorschein, die lange verborgen waren. Auch viele DIENSTE, die bisland verdeckt waren, kommen jetzt zum Vorschein. Unter dem schwarzen Adler war die Kraft der REFORMATION DEUTSCHLANDS verborgen, die jetzt FREI WIRD!

    Man kann die MP3 bestellen, und da steht in Session 4: „Vision vom weißen Adler“. Hier der Link: http://www.cube-8.eu/de/Botschaften/CD/Hauskirchen-Netzwerk-Konstanz-MP3-CD-GATHERING-vom-17-19-05-2013.html?sid=2c2392a6c64c03bc4624a95d7ac5ebda

  43. Im September bekam ich eine Prophetie über den Pergamonaltar:

    https://prophetenschule.org/2013/12/28/prophetie-der-pergamonaltar-in-berlin-wird-zerstoert-werden

    Diese Prophetie hat einen Zusammenhang mit der Verheißung für Berlin:

    https://prophetenschule.org/2013/05/24/verheisung-fur-berlin-und-deutschland-23-05-2013

  44. Prophetie für 2014 und darüber hinaus (“Das goldene Zeitalter”):

    https://prophetenschule.org/2014/01/08/prophetie-fuer-2014/

    Darin auch prophetische Worte für Deutschland.

  45. Michael

    Hallo,
    seit dem Jahr 2013 ist ab dem 28. April 2013 alles anders geworden. Über dem kurzen, gesegneten Leben meiner Tochter sind Visionen von Menschen ausgesprochen worden, die direkt nach der Todesmeldung in Sambia für Sie und Ihre ganze Familie im Gebet standen.
    „Dein Tod wird für ganz viele Menschen zum Segen werden.“
    Hierzu die Bibelstelle: Apostelgeschichte 2,17-21
    Wir stehen ganz am Ende der Zeit und haben den ganz klaren Auftrag, endlich unsere GemeindeRäume zu verlassen und unsere ganze Kraft für Menschen einzusetzen, die Gott nicht kennen.(auf die Straße, in die Krankenhäuser, Altenheime, den einsamen Nachbar in deiner Nähe, und und und,, Du weißt selber, wohin Du gehen sollst, wenn Du dein Herz fragst)

    Hört auf, Euch zu streiten über Formen, Musik, Predigtstil……, vollführt keine Machtkämpfe in Gemeinden, sondern dient untereinander „ausschließlich in Liebe“.
    Der Teufel freut sich sich vielen Jahren darüber, dass sich die Menschen in den Gemeinden schon lange(ich spreche nicht von allen Menschen in der Gemeinde) mit sich selbst beschäftigen und immer wieder selbst „zerfleischen“
    Streitet nicht mehr über Theologie, über Bibelstellen, über Auslegungen….
    sondern:
    Lebt das, was Jesus uns als wichtiges Gebot genannt hat::Liebe Gott von ganzem Herzen und Deinen nächsten wie Dich selbst. Ergänzend dazu Römer 13.10

    Nutzt die kurze Zeit, die Ihr habt!!!

    Gottes Segen Euch

    Michael, Papa von Svenja

    Nachfolgender Liedtext als Ergänzung zu dem bereits gesagten:

    Was uns bleibt Songtext:
    Was uns bleibt
    von unserm Lebenstanz,
    ist nicht das Lachen, nicht die Lust,
    die Schönheit und der Glanz.

    Was uns bleibt
    von unserm Lebensfleiß,
    ist nicht die Arbeit, nicht der Lohn,
    die Mühe und der Schweiß.

    Die Liebe bleibt.
    Was wir aus Liebe tun, das bleibt bestehn,
    auch, wenn es still geschieht, und ungesehn,
    wenn es nur Liebe ist, die uns hier treibt.
    Die Liebe bleibt.

    Was uns bleibt
    in unsrer Lebenszeit,
    ist stärker noch als Leid und Tod
    und bleibt in Ewigkeit.

    Was uns bleibt,
    das finden wir bei Gott.
    Die Liebe trieb ihn in die Welt
    und für uns in den Tod.
    Die Liebe bleibt.
    Was Gott aus Liebe tat, das bleibt bestehn,
    und das kann heute noch bei uns geschehn,
    wo seine Liebe uns zur Liebe treibt.
    Die Liebe bleibt.

    Die Liebe bleibt.
    Was wir aus Liebe tun,
    das bleibt bestehn,
    auch, wenn es still geschieht und ungesehn,
    weil Gottes Liebe uns zur Liebe treibt.
    Die Liebe bleibt.

    Michael, bei Rückfragen:
    micha.henkel(hier das @ einfügen!)web.de

  46. Jörg Peter Böhmer

    Bild:
    Da ist eine Karte von Deutschland. Ein Tropfen Flüssigkeit, vielleicht Öl, Benzin oder eine andere Flüssigkeit. Dieser Tropfen benetzt die ganze Karte von Deutschland von Nord nach Süd, von Ost nach West.
    Dann begann die Karte zu brennen, jedoch nicht zu verbrennen, vollständig, da war kein Flecken auf der Karte, der nicht brennen würde.

    Auslegung:
    Gott wird Erweckung nach Deutschland schicken.
    Überall im Lande werden Gemeinden entstehen, kein Flecken auf der Landkarte wird ausgelassen werden.
    Menschen werden sich zu Gott wenden, Sünden werden himmelschreiend zu Gott gebracht. Viele Menschen werden sich wahrhaftig bekehren.
    Religiöse Gemeinden werden untergehen, Gemeinden, in denen der Geist Gottes nicht nur zur dekoration dient, werden stark. Dies bedeutet jedoch nicht, dass nur Gemeinden entstehen werden, wo sehr viele Menschen sein sein werden, sondern die Gemeinden werden stark im Glauben, der Liebe und der Hoffnung sein.
    Niemand kann dies anders bewirken, als Gott.

    Jörg Peter Böhmer, bei Rückfragen:
    joerg-peter.boehmer(hier das @ einfügen!)gmx.de

  47. Jörg Peter Böhmer

    Dies ist eine Prophetie für Deutschland und die Städte Bielefeld und Düsseldorf.

    Deutschland wird eine unbeschreibliche Erweckung mit übernatürlichen Feuerwerken auf eine Weise erleben, wie dies noch nie vorher geschehen ist. Diese Bewegung Gottes wird über 100-mal kraftvoller sein, als alles was im 20.Jahrhundert geschehen ist. Engel werden menschlich unvorstellbare Zeichen und Wunder auf Deutschland ausgießen Deutschland wird die Herrlichkeit Gottes hautnah zu erleben bekommen; das Land wird nicht mehr dasselbe Land sein wie vorher!

    Es wird eine unbeschreibliche Erweckung geben, in der viele neue Gemeinschaften entstehen werden, die von jungen ca.30-40jährigen Aposteln mit Hirtenfunktion und Propheten, Ältesten und Evangelisten geleitet werden. Deutschland wird dadurch eine Erweckung erleben, eine vom Himmel gegebene.

    Deutschland wird wegen seiner strategischen und geographischen Lage n dieser Zeit vom „JETZT“ und nicht „SPÄTER“, auch nicht von Satan verschon bleiben. Eine ganze Reihe sogenannter Christen, die jedoch definitiv nicht bekehrt sondern religiös sind, wird gegen diese Erweckung sticheln, stänkern, lästern und motzen und das gesteuert von Satan. Auch vor Freikirchen und christlichen Gemeinschaften wird es keinen halt geben, da Deutschland geistig für Gott wichtig ist und sein wird. Satans Wut wird nochmals durch einen vorbeugenden Schlag unter Feuer kommen, um Deutschland auf dem Weg zu behindern, den Gott für dieses Land vorgesehen hat

    Es wird ein neuer Nazigeist aufstehen. Denn gleichzeitig mit der Erweckung, findet eine finanziell bestens ausgestattete Untergrabung der Demokratie statt. Eine kleine, reiche Minderheit, versucht eine neue Flagge über Deutschland aufstehen zu lassen. Diese äußerst böse humanistische Gruppe wird es versuchen diesen Vorrang eines gefallenen Mannes zu behaupten, aber dieser Angriff wird nur von kurzer Dauer sein.

    Die bürgerliche Unruhe, die sich aus dem Nazigeist ergibt, formt eine noch mehr dämonische Zusammenarbeit mit dem bösen Geist des Islams. Auch wird der Satan versuchen, mit höchster Eile, gegen Gottes Pläne für Deutschland und seine Nachbarn vorzugehen, es wird letztendlich nur scheitern. Stattdessen wird Deutschland wie nie zuvor in der Geschichte vereint sein, als eine einheitliche und christlich denkende Nation.

    Überall werden Gemeinden und Gemeinschaften entstehen, die Karte von Deutschland wird keinen Fleck haben, der dabei ausgelassen wird, denn sie wird brennen, nicht verbrennen, durch Gottes Heiligen Geist beschützt.

    Als ein Ergebnis von geistlicher Erweckung wird Deutschland in eine Leiterrolle unter den anderen christlichen Nationen kommen. Es müssen keine Missionare, Pastoren, Evangelisten, usw. von außen her mehr nach Deutschland kommen, solche Christen werden durch eine Berufung wissen, wo sie hingehen sollen, sei es für Deutschland selbst oder in andere Länder, um dort Gemeinden und christliche Gemeinschaften aufzubauen. Satan wird diesen berufenen Christen nichts anhaben können. Denn das Wort des Herrn aus Sacharja 4 Vers 6 steht dagegen:“ Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth.“

    Es wird wieder sein, wie zu den Zeiten von Nehemia und Esra, wo das Volk sich zu dem Herrn zurückwandte und tat, worin sie unterwiesen wurden. Es gibt hier nur einen unterschied. Nicht alle werden sich Gott wohlgefällig verhalten, manche möchten ihr ausschweifendes Leben behalten, in Sünde leben, die ja zum Tode führt.

    Viele Länder werden die vorgehensweise von Deutschland kopieren, politisch und geistlich, so wie Deutschland eine Modelnation wird, so werden es andere Nationen nachmachen, leider aber nicht alle. Nationen, die den Weg Gottes ablehnen, die sind zu Schande und Schmach verurteilt.

    Die geistlichen Kinder von dieser großen Erweckung in Deutschland werden Kraft-Propheten sein, gesalbte deutsche Gottesbotschafter, die die Welt bereisen werden und vielen Nationen Erweckung bringen werden, so wie es bei Reinhard Bonnke auch ist. Nationen werden von Deutschlands neuem prophetischem Einfluss profitieren und Zeichen und Wunder werden in Verbindung mit Ihrer Botschaft wie selbstverständlich einhergehen. Daher wird der Ausspruch, das geflügelte Wort entstehen: „Lasst uns zum deutschen Mann/zur deutschen Frau gehen, Gott kann uns durch diese Menschen helfen.“

    Deutschlands Karte wird brennen, brennen für Gott und durch Gottes heiligen Geist. Überall wird die Herrlichkeit des Herrn sichtbar sein.

