Beiträge mit dem Schlagwort: vision

CfaN-Schlüsselanhänger und Blick auf die Ernte (mit Gebet)

ca. 10 Min. [Download mp3] (Dateigröße: ca. 10 MB) [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Goldener Schlüsselanhänger auf rotem Tuch mit Text - CfaN-Schlüsselanhänger und Blick auf die Ernte (mit Gebet) -ACHTUNG: Aktion im CfaN-Shop verlängert bis Ende Januar 2021!

Wir möchten Euch auf eine interessante Aktion im CfaN-Shop hinweisen und anschließend einen Impuls zum Thema „Vision und Ernte“ als Ermutigung weitergeben.

Als Abschluss betet Tobias für die Zuhörer. Er hatte beim Aufnehmen des Artikels den Eindruck, spontan für die Zuhörer zu beten.
Du findest das im Audio bzw. Video ab ca. 8 Minuten 23 Sekunden.

Im Online-Shop von CfaN (Christus für alle Nationen) gibt es bis Ende Januar 2021 diesen Schlüsselanhänger bei Bestellungen ab 50€ als Extra dazu. Auf dem Anhänger steht „Africa shall be saved!“, auf Deutsch: „Afrika soll gerettet werden!“

Hier der Link zum Online-Shop von CfaN:

http://shop.cfan.eu/

(Wir sind nicht am Umsatz beteiligt und werden für diese Empfehlung auch nicht bezahlt)

Hier der Link zur deutschen/europäischen Website vom CfaN:

https://www.cfan.eu/de/

Und hier der Link zur US-amerikanischen Website vom CfaN:

https://cfan.org/?office=us

Bilder

Der geistliche Blick auf die Ernte

Vor etwas mehr als einem Jahr (am 7.12.2019) ist der Evangelist und Gründer vom CfaN Reinhard Bonnke zum Herrn gegangen. Sein Dienst und Wirken war geleitet vom einem Reden Gottes an ihn: „Afrika soll gerettet werden!“ oder auf Englisch: „Africa shall be saved!“. Man kann sagen, das dies Gottes Berufung für Reinhards Leben war und dass es durch Gottes Reden zu Reinhards persönlicher Vision wurde.

Dieser Schlüsselanhänger ist ein sehr gutes und anschauliches Beispiel dafür, wie eine Vision von Gott physisch dargestellt und sichtbar gemacht werden kann.

Übung: Vielleicht zeigt Gott Dir persönlich etwas, wie Du Deine eigene Berufung und Vision auch physisch greifbar bzw. sichtbar darstellen kannst. Du kannst Ihn ja mal dazu fragen und schauen, ob Gott etwas für Dich in der Richtung hat.

Drei Bereiche:

Es gibt viele Sachen und Inspirationen, die wir vom Leben von Reinhard Bonnke und von seinen Lehren für uns nehmen können. Wir wollen hier nur drei Bereiche erwähnen. Wir glauben, dass der Heilige Geist Dir persönlich in diesen Bereichen etwas geben bzw. zeigen bzw. sagen möchte:

  • Gottes Stimme hören, Berufung und Vision empfangen, Blick auf die (Seelen-)Ernte
  • Predigt des Evangeliums und Menschen mit dem Erreichen, was Jesus Christus für sie am Kreuz getan hat
  • Leben und Dienst im Feuer des Heiligen Geistes

Wir sind der Überzeugung, dass diese Bereiche und Themen äußerst wichtig sind für das, was Gott in der Welt noch vorhat. Und das gilt auch für die sogenannte „westliche Welt“, für Europa und für Deutschland.

Übung: Wir glauben, dass Gott zu Dir über diese drei Bereiche reden möchte und dass Er dort etwas für Dich hat. Du kannst Dir Zettel und Stift nehmen und Ihn dazu fragen.
Praktische Übungen zu diesen drei Bereichen findest Du auf unserer Internetseite, insbesondere im kostenlosen E-Book (bzw. Textdokument zum Ausdrucken und Ausfüllen) „Entdecke Gottes Berufung für Dein Leben!“ und in unseren Jahresprophetien der Jahre 2018, 2019 und 2020. Du findest sie unten verlinkt.

