Was ist Sprachengesang/Zungengesang?

18:47 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Falls Du die mp3-Datei nicht abspielen kannst, kannst Du sie mit diesem kostenlosen Programm in ein anderes Dateiformat umwandeln.

Open the Floodgates of Heaven Let it Rain, Glory

Was ist „Sprachengesang“,
„Zungengesang“, „In Sprachen/Zungen singen“?

 

Diesen Artikel habe ich geschrieben, weil mich manche gefragt haben, was Sprachengesang bzw. der Zweck davon ist. Das werde ich hier nun ausführlich erklären…

Es gibt Momente, in denen wir Gott unser ganzes Herz ausschütten wollen, aber es mit unseren Worten nicht gelingt. Momente, in denen wir Ihn mit unserem ganzen Wesen anbeten und uns in Ihm verlieren möchten. Gott gibt Seinen Kindern (die Ihn darum bitten) dazu die Gabe des Sprachengebets. Der Heilige Geist gibt uns die passenden Worte in unseren menschlichen Geist legt und wir sprechen diese aus.

Bei dieser Sprache kann es sich um eine weltlich existierende oder um eine himmlische Sprache handeln.

So kann es sein, dass jemand in Sprachen betet und ein anderer es versteht, weil er diese Sprache kennt. Es kann aber auch sein, dass jemand die Auslegung bekommt – dass der Heilige Geist ihm die Bedeutung gibt, obwohl er die Sprache selbst nicht kennt.

Mit dieser ungelernten, vom Heiligen Geist eingegebenen Sprache, kann man Gott anbeten – entweder als Gebet oder mit diesen Worten singen. Und das nennt sich „Sprachengesang“.

Man kann spontan anfangen in Sprachen zu singen, währenddessen der Heilige Geist auch die Melodie lenken kann. Oder man singt zu einem Lied in Sprachen. Man singt einfach das, was der Heilige Geist zum aussprechen gibt. Manchmal auch nur einzelne Silben, Worte oder Töne. Es ist Anbetung im Geist, wodurch der Heilige Geist und unser Geist sozusagen zum Thron Gottes hinfließen. Der Fluss kommt aus uns und gleichzeitig vom Thron Gottes.

Das Sprachengebet dient ja, wie schon erwähnt, der eigenen Erbauung (vgl. 1. Korinther 14, 4). Und man kann mit dieser Sprache beten, wenn einem „die Worte fehlen“ und man nicht weiß, was man beten soll. Man spricht dann Geheimnisse im Geist zu Gott (vgl. Vers 2). Und so ist es auch mit dem Sprachengesang: Man kann in Sprachen singen, wenn man nicht weiß, wie man anbeten soll (und weil wir die Schönheit und Herrlichkeit Gottes mit den eigenen Worten nicht zu beschreiben wissen!).

Gott legt es mir manchmal aufs Herz, für Menschen in Sprachen zu singen.

Meist in der Fürbitte für eine einzelne Person, manchmal auch als prophetisches Hervorrufen von Gottes Plänen. Während dem Singen bekomme ich oft Eindrücke, woraus sich eine prophetische Botschaft entwickelt. Ich glaube nicht, dass es die Auslegung (zumindest nicht immer!) ist, sondern einfach Gottes Reden während dem Singen. Der Sprachengesang gehört trotzdem dazu und ich merke, dass es Durchbrüche in der geistigen Welt bewirkt.

Für alle Aufnahmen gilt: Prüfe alles und das Gute behalte ( vgl. 1. Thess 5, 20-21). Die Bibel ist die einzige Grundlage. Prophetie muss anhand der Bibel und dem Wesen Gottes geprüft werden. Mehr dazu siehe folgende Artikel: Sind Prophetien unfehlbar? , Was “Prüfen bedeutet und  Umgang mit Eindrücken.

Beispiel-Video:

 

Ist Sprachengesang für die Öffentlichkeit? 

 

Ja –

Zum Beispiel in der Lobpreiszeit. Der gemeinsame Sprachengesang dient der Anbetung Gottes.

Dazu gab Er mir noch ein Bild von Orgelpfeifen. Solche länglichen Orgelpfeifen, die es ja auch in der Kirche gibt. Gott zeigte mir, dass Seine Kinder solche „Orgelpfeifen“ sind. Wir sind Seine lebendigen Orgelpfeifen! Seine lebendigen Musikinstrumente, durch die Er mit Seinem Geist, zusammen mit unserem Geist, Musik macht. Himmlische Musik! Er sagte, dass Ihm „lebendige Orgelpfeifen“ so viel lieber sind als die toten und leblosen Orgelpfeifen in der Kirche. Ich dachte darüber nach und fragte Ihn dann, was mit all den Musikinstrumenten sei, die man auch so zum Lobpreis benutzt. Er sagte, dass all das nicht ganz so schön wäre wie ein lebendiges Musikinstrument. Dazu sagte Er, dass Ihm das Herz des Anbeters wichtig ist – nicht die Qualität der Musik. Er will ein ehrliches, demütiges, Ihn anbetendes Herz.
Orgelpfeifen klingen erst richtig gut, wenn man mehrere hat. Nicht nur eine, sondern mehrere. Er sagte, dass Er es so schön findet, wenn Seine Kinder zusammen in Sprachen singen.