    Die Menschen werden singen:

    Die Herrlichkeit des Herrn bleibe ewiglich!
    Der Herr freue sich seiner Werke!
    Ich will singen dem Herrn mein Leben lang;
    ich will loben meinen Gott, solang ich bin!

    In Bielefeld werden die Bemühungen von Pastor William und der Reich Gottes Gemeinde nicht umsonst sein. Die Gemeinde wird multipliziert werden. Immer mehr Menschen werden kommen, um zu hören, was Gott durch die Predigten in Gottesdiensten der Gemeinde zu sagen hat. Viele Christen werden kommen und sich wahrhaftig abkehren von ihren bösen Wegen, aufhören das definitiv falsche zu tun.

    Die Reich Gottes Gemeinde wird es erleben, dass der Raum in der Meisenstraße 65 voll und voller wird. Der ganze Raum wird gefüllt sein, die Herrlichkeit Gottes wird über dem Haus stehen, wenn Veranstaltungen abgehalten werden. Alles wird zur Ehre Gottes dienen. Es werden Teams und Gruppen in der Gemeinde entstehen, die vorher noch nicht existierten. Du kommst zur Gemeinde und wirst freundlich begrüßt. Du wirst etwas erleben, was Du vorher noch nicht erleben konntest. Die Herrlichkeit des Herrn überschattet sein Volk, auch in Bielefeld.

    In Düsseldorf wird sich die Politik ändern. Anstatt Menschen aus der Stadt zu vertreiben, werden Politiker sich um das wohl der Bürger kümmern. Es werden preisgünstige Wohnungen entstehen. Menschen werden Düsseldorf als ihren Wohnort erwählen.

    Berufene werden in Düsseldorf christliche Gemeinschaften aufbauen, die Herrlichkeit des Herrn wird sie überschatten. In Düsseldorf Rath und im Mörsenbroich wird es losgehen. Moslems, Islamgläubige und Menschen , die an andere sogenannte Götter und Religionen glauben, sie werden kommen und Gottes Liebe erfahren. Langjährige Christen werden zu Gott zurückkommen und auf dem richtigen Weg wandeln. Gottes Herrlichkeit wird über Düsseldorf sein, so dass diese Stadt den Beinamen haben wird, die „Heilige Stadt“.

    Eines Tages wird die christliche Botschaft in Deutsch gepredigt werden und dann wird sie auf Türkisch übersetzt werden müssen. Ganze Familien werden sich bekehren und sagen, wie es in Josua 24 Vers 15 steht: „Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen.“

    Für die frisch bekehrten Andersgläubigen wird es definitiv nicht einfach sein, da sie aus Ihren Familien ausgestoßen werden und sogar mit dem Tode bedroht werden. Doch es wird im Norden von Düsseldorf eine Gemeinschaft entstehen, in Düsseldorf Rath und Mörsenbroich wird sie entstehen. Zwei werden heiraten und dann gibt es den Abschied von Bielefeld, um in Düsseldorf wirken zu können.

    Gott wird nicht nur in der Mitte in Bielefeld und Düsseldorf sein, sondern auch anderswo. Immer werden Menschen von mir berufen werden, um dann auch wahrhaftig mir dienen zu können. Ich werde in den Dienst nehmen, wen ich auch immer dafür haben will, bei mir gibt es kein ansehen der Person, so wie es schon in 5. Mose 10 Vers 17 steht: „Denn der HERR, euer Gott, er ist der Gott der Götter und der Herr der Herren, der große, mächtige und furchtbare Gott, der niemanden bevorzugt und kein Bestechungsgeschenk annimmt“

    Jörg Peter Böhmer, bei Rückfragen:
    joerg-peter.boehmer(hier das @ einfügen!)gmx.de

  48. Andreas Schumann

    Aufruf zum Gebet

    Eine Botschaft von Pastor N. Nuwasiima
    Er meinte dass es in unserer Hand liegt ob wir in Zukunft lachen oder weinen werden.

    Pastor N. Nuwasiima ist Internationaler Direkttor für Missionen von World Trumpet Mission (John Mulinde) in Kampala, Uganda. Er erhielt dieses Wort anläßlich seines Besuches in Deutschland im Herbst 2008:
    „Ich möchte diese Gelegenheit wahrnehmen, dem Herrn für Seine Gnade und Barmherzigkeit zu danken, die er für seine Kinder hat. Und wiederum möchte ich dem Herrn für Seinen großartigen Plan danken, wie sehr Er Deutschland als Nation liebt.
    Im Moment bin ich als Gebetsmissionar in Deutschland. Als meine Organisation (WTM) mich in dieses Land geschickt hat, hatte ich keine Gebetslast für Deutschland, obwohl ich Deutschland liebte.
    Als ich in Deutschland ankam, fing ich an zu beten, um herauszufinden, was der Herr von mir erwartete, und um von ihm Anweisungen zu bekommen, wie für dieses Land zu beten sei. Es war Sonntagmorgen 4 Uhr früh, als ich einen Traum hatte, der mich ins Gebet führte. Es war folgendermaßen: Ich hörte im Geist ein Wort, dass Deutschland sich im Kreissaal befindet und dass es Zeit ist, zu pressen, damit das Kind herauskommt.
    Ich fragte in meinem Geist: Was meinst du damit, dass Deutschland ein Kind bekommt? Ich hörte Folgendes in meinem Geist: Deutschland steht kurz davor, eine Erweckung zur Geburt zu bringen, wenn die Deutschen beten, dann wird der Herr Seine neue Salbung und Seinen Geist der Erweckung auf sein Volk ausgießen. Und Deutschland wird die Endzeiterweckung anführen zur Ehre Gottes. In meinem Herzen war ich glücklich. Aber wieder hörte ich in meinem Geist etwas, dass mir eine Gebetslast für Deutschland gab: Er sagte: Aber die Gemeinde Deutschland hat Angst davor zu beten und den Preis für Erweckung zu bezahlen. Wenn die Gemeinde in Deutschland nicht im Gebet vorwärtsgeht (einen Preis bezahlt), dann wird der Feind die Erweckung pervertieren. Ich hörte es klar in meinem Herzen, dann wird der Feind Deutschland gebrauchen, dass es eines der ersten Länder wird, was die Bewegung des Antichristen weltweit unterstützt statt Erweckung.
    Es ergriff mein Herz und ich fing an, zum Herrn zu schreien, dass Er Seine Getreuen (den Überrest) hervorbringt, dass sie auf den Mauern dieser Nation als Wächter stehen und ohne Unterlass zum Herrn rufen, bis Deutschland der Lobpreis des Herrn wird. Und Gott gab mir folgende Bibelstelle: Jesaja 62, 6-7. So ist es mein Herzenswunsch und mein Gebet, dass der Überrest im Land aufsteht und dass wir beten. Ich sage nicht, dass kein Gebet im Land sei, aber Gott ruft uns als Leib Christi das Gebetslevel anzuheben, damit im Land Erweckung zur Geburt kommt.
    Bitte, Gemeinde in Deutschland, es ist dringend, bitte lasst uns einen Preis bezahlen für die letzten Geburtswehen, welche die Erweckung hervorbringt, die der Herr uns verspricht.
    Möge Gott Euch segnen.
    In Seinem Dienst,
    Euer Nicodemus“

  49. Ulricke

    Hallo Ihr Lieben!
    Wir befinden uns schon wieder am Ende eines Jahres… Und ich bin stark beeindruckt, über Eure Visionen, die z.T. sehr treffend geschildert wurden.
    Da ich Ana Mendez Buch über „Pharmakeia“ kenne, weiß ich – was der Feind hat… Nämlich, bereits unsere Kinder zu „psychiatrisieren“, damit unsere aufgeweckte Nachkommenschaft unter den Drogen passiv bleibt… (Methylphenidat, u.a.)!

    Es stimmt, dass 2017 der “ falsche Friedensbringer“ sich offenbaren wird. Die oppositionelle Gegenseite, der New Age-szene oder der Freimaurer, z.B. erwarten da ihren “ Christus“ oder König. So wie der Islam seinen 12.Iman…; sowie die orthodoxen Juden ( endlich) ihren „ersehnten“ Messias.
    Dieser wird zwar in eine „hypnotisierende“ Offenbarungsphase eintreten, aber von „wiedergeborenen“ Christen erkannt werden.
    Schon lange manipuliert er die ganze Elite der Führungsspitzen, aber durch Blendwerke wird er schlagartig -über sämtliche Medien – berühmt.
    Rothschild hat auch schon längst den Tempelbau vorbereitet, der binnen weniger Tage sogar aufgebaut werden kann. Wie wir alle wissen, wird nach dem 2. Thess.Brief, dort der Anti-Christ seinen Regierungssitz haben.

    Wie der Finanzchrash im Einzelnen verlaufen wird, ist schwer zu sagen, da mehrere Katastrophen, natürlicher und unnatürlicher Art dabei eine Rolle spielen werden.
    Jedoch sollen wir unter keinen Umständen den RFID-Chip annehmen, der unser Bewusstsein von Brüssel aus manipulieren kann. Wir werden in jedem Fall versorgt bleiben, wenn wir im Gebet darum bitten.
    Ja, die Zeit vergeht – so schnell… “ Jahre, wie Monate, Monate, wie Wochen und Wochen, wie Tage“…
    Bringt Eure Familien in Ordnung. Vergebt einander und vergesst die Liebe nicht. Nur das liebende, friedliche Herz weiß, was richtig ist, um über die stürmische Zeit zu kommen.
    Habt keine Angst – „Ich bin bei Euch, bis an alle Weltenden“!
    Jesus bringt uns HEIL in die neue Zeit! In Liebe, Ulricke*

  50. Ulricke

    Hallo Ihr Lieben,
    Es gibt da eine „Milleniums-Erklärung“, mit 8 Zielen. Diese haben eine verblendende Ausdrucksweise. In Wirklichkeit dient die UNO den „Luzifers Trust“. Da das Christentum der Feind, des „Fürsten dieser Welt“ ist, soll dort die „Welteinheitsreligion“ ausgerufen werden, um nicht mehr dem „wahren Gott“ zu dienen. Dort befindet sich ein Gebetsraum – unter der Führung eines Hindupriesters. Alle unsere Politiker und Wirtschaftsleute werden von diesem Ausgangspunkt – von deren „Meistern“ unterwiesen. Das heißt, sie dienen bereits blind – dem Antichristen – Dem Oberhaupt des luziferischen Doctrin.
    Dies taten und tun heute noch die New Age Bewegung, sowie alle Freimaurer und Theosophen. Das perfide, an dieser Glaubensrichtung ist, dass sie dabei okkult arbeiten, so dass ihre Handlung nicht offengelegt wird… Sozusagen, sehr geheimnisvoll! Das gibt es nicht in unserer Lehre von dem einen Gott, der für uns als Mensch in diese verlorene Welt kam, um uns den „rechten Weg“ zu zeigen, der nur über sein Vaterherz – Jesus Christus – und in der Liebe gefunden werden kann.

