Prophetie und prophetisches Lied für 2013

Eindrücke: 09:28 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Lied:  05:11 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Falls Du die mp3-Dateien nicht abspielen kannst, kannst Du sie mit diesem kostenlosen Programm in ein anderes Dateiformat umwandeln.

(Weitere Prophetien für Deutschland findest Du hier.
Prophetische Eindrücke für Deutschland kannst Du auf der Austausch-Seite für Leser: Prophetische Eindrücke für Deutschland öffentlich mitteilen.)

Prophetie, Gabe der Prophetie, prophetische Gabe, Prophet, Propheten, prophetisch, charismatisch, christlich, Jesus, Gott, Heiliger Geist, Christen, prophetischer Dienst, Deutschland, Glocke, Feuer, ring, bell, fire, eagle, Adler, Erweckung, revival, Blog, logo, Traumdeutung, Traum, Träume, träumen, wahre Liebe, weissagen, weissagung, prophecy, prophets, prophesy, prophetic, holy spirit, feuer, entfachen, religion, glaube, gebet, sprachengebet, Zungenreden, Geistesgaben, kirche, julia berndt, seminare 

In diesem Artikel gibt es ein paar prophetische Eindrücke und Gedanken für das Jahr 2013.

Anmerkung: Prüfe alles und das Gute behalte ( vgl. 1. Thess 5, 20-21). Die Bibel ist die einzige Grundlage. Prophetie muss anhand der Bibel und dem Wesen Gottes geprüft werden. Mehr dazu siehe folgende Artikel: Sind Prophetien unfehlbar? , Was „Prüfen bedeutet und Umgang mit Eindrücken.

 

Allgemein für 2013  

Was ich für dieses Jahr bekommen habe: 

Habe den Eindruck, dass dieses Jahr „Frieden“ sehr wichtig sein wird. Und zwar der Frieden von Gott.
Und das bedeutet nicht, dass in diesem Jahr keine negativen Ereignisse passieren würden. Oder dass schlechte Nachrichten ausbleiben, nein.
Es geht vielmehr darum, wie wir uns in solchen Umständen verhalten. Ob wir in einer Welt ohne echten tiefen Frieden den Halt verlieren (oder irgendwo suchen), oder unseren Halt in Gott finden. Bei Ihm und in Ihm ist echter Frieden und Geborgenheit. Ich sah mich persönlich in den Armen des Vaters liegen, in Seinem Frieden. Ringsherum war Hektik, aber in Seiner Nähe ist Frieden.
Dabei dachte ich an die Worte von JESUS:

„Frieden hinterlasse ich euch; meinen Frieden gebe ich euch.
Nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch;
euer Herz erschrecke nicht und verzage nicht!“

(Johannes 14, 27)

Die Welt gibt uns keinen echten Frieden. Denn bei ihr weiß man nie, wann der nächste Sturm aufkommt.
Aber JESUS gibt uns Seinen Frieden, dem wir vertrauen können. Er ist der Friedefürst – derjenige von dem also echter und bleibender Frieden kommt.

Dieser tiefe Frieden übersteigt unseren Verstand (Verstand =wechselhafte Gefühle und Gedanken):

„Sorgt euch um nichts; sondern in allem laßt durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden. Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus!“
(Philipper 4, 6-7)

JESUS selbst, als Er als Mensch in dieser Welt war, war selbst in vielen schwiergen Situationen. Situationen, in denen Menschen unruhig waren und ihren Frieden verloren. Aber Er selbst hatte eine so tiefe Beziehung zum Vater, dass Er ganz getrost in Ihm ruhen konnte.
In Markus 4, 35-41 heißt es:

 „Und an jenem Tag, als es Abend geworden war, sprach er zu ihnen: Laßt uns hinüberfahren an das jenseitige Ufer! Und nachdem sie die Volksmenge entlassen hatten, nahmen sie ihn mit, wie er da in dem Schiff war; es waren aber auch andere kleine Schiffe bei ihm.
Und es erhob sich ein großer Sturm, und die Wellen schlugen in das Schiff, so daß es sich schon zu füllen begann.
Und er war hinten auf dem Schiff und schlief auf einem Kissen. Und sie weckten ihn auf und sprachen zu ihm: Meister, kümmert es dich nicht, daß wir umkommen?
Und er stand auf, befahl dem Wind und sprach zum See: Schweig, werde still! Da legte sich der Wind, und es entstand eine große Stille.
Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr so furchtsam? Wie, habt ihr keinen Glauben?
Und sie gerieten in große Furcht und sprachen zueinander: Wer ist denn dieser, daß auch der Wind und der See ihm gehorsam sind?“

Wenn in 2013 Stürme aufkommen, dann denke an Deinen liebenden Vater, bei dem Du Schutz und Frieden findest!

