Jahresrückblick 2017: Internetseite, Prophetisches, Persönliches, Ausblick 2018, Leser-Fragen

Jahresrückblick 2017

In diesem Artikel findest Du einen Rückblick, was im Jahr 2017 passiert ist:

  • Internetseite (Neuigkeiten, Zeugnisse usw.),
  • Prophetisches (Allgemein, in Deutschland etc.),
  • Persönliches (Was uns in diesem Jahr wichtig war, was passiert ist etc.)
  • Ausblick für 2018
  • Frage an unsere Leser: Was hast Du in diesem Jahr erlebt? (Am Ende des Artikels)

Internetseite:

Der Jahresrückblick zur Internetseite wird dieses Jahr etwas kürzer.

Denn in 2017 haben wir vieles in anderen geistlichen Dienst-Bereichen außerhalb von Prophetenschule.org gemacht (dazu später mehr).

 

Weitere Beiträge

Wie schon gesagt haben wir vieles in anderen Bereichen außerhalb von Prophetenschule.org gemacht, deshalb gab es hier nicht so viele Beiträge.

Ein paar Weitere findest Du im Archiv von 2017.


Prophetisches:
Allgemein und Persönliches


Allgemein:

Zuerst: Was IHR dieses Jahr mit Gottes Reden erlebt habt, könnt ihr gerne unter diesem Artikel als Kommentar schreiben.

Zu Deutschland und zum Weltgeschehen in 2017

Dieses Jahr war das Thema „Deutschland“ ein Schwerpunkt bei uns im Dienst.

Wir haben dazu verschiedene Artikel zum Thema Deutschland veröffentlicht.

Schon in der Jahresprophetie haben wir über einige Themen mit Bezug zu Deutschland geschrieben:

  • Rückblick über die Jahre 2014 bis 2016
  • Bundestagswahl
  • 500jähriges Jubiläum der Reformation durch Martin Luther

Zur Jahresprophetie:
https://prophetenschule.org/2017/05/13/prophetie-fuer-2017

Dieses Jahr war ein sehr wichtiges Jahr in der Geschichte Deutschlands und auch für die Zukunft dieses Landes. In diesem Jahr wurde der Bundestag neu gewählt. Es kam zu einer deutlichen Veränderung der politischen Landschaft in Deutschland. Zum jetzigen Zeitpunkt hat sich noch keine Regierungskoalition gebildet und die Koalitionsverhandlungen könnten wohl auch noch bis zum März andauern. Auch dann ist noch nicht klar, ob es dabei zu einer Einigung kommt, oder ob es doch noch zu Neuwahlen oder zu einer Minderheitsregierung kommen wird. So sieht es derzeit noch im Natürlichen aus. Es kann sich aber noch vieles ändern.

Vor der Wahl haben wir einen Artikel geschrieben, „Deutschland im Jahr 2017“: https://prophetenschule.org/2017/09/14/deutschland-im-jahr-2017/ 

Es geht darin unter anderem um die Bundestagswahl , aber auch um die geistliche Bedeutung der Geschichte und der Berufung Deutschlands – nicht nur in 2017, sondern auch allgemein! – und um weitere wichtige Ereignisse in diesem Jahr.

Nach der Wahl haben wir eine Reihe von Bildern zum Thema Deutschland erstellt: https://prophetenschule.org/2017/10/15/neu-bilder-zum-thema-deutschland/ 

Auf der Unterseite findest Du einige Bilder zum Thema Deutschland und deutschsprachige Länder. Manche der Bilder sind als prophetische Übung gedacht, z.B. mit einem Aufruf, Gott zur Situation in Deutschland zu fragen oder als Gebetsaufruf für die Regierung,… etc.

Es ist uns ein sehr großes Anliegen, Menschen zu ermutigen, für dieses Land zu beten und es zu segnen. Wir dürfen die Hoffnung für das Land und das Vertrauen in Gottes gute Pläne und Berufungen mit diesem Land nicht aufgeben. Es ist wichtig, dass wir auf Gottes Plan schauen, anstatt auf den Plan des Satans. Der Feind will diesem Land durch Terror, Angst, Hass, Rechtspopulismus etc. schaden, aber Gottes Plan ist es, dieses Land zu segnen und es als Segen zu gebrauchen.