    Er hat uns die Tore geöffnet, so dass wir den wahren und den Lügengeist erkennen können.
    Bald schon werden sogar katholische Glaubensgeschwister ihren Platz räumen müssen, die erkannt haben, dass auch ihre Kirche schon vom Doctrin durchsetzt ist… Luzifer wird auch dort seine „Meister“ hinplatzieren. („Laßt euch weder Vater(Papst), noch Meister oder Rabbi nennen“…sagte Jesus, um uns seit seiner Auferstehung (und unserer Bewährungszeit) unsichtbar zur Seite zu stehen)!

    Luzifer ist schon längst in der Welt. Wann er aber sich der Öffentlichkeit zu erkennen gibt und sein amtliches Wirken, das bestimmt ganz alleine unser Gott in Jesus Christus!
    Wir werden jetzt herausgefordert, IHM nicht mehr lau zu dienen, und gegen diese dämonischen Mächte aufzustehen, die nur begrenzte Macht haben. Die EU, (als Symbol für die „Hure, die auf dem Tier reitet“), wird nur eine Übergangsregierung sein, die für viel satanische Kälte sorgen soll. Die „Schattenregierung“, mit den unterwanderten Illuminaten, hat längst schon im Rahmen der Privatisierung“, sein unmoralisches Gesicht gezeigt. Sie werden alles dran setzen, die Menschheit aufzureiben und zu ihren Dienern zu machen. Längst schon haben sie damit begonnen, familiäre Werte zu zerstören und Kinder in ihre Gewalt zu bringen. Sogar in christliche Kirchen schaffen sie es, von sich abzulenken.
    Christliche Gruppen müssen jetzt aufstehen, um diese „Schattenregierung‘ abzuschwächen, denn Jona hat auch Ninive retten können. Gerichtsankündigungen sind nur als Aufruf zur Umkehr gedacht, dass SEINE Kinder sich ausrüsten, um in seiner Macht gegen diese Finsternis zu kämpfen. LICHT VERTREIBT DIE DUNKELHEIT!
    SEINE erbarmende Liebe und SEIN Gesetz der „Willensfreiheit“ würde sich sonst nicht mit seinem göttlichen Wesen vereinbaren. Nur sein Gegenpol zwingt und bringt in Knechtschaft.
    Wir sind jetzt alle aufgerufen, sein LIEBESGESETZ auszuüben, um unter seine schützenden Flügel zu kommen. Um so weniger Leid wird uns treffen. Die Welt ist im Umbruch und die Wogen schlagen immer höher. Es ist kein Raum mehr, für heuchlerische Lieder… „Haltet euch nur fest an mich, in eurem Boot – ich bin euer Steuermann… und zischen die Brandungen noch so laut… Wer mit mir eng zusammen bleibt, erleidet keinen Schiffbruch und kommt sicher über die Zeit… Mein Friedenreich steht schon bereit, aber es will erkämpft werden. Darum vergesst mein Wort nicht und tretet für eure Kinder ein. Laßt sie nicht untergehen… Ich habe mein Gesetz in euer Herz gemeißelt. Der Plan des Gesetzlosen ist die „Heilige Schrift“ zu ersetzen. Durch die „Ökumene“ wird es ihm auch gelingen. Bleibt also nur in der Liebe – sie ist heute das Einzige, was zählt, wenn ihr euch zu meinen Kindern zählen wollt.“

    So – dass war ein bißchen viel, aber ich hatte, den Eindruck, dass ich das preis geben sollte, um für dieses Jahr – der großen Verführung – viele Christen darauf vorzubereiten.

    Liebe Grüße und ein Jahr voller Weisheit wünsche ich allen Beteiligten, dieser Plattform, dazu Jesu reichlichen Segen. „IN DER WELT HABT IHR FURCHT, ABER ICH BIN ALLZEIT BEI EUCH!“
    Herzlichst Ulricke*

  51. Ulricke

    Nochmals einen Aufruf um WACH zu bleiben!
    Heute morgen wachte ich bereits um 3 Uhr hellwach und friedlich auf.
    Ich suchte nach der Bedeutung, meiner „blitzartigen“ Gedanken…
    ( An dieser Stelle möchte ich von Impulsen reden, die ich in „ruhiger Zeit“ empfunden habe. Ich betone das, weil mir oft die Bibelstelle in den Sinn kommt, wo es heißt, dass zu „jener Zeit viele sagen werden: Herr, Herr… haben wir nicht in deinem Namen“…).

    Meine Gedanken umkreisten also „Julia’s Hände auf der Deutschlandfahne & unsere Angela“. (siehe Artikel)
    Als ich am frühen Morgen aufstand, wollte ich in meiner „stillen Zeit“, die Bedeutung wissen. Mein Impuls war, nochmals das entsprechende Link anzuschauen, um die Hände von unserer Kanzlerin – in Entsprechung dieses Bildes – auf mich wirken zu lassen. Als ich Jesus darum bat, mir den Aufschluß darüber zu geben, fiel es mir sprichwörtlich, wie „Schuppen vor den Augen“…: DIE DEUTSCHE BUNDESKANZLERIN SOLL EUROPA-CHEFIN WERDEN!… Gut! -dachte ich, (stets die Johannes – Offenbarung im Blickfeld, wo es heißt, dass „die Hure Babylon auf dem Tier reitet“, was die Bedeutung der „Europa“ hat… diese aber zuletzt nur „vom Tier benutzt wird“…). Keinesfalls deute ich das auf unsere Politikerin, die ich nicht für hochmütig einschätze, um ihr Unwesen zu treiben.
    Somit wäre also nochmals eine Gnadenfrist bis 2021 gegeben, (bevor der „antichristliche Monarch“ seinen Thron besteigt – egal zu welchem Zeitraum. Denn dies entscheidet ganz allein Jesus Christus! Und nicht der Herr dieser Welt!!!
    Sollte also tatsächlich „unsere Angie“ dieses Amt bekommen, werden noch mehr Gegenkräfte aufstehen, um sie stürzen zu wollen. (Wer die Augen & Ohren offen hält, erkennt die Stimmen, die schon jetzt nach einem „starken Führer“ rufen. Selbst der ehemalige Politiker „Erwin Teufel“, hat dies schon proklamiert: „Wir werden einen charismatischen Führer brauchen, um das Chaos zu beenden, o.ä.)… Ich empfehle jedem, sich das oben erwähnte Link aufzurufen, um die Beweise des „OneWorld“- System zu durchschauen. „Prüfet alles, das Gute behaltet“… „Ich habe euch keinen Geist der Furcht und Knechtschaft gegeben, sondern einen Geist der Freiheit und der Liebe“…
    Wir sollen uns auch nicht von den Wirrnissen der „Kriege und Kriegsgerüchte“ beirren lassen, „denn das sind nur der Anfang der Wehen“… „Wenn es aber heißt, endlich Frieden, dann merket auf“… Das luziferische System will uns also zermürben, damit wir diesem „falschen Friedensbringer“ endlich unsere Zustimmung bringen. Angela Merkel braucht also unsere Gebete, um lange durchzuhalten!

    Und noch ein dringlichster Aufruf: Wer schon mal etwas von der “ Gender- Ideologie“ gehört hat, weiß was damit gemeint ist: Unsere Familien stehen vor dem Abgrund… Eine völlige Umgestaltung, nachfolgender Generationen stehen auf dem Plan, dieses perfiden, antichristlichen Systems!
    Ich will hier nicht näher darauf eingehen. Geweckte Christen erkennen den Geist, der dahinter steckt… Und dennoch lsssen sie sich unwissentlich oder sogar wissentlich verführen. Der Grund dafür ist Angst! Die sollen wir aber nicht haben. „Die Liebe treibt die Furcht aus, so dass wir mutig und stark sein werden, (wie einst „Josua“)! Wenn wir jetzt schon einknicken – wie soll das erst noch später werden, wenn wir vor ganz anderen „Bedrängnissen“ stehen?!… Der Plan der „Satanssynagoge“, ist und bleibt, ( und das in zunehmendem Maße), – DIE ZERSTÖRUNG DES CHRISTENTUMS!…

    Jesus braucht keine Parties, Event’s oder sonstiger „Warmduscher – Christen“, (wie z. B. die „Jugendbewegung“, die den Papst huldigt, und anschließend wieder leer nach Hause gehen… Und schon gar kein Wohlstandsevangelium)… Jesus braucht wache Eltern, die sich nicht dazu verführen lassen, die angebotenen Drogen anzunehmen, die ihnen der falsche Zaubergeist, der “ PHARMA“ hinhält… (nur um ihr Gewissen zu beruhigen, wo sie die „Liebeserziehung“ ihrer Kinder versäumen, weil der ZEITGEIST sie fordert)…!
    Mehr möchte ich mich zu diesem Thema nicht äußern. Ich glaube, dass Jesus möchte – dass jeder Mensch, der sich in seiner Nachfolge berufen fühlt – sein Herz und dessen Beweggründe, sehr ernsthaft, und in der ganzen Wahrheit – überprüft, um nicht einen kommenden Schiffbruch zu erleiden. Wir stehen alle vor “ der größten Prüfungsphase, die je ein Mensch dieser Erde erlebt hat, und sie so nie wieder erleben wird!“ Halleluja!!!
    Lassen wir uns also nicht ablenken, und nur IHM alleine dienen. Und mit allergrößter Sorgfalt darauf achten, dass wir nicht unsere Kinder opfern. Denn viele Höllengeister sind ausgegangen, um uns zu verführen. ( Schaut Euch das Video an, somit Ihr wisst, was die Stunde geschlagen hat)…
    Jesus liebt seine Kinder und möchte uns Freund und Bruder sein. “ Was ihr aber den Kindlein antut, dass tut ihr mir an!“… Vergessen wir das also nicht! Und sind noch aufmerksamer, als jemals zuvor. In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Kraft und die liebevolle Güte Jesu. Herzlichst, Ulricke*

  52. Kurze Bitte zu den letzten Posts:

    Bitte haltet Euch möglichst kurz. Hier sollen nur prophetische Eindrücke und klare Auslegung hin. Bitte nicht zu viele allgemeine Welt-Informationen usw.
    Ich lasse das trotzdem stehen, aber bitte denkt in Zukunft daran.

    Danke

  53. Peter Wein

    Das Ebenbild Gottes auf Erden hier – des san M I A. MIT Gott gehen – IN Gott sein. AUS Gott leben – soll mein Lebensmotto sein. Gott spricht: „Ich der Vater habe Dich mein Kind lieb, Du bist mein geliebter Sohn, Du bist meine geliebte Tochter“

  54. Eindruck von gestern (16.01.2015) für Deutschland:

    Während dem Beten hat mich der Heilige Geist geführt, für Deutschland zu beten und Seine Pläne hervorzurufen.

