Prophetische Übung: Jesus im Zelt begegnen (Version 2)

ca. 29 Min. [Download mp3] (Dateigröße: ca. 27 MB) [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Prophetische Übung Jesus im Zelt begegnen (Version 2)

In diesem Artikel findest Du eine praktische Übung, mit der Du eine direkte geistliche Begegnung mit Jesus Christus haben kannst. Du kannst mit Ihm „Zeit im Zelt“ verbringen, mit Ihm reden, Seine Stimme hören, Deine Lasten bei Ihm abgeben, Dich von Ihm erfrischen und Dich auftanken lassen.
In Gottes Gegenwart kannst Du Seinen Frieden und Seine unbeschreibliche Liebe zu Dir erfahren.

In unserer Jahresprophetie für 2019 „Zeit im Zelt“ haben wir viel über die geistliche Symbolik des Zeltes geschrieben und darüber, wie Du direkte Begegnungen mit Jesus haben kannst.

Dazu haben wir verschiedene prophetische Übungen veröffentlicht:

In dieser Übung geht es um eine direkte Begegnung mit Gott für Dich. Denn Er möchte Dir von Angesicht zu Angesicht begegnen, so wie Er Mose begegnete (siehe dazu 2. Mose 33,11). Und noch tiefer, denn wenn Du zu Jesus gehörst, dann bist Du EIN Geist mit Ihm (siehe 1. Korinther 6,17).

Gott selber wünscht sich diese (geistliche) Begegnung mit Dir und mit jedem Menschen, weil Er die Menschen liebt. Jesus wünscht sich, dass Du zu Ihm kommst, denn Er lädt Dich ein und ruft Dir zu: „Komm her zu mir …“ (siehe Matthäus 11,28-30). Und Er möchte, dass Du bildlich gesprochen unter Seine Flügel kommst (siehe Matthäus 23,37).

Wenn Du für Dich persönlich angenommen hast, was Jesus für Dich am Kreuz getan hat, dann bist Du dadurch von Neuem geboren und bist damit auch gesetzt an himmlische Örter in der geistlichen Weilt (siehe dazu Epheser 2,6). Und dadurch kannst Du Gott „im Geist“ (siehe dazu Offenbarung 1,10) bzw. „hinter dem Vorhang“ (siehe dazu Hebräer 10,19-22 und 4,16) begegnen.

In dieser Übung möchten wir uns auf eine Begegnung mit Jesus im „geistlichen Zelt“ beschränken. Natürlich kannst Du Jesus auch auf andere Arten im Geist begegnen (siehe dazu Offenbarung 1,10) oder an anderen geistlichen Orten wie z.B. im Versteck unter dem Schirm des Höchsten (engl. Secret Place) in Psalm 91, im Thronraum Gottes, im geistlichen Allerheiligsten hinter dem Vorhang in der geistlichen Stiftshütte bzw. im geistlichen Tempel oder auf den grünen Auen in Psalm 23 etc. Auf die grünen Auen werden wir am Anfang der Übung kurz eingehen.

Wichtig: Im Geist bist Du schon in Gottes Gegenwart, denn Gott „hat uns mitauferweckt und mitversetzt in die himmlischen [Regionen] in Christus Jesus“ (aus Epheser 2,6 SLT).

Im nächsten Abschnitt und am Ende des Artikels findest Du Links zu Artikeln mit weiteren Übungen und mit tiefergehender biblischer Lehre zu diesen Themen.

Das Zelt als geistlicher Ort

Zwei Bibelverse zum Thema Zelt:

„Lass mich ewiglich wohnen in deinem Zelt, mich bergen im Schatten deiner Flügel! (Sela.)“
(Psalm 61,5 SLT)

Und:

„Denn er deckt mich in seiner Hütte zur Zeit des Unheils, er verbirgt mich im Schutz seines Zeltes und erhöht mich auf einen Felsen.“
(Psalm 27,5 SLT)

Diese Verse deuten einerseits auf geistliche Realitäten bzw. Handlungen hin, z.B. auf den „geistlichen Rückzug in Gottes Gegenwart“. Und andererseits gibt es diese Orte auch in der himmlischen bzw. geistlichen Welt.
Das „Sela“ kann man übersetzen als eine Aufforderung, still in Gottes Gegenwart darüber nachzusinnen. Den Felsen kann man als ein Bild auf Jesus Christus hin deuten.

