Ermutigung für Christen und christliche Dienste (Deutschland 2013)

 18:37 min. – Die Audiodatei enthält auch das prophetische Lied. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

(Weitere Prophetien für Deutschland findest Du hier.
Prophetische Eindrücke für Deutschland kannst Du auf der Austausch-Seite für Leser: Prophetische Eindrücke für Deutschland öffentlich mitteilen.)

Dieser Beitrag ist eine prophetische Botschaft,
die sich besonders an Christen in (vollzeitlichen) Diensten richtet.

Geistiger Kampf in den himmlischen Regionen Es ist schon seltsam:
Zuerst wollte der Frühling einfach nicht kommen… und dann hatten wir bis Ende Mai hauptsächlich das reinste November-Wetter in Deutschland.

Aber ich will hier nicht über das Wetter reden, sondern über das, was sich momentan im Geistigen in Deutschland abspielt.

Denn das, wie es im Natürlichen aussieht, hat einen erstaunlichen Zusammenhang mit den, was im Geistigen passiert:

So wie der Frühling lange ausblieb, so wollte sich sozusagen der „geistige Winter“ scheinbar nicht vertreiben lassen: Entmutigung und Zweifel schienen die Hindernisse zu sein, die Viele zu überwinden hatten und noch haben.

Und jetzt scheint der Sommer einfach nicht zu kommen… Geht es Dir auch so, dass Du glaubst, dass die Verheißungen, die Gott Dir gegeben hat, nicht eintreffen würden?

Aber dieser Beitrag soll Dich ermutigen, an Gottes Zusagen festzuhalten!!!

Wie schon gesagt: Ich empfinde, dass etwas im Geistigen in Deutschland los ist, das uns Christen blockieren will. Und das betrifft ganz besonders die Christen, die „an der Front“ stehen: Die einen Dienst im Reich Gottes haben.

Nicht umsonst hatte ich am Jahresanfang 2013 die prophetischen Eindrücke, dass Gott zuspricht, dass Seine Pläne zustande kommen sollen! Und das galt nicht nur für mich, sondern für Viele…

Deshalb hier nochmal der Verweis auf die Prophetie für 2013, die ich im Januar 2013 veröffentlicht hatte.

Neben einer Botschaft über Gottes Frieden inmitten von Stürmen, hatte ich auch ein prophetisches Lied für 2013 bekommen. Das Video mit dem Lied möchte ich Dir hier auch nochmal vorstellen:

Falls sich das Video nicht abspielen lässt (z.B. bei einem langsamen PC), dann kannst Du Dir auch hier die Audiodatei anhören. Und bei „Download mp3“ kannst Du mit der rechten Maustaste darauf klicken und mit „Ziel speichern unter“ die Audiodatei runterladen.

Lied als Audiodatei:  05:11 min. [Download mp3]

Gerade jetzt, in der Hälfte des Jahres, möchte Gott uns zusprechen:

Meine Pläne erfüllen sich!
Und niemand kann sie aufhalten
Meine Pläne werden sich erfüllen!
Meine Pläne mit Dir werden sich erfüllen! 

Deutschland ist in einer geistigen „Aufräum-Phase“!

Ich hatte auch den Eindruck, dass Gott mehrere Christen in Deutschland beauftragt hat, in Deutschland im geistigen Bereich aufzuräumen: Durch vollmächtiges prophetisches Gebet und durch Anbetung. Beides bewirkt sehr viel im Geistigen. Und Beides ist für einen geistigen Neubruch notwendig!

Dabei fiel mir Johannes dem Täufer ein, der JESUS den Weg gebahnt hat. Von ihm hieß es:

„»Die Stimme eines Rufenden [ertönt] in der Wüste:
Bereitet den Weg des Herrn, macht seine Pfade eben!«“
(Markus 1, 3)

Und genau so wie Johannes der Täufer JESUS den Weg bereitet hat, so hat Gott gerade in dieser Zeit viele Christen in Deutschland berufen, in diesem Land den Weg für JESUS zu bereiten!

Vielleicht gehörst Du zu denjenigen, die Gott momentan beauftragt hat, an diesem Neubruch im Land mitzuwirken.
Und Du folgst Gottes Stimme, obwohl Du eigentlich andere Pläne hattest…

Du würdest vielleicht lieber mit manchen Projekten richtig durchstarten – aber irgendwie drängt Dich der Heilige Geist immer wieder in tiefes Gebet und Anbetung.