Es kann auch ein einzelner Christ in Sprachen singen und es auslegen, wenn er die Auslegung bekommt. Oder ein anderer Christ bekommt von Gott die Auslegung und gibt diese weiter.

Aufnahmen mit Sprachengesang

Im Sprachengesang reden wir nicht zu Menschen, sondern zu Gott. Es sei denn, der Sprachengesang wird ausgelegt oder man bekommt während des Singens Eindrücke zum Weitergeben.
Ist es dann richtig, sich Aufnahmen mit Sprachengesang anzuhören? Ja, schließlich hören wir uns doch auch Lobpreislieder an – Warum also nicht auch Lieder, die vom Heiligen Geist eingegeben wurden.

 

Muss Sprachengesang ausgelegt werden?

 

Gemeinsamer Sprachengesang muss und kann auch nicht ausgelegt werden.

In 1. Korinther 14,6-16 sagt Paulus der Gemeinde in Korinth:

„Nun aber, ihr Brüder, wenn ich zu euch käme und in Sprachen redete, was würde ich euch nützen, wenn ich nicht zu euch redete, sei es durch Offenbarung oder durch Erkenntnis oder durch Weissagung oder durch Lehre?

Ist es doch ebenso mit den leblosen Instrumenten, die einen Laut von sich geben, sei es eine Flöte oder eine Harfe; wenn sie nicht bestimmte Töne geben, wie kann man erkennen, was auf der Flöte oder auf der Harfe gespielt wird? Ebenso auch, wenn die Posaune einen undeutlichen Ton gibt, wer wird sich zum Kampf rüsten?

So auch ihr, wenn ihr durch die Sprache nicht eine verständliche Rede gebt, wie kann man verstehen, was geredet wird? Denn ihr werdet in den Wind reden.
Es gibt wohl mancherlei Arten von Stimmen in der Welt, und keine von ihnen ist ohne Laut. Wenn ich nun den Sinn des Lautes nicht kenne, so werde ich dem Redenden ein Fremder sein und der Redende für mich ein Fremder. Also auch ihr, da ihr eifrig nach Geisteswirkungen trachtet, strebt danach, daß ihr zur Erbauung der Gemeinde Überfluß habt! Darum: Wer in einer Sprache redet, der bete, daß er es auch auslegen kann. Denn wenn ich in einer Sprache bete, so betet zwar mein Geist, aber mein Verstand ist ohne Frucht.
Wie soll es nun sein? Ich will mit dem Geist beten, ich will aber auch mit dem Verstand beten; ich will mit dem Geist lobsingen, ich will aber auch mit dem Verstand lobsingen.

Sonst, wenn du mit dem Geist den Lobpreis sprichst, wie soll der, welcher die Stelle des Unkundigen einnimmt, das Amen sprechen zu deiner Danksagung, da er nicht weiß, was du sagst?“

Nun möchte ich diese Bibelpassage näher erklären. Denn Paulus spricht hier zu den Korinthern und ihren Umgang mit der Zungenrede. Man kann vermuten, dass sie zueinander in Sprachen „gepredigt“ haben – und das ist ja wirklich nicht der Sinn des Sprachengebets. Das Sprachengebet dient dem Beten zu Gott und nicht dem Predigen vor Menschen, außer wenn es ausgelegt wird.

Hier meint Paulus also den Umgang mit dem Sprachengebet bzw. der Zungenrede und nicht den Sprachengesang!

In Vers 19 sagt Paulus nämlich auch:

„Aber in der Gemeinde will ich lieber fünf Worte mit meinem Verstand reden, damit ich auch andere unterweise, als zehntausend Worte in einer Sprache.“

Damit ist gemeint, wenn ein Christ vor der Versammlung stehen und in Sprachen „predigen“ würde, ohne dass es ausgelegt wird. So war es scheinbar bei den Korinthern der Fall.

Paulus redet hier nicht vom Lobpreis und auch nicht vom gemeinsamen Sprachengesang!

Gemeinsamer Sprachengesang muss und kann auch nicht ausgelegt werden. Denn der gemeinsame Sprachengesang ist Lobpreis für Gott! Hier gilt, was auch für das persönliche Sprachengebet gilt: Jeder Einzelne singt Geheimnisse im Geist (vgl. 1. Korinther 14, 2) und singt zu Gott.

Beispiel-Video:

 

(Gemeinsamer Sprachengesang)

Es können ja auch mehrere Christen aus verschiedenen Nationen und Sprachen Gott anbeten – und das benötigt ja auch keine Auslegung. Genauso können Christen gemeinsam Gott im Geist anbeten (in Sprachen singen).