Ermutigung

Wir empfinden, dass Jesus uns gerade jetzt in dieser Zeit ermutigt, uns zusammen mit Ihm, mit diesen drei Bereichen zu beschäftigen. Auch, wenn es (äußerlich mit den natürlichen Augen betrachtet) nicht so sehr danach aussieht.

Jesus ermutigt uns, unseren (geistlichen) Blick auf die Ernte zu richten, die jetzt da ist und die noch kommen wird. Er sagt in Johannes 4,35 (SLT):

„Sagt ihr nicht: Es sind noch vier Monate, dann kommt die Ernte? Siehe, ich sage euch: Hebt eure Augen auf und seht die Felder an; sie sind schon weiß zur Ernte.“

Und Apostel Paulus ermutigt und ermahnt den Timotheus, das Werk eines Evangelisten zu tun (siehe 2. Timotheus 4,5). Wir sind überzeugt, dass diese Ermutigung und Ermahnung auch für uns heute gilt. Denn der Missionsauftrag (siehe Matthäus 28,19-20) gilt ja auch für uns und er gilt auch heute.
Im Kontext dieses Verses heißt es auch, dass wir das Wort zu gelegener Zeit und zu ungelegener Zeit predigen und verkündigen sollen.  Es gilt also auch für die heutige Zeit mit den aktuellen Einschränkungen etc.

Links

Wichtig ist, dass Du das für Dich angenommen hast, was Jesus am Kreuz für Dich getan hat. Mehr dazu findest Du hier:
Jesus persönlich erleben!
https://prophetenschule.org/jesus-persoenlich-erleben/

Hier findest Du mehr zur Geistestaufe und auch ein Gebet, das Dir hilft die Taufe im Heiligen Geist zu empfangen:
https://prophetenschule.org/geistestaufe-sprachengebet/

Hier findest Du Input zum Missionsauftrag und auch zum „geistlichen Blick auf die Ernte“:
Der Missionsauftrag in dieser Zeit (Corona-Krise 2020)
https://prophetenschule.org/2020/04/05/der-missionsauftrag-in-dieser-zeit-corona-krise-2020/

Hier findest Du eine Ermutigung für Dich, dass Du und Deine Berufung für Gottes Pläne wichtig sind. Dort findest Du auch weitere Links zum Thema Berufung.
Deine Berufung von Gott ist wichtig!
https://prophetenschule.org/2019/12/18/deine-berufung-von-gott-ist-wichtig/

Hier findest Du unser kostenloses E-Book „Entdecke Gottes Berufung für Dein Leben!“, das Dir hilft, Deine eigene Berufung zu entdecken:
https://prophetenschule.org/2014/02/10/entdecke-gottes-berufung-fuer-dein-leben-kostenloses-e-book/

Du findest viel Input zu den Themen „Gottes Vision und Ernte“ in unserer
Prophetie für 2020: „Feuerwerk und Feuer-Werk“ und „Arme(e) im (Ernte-)Feld“
https://prophetenschule.org/2020/11/29/prophetie-fuer-2020/

Unsere Prophetie für 2019 „Zeit im Zelt“
https://prophetenschule.org/2019/12/12/prophetie-fuer-2019/

Prophetische Übung: Empfange Gottes Strategien im Offizierszelt
https://prophetenschule.org/2020/01/21/prophetische-uebung-empfange-gottes-strategien-im-offizierszelt/

Mehr zum Thema Vision findest Du auch in unserer Botschaft für 2018 „Ausbrechen und Aufbrechen“ in den Abschnitten:
Vision, Verheißung und Hoffnung bezogen auf das „Weite Land“ mit praktischer Übung:
https://prophetenschule.org/2018/12/12/prophetie-fuer-2018/#vision
und im Abschnitt „Adlerperspektive“
https://prophetenschule.org/2018/12/12/prophetie-fuer-2018/#adlerperspektive
und im Abschnitt „das Land im Geist sehen (Vision)“:
https://prophetenschule.org/2018/12/12/prophetie-fuer-2018/#das-land-im-geist-sehen-vision