Wenn Du vor der Übung noch mehr Informationen, Bibelverse, Lehre etc.
möchtest, dann schaue Dir diese Links an:

Mehr über das Thema „Begegnung mit Gott im Zelt“ darüber, wie Du Jesus direkt begegnen und Zeit mit Ihm verbringen kannst findest Du hier:
Prophetie für 2019: „Zeit im Zelt“
https://prophetenschule.org/2019/12/12/prophetie-fuer-2019/

Weitere Hinweise zu praktischen, geistlichen Übungen dieser Art findest Du hier:
Hinweise zu den Meditationen und Phantasiereisen/Fantasiereisen unserer Internetseite
https://prophetenschule.org/2013/07/29/hinweise-zu-den-christlichen-meditationen-und-phantasiereisen/

Mehr zum Thema „himmlische Örter“ findest Du in diesem Artikel:
Christi Himmelfahrt ist Deine Himmelfahrt
https://prophetenschule.org/2019/05/30/christi-himmelfahrt-ist-deine-himmelfahrt/

Einleitung zur Übung

In der Audioaufnahme, die Du oben im Artikel findest, wird dieser Teil als eine Übung gemacht, also vorgelesen mit Pausen dazwischen. Wenn die Audioaufnahme endet kannst Du weiter in der Gegenwart von Jesus bleiben. Nach der Übung folgen Hinweise zum Abschluss und weiterführende Links. Du kannst die Aufnahme nach der Übung gerne anhalten und Zeit mit Jesus verbringen.

Vielleicht möchtest Du diese Übung auch mehrfach wiederholen, um leichter und tiefer in eine Begegnung mit Jesus zu kommen. Diese Aufnahme ist natürlich nur eine Hilfe für den Anfang. Du wirst sie bald nicht mehr brauchen um Jesus direkt zu begegnen. Lass Dich vom Heiligen Geist leiten und finde mit Ihm zusammen Deinen eigenen Zugang. Denn durch den Geist kennst Du den Weg schon (siehe Johannes 14,4).

Wichtiger Hinweis: Auch wenn Du anfangs evtl. nichts spürst, im Geist siehst oder hörst, bleibe bitte dran. Manchmal braucht es etwas mehr Zeit und Übung. Wir nähern uns Gott im Glauben. Das bedeutet, dass wir auch dann glauben sollen, dass Er wirkt, auch wenn wir selber es (noch) nicht bewusst wahrnehmen.

Finde zuerst eine Position, in der Du Dich gut entspannen kannst, z.B. im Sitzen oder im Liegen. Es hilft, die Augen dabei zu schließen. Vielleicht hilft Dir auch ruhige, christliche Instrumentalmusik, sogenannte „Soaking-Musik“.

Vielleicht magst Du Dir am Anfang der Übung auch vorstellen, wie Du „innerlich bzw. im Geist“ einen Schritt durch den Vorhang bzw. durch eine geistliche Tür hindurch machst und in der geistlichen Welt ankommst. Das findest Du in der Bibel z.B. in Hebräer 10,19-22 und in Offenbarung 4,1.

In der Aufnahme sind immer wieder verschieden lange Zeiten mit Stille. Ich (Tobias) werde in dieser Zeit still für die Zuhörer beten.

Nun zur Übung

Bitte den Heiligen Geist um Seine Hilfe und Leitung in dieser Übung.

Stell Dir bewusst vor, dass Du in den Geist gehst. Vielleicht magst Du Dir vorstellen, wie Du innerlich einen Schritt durch den Vorhang bzw. eine geistliche Tür hindurch machst und in der geistlichen Welt ankommst.

Stell Dir vor, wie Du auf einer grünen Wiese in der geistlichen Welt ankommst. Und Du denkst an die grünen Auen in Psalm 23. Und Du weißt, dass Dir der Gute Hirte Jesus Christus hier begegnen wird.