    Ich sah die Deutschlandkarte und dann sah ich darauf deutlich das Wort „Denkmäler“. Zuerst wusste ich nicht, was das bedeuten soll und habe Gott gefragt. Da bekam ich, dass es darum geht, dass falsche Denkmäler in Deutschland zerstört werden. Gott wird dafür sorgen, dass sie ausgerissen werden und stattdessen Ehrenplätze für Ihn entstehen. Ehrenplätze statt Schandplätze.
    Dazu sah ich ein Bild, wie mehrere Tauben über Denkmäler flogen und der Vogelkot, der vom Himmel fiel, zerstörte nach und nach die Denkmäler. Ich bekam dazu, dass das ein geistliches Bild ist. Ein Bild dafür, dass die falschen Denkmäler OHNE Menschenzutun und von oben herab zerstört werden. Es wird einfach geschehen und der Zerfall wird nicht aufzuhalten sein, weil es bei Gott so beschlossen ist.

    Um was es sich bei den falschen Denkmälern handelt: Ich denke dabei zum einen an ein/das Bismarckdenkmal. Das war das erste, was mir dazu kam. Aus dem Natürlichen weiß ich dazu nicht viel, historisch gesehen. Also habe ich Gott gefragt. Mir kam dazu, dass es um „Personenkult“ und um „falsche Denkmuster“ geht.
    Und weitere Denkmäler könnten auch Dinge wie der Pergamonaltar bzw das Pergamonmuseum in Berlin sein.

    Auch fiel mir auf, dass es bei den meisten Denkmälern um die Vergangenheit geht, um vergangene Ereignisse – und dabei fast immer nur um Negatives aus der Vergangenheit! Wie wir Christen wissen und oft erfahren, liebt der Teufel es, uns mit der Vergangenheit zu plagen und wenn wir auf negatives Altes sehen. Aber Gott hat Neues für uns! Und Er hat auch Neues für Deutschland, unser Land, das ER liebt.

    Denkmäler werden wortwörtlich ihr Haupt vor dem allmächtigen Gott, dem HERRN der Heerscharen, neigen und zwar vor Ihm umfallen! Diesen Eindruck habe ich gerade jetzt beim Schreiben. Und ich denke dabei an die Begebenheit in 1. Samuel 5, 1-6:

    „Die Philister aber hatten die Lade Gottes genommen und sie von Eben-Eser nach Asdod gebracht.Und die Philister nahmen die Lade Gottes und brachten sie in das Haus Dagons [[[Anm. von mir: In den Tempel des Götzen Dagon, den sie verehrten]]] und stellten sie neben Dagon. Als aber die Asdoditer am folgenden Morgen früh aufstanden, siehe, da lag Dagon auf seinem Angesicht auf der Erde vor der Lade des Herrn. Da nahmen sie den Dagon und stellten ihn wieder an seinen Platz. Als sie aber am folgenden Morgen früh aufstanden, siehe, da lag Dagon auf seinem Angesicht auf der Erde, vor der Lade des Herrn; aber der Kopf Dagons und seine beiden Hände [lagen] abgehauen auf der Schwelle, nur [der Rumpf] Dagons war von ihm übriggeblieben. Darum treten die Priester Dagons und alle, die in den Tempel Dagons gehen, nicht auf die Schwelle Dagons in Asdod bis zu diesem Tag.“

    Gottes Herrlichkeit ist es, die Dämonisches zerstört.
    Und als Zeichen Seiner Herrlichkeit werden dann Ehrenplätze für Gott entstehen.

    Denn nach dem Eindruck mit den falschen Denkmälern sah ich goldene Denkmäler. Wieder habe ich Gott zur Bedeutung gefragt und bekam, dass das die Ehrenplätze sein werden, die stattdessen aufgerichtet bzw entstehen werden.
    Weil ich mir wieder nichts darunter vorstellen konnte, habe ich Ihn gefragt. Da erinnerte ich mich sofort an Duisburg und die Himmelsleiter. Ich empfand, dass Gott das als Beispiel für „goldene Denkmäler“ zeigen will.
    Dazu wer es nicht weiß: Vor ca. 6 Jahren wurde die „Himmelsleiter“ über dem Forum Duisburg (Einzelhandelszentrum) von einem Künstler installiert. Diese Himmelsleiter soll tatsächlich genau das symbolisieren, was in der Bibel dazu steht: Die Himmelsleiter, die Jakob sah. Im Neuen Bund ist Jesus selbst diese Himmelsleiter… Sie ist auch ein prophetisches Zeichen für das, was vom Himmel in dieser Welt freigesetzt werden soll. Es ist kein Zufall, dass sie ausgerechnet auf einem Einkaufszentrum platziert wurde…… (wer das prophetisch sehen und verstehen kann, weiß, was ich damit meine… – Gottes Güter sollen in dieser Welt manifestiert werden… Wir geben Ihm Alts hin und Er gibt uns dafür etwas Neues. Wie es z.B. in einem Lobpreislied heißt: „I’m trading my sorrows for the joy of the Lord“. Gott hat Besseres für uns. Wir dürfen das Alte, Falsche usw loslassen und sozusagen für den Segen „eintauschen“/“umtauschen“, den Er für uns hat. Schönheit statt Asche… Freude statt Trauer… – siehe Jesaja 61, 3 und Kontext.)

    Links dazu:
    http://www.duisburg.de/freizeit/tourismus_freizeit/shopping/102010100000224270.php
    (Am Ende der Seite ein paar Worte vom Künstler zur Himmelsleiter)
    http://www.forumduisburg.de
    Und die Christus-Gemeinde Duisburg hat die Himmelsleiter als Logo auf ihrer Webseite:
    https://www.cgdu.de

    ….

    Die Himmelsleiter steht aber nicht für etwas Vergangenes, sondern für die Gegenwart. Weil, wie gesagt, Jesus selbst die „Himmelsleiter“ ist. Durch Ihn haben wir Zugang zum Himmel bekommen. Und wir können JEDERZEIT (=Gegenwart) hinzutreten. So wie es in Hebräer 4, 16 heißt:

    „So laßt uns nun mit Freimütigkeit hinzutreten zum Thron der Gnade, damit wir Barmherzigkeit erlangen und Gnade finden zu rechtzeitiger Hilfe!“

    Genauso werden Ehrenplätze für die Gegenwart entstehen, die also immer gültig sein werden, weil auf ihnen Gott verherrlicht wird.

  55. Ulricke

    …“und der Stein, der das Bild zerschlagen hatte, wurde zu einem großen Berg und erfüllte die ganze Erde“…, Dan.2,31-35. (Nebukadnezars Traum, vom Standbild-Denkmal…)

    Daniel’s Traumdeutung trifft exakt unsere heutige Zeit, wo Jesus – mit unsichtbarer Hand, (und nicht mit weltlichem Heer) – alle falschen Reiche zerstören wird!
    Ja – JESUS IST DER SIEGER! … Und weiter sagte mir sein Tröster, dass das -gegen ihn gerichtete Reich, des „wiedererstehenden römischen Reiches“ …- keine Chance haben wird, sich fest zu installieren… Weil alle Gotteskinder aus ihren Gräbern aufstehen werden, um IHN zu lobpreisen! HALLELUJA!… Diese Liebe läßt das NEUE HIMMLISCHE JERUSALEM auf die Erde herabkommen…

    Danke Julia und herzliche Grüße an Alle v. Ulricke*

  56. Diese Eindrücke hatte ich für Deutschland, es begann mit MV aber ich weiß, dass es für ganz Deutschland gilt.

    Gott möchte hier in Mecklenburg-Vorpommern eine mächtige, alles durchflutende Erweckung schenken.
    Dies erfordert eine in Einheit zusammenstehende Christenheit.
    Unabhängig aller Denominationen und Erkenntnisse. Es ist Gottes Wille, dass wir in seinem Geist verbunden, in vollständiger Liebe zusammen kommen und wirken.
    Aufgrund des harten Bodens sind hier viele Herzen verhärtet. Geister der Anklage, gegenüber Gemeinden und Geschwistern, scheinen einen Teil der Christen zu beherrschen.
    Religiosität und die daraus entstandene „Gesetzlichkeit“ hat das Wahre verdrängt.
    Gott möchte dem ein Ende bereiten. Uns neu an seiner unfassbaren Liebe teilhaben lassen.
    Er erinnerte unser Gebetsteam, dass wir Teil seines Neuen Bundes seien.
    Hebräer 7. 19, weiterhin Hebr. 8. 10: sagt uns Gott zu, dass er uns seinen Sinn gibt.
    Keiner ist ohne Sünde 1. Johannes 1, 8.
    Jedoch verspricht uns Gott, uns von Grund auf zu ändern. Dies geschieht ALLEIN durch seinen Heiligen Geist und durch seine Gnade.
    Hesekiel 36, 25-29 und Hebr. 13, 20-21.
    Der Herr warnt uns in 1. Jakobus 2, 13 Vor Unbarmherzigkeit.
    Einige Bibelstellen, die Gott uns offenbart hat. 1. Joh. 1, 10, 1. Joh. 4, 12-21,/ 1. Joh. 5, 16./ 1. Petrus. 4, 8./ 2.Timo. 2, 24-25.
    Das Endziel der Weisung ist Liebe aus reinem Herzen
    1. Tim. 1, 5
    Und um welche Liebe es geht lesen wir in 1. Kor. 13.
    Der Herr offenbarte uns, dass wir für andere in den Riss treten sollen.
    Hesekiel 22, 30./ 4. Mose 17 ab Vs 4./ 1. Joh.5, 16.
    Er möchte, dass wir wieder beginnen, in Demut und Liebe das gemeinsame Gebet, als auch gegenseitige Unterstützung in den Gemeinden zu suchen und umzusetzen.
    An der Liebe untereinander wird man euch erkennen.
    In der Liebe zu uns selbst und unseren Nächsten ist das ganze Gesetz erfüllt. Gal. 5, 14
    Da es zu viel Zeit kostet, alles aufzuschreiben, werde ich nun die restlichen Bibelstellen aufschreiben, die wir bekamen.
    Hebr. 10, 12./ Hebr.7, 19. /Hebr 8, 10./ 1. Kor., 13. /1.Kor 14./ 4. Mose ab VS 4./ Hesekiel 13, 5./ 1. Joh 5, 16./ 2. Joh.1, 4-6./ 1. Joh 3, 23-24./ 1. Joh 4, 7./ 1. Joh 4, 16-21. /1. Joh 1, 10./ 1. Petrus 4, 8. /1. Jak 2. 13./ 1. Tim. 1, 5./ 1. Thess. 3, 12-13./ Kolosser 3, 12-17./ Galater 5, 14.