Goldener Schlüsselanhänger auf rotem Tuch mit Text - CfaN-Schlüsselanhänger und Blick auf die Ernte (mit Gebet) -
Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Prophetische Übung: „Mache Dein Zelt weit!“

15 Min. [Download mp3] (Dateigröße: 13 MB) [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

 

 

Diese Übung und der Input sind ein Ausschnitt aus der Prophetie für 2019: „Zeit im Zelt“.
Dort findest Du sie unter dem Abschnitt: „Die Zeltbahnen bzw. Pflöcke weit machen“.
Und dort findest Du die Übung unter: „Fragen für Dich als praktische Übung“.

Diese Übung ist auch wichtig für die Zukunft, sie ist nicht nur auf das Jahr 2019 bezogen.

Für unsere Jahresprophetie 2019 hatten wir u.a. diesen Bibelvers als prophetische Botschaft bekommen:

„Erweitere den Raum deines Zeltes und dehne die Zeltdecken deiner Wohnungen aus; spare nicht, spanne deine Seile weit aus und befestige deine Pflöcke“
(Jesaja 54,2 SLT)

 

Wir empfinden diesen Vers als sehr wichtig für den Leib Christi. Es ist für uns so, dass Gott das Thema „Zeltbahnen bzw. Pflöcke weit machen“ betonen möchte. Wir empfinden es als ein sehr wichtiges Thema, für das, was Gott mit Seinem Leib vorhat. Und das gilt auch und besonders für christliche Dienste. Wir haben deshalb diesen Teil nochmal als eigenständigen Artikel veröffentlicht, Du kannst das aber auch in der Botschaft für 2019: „Zeit im Zelt“ nachlesen.

Beim Weitmachen der Zeltbahnen geht es insbesondere um die Ausbreitung vom Reich Gottes auf Erden. Ein wichtiger Teil davon ist die Seelenernte.

Dieser Auszug enthält folgende Abschnitte:

    • Die Zeltbahnen bzw. Pflöcke weit machen
      • Gottes Aufforderung, Ermutigung und Herausforderung an Dich
      • Worauf ist Weitmachen der Zeltbahnen bezogen?
      • Gottes Vision empfangen
      • Fragen für Dich als praktische Übung

 

Jetzt folgen der Input und die prophetische Übung: „Mache Dein Zelt weit!“.

 

Die Zeltbahnen bzw. Pflöcke weit machen

Es folgt ein Bibelvers als „Prophetie für die kommende Zeit“. Wir empfinden diesen Vers als sehr wichtig für die kommende Zeit, in die Gott uns alle als Leib reinbewegt. Es geht dabei um die Ausbreitung Seines Reiches auf Erden. Die Seelenernte ist ein wichtiger Teil davon.

„Erweitere den Raum deines Zeltes und dehne die Zeltdecken deiner Wohnungen aus; spare nicht, spanne deine Seile weit aus und befestige deine Pflöcke“
(Jesaja 54,2 SLT)

Gottes Aufforderung, Ermutigung und Herausforderung an Dich

Gott möchte etwas im Physischen bauen, also in dieser Welt. Er ist größer als unsere menschlichen Limitationen/Begrenzungen. Gott ist größer als unser menschliches Denken. Wir dürfen Ihn nicht in unser Denken einzwängen, wir müssen die Zeltbahnen unseres Denkens, Glaubens etc. von Ihm weitmachen lassen.
Bei dem, was Gott bauen will, sollen wir davon in genau der Größe denken, die Gott für die „Ausmaße und Weite des Zeltes“ hat. Wir dürfen mit unserem eigenen Verstand weder größer denken, noch kleiner denken, als Gott darüber denkt.
Und wir müssen glauben, dass Er mehr tun kann, als wir uns mit unserem beschränkten menschlichen Verstand vorstellen können (siehe dazu Epheser 3,20).

Gott ist der Bau-Meister, Er hat den Bau-Plan. Und da stehen auch die Aus-Maße vom Bauprojekt drauf, also wie groß bzw. weit das „Zelt“ sein soll.