Du kommst mit Deinen Sinnen an diesem geistlichen Ort an. Es ist ein blauer Himmel und die Sonne scheint über der Wiese. Du atmest die angenehme Luft und fühlst Dich erfrischt und lebendig. Hier empfindest Du einen tiefen und geradezu himmlischen Frieden.

Du entspannst Dich an diesem Ort.

Du schaust Dich um und siehst ein Zelt auf der grünen Wiese, nicht weit von Dir. Und Du weißt, dass dieses Zelt ein Ort ist, den Gott für Dich persönlich bereitet hat und wo Er Dir persönlich begegnen will.

Du näherst Dich dem Zelt.
Wie sieht es für Dich persönlich aus?
Welche Farbe hat es?

Es ist ein einladendes Zelt und der Eingang steht offen. Und Du weißt, dass die Zelt-Tür immer für Dich offen ist.

Und Du spürst, dass Du willkommen bist.

Du siehst, wie Jesus Christus aus der Zelt-Tür tritt und auf Dich zukommt. Er winkt Dir einladend zu und ruft Dir zu: „Komm her zu mir!“

Und Du näherst Dich Ihm. Jesus begrüßt Dich herzlich. Er umarmt Dich. Du weißt, dass Du willkommen bist. Er freut sich, Dich zu sehen. Und Du spürst Seine Liebe und Annahme.

Du spürst Wärme, die von Ihm ausgeht.

Du spürst die unbeschreibliche und bedingungslose Liebe, die Jesus für Dich hat.

Und Du spürst Seine vollkommene Annahme. Und Du weißt, Du bist angenommen.

Du trittst mit Jesus zusammen durch den Eingang in das Zelt hinein. Das Licht ist angenehm und gedämpft. Du siehst einen dicken Teppich auf dem Boden des Zeltes und viele bequeme Kissen. Jesus lädt Dich ein, Dich zu setzen oder hinzulegen, so wie es besser für Dich passt.
Dieses Zelt ist ein Ort der Ruhe. Ein geheimer Ort für Dich, ein Versteck, das Gott vorbereitet hat für diese Begegnung.

Und Du richtest Deine geistlichen Sinne auf Jesus aus und Du schaust auf Jesus. Das „geistliche Schauen auf Jesus“ ist ein Wahrnehmen mit allen Sinnen. Sei offen für das, was Du von Ihm wahrnimmst und empfängst. Er steht im Mittelpunkt. Es geht um Ihn.

Du genießt Seine Gegenwart und Du lässt Dich auf Ihn ein. Du hältst Dich Ihm hin. Und Du weißt: Jesus will immer bei Dir sein und mit Dir durchs Leben gehen.

Er freut sich über diese Zeit mit Dir. Und in Seiner Gegenwart spürst Du Seine absolute Annahme und die unbeschreibliche Liebe, die Er zu Dir hat.

Und Dir wird bewusst: das Zelt ist mobil, es ist sozusagen geistlich immer bei Dir. Das Zelt ist ein persönlicher Zugang zu Gott für Dich. Du kannst immer und von jedem Ort dieser Welt aus ins Zelt rein gehen und Jesus begegnen. Du hast immer Zugang zu Ihm. Du kannst immer zu Ihm kommen. Seine Tür ist immer für Dich offen. Du kannst immer in Gottes Gegenwart hineintreten und Ihm begegnen. Der Weg in den „Secret Place“, ins Versteck des Höchsten ist immer für Dich offen.

Diese Gewissheit erfüllt Dich mit Freude und Zuversicht. Und Du entspannst Dich im Zelt in Seiner Nähe und in Seiner Geborgenheit.

Du kannst alles, was Dich belastet jetzt bei Jesus direkt abladen.

Du kannst Dir vorstellen, wie Du alles Beschwerende bewusst in Seine Hände legst. Leg es in Seine Hände, wirf Deine Sorgen und Lasten auf Ihn. Lade den alten Müll und Ballast bei Ihm ab. Er will es für Dich tragen, Er will Dir diese Last abnehmen. Und Er freut sich, wenn Du diese Sachen an Ihn abgibst. Denn Er hat diese Sachen schon am Kreuz für Dich getragen.

Und Du findest Ruhe bei Ihm im Zelt.