  57. Edgard

    Ich begrüsse euch in Namen des Herrn. Ich werde mich kurz vorstellen,weil das ist für mich das erste Mal hier etwas mich euch teilen zu können. Ich heiße Edgard und stamme aus Gabun.Ich bin in Deutschland seit 7 Jahren. Ich habe den Herrn paar Wochen nach meiner Ankunft kennengelernt. Seitdem versuche ich mit Ihm zu laufen und ihm zu gefallen. Der Herr hat mich die Liebe für dieses Land gegeben ,so dass ich mehr für Deutschland als für mein eigenes Land bete. Ich bete schon seit fünf Jahren für eine Erweckung in Deutschland und der Herr hat mir viel über das Land gezeigt und auch viel für dieses Land versprochen. Ich hoffe, ihr könntet mich gut verstehen und auch, dass ich gut ausdrücken könnte, was der Herr auf mein Herz gelegt hat.

    Wie ihr es spürt , eine Erweckung ist auf dem Weg. Vor einem Jahr und bisschen mehr ,gab mir der Herr eine Vision: Ich sah zwei Engeln, die diskutierten. Der erste war so groß wie einen Mann wurde mit einer langen weißen Tunika gekleidet und der andere war sehr groß(Etwa 3 Meter oder mehr) und war wie einen römischen Soldat der Antiquität gekleidet (Panzer, Schild, Helm, Schwert…..). Der erste , der einem Schriftgelehrter war, hat den Zweiten gefragt: „Wer bist du?“ , die Antwort war: „Ich wurde für die Befreiung gesandt“. In meinem Verstand war es klar das war für die Befreiung Deutschlands. Und dann etwas geschah: Ich sah den Zweiten Engel, der gegen eine Sehr große Schlange kämpfte und hatte die Oberhand. Als ich es sah, dachte ich mir “ something is going to happen“.
    Einige Monaten Später genau April 2014, paar Geschwister und ich sollten einen Straßeneinsatz in der Stadt Hamm organisieren und der Herr hat mir eine Vision gegeben. Ich sah den Herrn , der in die Stadt eintrit. Dann erschient das Fürstentum der Region , das ihm widersetzen wollte. er hat ihm gefragt, warum bist du gekommen. Der Herr antwortet: ”Denn meine Kinder haben mich aufgerufen”. Und dieses Fürstentum konnte unseren Vorsprung nicht vermeiden, obwohl eine große Armee ihm unterstellt war.
    Ich komme langsam auf den ersten Punkt. Wie ihr es auch empfangen habt, eine Erweckung gleitet über Deutschland. Die Gemeinde ist zu schwach geworden und kümmert sich nicht mehr an die Sache des Herrn. Es gibt nur einen kleine Rest in dieser schlafende Gemeinde. Die Welt fühlt sich wie zu Hause in der Gemeinde(und umgekehrt). Das Humanismus hat das Evangelium ersetzt und wie es in Offenbarung 3 Vers 20 geschrieben steht: “ der Herr steht vor der Tür“ und ist nicht mehr drin. Die Sünde ist toleriert und die Gnade wurde ausgenutzt. Die Gnade und die Gerechtigkeit Gottes wurden aus dem Gleichgewicht gebracht. Der Herr ist nicht mehr gefürchtet. Und der Herr weint über das Land, aber er sieht noch einige angemachte Lampe, die leuchten. Deshalb hat er etwas mit diesem Rest vor.Und wird mit ihm das ganze Land anzünden. Gehört dem Rest viele Christen aus Deutschland und auch aus anderen Ländern, die dank Gott in das Land verliebt sind.
    Der Herr hat mir gezeigt dass die Erweckung mit Tränen und Reue anfangen wird. Tränen von denen, die über das Land weinen(der Rest), und Reue für den anderen Teil der Gemeinde, der sich mit der Welt und Ihren Gedanken eingemischt ist. Dann wird das Regen über das Land kommen.
    Genau vor 6 Monaten gab mir der Herr diese Vision. Ich sah zwei Erweckungen, die gleichzeitig angefangen haben. Eine war einer Fälschung und der zweite war der erwartenden Erweckung. Die Fälschung hat mit vielen Wundern und Mächten angefangen und viele die sogar dem Rest gehörten ,wurden verwirrt. Sie dachten dieses Wundern vom Gott kamen. Die Originale hat mit einer kleinen Zahl angefangen aber war über Christus zentriert. Es gab ja große Wundern auch aber das war nicht dem Mittelpunkt. Die Leidenschaft, die Liebe zu Gott, die Furcht und die Vorbereitung der Gemeinde für die Entrückung waren die Hauptthemen. Das Evangelium wurde mit Macht proklamiert. Aber viele viele, die sogar auf dem Herr geschrien haben, wurden verwirrt. Möge den Herr uns davor schützen.
    Ob ihr die Geschichte der Erweckungen gelesen habt, könnt ihr deutlich merken, dass bei jeder großer Erweckung(nicht kleine), wurde eine biblische Wahrheit wiederherstellt. Bei der letzen großen das war die Gaben Gottes und die Beziehung zu dem Geist Gottes, durch denen wir mit Macht und Kraft das Wort Gottes verkünden können.In meinem Land wurden wir 2 Mal so besuchen.Die erste Generation in 1930. Die Erweckung hat paar Jahren gedauert und dann hat sich mit der nächsten Generation aufgehört. Und dann kam die Erweckung der 80iger, die weltweit in der Richtung der Erweckung des anfangs des Jahrhundertes war. Und die Erweckung, worauf wir erwarten soll die Gemeinde Christi für die himmlische Hochzeit vorbereiten.Ich werde eine weitere Vision erzählen und ich glaube die letzte für Heute. Ich war ganz wach und weinte , denn ich mich in einer schwierigen Zeit befand. Der Herr zeigte mir mein Herz, das mit Stolz und Vorurteil erfüllt war. Ich war so traurig und so schockiert, dass ich fast jeden Tag weinte.Und einen Sonntag weinte ich vor dem Herr wie in der Zeit gewöhnlich.Ich lag auf dem Bett , wenn der Dekor um mich herum veränderte sich. Ich konnte Leute sehen und hören, wenn ich die Stimme des Herrn hörte. Er sagte: ”Ein Engel hole dich gleich”. Bevor ich es merken konnte war ich nicht mehr in meinem Körper und der Engel hat mich in meinem Heimat gebracht und hat mich die Herze der Bevölkerung gezeigt. Er sagte mir: verkünde das Evangelium Jesus kommt wider. Er bracht mich nach Deutschland zurückgebracht und hat mir sozusagen den Zustand des Landes gezeigt und hat mir noch gesagt: Der Herr kommt wider,verkünde das Evangelium. Wenn Jemand sich sogar eine Sekunde vor dem Rückkehr Christus bekehrt, wird er gerettet worden sein.
    Und dann hat mir den Herrn erlaubt die Entrückung zu erleben und bin in meinem Körper zurück und es war, sowie ich aus dem Schlaf gerissen wurde.
    Also Liebe Geschwister ,unsere Herr ist nah, wir müssen für den Reich Gottes arbeiten wie nie zuvor. Beten , das Evangelium predigen,für unsere Freunde und Familie ständig beten und halten auf die Güte und Gnade Gottes. Seien wir auch bereit den Preis zu zahlen. Ich kenne euch nicht, aber 1 Johannes besagt dass, wenn wir in Licht wandeln ,sind wir zueinander in Ihm verbunden.
    Also möge den Herrn uns alle vor Bösen schützen. Er wird es auch tun, aber mein Wunsch an uns alle ist dass, wir immer treu zu Ihm bleiben, egal was gescheht.
    In Liebe Edgard
    Shalom
    E-Mail-Adresse: jocelin.edgard(Hier das @ einfügen)yahoo.fr

  58. Lili

    Für Deutschland empfangen:

    „Ich werde meine Stimme erheben über diesem Land und auf den Plätzen wird
    mein Name ausgerufen werden. In jedem Haus wird man meinen Namen nennen
    und wer es hört nehme es sich zu Herzen. Denn ich komme nicht leise
    durch die Hintertür, so als müsste ich mich verstecken, nein ich werde
    für jeden sichtbar sein und jeder der den Namen des Herrn anrufen wird,
    wird gerettet werden. Habt keine Angst. Was jetzt noch im dunklen gesagt
    wird, wird bald auf allen Plätzen ausgerufen werden. Ich lasse die
    Völker mein Heil sehen.

    Und von jedem Ort woher ich euch rufen werde werde ich mit euch sein.
    Ich habe meinen Geist in euch gelegt. Ich leite und führe euch ich
    speise euch und gebe euch Nahrung im Überfluss Ich habe euch berufen
    meinem Land wohlzutun, ihr sollt zu diesen Menschen sprechen und ich
    gebe euch ein starkes Feuer dem sie nicht wiederstehen können denn ich
    bin der allmächtige Gott, ein Gott der grosse Wunder tut. Ich heile und
    verbinde was zerbrochen ist, mein Volk ist verschmachtet ich will es
    wieder aufrichten. Ich weine bittere Tränen auf das es sich wieder
    erhebt. Oh du mein Volk ich warte auf dich das du zu mir kommst. Es ist
    alles bereit dich zu empfangen. Ich liebe dich.“

  59. Dagmar

    Im letzten Jahr zeigte mir der Herr verschiedene Dinge im Zusammenhang mit seiner Gemeinde- wie er sie sich vorstellt. Es basiert u.a. auf Off. 18 dem Untergang Babylons, von dem ich glaube daß es ein Bild für das religiöse System ist. Im V. 4 wird das Volk Gottes aufgefordert Babylon zu verlassen.
    Die Dinge die ich sah, haben zu tun mit dem Meer, Schiffen und einem Hafen u. Leuchtturm.
    Die einzelnen Gemeinden od. auch christlichen Gruppen sind wie Schiffe im Meer was in der Bibel ein Bild für die Völker ist. Diese Schiffe sind dem Meer in gewisser Weise ausgesetzt.
    Es kommt darauf an, welche Art Schiff es ist- welchen Antrieb es hat, ob es Fracht transportiert oder ein Kreuzfahrtschiff ist- mit etwas Phantasie findet man alle Arten in den verschiedenen Gemeindeformen wieder.
    Der Herr sagte mir: Die Zeit der Schiffe geht vorbei.
    Wenn ich die proph. Worte od. Botschaften der letzten Zeit höre, ist immer die Rede von Veränderung, Reformation usw. und ich habe den Eindruck, wir könnten aufgrund unserer eigenen Vorstellungen nicht auf das vorbereitet sein was Gott tun will. Zur Zeit Jesu hatten besonders die
    religiösen Führer Probleme und sie waren es auch die ihn als Messias ablehnten.
    Das Wort, daß die Zeit der Schiffe vorbei geht war für mich ein Denkanstoß (vielleicht auch für euch).