Beispiel-Video:

(Alberto & Kimberly Rivera)

Das Video oben ist eine Aufzeichnung einer Lobpreiszeit mit Alberto und Kimberly Rivera. Sie singen in Sprachen und manchmal gibt Gott ihnen dabei die Auslegung oder prophetische Eindrücke, aber nicht immer. Denn zum größten Teil dient der Sprachengesang der Anbetung Gottes, gemeinsam mit den versammelten Christen, die diese Treffen besuchen. Weitere Videos hier und hier zur Webseite der Riveras.

Wenn ein einzelner Christ in Sprachen singt, kann er evtl. die Auslegung des Sprachengesangs bekommen.

Manchmal gibt Gott die Auslegung oder eine prophetische Botschaft während dem Singen (siehe Aufnahmen), aber nicht immer.

 

Was bewirkt Sprachengesang?

 

Durchbrüche in der geistigen Welt

Die Atmosphäre verändert sich… Gottes Gegenwart bricht herein… oft schon nach wenigen Sekunden.

Auch in der geistigen Kriegsführung (Fürbitte, Gebet in belasteter Atmosphäre/Region) ist Sprachengesang sehr hilfreich. Der Himmel bricht herein – und so soll es ja auch sein: „Wie im Himmel, so auf Erden!“ (vgl. Matthäus 6, 10)

Gottes (manifeste) Gegenwart

Gottes Gegenwart erfüllt die Atmosphäre – in solch einer Atmosphäre geschehen oft Heilungen (seelisch und körperlich). JESU Gegenwart ist heilend!

Der Sprachengesang macht es möglich, dass wir uns in Seiner Gegenwart ganz verlieren können. Unser Geist fließt mit dem Heiligen Geist und übersteigt unseren Verstand.

Worte haben Kraft

Worte haben Kraft! Einige Bibelverse über Worte und was sie bewirken, findest Du auch hier.

„Der Geist ist es, der lebendig macht, das Fleisch nützt gar nichts. Die Worte, die ich zu euch rede, sind Geist und sind Leben.“
(Johannes 6, 63)

Ich kann mich noch daran erinnern, als Tobias und ich für eine Frau beteten, die kein Deutsch konnte. Wir legten ihr die Hände auf und beteten das, was Gott uns zeigte. Obwohl sie uns nicht (!) verstand und nicht wusste, was wir für sie beteten, spürte sie deutlich die Kraft Gottes. Danach strahlte sie über das ganze Gesicht und war glücklich.

Nochmal: Worte haben Kraft! Wenn unsere menschlichen Worte schon solche Kraft haben, wie sehr dann Worte, die vom Heiligen Geist geführt/eingegeben werden! Selbst wenn das Singen im Geist von unserem Verstand nicht verstanden wird, so kommt es in unserem Geist an.

Heilungen

Wie ich schon im Artikel „Worte der Heilung für Dich“ geschrieben habe, kann Sprachengesang auch Heilung bewirken. Manche haben mir geschrieben und gesagt, dass es ihnen beim/nach dem Anhören besser ging bzw. positive Veränderungen merkten.

Bekehrungen

Als Nächstes wirst Du noch erfahren, was Sprachengesang bei Menschen bewirken kann, die JESUS noch nicht kennen.

Nachtrag vom 21.01.2014:
Hier auch mal eine Aufnahme, die ich vor ein paar Tagen gemacht habe. Es ist Sprachengesang, Singen im Geist und Keyboardbegleitung, Aufnahme ca. 25 Minuten lang.

Als Video:

Diese Aufnahme kann kostenlos runtergeladen werden unter: Projekt „Himmlische Klänge“
Dort findest Du den Vorspann auf Deutsch und in anderen Sprachen.
Diese Aufnahmen hören sich auch Menschen an, die (noch) nicht gläubig sind. Sie kommen damit mit dem Himmel in Berührung!

 

Was ist, wenn Nichtchristen Sprachengesang hören
bzw. Christen für sie in Sprachen singen?

 

Sie bekommen Sehnsucht nach dem Himmel

Wenn Menschen auf dieser Internetseite landen, auf eines der YouTube-Videos oder sich eine der Aufnahmen anhören, ist das kein Zufall. Ich glaube fest daran, dass Gott allen Menschen begegnen möchte (vgl. Johannes 3, 16; 2. Petrus 3, 9) und somit auch diesen Menschen eine Chance gibt. Sie hören sich den Sprachengesang an und ich bin sicher, dass JESUS sie auch auf diesem Weg berühren kann. Denn Gottes Gegenwart war beim Singen anwesend und ich bin sicher, dass diese auch zum Zuhörer transportiert wird.

Durch den gemeinsamen Sprachengesang der Christen (oder auch eines Einzelnen) kommen Nichtchristen mit in Gottes Gegenwart. Es ist, als würden sie an die Hand genommen und zum himmlischen Vater hingeführt werden.