Worauf ist Weitmachen der Zeltbahnen bezogen?

  • alle Bedeutungen des Zeltes in dieser Jahresprophetie
  • alle Bereiche des Weiten bzw. Verheißenen Landes
  • welche Bauprojekte Du bauen sollst (Bauzeit)
  • aber gleichzeitig auch das Level Deiner Brautzeit, z.B wieviel Raum Jesus in Deinem Herzen und Leben haben darf
  • Leben in Deiner Berufung
  • es kann aber auch noch weitere Bedeutungen haben …

Gottes Vision empfangen

Im Kontext des Bibelverses Jesaja 54,2 mit dem Weitmachen der Zeltbahnen, den wir am Anfang dieses Abschnittes zitiert haben, geht es um den Neuen Bund, um eine Seelenernte, um ein Wachstum von Gottes Reich, um Wiederherstellung und Transformation.

Wir brauchen Gottes Vision. Daraus können dann auch Seine Leitung folgen und Glauben für Bauzeit/Manifestation/Sichtbarwerden im Physischen.

Das heißt für uns, dass wir unseren Blick nach oben richten und unseren Blickwinkel weit machen lassen. Es bedeutet, dass wir die Dinge so sehen sollen und auch können, wie Gott sie sieht. Wir können zusammen mit Ihm aus der Adlerperspektive quasi mit Blick vom Himmel auf die Erde schauen.

Dazu haben wir in der vorigen Jahresprophetie (2018) sehr viel geschrieben. Besonders in den folgenden Abschnitten findest Du dort viel zur Vision:

  • das Land im Geist sehen (Vision)
  • Vision, Verheißung und Hoffnung bezogen auf das „Weite Land“
  • Adlerperspektive
  • Gottes Verheißungen für uns (das leitet über zu)
  • – – > Möglichkeiten von und mit Gott (und das leitet über zu)
  • – – > Berufung von und mit Gott, die das Reich Gottes auf Erden baut (Bauzeit)

Wir haben diese Bereiche als einzelne Abschnitte bzw. Kapitel in der Jahresprophetie 2018 tiefergehend behandelt und wollen hier auf diese Bereiche nicht weiter eingehen. Du kannst das in der Jahresprophetie 2018 nachlesen. Du findest die Jahresprophetie hier verlinkt:
Prophetie für 2018: „Ausbrechen und Aufbrechen“
https://prophetenschule.org/2018/12/12/prophetie-fuer-2018/

 

Fragen für Dich als praktische Übung

Nimm Dir jetzt noch einmal etwas Zeit um von Gott zu hören, was Er für Dich hat. Es folgen ein paar Fragen zum Thema „Weitmachen der Zeltbahnen“, die Du Gott stellen kannst.

In der Audiodatei bzw. im Video (am Artikelanfang verlinkt) gibt es bei diesen Abschnitten mit den Fragen auch die Möglichkeit, in der Zeit auf Gott zu hören. Es gibt für jede Frage ca. 1 Minute Zeit und wer länger Zeit braucht, kann die Aufnahme solange anhalten.

In welchen Bereichen sollst Du mit Ihm die Zeltbahnen weit machen? Um welche Themen geht es für Dich?
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________

Was sagt Gott Dir ganz allgemein zum Thema „Weitmachen der Zeltbahnen“?
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________

Was bedeutet das konkret für Dich die Zeltbahnen weit zu machen? Was ist
Gottes Vision bzw. Plan? Wie soll das Ergebnis aussehen?
Wo soll es hinführen?
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________

Wie soll das praktisch aussehen, die Zeltbahnen weit zu machen? Wie sollst
Du das mit Ihm zusammen umsetzen, mit welchen Strategien?
Welche nächsten Schritte hat Gott für Dich?
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________

 

Diese Übung und der Input sind ein Ausschnitt aus der Prophetie für 2019: „Zeit im Zelt“.
Dort findest Du sie unter dem Abschnitt: „Die Zeltbahnen bzw. Pflöcke weit machen“.
Und dort findest Du die Übung unter: „Fragen für Dich als praktische Übung“.

 

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.