    Er zeigte mir in dem Zusammenhang Noah. Er und seine Fam. konnten erst richtig leben und Nachkommen haben als sie die Arche verlassen hatten. Mir ist klar, daß es unterschiedliche Meinungen in Bezug auf Noah u.die jetzige Zeit gibt.
    Zurück zu den Schiffen: sie schwimmen auf dem (Völker)meer und werden natürlich auch von dieser Energie bewegt. Da dieses Meer immer stürmischer wird, müssen die Schiffe in Sicherheit kommen.
    Schiffe haben kein Fundament. „Tut Buße“ heißt ja verändert euer Denken- denkt nicht wie die Welt.
    Verändert das Fundament eures Denkens nicht die Oberfläche. Ein Schiff kann man zwar in eine Richtung steuern aber es ist doch dem „Seegang“ ausgesetzt. Einmal ist man oben einmal unten-was heute stimmt, stimmt morgen nicht mehr und das wiederspiegeln viele versch. Lehren in den Gemeinden.
    Wenn der Herr sagt, daß die Zeit der Schiffe vorbei geht, dann muß es eine Alternative geben.
    Dafür hatte ich 2 verschiedene Bilder:
    1. Gott hat auf dem Meeresgrund ein Fundament gebaut.
    Die alten Trümmerstätten sollen wieder aufgebaut werden (Jes. 44,26 , Jes 52,9! Apg 15, 13-18,
    Jes.58,12, Eph.2, 20-22)
    Die Gemeinde ist gebaut auf der Grundlage der Apostel und Propheten- all die Worte sprechen von einem Fundament welches nicht von den Wellen und Strömungen des Meeres beinflusst werden kann.
    Im Gegenteil, selbst wenn dieses Bauwerk noch nicht aus dem Wasser ragt, beeinflusst es doch schon die Strömung! Dies Bauwerk wurde über die 2000 Jahre Kirchengeschichte gebaut und auch diese Generation soll daran bauen. Wann wird es fertig sein?
    2. Das Bild vom Hafen und dem Leuchtturm.
    Ich glaube es zeigt einen anderen Aspekt der Gemeinde- es geht mehr um die Aufgaben worauf ich hier nicht näher eingehen will.
    Aber auch Hafen und Leuchtturm haben ein Fundament.
    Schiffe können Menschen retten u. es wird sie auch weiterhin geben, aber man soll auf ihnen nicht sein Leben verbringen. Dazu gibt es den Hafen. Es gibt also einen Bau von Gott in den wir von IHM als lebendige Steine eingefügt werden sollen und meine Meinung nach ist die Mehrzahl der Christen noch auf diesen Schiffen unterwegs.

    Da jeder selbst dem Ruf aus Off.18,4 folgen muß, muß er auch über das „wohin“ und den Weg nachdenken. Ich frage mich, bin ich da wo Gott mich haben will? Für mich ist die 1. Priorität zu lernen die Stimme Gottes zu hören da ich selbst vor Gott verantwortlich für meine Entscheidungen bin.
    Wenn Ihr evtl. in dieselbe Richtung geführt werdet und euch diese Fragen auch beschäftigen,
    könnt ihr mir gern eine Mail schicken.
    Für mich ist auch wichtig, daß diese Eindücke geprüft werden.

    Schön, daß es diese Seite gibt -ich wünsche euch Gottes Segen
    Dagmar,
    bei Rückfragen:
    dagmar.holz(hier das @ einfügen!)gmx.de

  60. Als ich an Deutschland dachte in der Nacht und den heiligen Geist bat mir etwas zu Deuschland mitzuteilen, sah ich eine Bedrohung aus dem Osten, Heere die Deutschland überrannten und wie einen Schatten den Besatzer aus dem Westen, der Deutschland im Griff hat und ich hörte die klare Warnung:
    Sollte Deutschland sich nicht aus dem Würgegriff des westlichen Besatzers befreien wird es im Krieg gegen den Osten untergehen. Denn die westlichen Herren der Macht und des Geldes haben Deutschland und die Völker Europas unter ihrer Knute und werfen Steine auf den russischen Bären, damit er Europa verschlinge.
    Deutschland muss raus aus der Nato. Deutschland muss sich von seinem bösen Besatzer befreien und die freundschaftliche Hand ausstrecken zu allen Völkern des Ostens. Frieden mit Russland! Das ist die Weisung.
    Frieden, Freundschaft mit Russland und den östlichen Völkern.

  61. Eindruck vom 02.09.2015,
    für die Flüchtlinge, die zurzeit nach Deutschland kommen:

    Zurzeit kommen ja sehr viele Menschen nach Deutschland, die auf der Flucht wegen Krieg in ihrem Land sind. Das ist ja zurzeit stark in den Medien.
    Es wird auch als „Flüchtingsproblematik“ in den Medien bezeichnet. Ich möchte das gar nicht zu weit ausführen, sondern den Eindruck, den ich dazu hatte, weitergeben:

    Eigentlich wollte ich zuerst gar nicht Gott dazu fragen, was Er dazu sagt. Aber das Thema hat mich belastet. Viele reden ja auch darüber. Als ich es Gott dann hingegeben habe, bekam ich plötzlich dieses Bild:

    Ich sah Seine beiden großen Hände, die Er offen hinhielt. Viele Menschen, die „Flüchtlinge“, kamen in Seine Hände, um dort Schutz zu finden. Noch während ich das kurz sah, dachte ich daran, dass Deutschland ja auch als „Vaterland“ bezeichnet wird. Inwieweit Deutschland jetzt aber „christlich geprägt“ ist, ist jetzt nicht das Thema. Bei dem Bild war in erster Linie deutlich, dass es um die rettenden Hände von Gott-Vater geht, wo die Menschen, die auf der Flucht sind, Schutz finden. Es geht um Gottes Vaterliebe.

    Das Bild ging erstmal nicht weiter, bis ich dachte, dass es ja als Fürbitte gemeint ist. Als ich das dann nochmal laut aussprach und betete, da ging es weiter:
    Vor den Händen war etwas wie Gestrüpp an „Stacheldrahtzaun“. Es waren sehr dornige Widerstände, wo die Flüchtlinge durchmussten, um in die Hände hineinzukommen. Als ich fragte, für was der „Stacheldraht“ steht, bekam ich das Wort „rassistische Hetze“. Die Menschen suchten Schutz und auf was viele von ihnen leider stoßen mussten, waren Beleidigungen (und schlimmeres) hier in Deutschland. Dadurch wurden sie verletzt (oder noch mehr verletzt).
    In Gottes Händen sollen sie echte Geborgenheit finden. Er will die Verletzungen von den geflohenen Menschen mit Seiner Vaterliebe heilen.

    Mehr dazu bekam ich auch nicht, nur dass es das ist, was Gott darin tun will.

    Es gibt schon zu viel Hetze, auch im Internet. Deshalb bitte keine Diskussionen dazu.
    Wen das Thema beschäftigt, sollte es vor Gott bringen und für die Menschen beten. Und auch Gott fragen, ob man was praktisch tun soll. Gerade auch die Rettungsbotschaft von Jesus ist wichtig, dass sie die auch hören.

  62. Ulricke

    „DEN FREMDEN SOLLT IHR AUFNEHMEN“
    „Wer sind meine Brüder und Schwestern? Die den Willen meines Vaters tun!“

  63. Ein Eindruck vom Oktober 2015

    Ein Eindruck für die vielen Christen in Deutschland, die weitestgehend allein, ohne gemeindlichen Rückhalt ihre Berufung leben. Ein Aufruf an den leib Christi, sich Schulter an Schulter eins zu machen.

    Ich sehe einen Schützengraben, der direkt an der Frontlinie verläuft. Nur wenige sind dort im Graben, um dem Feind die Stirn zu bieten. Traurig schauen sie zurück und sehen – weit hinter der Frontlinie – große, schmucke und stolze Offizierszelte. Darin herrscht reges Treiben. Alle sitzen an reich gedeckten Tischen, lassen es sich gut gehen in ihren weichen Sesseln. Genießen den Komfort und erfreuen sich über die prunkvollen Offizierszelte. Müde lächelnt betrachten sie von dort aus das Kampfgeschehen an der Frontlinie, die “Soldaten” im Schützengraben. Vorne im Schützengraben aber, fühlt man sich allein gelassen und hadert mit sich, ob es nicht doch auch besser wäre, zu den anderen ins Offizierszelt zurück zu gehen. Aber irgend etwas hält die wenigen einzelnen Soldaten im Schützengraben zurück. Und siehe da es kommen weitere hinzu, bringen Munition, Nahrung und neues Feuer mit.
    Dieses Bild begleitet mich nun eine Weile und komplettiert sich zunehmend. Ich glaube, dass in diesem Bild besonders die Christen angesprochen sind, die allein in ihren Diensten stehen und kaum oder nur Wenig zuspruch aus Gemeinde bekommen. Es ist gleichzeitig vielleicht auch eine Ermahnung an diejenigen, die es sich im “Offizierszelt” zu gemütlich gemacht und den “Kampf” komplett aus den Augen verloren haben. Zu viele Gemeinden gleichen solch einem Offizierszelt. Sie sind um Wachstum, Proffesionalität und Aussenwirkung bemüht – verlieren dabei aber den eigentlichen Auftrag aus den Augen. Es gilt aufzustehen, das Offizierszelt zu verlassen und im Schützengraben dafür zu sorgen, dass Stück für Stück Boden vom Feind zurück erobert wird.

  64. CSA

    Johannes 14:6 dafür lohnt es sich vor der Welt und allem was dem entgegensteht zu bekennen, es wäre schön wenn viele sogennannte Christen statt auf ihre Außenwirkung wieder an diese Bibelstelle und an die christlichen Geschwister denken würden und sich für sie mit einsetzen.