Als ich im Zug saß und über dieses Thema nachdachte, fiel mir Folgendes auf: Im Zug redete jeder durcheinander. Jeder unterhielt sich mit jemandem, telefonierte usw. Ich dachte: Wenn alle gemeinsam singen würden, dann wäre es nicht mehr so ein Chaos, sondern eine Einheit, ein harmonischer Gesang. Und so ist es auch mit dem gemeinsamen Sprachengesang: Es ist eine harmonische Einheit, ein vom Heiligen Geist geführter Gesang.
Menschen die Jesus noch nicht kennen und Sprachengesang hören, empfinden es oft wie Engelsgesang oder sagen „Das klingt wie im Himmel“ oder „So muss es wohl im Himmel sein“. Besonders diejenigen, die für das Übernatürliche schon offen und sensibel sind, werden neugierig und fragen nach.

Es gibt Menschen, die durch Sprachengebet/gesang in einer Gemeinde näher zum Glauben gefunden haben.
Wenn sich ein Nichtchrist durch Sprachengesang (z.B. in einer Gemeinde) bekehrt, wieso dann nicht auch durch Sprachengesang im Internet bzw. durch eine Aufnahme davon… Der Heilige Geist wirkt auch im Internet, was ich selbst schon oft erlebt habe.

Außerdem kommt es auch vor, dass Nichtchristen das Sprachengebet (bzw. was im Geist gesungen wird) verstehen.

So war es z.B. an Pfingsten der Fall, dass gleich mehrere Ungläubige die Sprachen verstehen konnten und dann zum Glauben fanden. Weil es sich bei der Sprache um eine irdische (auf der Welt vorhandenen) Sprache handeln kann. Hier weitere Zeugnisse von Christen, was sie mit Sprachengebet (z.B. bei Nichtchristen) erlebt haben.

Wenn sich Nichtchristen darüber lustig machen:

Sie würden sich bestimt auch über andere Glaubensthemen bzw. allgemein über das Wirken des Heiligen Geistes lustig machen. Soll man es deshalb (etwa aus Angst vor Belustigung, aus Menschenfurcht etc.) sein lassen? Etwa das Licht unter den Scheffel stellen (vgl. Lukas 11, 33)? Das Talent vergraben (vgl. Matthäus 25, 14-30)?
Nein… Gott hat uns Gaben gegeben, damit wir einander dienen – auch denen, die noch „ferne“ sind, den potentiellen Nachfolgern Jesu. Denen, die evtl. hungrig nach JESUS werden…

Es hilft, wenn man vor dem Gesang oder Gebet kurz und einfach erklärt, um was es geht. – So dass es auch Unkundige und Ungläubige verstehen können und nicht damit „überrumpelt“ werden.

Und was ist mit diesem Bibelvers, dass man das Heilige nicht den Hunden geben soll?

– Steht in Matthäus 7, 6:

„Gebt das Heilige nicht den Hunden und werft eure Perlen nicht vor die Säue, damit diese sie nicht mit ihren Füßen zertreten und [jene] sich nicht umwenden und euch zerreißen.“

Doch JESUS meint hier nicht grundsätzlich Ungläubige, sondern allgemein Menschen, die Geistiges verpotten würden – wie es z.B. die Pharisäer taten.

Denn es gibt Menschen, die JESUS zwar noch nicht kennen, aber generell offen sind. Und diese würden die „Perlen“ eher in Ruhe anschauen und nachfragen, als sie zu zertreten.

—————

Weiteres zu diesem Thema:

 

Artikel von anderen Internetseiten:

  • Testimonies (Zeugnisse von Menschen, was sie mit der Musik von Alberto & Kimberly Rivera erlebt haben)
Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , , , , , | 19 Kommentare

Beitragsnavigation

19 Gedanken zu „Was ist Sprachengesang/Zungengesang?

  1. Hallo, Julia,
    danke für deinen Beitrag. Das Thema interessiert mich zur Zeit sehr. Insbesondere im Hinblick auf die Gabe der Auslegung. Es ist nämlich schwierig, festzustellen, ob man sie besitzt, wenn sich die eigenen Gemeindemitglieder weigern, in Sprachen zu beten/singen …

    Danke auch für die Videos. Im ersten heißt es, dass die Betende Jesu Bräute für ihn brennen sieht … ich seh mich eher von Rauch umhüllt … erstickend und vernebelt. Irgendwo hab ich Gott auf der Strecke verloren … Ich erinnere, ja sehne mich noch an die „erste Liebe“, aber finde ihn nicht mehr so recht. Mit dem Rauch ist es aber so eine Sache … Entweder weht ihn ein Windhauch (so könnte man den Heiligen Geist auch übersetzen) ihn Weg und die Sicht klart auf — oder aber ich ersticke daran. Das macht mir Angst, ehrlich gesagt … Ich sehe aber auch nicht was ich tun könnte :S

    Manchmal habe ich den Eindruck, ich stünde Gott im Wege. Da gibt es Stellen in meinem Leben, wo ich sein Licht nicht hinscheinen lasse. Ich bin mir bewusst (er deutet mit dem Finger darauf?), welche Stellen das sind, aber ich habe … Furcht. Der Schmerz schreckt mich zurück.