 

Im Prophetischen in Deutschland 

Von Mitte Dezember bis Ende 2012 spürte ich, wie der Feind unseren Dienst lähmen wollte.
Es kam zu körperlichen Angriffen, als wie aus dem Nichts meine linke Hand anschwoll und taub wurde. Als es das erste Mal passierte, dachte ich, dass ich sofort zum Arzt gehen sollte. Wir beteten aber und nach einer Weile ließ die Taubheit und Schwellung wieder nach.
Bis Ende 2012 trat das so und ähnlich immer wieder auf. Ich spürte, dass es sich nicht um eine Krankheit, sondern um eine geistige Bedeutung handelt. Und zwar, dass der Feind unseren prophetischen Dienst lähmen (aufhalten) will. Dass er den Dienst sozusagen „töten“ will.
Als ich es einer anderen Christin mitteilte, sagte sie, dass sie genau das auch hatte – zum gleichen Zeitraum. Und anschließend auch zwei weitere aus ihrer Familie.
Tatsächlich ist mein Eindruck, dass in 2012 das Prophetische hart angegriffen war, wie auch viele bestätigten. Und dass Viele eine Art „Feuerprobe“ erfahren haben.

Was das für 2013 bedeutet:

Ich habe den Eindruck, dass der prophetische Dienst in Deutschland (im Allgemeinen) noch mehr Wachstum erleben wird. Dass gerade jetzt mehr und mehr Christen mit der Gabe und Berufung aufstehen und mehr und mehr Durchbrüche erleben werden.
Wenn die ersten „Lähmungserscheinungen“ überwunden und besiegt sind, dann wird es einfacher, das Land einzunehmen. Christen im Prophetischen sollten sich nicht von Angriffen einschüchtern lassen, sondern weiter mutig vorangehen.

Ein paar Tage später spürte ich, wie der Heilige Geist meinen Körper mit Kraft ausfüllte. Ich dachte daran, dass Er unseren „inneren Menschen stärkt“, so wie es in Epheser 3, 14-16 heißt:

„Deshalb beuge ich meine Knie vor dem Vater unseres Herrn Jesus Christus,
von dem jedes Geschlecht im Himmel und auf Erden den Namen erhält,
daß er euch nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit gebe,
durch seinen Geist mit Kraft gestärkt zu werden an dem inneren Menschen,“

Er stärkt unsere Arme und Hände!

„Gott ist es, der mich umgürtet mit Kraft und meinen Weg unsträflich macht.
Er macht meine Füße denen der Hirsche gleich und stellt mich auf meine Höhen;
er lehrt meine Hände kämpfen und meine Arme den ehernen Bogen spannen.
Du gibst mir den Schild deines Heils, und deine Rechte stützt mich, und deine Herablassung macht mich groß.
Du machst mir Raum zum Gehen, und meine Knöchel wanken nicht.“

(Psalm 18, 33-37)

„Stärkt die schlaff gewordenen Hände und macht fest die strauchelnden Knie;
sagt zu denen, die ein verzagtes Herz haben:
Seid tapfer und fürchtet euch nicht! Seht, da ist euer Gott! […]
dann wird der Lahme springen wie ein Hirsch und die Zunge des Stummen lobsingen;
denn es werden Wasser in der Wüste hervorbrechen und Ströme in der Einöde.“
(vgl. Jesaja 35, 3-6)

Sehr ermutigend ist auch, was Meike von Netzwerk C bekommen hat: Ein prophetisches Bild für 2013. Sie sah einen Adler auf der Deutschlandfahne, der erst starr und dann lebendig wurde.
Das bedeutet, dass in Deutschland im Geistigen mehr Lebendigkeit und Freiheit (durch den Heiligen Geist) kommen wird.

 

Prophetisches Lied für 2013

Ich hatte den Eindruck, spontan und vom Heiligen Geist geführt, noch ein prophetisches Lied für das neue Jahr zu singen:

Eindrücke beim Singen:

Zuerst sah ich ein Blumenbeet. Die Blumen (sie sahen wie Tupen aus) hatten jede von ihnen eine andere Blütenfarbe. Sie wuchsen nebeneinander, in einer Reihe. Man konnte beim Wachstum zusehen.
Ich glaube, dass die Blumen für verschiedene neue Bereiche stehen, die am Wachsen sind. Und Gott gibt das Wachstum. Er wacht über diesen Bereichen, dass niemand diese Blumen herausreißt.