Zum 500jährigen Jubiläum der Reformation durch Martin Luther haben wir einen kurzen Artikel geschrieben mit einigen herausfordernden Ansätzen, worum es bei Gottes Reformation geht: https://prophetenschule.org/2017/10/31/zum-reformationstag-2017-die-reformation-ist-nicht-vorbei/

Weiterhin möchten wir auf das verweisen, was wir in 2015 dazu geschrieben haben, denn vieles davon war auch dieses Jahr wieder aktuell. Mehr dazu: Jahresrückblick 2015 (unter der Überschrift „Allgemein“)

Prophetische Botschaft von 2017

Die prophetische Botschaft vom letzten Jahr – 2017 – könnt Ihr unter diesem Link nachlesen:

Es geht darin um die „Braut Jesu“, die jeder Gläubige ist, jeder, der Jesus angenommen hat.

Die Botschaft ist sehr ausführlich und praktisch zum Thema „Braut Jesu“ und daher noch immer hilfreich.

Was hat das für Dich dieses Jahr bedeutet?

Wenn Du magst, dann kannst Du es noch als Kommentar schreiben.


Persönliches:

Am Ende von diesem Artikel findest Du ein paar persönliche Fragen, hauptsächlich zum Thema Gottes Reden.

Wie schon gesagt, haben wir auch dieses Jahr vieles in anderen Bereichen im Dienst gemacht. Der Schwerpunkt, wo wir Sein Reden persönlich gehört haben, war also meistens in diesen anderen Bereichen. Dazu werden wir Euch zu gegebener Zeit mehr berichten.


Ausblick 2018

Auch dieses Jahresende haben wir Gott wieder gefragt, was Er zum neuen Jahr 2018 sagen möchte. Die Eindrücke möchten wir im Frühjahr wieder als Artikel unter dem Titel „Prophetie für 2018“ veröffentlichen.

Hast Du Gott schon gefragt, ob Er Dir etwas für das kommende neue Jahr zeigt?
Wenn nicht, frag Ihn doch mal.
Wenn Du nicht weißt wie, dann kannst Du Dir auch mal den Artikel unter dem folgenden Link dazu ansehen. Darin findest Du auch mehr dazu, auf welche Art man prophetisch von Gott empfangen kann: Wie Du eine prophetische Botschaft für das Neue Jahr empfangen kannst

Übrigens kannst Du prophetische Eindrücke zum Neuen Jahr, die Du auch für die Allgemeinheit oder zum Weitergeben bekommen hast, auf unserer Seite als Kommentar mitteilen.
– Im dazugehörigen Artikel zum neuen Jahr, der noch veröffentlicht wird.

Alle Artikel mit den “Jahresprophetien” findest Du auf der folgenden Unterseite aufgeführt. Dazu gibt es die Möglichkeit, dass Du unter dem jeweiligen Artikel zum Neuen Jahr einen Kommentar schreiben kannst: Zum Artikel-Archiv (Dort unter der Überschrift “Jahresrückblicke und Jahresprophetien”)


An unsere Leser:
Was hast Du 2017 (insbesondere im Prophetischen)
erlebt?

Du kannst diese Fragen entweder für Dich persönlich oder unten als Kommentar öffentlich beantworten:

Wir stellen die Fragen auch dieses Jahr wieder in den Artikel rein, vielleicht möchte jemand was dazu schreiben, um andere zu ermutigen.

Wenn ja, bete doch einfach darüber, was Du öffentlich weitergeben kannst. Es kann auch für andere ermutigend sein. Du kannst auch gerne nur Deinen Vornamen oder „Anonym“ angeben, wenn Dir das lieber ist.

Du kannst diese Fragen natürlich auch für Dich selbst bzw. im Gebet mit Gott beantworten. Vielleicht ist es eine gute Hilfe, das Jahr auf diese Art nochmals zu reflektieren.

Konntest Du im Prophetischen (bzw. Hören auf Gottes Stimme) wachsen?

Wenn Ja: Wie? Was hat Dir geholfen?

Was hast Du Schönes mit Gottes Reden erlebt?

Was hast Du Lustiges mit Gottes Reden erlebt?

Was hast Du Seltsames mit Gottes Reden erlebt?

Was hast Du Trauriges mit Gottes Reden erlebt?

Was wünschst Du Dir für 2018?

Hat Gott Dir etwas für das kommende Jahr gesagt?

 

Wir wünschen Dir alles Gute und Gottes überfließenden Segen im neuen Jahr!

 

(Übersicht mit allen bisherigen Jahres-Rückblicken: Zum Artikel-Archiv

 

Kategorien: Neue Artikel | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „Jahresrückblick 2017: Internetseite, Prophetisches, Persönliches, Ausblick 2018, Leser-Fragen

  1. Wer mag, kann unter diesem Artikel darunter schreiben, was für ihn in dem Jahr von Gott wichtig war etc.

    Du kannst auch gerne die persönlichen Fragen, die oben im Artikel (am Ende) stehen, beantworten.