    Solange ich aber diese Sehnsucht, dieses Ziehen Gottes in mir spüre, solange ist noch Hoffnung da.

    Danke für deine Ausführungen. Du hast mir einige Fragen zum Sprachengesang beantwortet.

  2. maggy acheampong

    als ich das erste mal sprachengesang in einer gemeinde hörte, bekam ich genau diese oben beschriebene sehnsucht nach dem himmel… sehnsucht nach gott, nach dem herzen des lammes, es hat tief den hunger nach gott in mir berrührt

  3. An Andre:

    Ja, dazu gibt es nicht in jeder Gemeinde Raum dazu. Wobei es auf jeden Fall gut wäre, das zu üben. – Ansonsten findet man es wirklich nicht heraus…

    Das erste Video ist ein Teil von diesem Artikel: https://prophetenschule.org/2012/10/04/braut-jesu-steh-auf-sprachengesang-mit-prophetischer-botschaft/

    Wegen dem anderen schreib ich Dir eine persönliche Mail.. Fühl Dich ermutigt.

    LG

  4. Übrigens: Hier noch ein interessantes Zeugnis, was Sprachengesang bei Nichtchristen bewirken kann:

    Habe vor ein paar Tagen „zufällig“ (ohne danach zu suchen) ein Video von einem Christen gesehen, der ein Zeugnis über Sprachengesang weitergibt.
    Er erzählt, dass er mit einer Freundin in einer U-Bahn-Station stand und sie sich auf Russisch (in ihrer Heimatsprache) unterhielten. Ein Mann stand neben ihnen und fragte sie, ob sie Polnisch gesprochen hätten, da er ein Amerikaner polnischer Herkunft ist. Und so kamen sie ins Gespräch… Die Freundin des Christen meinte: „Sing ihm doch ein Lied auf Englisch vor!“, weil er so gerne singt. Nur die Sache war die, dass er von sich selbst aus gar kein Englisch konnte. Und so fing er einfach an, in Zungen zu singen – und er sang dabei in perfektem Englisch!
    Danach klatschte der Amerikaner und war sehr erstaunt. Denn im Gesang hatte der Christ ihm aus seinem Leben erzählt und ihm zum Geburtstag gratuliert. Und der Mann sagte, dass er an dem Tag seinen 50. Geburtstag hatte und woher der Christ seinen Geburtstag wüsste. Daraufhin erzählte dieser, dass er es nicht wusste, aber dass GOTT an ihm Interesse hat, weil Er Seine Geburt geplant hat. Er konnte es benutzen, um ihm das Evangelium zu erzählen.

    Hier der Link zum Video:


    Das Video oben ist von Viktor Schwabenland, http://dersiegerblog.de

  5. Bei mir weiß ich gar nicht mehr genau, wo ich es das erste Mal gehört hatte.
    Von Sprachengebet hatte ich im Internet gelesen, in 1. Korinther 14 immer wieder nachgelesen und Gott dann darum gebeten (2006). Dann kam es auch nach einiger Zeit.
    Und mit dem Singen fing es irgendwie sehr spontan, fast schon „instinktiv“ an. So vertraut, als ob ich es irgendwoher schon gekannt hätte. So vertraut wie Heimatmusik, wenn man es so nennen kann.

  6. alice

    oh wie ich den sprachgesang lieeebe, was sehr wichtig ist das man zuerst zu gott vater betet das man um diese gabe bittet,das habe ich gemacht und habe einfach auf den heiligen geist vertraut und habe einfach losgesungen^^ ich kann nur jeden empfehlen vetraut einfach das ihr es nach dem gebet bekommen habt und ihr werdet überascht sein was alles aus dem mund kommt es ist eine sprache die dir der heilige geist eingibt denke nicht drüber nach sondern singe einfach und vetraue den heiligen geist er führt dich je mehr du es machst umso mehr spass macht es ; )❥

  7. Ja auch ich liebe das Sprachen-Gebet das mich schon so oft aus den Tiefen der Tiefen errettete. Seid dieser Botschaft von Julia singe ich auch mehr und mehr in Sprachen (Zungen), das mich oft zur Entzückung brachte und bringt. Bin für die Prophetenschule echt dankbar. Gad

  8. Hier ein Video von Meike Röschlau-Weckel (Netzwerk C) mit Sprachengesang, vorallem für Nichtgläubige:

    Sie schreibt dazu Folgendes:

    „Dieses Lied, teilweise in deutsch, ist an einem Abend in der ARD Themenwoche 2012 „Leben mit dem Tod“ im November entstanden. An einem Tag als ich alles andere im Sinn hatte als dieses Lied aufzunehmen und ich zudem auch sehr viel andere Dinge zu tun hatte. Doch Gott ließ nicht locker. Ich hatte den Einruck, dass es eilt. Dass es für jemanden um Leben oder Tod ging. Und dann habe ich von ihm noch ein Bild ins Herz gelegt bekommen:
    „Umgekippte Kreuze werden wieder aufgestellt.“
    Also habe ich irgendwann nachgegeben und bin ganz spontan bei uns ins Wohnzimmer gegangen, habe mein I-Phone unter unseren künstlichen Olivenbaum mit Beleuchtung gelegt und mich der Führung des Heiligen Geistes zur Verfügung gestellt um Ihnen dieses Lied und diese Worte von Gott zu überbringen.
    Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir schreiben würden, welche Gefühle und Gedanken das Lied bei Ihnen ausgelöst hat. Ob es Ihnen geholfen und Sie getröstet hat.“


    Das Video oben ist von Meike Röschlau-Weckel, http://www.netzwerk-c.de
    (Sie hat auf YouTube weitere Videos, auch mit Sprachengesang: http://www.youtube.com/user/NetzwerkC)

  9. Ein weiteres schönes Zeugnis über Sprachengesang in Bezug auf Nichtgläubige (siehe Video):

    Es handelt von einem Professor, der atheistisch geprägt war. Er wollte mit dem Glauben nichts zu tun haben und hielt Vorträge über den Atheismus.

    Als er von einer Reise zurück kam, hatten sich seine Frau und seine beiden Töchter zu Jesus bekehrt! Er verbot ihnen, daheim auch nur irgendetwas über den Glauben zu reden.

    Als er dann wieder von einer Reise zurück kam, geht er in ein Haus, wo sich seine Familie gerade aufhielt. Und als er an einem der Zimmer vorbei ging, da hörte er, wie seine kleine Tochter singt… Dieser Gesang des 6-jährigen Mädchens hat sein Leben verändert! Denn er lauschte ihr und merkte plötzlich, dass sie in Latein sang. Er verstand Latein und hörte, wie sie Gott hoch lobte. Aber was ihn noch mehr ergriff: Die Melodie des Sprachengesangs war eine Melodie, die er selbst komponiert hatte als junger Mann..! Und er hatte diese Komposition nie veröffentlicht..!

    Von diesem Ereignis und von der Realität Gottes war er total überwältigt. Seine 6-jährige Tochter konnte ja aus dem Natürlichen kein Wort Latein und sie wusste nichts von seiner Komposition. Der Professor wusste: Das kann nur ein Wunder sein!
    Er kniete sich neben seiner Tochter auf den Boden und gab auf der Stelle Jesus sein Leben!

    Das Mädchen selbst wusste ja von all dem zuerst nichts und auch nicht, dass er ihr zugehört hatte… Aber sie hat sich einfach vom Heiligen Geist leiten lassen.
    Durch ihren Sprachengesang hat sich ihr atheistischer Vater bekehrt – und er wurde später Pastor!

    Mehr zu diesem Zeugnis:
    Bei dem Professor handelt es sich um Luis Flores Olmedo, seit vielen Jahren Pastor des Centro Cristiano Vida Abundante in Quito, Ecuador. Die Quelle entstammt aus dem Buch „Power Evangelism“ von John Wimber und Kevin Springer. Auf Englisch auch hier: http://predestinarian.net/threads/480-Atheist-converted-by-Power-of-God
    Das Video oben ist von Martin Baron, http://www.gottes-haus.de

  10. Habe noch ein interessantes Zeugnis über Sprachengesang gefunden:

    Aus dem Gästebuch von Kimberly und Alberto Rivera, geschrieben von „dreamer0185“: http://kimberlyandalbertorivera.com/share.cfm?guestbook_startrow=21

    Ich übersetze ihren Eintrag mal:

    „Wisst ihr, dass ihr auf eurer CD ‚Captured‘, im Lied ‚Amore‘ bei eurem Sprachengesang auf Finnisch singt? Ihr wiederholt darin die Worte ‚Sula jäävuori‘, womit ihr sagt, dass die Eisberge schmelzen sollen. Danach sagt ihr etwas mit ’suoja‘, was so etwas wie ‚Bedeckung‘ oder ‚Schutz‘ bedeutet.
    Finnische Menschen sind bekannt dafür, ziemlich unemotional und ‚eisig‘ zu sein, aber Gottes Liebe lässt sie schmelzen.. Amen! Hier passiert viel im geistigen Bereich. Deshalb brauchen wir jede Hilfe, um das Eis zum Schmelzen zu bringen, geistig gesehen!“

    Hier das Lied „Amore“:

  11. Ich will dazu ein kleines Zeugnis geben. vor Jahren war ich mal alleine in Zürich unterwegs und da mich dort ja kaum jemand kennt hatte ich laut in Zungen (das ist eine Sprache die man nicht gelernt hat und einem vom Herrn gegeben wurde siehe Apostelgeschichte) Während ich also so singend durch die Stadt lief und am Seeufer ankamm wo eine Grosse Strassenkreuzung war, da überquerte ein Mann die Strasse durch all den Verkehr und kam zu mir. Er war Ausländer und fragte mich etwas in seiner Sprache. Nun ich war darauf nicht vorbereitet und etwas perplex, wie kommt dieser Mann darauf, dass ich ihn verstehen sollte. Nun ich verstan ihn nicht und er wurde Zornig und ging in diesem Zorn von mir.

    Später wurde mir bewusst, dass nur eine Möglichkeit offen war. Dass ich in seiner Sprache gesungen hab und er daraus zur überzeugung kam dass ich ihn verstehen musste.

    Warnug ;) Wenn du so singst sei nicht überrascht wenn dich jemand versteht und dann sogar der Meinung ist dass du ihn auch verstehen musst.

    Aber so kann es sein, dass du ohne es dir bewusst zu sein zu jemandem sprichst den du gar nicht kennst.

  12. Wow, das ist ein geniales Zeugnis! Entweder war Dein Sprachengesang in dem Moment eine persönliche Botschaft für den Mann oder er hat allgemein den Gesang verstanden. Auf jeden Fall wird er es wohl verstanden haben…
    Du hättest ihn ja in Sprachen ansprechen können. ;-) Nur schade, dass Du ihn nicht verstanden hattest. Aber Gott weiß schon, wie Er Menschen auch so erreicht… Wenn ich gerade so darüber nachdenke glaube ich, dass der Sprachengesang in dem Moment wirklich persönliche Worte an den Mann waren…

  13. Hier ein Zeugnis, das ich auch in einem anderen Artikel geschrieben hatte. Ich kopiere es hier auch mal rein, weil das hier ja auch eine kleine Sammlung mit Zeugnissen über Sprachengesang ist.

    Es war zwischen 2008-2010 während der Altenpflege-Ausbildung: Eine Patientin war schon für ca. 6 Monate in Quarantäne aufgrund einer Immunschwächekrankheit. Als ich mich um ihre Körperpflege kümmern sollte hatte ich den Eindruck für sie in Sprachen zu singen. Also legte ich der Patientin die Hände auf, lud den Heiligen Geist ein und sang in Sprachen. Gottes Gegenwart kam merkbar in den Raum. Ein paar Tage später kam das Ergebnis, dass sie geheilt ist. Seine Gegenwart ist heilend!

  14. Ein ähnliches Zeugnis las ich in einem Brief der GGE (Geistige Gemeinde-Erneuerung) auf Seite 5, das ich mal reinkopiere. Eine Frau war an Krebs erkrankt und wurde geheilt:

    “Schlimm war, dass das hohe Fieber einfach nicht abklingen wollte. Die Zeit drängte. Die zweite Chemo war fällig. Die ganze Therapie stand auf der Kippe. […] Eine junge Frau aus der Gemeinde besuchte mich. Sie wollte für mich beten, eigentlich in Sprachen singen, doch sie traute sich nicht. Spontan sagte ich: ‘Bitte fang an. Ich schließe die Augen.’ Sie tat es!
    Als sie wieder gegangen war, redete ich mit Jesus. Plötzlich kam mir der Satz ‘Lieber Sterben, als noch eine Chemo’ in den Sinn. Ja, das hatte ich zu unseren Kindern nach der ersten Chemotherapie gesagt. Jetzt wurde mit bewusst, dass ich mich aufs Sterben festgelegt hatte, obwohl ich noch drei Infusionen vor mir hatte.
    Unter Tränen bat ich Jesus um Vergebung. Da antwortete er mir prompt: ‘Ich lebe und du sollst auch leben und meine Werke verkündigen.’ Sofort konnte ich reagieren: ‘Ja, das will ich!’ Danach verging das Fieber sehr schnell und kam nicht wieder. So konnte im letzten Moment die Therapie mit der zweiten Chemo fortgesetzt werden. Es gab keine weiteren Komplikationen mehr. Alles verlief nach Plan.”

    Quelle: http://www.gge-online.de/files/download/FB_38_Ansicht.pdf

    Ich glaube daran, dass der Sprachengesang einen Durchbruch bewirkt hatte. Gottes Gegenwart kam, Seine Liebe manifestierte sich und Er berührte die Menschen.