Du findest Geborgenheit in Seiner Liebe. Das Zelt bildet einen geschützten Raum für Dich in Gottes Gegenwart.

Jesus gibt Dir Seinen Frieden.

Und Jesus spricht Dir zu (frei nach Johannes 14,27): „Frieden lasse Ich Dir … Meinen Frieden gebe Ich Dir. Ich gebe Dir Meinen himmlischen Frieden.“

Und Du tankst auf bei Ihm.

Er erquickt Deine Seele und Deinen Körper.

Er erfrischt Dich mit Seiner Kraft.

Die Kraft Seines himmlischen Lebens fließt durch Dich.

Und Dir wird bewusst, dass Jesus Dich beschenken möchte, weil Er Dich liebt.

Frage Ihn, was Er Dir geben und schenken möchte.

Frage Jesus, was Er jetzt für Dich hat. Du kannst Seine Stimme hören. Vielleicht siehst Du auch innere Bilder. Dann schaue näher hin, was Er Dir zeigt. Und sprich mit Ihm darüber.

Du kannst Jesus auch um Dinge bitten. Du betest direkt in Seiner Gegenwart, indem Du Ihn einfach, frei und direkt darum bittest und mit Ihm darüber sprichst.

Das größte Geschenk

Hast Du schon das größte Geschenk für Dich angenommen? Das ewige Leben? Wenn Du es schon hast, dann nutze diese Zeit jetzt, um Ihm dafür zu danken.

Wenn Du es nicht hast oder Dir nicht sicher bist, dann ist es sehr wichtig, dass Du jetzt zuhörst: Gott bietet Dir das Geschenk des ewigen Lebens an, denn Er möchte die Ewigkeit mit Dir verbringen, weil Du Ihm wichtig bist. Deswegen ist Jesus für die Sünden der Menschen am Kreuz gestorben und hat sie dort getragen. Er hat für alle Fehler der Menschen bezahlt. Alles, was jemals zwischen den Menschen und Gott stehen könnte, das hat Er am Kreuz stellvertretend für uns getragen und die Schuld bezahlt.

Jesus ist der Weg, durch Ihn kommen wir zum Himmlischen Vater und können die Ewigkeit mit Ihm verbringen. Aber wir entscheiden selbst, ob wir das annehmen, was Er am Kreuz für uns getan hat.

Willst Du das Geschenk annehmen? Dann sag Jesus, dass Du es willst. Gib Ihm Deine Sünde(n) hin und bitte Ihn um Vergebung. Lade Jesus in Dein Herz ein. Sag Ihm, dass Du mit Ihm leben willst. Lade Ihn ein in Dein Leben und folge Ihm nach. Bitte auch den Heiligen Geist in Dich zu kommen und Dich zu erfüllen. Bitte Ihn um die sogenannte „geistliche Geburt von Neuem“.

Wenn Du das gemacht hast, dann bist Du dadurch ein Kind Gottes geworden und nichts wird Dich mehr von Ihm trennen können. Und Du hast einen Platz in der Ewigkeit mit Ihm sicher.

Jetzt folgt noch eine kurze Zeit der Stille. Du kannst jetzt noch einige Zeit mit Jesus im Zelt verbringen, in Seiner Gegenwart, in Seinem Frieden und Du kannst weiter bei Ihm auftanken. Sprich mit Ihm. Sprich mit Jesus als Deinem Freund.

Bitte halte jetzt die Audioaufnahme bzw. das Video an und nimm Dir Zeit im Zelt für eine Begegnung mit Jesus. Du kannst Dir den Abschluss dieses Artikels später zuende anhören.

Komme jetzt wieder mit Deinen Sinnen zurück. Nimm Dir die Zeit dafür, die Du brauchst. Wenn Du magst, kannst Du Jesus für diese Begegnung danken.
Und Du kannst Ihn bitten und einladen, Dir auch in Deinem Alltag immer wieder zu begegnen und zu Dir zu sprechen.

Abschluss

Wir hoffen, dass Du eine tiefe und erfüllende Begegnung mit Jesus im Zelt hattest. Du kannst diese Übung gerne wiederholen.
Wichtig: Du kannst und sollst natürlich auch direkt zu Jesus kommen, auch ohne die Hilfe dieser Audio-Übung.