  65. CSA

    zu dem Eindruck von Sascha Grosser: Die sich vordergründig inszenieren vergessen ihre christlichen Geschwister nur zu gern auf Kosten der wirklichen Lehre und ich höre immer wieder Johannes 14:6
    oft vergessen die, die sich selbst bespiegeln, dass Jesus für uns gestorben ist und man nicht durch eigene Leistung und schönes Gerede in den Himmel zum Herrn kommt, sondern durch die Gnade Gottes und den Glauben und das Vertrauen in Jesus, der für uns gestorben ist und auferstanden. Einen anderen Gott gibt es nicht!
    LG

  66. Ulricke

    „Nun dürft ihr euch beweisen, dass ihr meine wahren Kinder seid. Ihr begleitet mich in der Not, ihr gebt mir zu essen, wenn ich hungere, ihr kleidet mich, wenn ich friere…
    Ihr habt meinen inneren Frieden. Euch kann keine äußere Spannung etwas anhaben. Ihr laßt euch nicht aus meiner Hand reißen. Ihr kümmert euch um eure schwächeren Geschwister, dass auch sie vor dem Feind geschützt sind, egal aus welchem Land sie stammen.
    Euch, die ihr an meinem Hirtenstab festhaltet, erwartet mein Liebeslohn, meine guten, wahren Kinder!“

  67. David Hirtenherz

    Hier noch prophetische Worte zum Herbst 2015, danach auch für 2016:

    27.10.2015
    Prophetie für diesen Herbst – Das Jahr 2016 – und darüber hinaus
    Wie das Grollen eines Donners

    Meine Botschaft für Deutschland und Europa besteht aus vielen Botschaften, aber sie stammen alle nur von einem Botschafter- Ich Jesus Christus bin dieser Botschafter und ich selbst das lebendige Wort Gottes bin der Bote und die Botschaft für Deutschland und Europa.
    Wer Ohren hat zu hören der höre :
    Mein Wort wird lauter und lauter und lauter werden und am Ende wird es so laut und gewaltig vernommen werden wie das heran rollen und Grollen eines Donners. Sagt der Herr – Dieses ist nur eines meiner ersten Worte meiner Botschaften für Deutschland und Europa, die ich nun anfangen werde Euch mitzuteilen und zu offenbaren.
    Botschaften für Deutschland und Europa :

    Prophetie: Erkenne die Zeichen der Zeit –
    Das Donnern für Deutschland und Europa Teil 1

    Licht und Gerechtigkeit
    Fürchte Dich nicht, wenn die Blätter von den Bäumen fallen, denn mit ihnen fällt auch mein Gericht.

    Es ist die Zeit in dem ihr die Farbenpracht meiner Herrlichkeit in den Bäumen sehen könnt, weil sich die Herrlichkeit des Himmels in ihnen wiederspiegelt und diese offenbart. Viele Menschen sprechen davon das dieses wahrlich ein ganz besonders schöner Herbst ist. Die ganze Natur ist in bunten farben eingetaucht und mit diesen bekleidet. Die Sonne scheint an diesen Tagen besonders warm und bringt meine Farbenpracht zum leuchten.
    Die Menschen weissagen und sprechen ohne es zu wissen prophetisch wenn sie von einem besonders schönen und Goldenen Oktober sprechen. Denn wahrlich auch ich spreche prophetisch und ich weissage Euch am Ende des Monats einen neuen Anfang. Der Anfang nicht nur von einem neuen Monat der erste neue Monat nach der Winterzeit. Sondern der erste Monat einer ganz neuen Epoche. Dieses war mein goldener Oktober und jetzt kommt mein goldener November und mein noch mehr vergoldeter Wintermonat Dezember. Denn etwas neues fängt jetzt an. Ihr habt noch nicht einmal den ersten Wintermonat und ich prophezeie Euch schon den Frühling !!!!

    Denn ich bringe etwas ganz neues zur Geburt – Siehe ich mache alles Neu !!! Meine Gemeinde wird wieder ganz neu und feurig für mich aufstehen und von mir Zeugnis geben, denn meine Gemeinde wird wieder den Wein meiner ersten Liebe trinken und von diesem völlig übernommen und berauscht sein, um wieder die Taten der Kühnheit, die Taten aus der ersten Liebe heraus für mich ihren Jesus hervorzubringen und vollbringen zu können.
    Das wird die Welt beängstigen und zum staunen bringen. Meine geliebte Braut, Du gehst vom goldenden Herbst in den goldenden Frühling meiner Herrlichkeit. Ich schenke meiner Kirche einen neuen Frühling, einen neuen Frühling schon im Winter.

    Mache Dich bereit, denn ich komme wie ein Löwe und wie ein Löwe so werde ich brüllen. Große Erschütterungen, große Beben und Erdverschiebungen werden die Folge meines brüllen sein. Denn es erbebt die Erde und erzittert der Himmel.
    Ich komme und ziehe in Eure Paläste ein, der König der Könige kommt und zieht als König und brüllender Löwe von Juda in Eure Herzenspaläste ein. Dabei werde ich so laut den Klang meiner Gerechtigkeit ertönen und erschallen lassen das alle falschen Götter und Götzen sofort fliehen und enttront werden. Mache Dich bereit mein Volk, da kommen große Erschütterungen und Stürme wie Tsunamis auf Euch zu, damit alles was erschütterbar ist erschüttert wird und nur das unerschütterliche das wahrhaftige meines Königsreich offenbart und ewiglich bleiben wird.

    Denn ich komme und mit mir die Offenbarung meiner Herrlichkeit. Ich komme meine Kinder und meine Herrlichkeit wird sich Euch in den nächsten Monaten immer mehr offenbaren, da werden große Zeichen und Wunder sein von denen ihr hören werdet. – Übernatürliches Staunen für mein Volk und Übernatürliches Erschaudern für die Welt – Denn, wenn ich komme und Euch meine Herrlichkeit bringe und diese Euch offenbare, so müsst ihr wissen das diese zugleich auch immer das Gericht mit sich trägt und mit sich bringt. Meine Herrlichkeit ist zugleich auch immer meine Gerechtigkeit und meine Gerechtigkeit ist Gericht und scheidet die Gerechten von den Ungerechten und bringt auch immer Gerechtigkeit hervor.

    Dieses ist die Zeit in dem die Finsternis gerichtet wird. Freudenöl statt Trauerkleider – Freude für meine Braut und Trauer für die Welt. Trauer für die Welt, weil ich komme und ihre Werke der Finsternis offenbare , ans Licht bringe und ihre Werke der Ungerechtigkeit richten werde. Denn ich komme als Löwe von Juda als Löwe des Lichts, als ein brüllender Löwe und offenbare mich in diesem.
    Ich komme und trenne das Licht von der Finsternis – Die Finsternis wird mein Licht offenbaren- Sie wird es offenbaren und – Die Finsternis wird sich selbst als solche zeigen und offenbaren und wird dadurch mein Licht bezeugen und von diesem Zeugnis geben. Denn die Finsternis wird zunehmen und umso mehr Die Dunkelheit dunkler wird, umso heller und heller wird mein Licht in der Finsternis erstrahlen, austrahlen und in Erscheinung treten. Ich sage gleißendes licht. Denn auch mein Licht wird zunehmen, denn ich werde in Euch zunehmen sagt der Herr.

    Denn darin besteht mein Gericht das die Finsternis schon gerichtet ist, sie hat sich selbst schon gerichtet in dem sie mein Licht nicht wollte !! Dieses ist mein Gericht, denn ich komme und ich richte die Völker und die Nationen, damit sich jedes Knie vor mir beugen wird und bekennen muss und sagen wird :
    Nur Du alleine bist der Herr – mein Gott und König.

  68. David Hirtenherz

    Eine Botschaft an Pastoren und alle die Ohren haben zum hören.
    (Februar 2016)

    „Abba“ Ohne Wenn und Aber“
    Die Zeit der toten Gemeindestrukturen ist vorbei !

    Ich komme und zerbreche den Aberglauben meines Volkes – Es wird kein Aber mehr geben. Dein ich Bin der König aller Könige ich bin der einzige und ewige Gott König und Richter – Ich sitze auf dem Thron herrsche und regiere und ich komme als gerechter Richter und es wird keinen „ABER“glauben mehr geben in diesem Land, wenn ich spreche so geschieht es, aber sollte Gott wirklich gesagt haben, aber ist das nicht unvernünfntig – aber was ist wenn dieses und jenes – Aber Aber – Aber –Aber ist Aber Glauben – Aber ich sage Jetzt ist die Zeit und die Stunde meiner Gemeinde und die Stunde und der Tag kommt, wo ich all ihr Aber – alle ihre Vernünfteleien – Kompromisse der Lauwarmheit und Ichbezogenheit – Sorgen und Befürchtungen zerstören werde- Ich komme mit meinem verzehrenden Feuer und verbrenne ihren Aberglauben und ihre `“Aber“ ausreden, denn in meinem Wort ist das Ja und das Amen in Ewigkeit – Wenn ich spreche so geschieht es denn ich bin der Herr. Das einzige Aber das meinem Volk, dem ich mich nun offenbaren werde sagen und das ich zulassen werde ist..aber- Abba – Abba lieber Pappa. („Abba“ ist Hebräisch und bedeutet „Papa“ oder „lieber Vater/Papa“):

    Darum prüfe sich ein jeder der sagt er könne sehen oder könne fest stehen und bestehen, denn wer kann bestehen vor dem verzerrenden Feuer Gottes – Wer kann davor bestehen, wenn der Löwe von Juda kommt und brüllt.
    Denn der Geist Gottes sagt : Ich komme und offenbare mich in dem Feuer meiner Herrlichkeit. Die Zeit der toten Gemeindesteine und Struckturen ist vorbei –
    Meine wahre Gemeinde hat kein Dach, hat keine Mauern und besteht auch nicht aus einem Raum in denen Pastoren meine Schafe bewachen. Denn manche von ihnen weiden sie nicht an dem Fluss meines Geistes, sondern kontrollieren manipulieren und bewachen sie. Sie sind aber keine Hirten nach meinem Hirtenherz. Sondern Wächter ihrer eigenen Selbstgerechtigkeit. Sagt der Herr.
    Denn meine wahre Gemeinde hat kein Dach aus Ziegeln oder Glas, denn ich ihr Gott und bin ihr Dach Meine guten Gedanken der Hoffnung beschirmen und schützen sie und bilden das Dach meiner Gesinnung meines Heiligen Geistes. Meine wahre Gemeinde hat auch keine Mauern oder besteht aus diesen. Denn meine herrliche Gegenwart des Heilgen Geistes umgibt sie und ist ihre Mauer und mein Wort ist ihr Schutz und Schild eine feste Burg, noch baut sie Mauern gegenüber anderen Gläubigen auf grenzt sich ab und hält sich verborgen in ihren eigenen Wänden von Kritik – Neid – Spaltung oder Geltungssucht auf, sondern geht mit einer Botschaft meiner Liebe auf sie zu, jedoch ohne Kompromisse und Abstriche ihres Fundamentes zu machen. Ihre Räumlichkeit ihre Versammlungsorte sind in der Gegenwart meines Heiligen Geistes in meiner Identität meines Sohnes in dem vollen Bewusstsein meiner und die von mir gegebenden Autoriät als meine innig geliebten Bräute so sollten sie sich treffen und ihre Herzen sollen gefüllt sein mit der Sehnsucht nach ihrem Bräutigam –sie sollten sich nach ihm verzerren und ein verzerendes Verlangen haben ihn zu begegnen sie sollten den ersten Wein seiner Liebe trinken und das Wasser der Welt zu wein verwandelen, damit die Welt komme – (zu mir )sehe –höre – trinke und staune, wenn sie aus dem Kelch meiner Liebe trinken…Meine Braut soll voll sein ..soll erfüllt sein mit meiner Liebe und von dieser überfliessend sein und aus dem Überfluss meiner Liebe, Annahme und Heilung aus dem überfliesenden Becher ( das Volle Evangelium meiner Erlösung ) meines Heils soll sie leben, in die Welt gehen und dieser zu trinken geben und sie zu meinem Hochzeitsmahl einladen. Denn dazu habe ich Dich meine Braut gerufen und berufen.