  15. Hier ein Zeugnis, das ich zu den letzten zwei Zeugnissen darüber passend finde:

    Das Zeugnis einer Christin in Laos. Sie gründete mehrere Gemeinden, musste aber oft den Ort wegen (Christen-)Verfolgung verlassen.
    Einmal kam sie wieder an einen neuen Ort und Gott sprach zu ihr, sie sollte auf einen Friedhof gehen.
    Das tat sie und sie sah, dass dort gerade eine Beerdigung statt fand. Der Tote lag dort aufgebahrt im Sarg. Sie fragte den Aufseher, ob sie dort singen dürfte. Er erlaubte es und sie fing an zu singen. Nach ca. 15 Minuten, mitten im Singen, stand der Tote plötzlich auf und fing auch an mitzusingen!
    Die Umstehenden haben „live“ gesehen, wie der Heilige Geist wirkte. Viele bekehrten sich daraufhin und so entstand eine neue Gemeinde.

    Dieses Zeugnis ist von Werner Nachtigal, http://www.nolimit.eu.
    Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?v=10200974402144743&set=vb.1307163075&type=2&theater

    Noch etwas dazu:
    Man weiß nicht, „was“ sie gesungen hat. Also ob es ein Lobpreislied war oder spontan. Aber es geht darum, dass der Impuls von Gott kam und dass Seine Gegenwart, die freigesetzt wurde, das bewirkt hat.

  16. Ich hatte einmal Abends kurz vor dem Einschlafen ein paar Anbetungslieder, auch mit Sprachengesang angehört. In der Nacht hatte ich dann so gut geschlafen, wie lange nicht mehr. Gottes tiefer Frieden hat mich total eingehüllt.
    Dann habe ich das wieder „getestet“ und jedes Mal festgestellt, wie gut und tief ich danach schlafen kann. Es war auch bei meinen eigenen Aufnahmen so, obwohl es ja oft ungewohnt ist, der eigenen Stimme zuzuhören. Aber es liegt daran, dass Gottes Gegenwart auch über Audiodateien freigesetzt werden kann.

    Ich sehe das auch so, dass der menschliche Geist nicht schläft. Wenn wir gerade kurz vor dem Einschlafen noch Lobpreis hören und Gott anbeten, dann wirkt das sozusagen die ganze Nacht durch. Man fokusiert sich nochmal ganz auf Gott und stellt sich bewusst unter Seinen Schutz. Mir fiel auf, dass Albträume nicht mehr kamen oder Schlafstörungen verschwanden. Ganz besonders ist mir das aber beim Sprachengesang aufgefallen. Und es hilft auch, eine Hörbibel im Bett anzuhören (Das ist aber ein anderes Thema, wo ich an anderer Stelle etwas geschrieben habe.)

    Wer will, kann das ja mal selbst testen!

  17. Lara

    WOW, ich höre gerade dein Video vom Himmlischen Klang vom 21.1. eingestellt.
    Das ist sooo schön, ohne Worte, berührt meine „Blockadenschicht“, ich merke die Schwere des Loslassens bzw. Zulassens, dass sie einfach geht, und mich vollkommen Jesus zu übergeben.
    Herzlichen Dank dafür. Wusste bis heute nicht, dass es so etwas gibt von Sprachengesang.
    Besonders geht es in den Kopf ein, ein Druck, als würden Kopfschmerzen entstehen, da lockert
    sich so einiges mit Tränen…

    Ich hab noch eine Frage zum Gebet, welches man ja meist laut spricht.
    Manchmal wenn sich enorm was innerlich löst, bin ich gewissermaßen gelähmt um meinen Mund zu öffnen und spreche gedanklich das Gebet – also im Stillen. Ist da ein Unterschied ? Oder ist das „wurst“ ? :-)

    Ganz liebe Herzensgrüße von
    Lara

  18. Hallo Lara,

    danke für Deinen Kommentar.
    Weiß nicht, ob ich Deine Frage richtig verstanden habe: Meintest Du, ob es egal ist, wenn man laut oder leise (oder nur gedanklich) betet? Ich finde, dass Gott das nicht so eng sieht. Es ist okay, auch leise oder gedanklich zu beten.
    Nur hilft es einem selbst besser, das Gebet auszusprechen und nicht nur zu denken. Zum einen, da gesprochene Worte solch eine Kraft haben. Eine angespannte Atmosphäre kann sich dadurch verändern. Und zum anderen, weil man sich dadurch oft besser bewusst wird, dass man in dem Moment mit Gott spricht.

    Falls Du das Sprachengebet meintest: Auch da finde ich persönlich es besser, die Worte auszusprechen und nicht nur zu denken.
    Zu dem Thema findest Du hier eine Übersicht mit Artikeln:

    https://prophetenschule.org/wirken-des-heiligen-geistes-mp3-christliche-audiodateien-kostenlos

    LG

  19. Lara

    Liebe Julia,

    ganz lieben Dank für deine tolle Antwort. Ja genau so meinte ich das.
    Hab mir schon gedacht, wie du schreibst. Ganz lieben Dank für den Link,
    finde immer wieder tolle Infos auf eurer Seite. Herzlichen Dank dafür.

    In Liebe Lara

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.