Dann sah ich mich auf einem großen Adler über eine Stadt fliegen. Von oben betrachtet sah ich viele Häuser und Menschen, die unterschiedlich beschäftigt waren.
Dazu hatte ich wieder den Eindruck, dass Gott jedem Einzelnen Pläne für das Neue Jahr gegeben hat. Jeder Einzelne hat seinen „Bereich“, in dem er tätig sein soll. Und dazu hatte ich den Eindruck, dass Gott diesen Menschen sagen will: „Es wird zustande kommen!“ – Seine Pläne kann niemand aufhalten. Das, was Er Dir verheißen hat, was Du tun sollst, das soll niemand aufhalten. Der Feind wird zwar versuchen, es zu verhindern oder aufzuhalten, aber es wird ihm nicht gelingen.

Anschließend sang ich spontan diesen Text:

Meine Liebe bringt das Wachstum
Meine Liebe bringt das Wachstum
Bleibe nah in meiner Liebe
Bleibe nah in meiner Liebe
Bleibe nah an meinem Herzen

Meine Liebe bringt den Wachstum
Meine Liebe bringt den Wachstum

Meine Liebe regnet auf Dein Leben
Meine Pläne sind in Deinem Herzen
Meine Pläne sind in Deinem Herzen
Und ich rufe sie hervor
Ich rufe sie hervor!

Meine Augen sind auf Dir
Meine Augen sind auf Dir
Meine Augen sind auf jedem Menschen
Und ich sehe ihr Tun
Ich sehe ihr Tun
Ich sehe Dein Leben
Und ich habe Dir die Pläne gegeben

Meine Pläne werden zustande kommen
Meine Pläne erfüllen sich
Meine Pläne werden zustande kommen
Meine Pläne erfüllen sich
Meine Pläne erfüllen sich in diesem Jahr

Meine Pläne erfüllen sich
Und niemand kann sie aufhalten
Meine Pläne werden sich erfüllen
Meine Pläne mit Dir werden sich erfüllen

2013, Du bist in meiner Hand
Du stehst in meinen Händen
Deine Zeit steht in meinen Händen
Hab keine Angst, denn DU stehst in meinen Händen!

 

Was hat Gott mit Dir in 2013 vor?

  • Bitte prüfe die Eindrücke in diesem Artikel für Dich persönlich! Frage Gott, ob etwas davon auf Dich zutrifft.
  • JESU Schafe hören Seine Stimme… (vgl. Joh. 10). Ganz bestimmt möchte Er Dir auch die Pläne mitteilen, die Er für Dich in diesem neuen Jahr vorbereitet hat. Also frage Ihn doch im Gebet!
    Mehr dazu auch in dieser Übung: (D)ein Wort für das Neue Jahr.

(Übersicht mit allen bisherigen Jahres-Prophetien: Zum Artikel-Archiv)

 —————————————————————

Hinweise zum Copyright:

Hinweise zu den Naturgeräuschen im Hintergrund der Aufnahme: Diese sind mit freundlicher Genehmigung von Andris Zalitis, http://gomix.it.

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , , , | 21 Kommentare

Beitragsnavigation

21 Gedanken zu „Prophetie und prophetisches Lied für 2013

  1. Veronika

    Das Jahr 2012 startete bei mir so wie bei Hiob am ende.Ich hatte alles verloren ( ganzer Haushalt durch Brand, Mann inhaftiert, Hund und Katze weg oder tot, selber Unfall und Krankeit – dadurch Arbeit verloren. –
    Und jetzt beginnt der Segen weil ich nichts mehr selber konnte wurde ich so reich gesegnet, das es besser geht als je zuvor.
    Ich konnte seit den 1970jahren nicht mehr schreiben,warum auch immer.ich dachte mit den Jahren das ich so was wie ein Analphabet sein muss.Konnte zwar lesen und schreiben doch ich brachte nichts aufs papier. Alle Gebete in den letzten 10 Jahren veränderte nicht viel.
    Doch im Herbst 2012 löste ich mich von Generationenfluch und noch anderem und da „sah“ ich warum ich nicht schreiben sollte- meine Aufgabe zu dem Volk Israel zu sprechen(Hes.3) da braucht es die Schreibkunst Visionen, Traüme, Kurzandachten etc zu notieren.
    Ich bin noch am Anfang und es gelingt mir noch nicht fliesend, doch ich weiss ich bin gesegnet und Freigesetzt.