Und bedenke bitte auch, dass es eine geistliche Übung ist. Das bedeutet, dass es einem mit der Zeit leichter fällt, die geistlichen Sinne auf Jesus auszurichten, Ihn wahrzunehmen und von Ihm zu empfangen. Es wird also durch die Übung immer leichter, bewusst ins Zelt reinzugehen und mit Gott Zeit im Zelt zu verbringen.

Nimm Dir bitte immer mal wieder Zeit für eine direkte Begegnung mit Gott.

Hilfreiche und weiterführende Links

Wichtig ist, dass Du das für Dich angenommen hast, was Jesus am Kreuz für Dich getan hat. Mehr dazu, wie Du Deine Entscheidung für Jesus treffen kannst, findest Du hier:
JESUS kennenlernen: Lebensübergabe und Nachfolge
https://prophetenschule.org/jesus-persoenlich-erleben/

Mehr über das Thema „Begegnung mit Gott im Zelt“ und auch darüber, wie Du Jesus direkt begegnen und Zeit mit Ihm verbringen kannst findest Du hier:
Prophetie für 2019: „Zeit im Zelt“
https://prophetenschule.org/2019/12/12/prophetie-fuer-2019/

Du findest eine ähnliche, kürzere Übung auch hier:
Prophetische Übung: Jesus im Zelt begegnen (Version 1)
https://prophetenschule.org/2020/01/28/prophetische-uebung-jesus-im-zelt-begegnen-version-1/

Weitere Hinweise zu praktischen, geistlichen Übungen dieser Art findest Du hier:
Hinweise zu den Meditationen und Phantasiereisen/Fantasiereisen unserer Internetseite
https://prophetenschule.org/2013/07/29/hinweise-zu-den-christlichen-meditationen-und-phantasiereisen/

Weitere Übungen dieser Art findest Du hier zusammengestellt:
Phantasiereisen/Fantasiereisen und Meditation/Meditationen (mp3 Downloads, kostenlose Audiodateien)
https://prophetenschule.org/phantasiereisen-meditationen-kostenlose-mp3-downloads/

Hier findest Du eine Übersicht mit prophetischen Übungen:
https://prophetenschule.org/prophetische-uebungen/

Hinweise zu den prophetischen Übungen:
https://prophetenschule.org/2013/06/05/hinweise-zu-den-prophetischen-ubungen/

Du findest viele hilfreiche Abschnitte, z.B. zu Deiner Beziehung zu Jesus, auch hier:
Jahresprophetie 2017 „B(r)au(t)zeit“ (Brautzeit und Bauzeit)“
https://prophetenschule.org/2017/05/13/prophetie-fuer-2017/

Mehr zum Thema „himmlische Örter“ findest Du in diesem Artikel:
Christi Himmelfahrt ist Deine Himmelfahrt
https://prophetenschule.org/2019/05/30/christi-himmelfahrt-ist-deine-himmelfahrt/

Hier findest Du eine weitere, ausführliche Übung zum Anhören:
Deine Begegnung mit JESUS (Interaktiv!)
https://prophetenschule.org/2013/10/05/deine-begegnung-mit-jesus-interaktiv/

Ein Artikel zum Thema Erquickung durch den Heiligen Geist:
Wie Du Dich immer wieder vom Heiligen Geist erfüllen lassen kannst
https://prophetenschule.org/2016/05/16/wie-du-dich-immer-wieder-vom-heiligen-geist-erfullen-lassen-kannst/

Hier findest Du Artikel zum Thema „Gottes Reden“ / „Gottes Stimme wahrnehmen“:
Übersicht: Lehre über Prophetie und Gottes Reden
https://prophetenschule.org/ubersicht-lehre-uber-prophetie/

 

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Hinterlasse einen Kommentar. WICHTIG: Bitte zuerst die Regeln lesen: https://prophetenschule.org/hinweise-zur-kommentarfunktion/ Und auch die anderen Regeln auf der Kontakt-Unterseite: https://prophetenschule.org/kontakt/ (Und Dienstanfragen bitte NUR per E-Mail, NICHT per Kommentar!) Danke

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.