  2. Kay-Nicholas

    Paulus sagt in 1.Kor. 12:31 „Strebt aber nach den besseren Gaben! Und ich zeige Euch einen weit köstlicheren Weg.“ Er erinnert uns, dass es allezeit ein Bemühen gibt, sich nach den Gaben Gottes auszustrecken, unabhängig von Jahreszahl und äußeren Umständen. Es ist so gut zu wissen, dass Gottes Wege immer höher sind als unsere Pläne. Er lebt in Kraft ohne Limit, wir sind begrenzt. So können wir uns immer wieder aufrichten an seinem Willen.

  3. Melanie Ludwig

    Letztes Jahr war das Jahr meiner persönlichen Zubereitung. Im August 2016 unterhielt ich mich zum 1. Mal mit Jesus, es war ein Dialog, bei dem wir auf der Couch saßen und ich ihn im Geiste sehen konnte. Seitdem hat sich sehr vieles geändert in meinem Leben. Besonders i.S. Heilung führte und lehrte er mich, da ich schwer krank war. Jesus zeigte mir, dass ich, solange ich unter dem Gesetz stand, nicht gesund werden konnte.
    Letztes Jahr sprach er auch über Deutschland zu mir. Wir flogen über Deutschland hinweg und ich sah ein großes Netz, das wie ein Fischernetz aussah. Die Maschen waren sehr grob, so dass es noch wenig Knotenpunkte gab. An diesen Knoten waren Lichter angebracht, die die Dunkelheit erleuchteten. Diese Lichter versinnbildlichten Menschen, die Jesus gerade zubereitete und die im Land verteilt lebten. Sie würden Gemeinden oder Zentren für Jesus aufbauen / erneuern und für Jesus wirken, so dass aus einzelnen Lichtern strahlende Lichtergruppen würden. Sie waren noch verborgen und würden nach seinem Zeitplan aufstehen. Jesus wird die Leiter vernetzen, damit sie sich austauschen und gegenseitig stärken können.

  4. Hallo Melanie,
    danke. Ich hatte mal was Ähnliches in Bezug auf diese Stadt/Region. Mit dem Unterschied, dass die Knoten auch für einzelne Beter bzw. Hausgemeinden/-gruppen etc. stehen können. Und die Schnüre des Netzes gingen jeweils zuerst nach oben und kamen dann wieder runter zum nächsten Knoten. Von der Farbe her waren die wie Feuer. Das symbolisiert, dass die Vernetzung durch den Geist und durch „den Himmel“ geschieht. Es geht nicht um irdisches/menschliches Netzwerken, sondern um eine Geistliche Realität. Dazu passt der Bibelabschnitt in Heb. 12,22-24

    LG und SEGEN
    Tobias (kommentiert mit Julia’s Profil)

  5. P.S.: Den Eindruck über Deutschland kannst Du auch auf der Austauschseite für Prophetische Eindrücke für Deutschland veröffentlichen unter diesem Link: https://prophetenschule.org/2013/05/06/austausch-seite-fur-leser-prophetische-eindrucke-fur-deutschland/

  6. Noch in Bezug auf den Artikel „Deutschland im Jahr 2017“, in dem wir über eine kommende Wiedervereinigung Koreas geschrieben haben:

    Am 27.04.2018 haben der südkoreanische Präsident Moon Jae In und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un bei einem Gipfeltreffen in Panmunjom eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet. Mehr dazu in der Botschaft!

    Prophetisches Wort für Korea (27.04.2018):

    https://prophetenschule.org/2018/04/27/prophetisches-wort-fuer-korea/

  7. Jürgen Burkahrdt

    Ich denke, der Vollständigkeit halber müsste man, was den Jahresrückblick 2017 betrifft, auch erwähnen, dass der Feind versucht, Deutschland durch Linksextremismus zu schaden. Ein Linksextremismus, der versucht, die freie sachliche Meinungsäußerung friedlicher Bürger mit Gewalt zu unterdrücken. Ein Linksextremismus, der sich Anti-Fa nennt aber faschistisch agiert, ähnlich wie die SA-Schlägertruppen vor 70 Jahren. Ein Linksextremismus, der mit Millionen von Euro durch den Staat und durch Parteistifungen finanziert wird. Diese totalitären Tendenzen sind sehr ernst zu nehmen. Wer die Menungsfreiheit gewaltsam unterdrückt, wird die Glaubensfreiheit ebenso unterdrücken. Dagegen ist es wichtig, im Gebet anzugehen.

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.