  69. Hier übrigens noch der Jahresrückblick 2016. Darin geht es zum Teil auch um Deutschland.

    Hier der Link zum Jahresrückblick 2016:

    https://prophetenschule.org/2016/12/31/jahresrueckblick-2016

  70. Die Botschaft für 2017 ist jetzt fertig.
    Darin geht es in der Einleitung in der Botschaft auch um die letzten 3 Jahre: 2014, 2015 und 2016. Lest es gerne mal, denn die letzten 3 Jahre waren sehr ausschlaggebend, auch für diese Zeit.

    Und es geht darin vor allem um die „Braut Jesu“, die jeder Gläubige ist, jeder, der Jesus angenommen hat. Die Botschaft ist sehr ausführlich und praktisch zum Thema „Braut Jesu“.

    Zum Artikel von der Prophetie für 2017:

    https://prophetenschule.org/2017/05/13/prophetie-fuer-2017

  71. Und hier nochmal die kurze Info darüber, dass Ihr andere und noch MEHR Botschaften, auch andere Jahresprophetien, unter diesem Link findet:

    https://prophetenschule.org/uebersicht-prophetische-eindruecke

    Ihr könnt hier unten gerne weiterhin als Kommentare schreiben, was Gott Euch zu Deutschland zeigt!

  72. Seit 30. Juni 2017:

    Das Buch von Martin Baron „Deutschland … um Gottes Willen“, die Fortsetzung von „Gott und Deutschland“ ist seit 30. Juni 2017 erhältlich.

    In dem Buch geht es um Gottes SEGEN für Deutschland. Es enthält viele ermutigende Prophetien und Berichte. Es ist eine ERMUTIGUNG für Deutschland und es geht um Aufbruch und Ernte!

    In dem Buch sind auch Texte von unserer Internetseite und von uns enthalten (auf den Seiten 102-104, 143-144, 167-168).

    Wir sind am Umsatz NICHT beteiligt. Es sind aber Texte von uns im Buch enthalten.

    Vorstellung unter diesem Artikel:
    https://prophetenschule.org/2017/07/06/deutschland-buch-deutschland-um-gottes-willen/

    Und auch unter diesem Link stellen wir beide Bücher vor:
    https://prophetenschule.org/deutschland-buecher/

  73. 25.7.2017:

    Vor ein paar Tagen, am 25.7.2017, hatte ich ein Erlebnis, es war sehr eindrücklich. Das möchte ich Euch auch mal hier mitteilen, vielleicht ist es auch für Euch eine Ermutigung wegen Hoffnung:

    Am 25.07. hatte ich den Eindruck, dass ich dringend wegen etwas beten soll. Ich nahm starke geistliche Kämpfe in der Atmosphäre wahr und dass es wichtig ist, in der Sache zu beten.

    Als ich dann in Zungen gebetet habe, da hat es sich verändert, die Worte und die Art. Ich habe gemerkt, dass ich in Zungen eine bestimmte Botschaft an eine Menschengruppe ausspreche. Währenddessen sah ich eine Ebene mit Totengebeinen und ich dachte dabei an die Stelle aus Hesekiel 37. Als ich die Gebeine bzw. Menschen da noch liegen sah, da kam der Satz:

    »Unsere Gebeine sind verdorrt, und unsere Hoffnung ist verloren; es ist aus mit uns!«
    (aus Hesekiel 37,11 SLT)

    Ich wusste, dass Hesekiel 37 wegen dem Eindruck mit den Totengebeinen gemeint war, aber der Satz aus Hesekiel 37,11 stach vor meinen inneren Augen heraus, als ich das Bild innerlich im Geist sah. Verlorene Hoffnung wird wiederhergestellt, ist damit gemeint.

    Der Heilige Geist wehte über die liegenden Gebeine bzw. Menschen und Heilung wehte über sie hinweg und Leben in sie hinein. Es waren Wellen von Kraft, Heilung, Freude etc. Die Worte die ich währenddessen in Zungen aussprach, waren wie eine Botschaft von Hoffnung und Trost. Die Vision währenddessen beschreibt, dass er eine Menschengruppe berührt hat. Er hat es auch bei mir gemacht, ich habe mich in dem Moment sehr schnell deutlich besser gefühlt. Aber es war nicht für mich allein, es war ganz klar, dass es mehrere Menschen betraf/betrifft.
    Verwundete Krieger Gottes, eine ganze Armee wurde auf die Beine gestellt, Sie standen dann aufrecht und der Blick war mit (neuer, wiederhergestellter) Hoffnung in die Ferne gerichtet. Da war mir als wäre weit am Horizont ein Sonnenaufgang zu sehen, wie eine Morgenröte an einem neuen Tag. Hoffnung war ganz klar zu merken.

    Ich hatte den Eindruck als ob ich mit für andere gebetet habe und das irgendwie im Geist bei den Menschen ankam. Ich wusste nicht, welche bestimmten Leute (die ich kenne oder deren Dienste mir bekannt sind etc.) es noch betrifft, aber dass der Heilige Geist es ja genau weiß, an welche Zielgruppe sich dies richtet. Ich glaube, dass Er auch jetzt die richtigen Leser damit erreichen kann. Ich möchte Dich, wenn Du es im Geist für Dich empfindest, auch zusprechen die Hoffnung von Gott nie aufzugeben. Und wenn Du sie, wie die liegenden Krieger, schon aufgegeben hast, dann ergreife sie neu. Und schau mit dem Blick auf die Hoffnung, die Gott Dir ganz persönlich zeigt und gegeben hat – so wie die Krieger auf den immer heller werdenden Sonnenaufgang gesehen haben.

    Auch möchte ich damit jeden, den das betrifft ermutigen, Gott bitte selbst zu fragen, um was es bei dieser persönlichen Hoffnung geht. Es geht bei der „Hoffnung“ nämlich nicht um eine falsche hingehaltene Hoffnung, die nur wieder enttäuscht. Nein, sondern Gott will uns eine echte Hoffnung geben. Ich glaube, es ist eine Hoffnung auf die Zusagen, die Gott jedem persönlich gegeben hat. Das kann verschiedenes bedeuten. Aber nicht nur das, sondern auch die Hoffnung, dass Gott ein lebendiger Gott ist, der immer bei uns ist und uns durchtragen und helfen will.

    Die Bibelverse dazu aus Hesekiel 37 (SLT):

    1 Die Hand des HERRN kam über mich, und der HERR führte mich im Geist hinaus und ließ mich nieder mitten auf der Ebene, und diese war voller Totengebeine.
    2 Und er führte mich ringsherum an ihnen vorüber; und siehe, es waren sehr viele auf der Ebene; und siehe, sie waren sehr dürr.
    3 Da sprach er zu mir: Menschensohn, können diese Gebeine wieder lebendig werden? Ich antwortete: O Herr, HERR, du weißt es!
    4 Da sprach er zu mir: Weissage über diese Gebeine und sprich zu ihnen: Ihr verdorrten Gebeine, hört das Wort des HERRN!
    5 So spricht GOTT, der Herr, zu diesen Gebeinen: Seht, ich will Odem in euch kommen lassen, dass ihr lebendig werdet!
    6 Ich will euch Sehnen geben und Fleisch über euch wachsen lassen und euch mit Haut überziehen und Odem in euch geben, dass ihr lebendig werdet; und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin!
    7 Da weissagte ich, wie mir befohlen war, und als ich weissagte, entstand ein Geräusch, und siehe, eine Erschütterung, und die Gebeine rückten zusammen, ein Knochen zum anderen.
    8 Und ich schaute, und siehe, sie bekamen Sehnen, und es wuchs Fleisch an ihnen; und es zog sich Haut darüber; aber es war noch kein Odem in ihnen.
    9 Da sprach er zu mir: Richte eine Weissagung an den Odem; weissage, Menschensohn, und sprich zum Odem: So spricht GOTT, der Herr: Odem, komme von den vier Windrichtungen und hauche diese Getöteten an, dass sie lebendig werden!
    10 So weissagte ich, wie er mir befohlen hatte. Da kam der Odem in sie, und sie wurden lebendig und stellten sich auf ihre Füße — ein sehr, sehr großes Heer.
    11 Und er sprach zu mir: Menschensohn, diese Gebeine sind das ganze Haus Israel. Siehe, sie sprechen: »Unsere Gebeine sind verdorrt, und unsere Hoffnung ist verloren; es ist aus mit uns!«
    12 Darum weissage und sprich zu ihnen: So spricht GOTT, der Herr: Siehe, ich will eure Gräber öffnen und euch, mein Volk, aus euren Gräbern heraufbringen, und ich will euch wieder in das Land Israel bringen;
    13 und ihr sollt erkennen, dass ich der HERR bin, wenn ich eure Gräber öffne und euch, mein Volk, aus euren Gräbern heraufbringen werde.
    14 Und ich werde meinen Geist in euch legen, und ihr sollt leben; und ich werde euch wieder in euer Land bringen; und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin. Ich habe es gesagt und werde es auch tun!, spricht der HERR.

    (Anmerkung: Es ist ein geistlicher Kampf gemeint, kein Kampf gegen menschliches Fleisch und Blut, sondern gegen die gefallenen dämonischen Geister in dieser Welt, siehe dazu auch Epheser 6,12 und Kontext.)

  74. Am 14.09.2017 haben wir einen Artikel über Deutschland veröffentlicht, Titel „Deutschland im Jahr 2017“: https://prophetenschule.org/2017/09/14/deutschland-im-jahr-2017/

    Es geht unter anderem um die Bundestagswahl 2017, aber auch um die geistliche Bedeutung der Geschichte und der Berufung Deutschlands (nicht nur in 2017, sondern auch allgemein) und um weitere wichtige Ereignisse in diesem Jahr.

  75. Wir haben jetzt auch einige weitere Bilder zum Thema Deutschland und deutschsprachige Länder erstellt, die Ihr unter diesem Link findet:

    https://prophetenschule.org/bilder-zum-thema-deutschland/

    Manche der Bilder sind als prophetische Übung gedacht, z.B. mit einem Aufruf, Gott zur Situation in Deutschland zu fragen oder als Gebetsaufruf für die Regierung,… etc.

  76. Am 31.10.2017 war der Reformationstag und das 500jährige Jubiläum von der Reformation von Martin Luther. Die Reformation ist aber noch nicht vorbei. Wir haben dazu an dem Tag einen kurzen Artikel zum Thema Reformation veröffentlicht, Titel: „Zum Reformationstag 2017: Die Reformation ist nicht vorbei!“, zum Link: https://prophetenschule.org/2017/10/31/zum-reformationstag-2017-die-reformation-ist-nicht-vorbei

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.