  2. Hallo Veronika,

    wünsche Dir die ganze Wiederherstellung von allem, was Du erlebt hast. Gottes reichen Segen Dir im neuen Jahr!

  3. Kathrin

    Hallo Julia! Danke für PS 18 das ´mit dem Bogen hat mich angesprochen – Jesus möge den Propheten das Bogenschießen lehren, dass ihre Worte treffend und durchschlagend sind. Mehr als je zuvor. Ich glaube auch es wird ein gutes Jahr – ein Jahr Seines Geistes und Salbung. Gott segne dein 2013 :-) lg kathrin.

  4. So soll es sein :-) Dir auch ein gutes Jahr!

  5. Pingback: Prophetisches Bild für 2013 | Meike´s Blog

  6. Sehr ermutigend ist auch, was Meike von Netzwerk C bekommen hat: Ein prophetisches Bild für 2013. Sie sah einen Adler auf der Deutschlandfahne, der erst starr und dann lebendig wurde.
    Das bedeutet, dass in Deutschland im Geistigen mehr Lebendigkeit und Freiheit (durch den Heiligen Geist) kommen wird: http://blog.netzwerk-c.de/prophetisches-bild-fur-2013/

  7. Gaby Dully

    Ich habe am Ende des Jahres 2012 folgendes gehört . Im Jahr 2013 wird es eine neue geistliche Geschwindigkeit geben ,alles wird schneller geschehen und der heilige Geist wird sich stark manifestieren ,es wird plötzlich passieren . Ich spüre auch das dieses Jahr Abba uns eine neue Stabilität in ihm geben wird ,das wir den Stürmen egal von wo sie kommen standhalten können. Es werden viele Beziehungen geheilt und wiederherrgestelltwerden .Es wird ein Jubeljahr im Herrn werden ! Seid gesegnet in seiner Liebe verbunden ! Gaby

  8. Gaby Dully

    Bin zwar neu hier fühle sofort eine starke Einheit im Geist ,ich suche schon lange ,kam durch einen “ Zufall “ auf diese Seite ,war so was wie eine Gebetserhörung ! Danke Jesus !

  9. Helena

    Hallo Julia! Danke für das Teilen von diesen Eindrücken! :) Interessant, aber ähnliche Eindrücke hatte eine Schwester in unserem Gebetskreis nach einer Zeit der Anbetung gehabt: Blumen, TUlpen unterschiedlichster Farben und Formen, die durch den Asphalt des Bürgersteigs hindurch brechen und wachsen und blühen! :) Und das Wort: „Ihr werdet meine Zeugen sein, wenn ihr eng an mich haltet“

  10. In den letzten Tagen bekam ich einige Eindrücke für Deutschland und Gottes drängenden Ruf an uns Christen, dass wir bereit sein sollen für das, was Er (durch jeden Einzelnen) tun will.

    Mehr dazu hier: https://prophetenschule.org/2013/04/22/prophetische-botschaft-fur-deutschland-und-die-deutschen-16-04-13/

  11. Helena

    Ja, es ist großartig, und unglaublich ermutigend! Ich kann es kaum fassen, dass wir in solchen Zeiten leben! Wir beten für eine Erweckung in unserem Ort schon seit über 20 Jahren, und seit ein Paar Jahren für Deutschland (und Europa), und auch dafür, dass der Heilige Geist über uns, unsere Familien, unsere Gemende(n) und über ganz Deutschland mächtig ausgegossen wird! Und nun sehen wir das, was Gott gesagt hat, langsam aber sicher in Erfüllung gehen. Ja Herr, mache uns bereit für das, was kommt! Rüttle du uns wach, und entzünde neu das Feuer deiner Liebe in uns!
    Gott segne euch beide!

  12. Mir kam jetzt diese Idee:

    Eine Austausch-Seite für Leser, zum Mitteilen von Eindrücken für Deutschland: https://prophetenschule.org/2013/05/06/austausch-seite-fur-leser-prophetische-eindrucke-fur-deutschland

    –> Wenn ihr weitere Eindrücke für Deutschland habt, dann teilt sie dort gerne mit!

  13. Jetzt ist bald die Hälfte des Jahres vorbei

    Ich empfinde, dass etwas im Geistigen in Deutschland los ist, das uns Christen blockieren will. Und das betrifft ganz besonders die Christen, die “an der Front” stehen: Die einen Dienst im Reich Gottes haben.
    Nicht umsonst hatte ich am Jahresanfang 2013 die prophetischen Eindrücke, dass Gott zuspricht, dass Seine Pläne zustande kommen sollen! Und das galt nicht nur für mich, sondern für Viele…

    Hier eine ermutigende Botschaft für die nächsten 6 Monate:

    https://prophetenschule.org/2013/05/30/ermutigung-fur-christen-und-christliche-dienste-deutschland-2013/

  14. Michaela Pawellek

    Liebe Julia,
    ich freue mich so über deinen Dienst und deine Internetseite. Habe sie erst vor wenigen Tagen kennengelernt.
    Das Lied, das du Anfang 2013 gesungen hast, berührt mich und ermutigt mich sehr!
    Ja, Gottes Liebe bringt das Wachstum, und es ist wichtig, dass ich in seiner Liebe bleibe, nah an seinem Herzen. Überhaupt, dass er mich dort haben will, nah an seinem Herzen, und dass er uns so liebt! Was für ein Gott!
    Er hat auch mir seine Pläne ins Herz gelegt und mir durch Propheten klare Bestätigungen gegeben, klare Aufträge. Dieser Weg, den ich gehen soll, gefällt mir sehr, aber ich erlebe auch viele Schwierigkeiten. Ob das Anfechtungen sind? Aber immer ermutigen mich die Prophetien über meinem Leben und dass ich Gottes Liebe und Hilfe in der Vergangenheit so sehr erlebt habe, als er mich aus entsetzlicher Not herausgeholt hat.
    Viele liebe Grüße! Unser guter Herr segne euch beide und euren Dienst!
    Michaela

  15. Hallo Michaela,

    schön, dass es Dich ermutigt.

    Ja, Schwierigkeiten sind auf dem Weg normal. Gerade, wenn man einen Weg geht, der ungewohnt bis zu unbekannt ist.
    Aber wenn Dich Gott auch persönlich dazu beauftragt hat, dann geh den Weg weiter. Es ist sehr wichtig, was Er Dir persönlich sagt.

    LG Julia

  16. Susanne Schneider hat noch etwas zum Jahr 2013 und darüber hinaus bekomen. Ihr könnt die beiden Einträge hier lesen:

    https://prophetenschule.org/2013/05/06/austausch-seite-fur-leser-prophetische-eindrucke-fur-deutschland

  17. Heute las ich eine prophetische Botschaft von Doug Addison, der die angegriffenen Verheißungen auch beschreibt – aber auch, dass Gott uns bei der Erfüllung hilft: !!!

    Titel: „Juli bis Ende des Jahres: Eine Zeit der erfüllten Verheißungen“ von Doug Addison.

    Link zur Botschaft: https://dl.dropboxusercontent.com/u/42496198/542_Doug%20Addison_July%20thru%20End%20of%20Year_Erf%C3%BCllte%20Verhei%C3%9Fungen.pdf

    Falls sich der Link oben nicht öffnen lässt:
    Hier die Übersicht der Prophetien der ElijahList – dort einfach danach suchen. Der Eintrag war vom 18. Juni 2013: http://www.elijahlist.at/Prophetien

  18. Doug Addison hat eine weitere Botschaft zur zweiten Hälfte des Jahres bekommen:

    Titel: „Ja, von Juli bis Dezember dieses Jahres: Rechne mit dem Unmöglichen – Träume werden wahr werden!“

    Link zur Botschaft:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/42496198/557_Doug%20Addison_Dreams%20Coming%20True_Tr%C3%A4ume%20werden%20wahr.pdf

    Falls sich der Link oben nicht öffnen lässt:
    Hier die Übersicht der Prophetien der ElijahList – dort einfach danach suchen. Der Eintrag war vom 16. Juli 2013: http://www.elijahlist.at/Prophetien

    (Jeder sollte das für sich persönlich treffen, ob es zutrifft. Frage Gott dazu, was Er Dir persönlich zeigt und was Er für Dich geplant hat.)

  19. Petra

    Es ist fantastisch: Gott hat unsere Ehebeziehung geheilt, auf eine höhere Ebene gestellt. Mein Mann und ich sind uns im Geistigen einig und haben die selben Ziele im Wachstum: Beten für Kranke, Beladene. Wir strecken uns nach der Gabe aus, Worte der Erkenntnis zu empfangen und ein persönliches Sprachengebet zu bekommen, das uns erbaut. Wir sind gespannt, was Gott tun wird und wie . In unserer Gemeinde beginnt ganz allmählich bei manchen Glaubensgeschwistern etwas aufzubrechen. Wir haben Hunger nach mehr von Gott bekommen. Halleluja!

  20. Das ist ja super! Freut mich sehr!

  21. Manja

    Die Seite ist super!

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.