Wenn Du Dich darin wiederfindest, dann gib bitte Seinem Drängen nach! Denn Er gibt Dir wichtige und notwendige Impulse, um den geistigen Boden vorzubereiten. Und Du wirst es später nicht bereuen,  dass Du Dich so lange Zeit mit dieser geistigen Vorbereitung beschäftigt hast.

Denn genau dazu kam mir der Vers aus Jeremia 4, 3:

„[…] Pflügt einen Neubruch und sät nicht unter die Dornen!“

Um diese Aussage besser zu verstehen, möchte ich Dir erklären, um was es sich bei dem Neubruch genau handelt. Ein Neubruch ist ein noch nicht vorhandenes Ackerland, das erst gerodet werden muss. Es ist noch kein fruchtbarer Ackerboden, sondern besteht aus einer Weide oder sogar aus einem ganzen Wald.
Bevor dieser Boden fruchtbar gemacht wird, muss er durch Feuer gerodet werden! Und selbst dann geht die Arbeit weiter: Steine müssen abgetragen werden, noch vorhandene Dornen und Baumwurzeln entfernt werden und und und… Und danach muss der Boden noch gepflügt werden.
Das Ganze ist also ganz schön viel Arbeit – aber das Ziel ist der fruchtbare Ackerboden!
Stell Dir mal vor, man würde sofort das Saatgut aussäen… Du kannst Dir vorstellen, dass die Saat nicht aufwachsen würde oder beim Aufwachsen durch Dornen und Unkraut erstickt werden würde.

Übrigens: Weißt Du, wie man dieses neu gewonnene Ackerland nennt? Man sagt dazu auch „Neuland“..!

Siehst Du die geistige Bedeutung darin?

Ein geistiger Neubruch ist notwendig. Und er bedeutet, dass der Heilige Geist mit Seinem Feuer alles verzehrt, was im Weg steht… Wie schon gesagt: Die „Werkzeuge“ sind vollmächtiges prophetisches Gebet und Anbetung!

Bei diesem geistigen Neubruch geht es um zwei Bereiche:

  • 1.) Um seelische Heilung in uns selbst
    Zum Beispiel um unsere Motive; unsere seelischen Verletzungen wie Stolz, Ablehnung, Bitterkeit… Aber auch eigene Wünsche und Ziele, die wir für Gottes Pläne zurückstellen sollten.
  • 2.) Um Heilung in unserem Umfeld
    Zum Beispiel Proklamieren über die Familie, über Beziehungen, aber auch um die Stadt, in der Du wohnst. Um das Hervorsprechen (=Prophezeien) von Gottes Absichten.

Es geht also einerseits um seelische Heilung, aber andererseits auch um den geistigen „Boden“, den man vorbereiten muss.

Beide Bereiche sind natürlich jederzeit wichtig. Aber ich empfinde, dass sie gerade momentan von großer Wichtigkeit sind.

Dieser Neubruch ist zwar viel Arbeit, aber er lohnt sich. Während eines Neubruchs siehst Du erstmal weniger Früchte, weil Du ja momentan am Aufräumen bist und nicht am Säen und nicht am Ernten..! Aber danach wird die Saat umso fruchtbarer und erfolgreicher sein!!! Deshalb: Lass Dich nicht von ausbleibender oder weniger Ernte entmutigen!

Der geistige Kampf zwischen Licht und Finsternis

Und ich sah, wie Gott viele Engel nach Deutschland gerufen hat, um aufzuräumen. Wir sind nicht alleine! Gottes Engel sind dienstbare Geister, um uns in unserem Dienst effektiv zu unterstützen (vgl. Hebräer 1, 14). Eine ganze Armee von Engeln ist ausgesandt worden. Der geistige Kampf findet gerade jetzt in den himmlischen Regionen statt. So wie es auch in Epheser 6, 12 heißt:

„denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut,
sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis
dieser Weltzeit, gegen die geistlichen [Mächte] der Bosheit in den himmlischen [Regionen].“

Gott hat uns Christen Seine Engel zur Seite gestellt. Und sie gebrauchen unser Gebet und unsere Anbetung, um damit im Geistigen zu arbeiten. Unsere Worte, die wir im Gebet und in der Anbetung sprechen, sind ihre Waffen!

Du kannst Dir vorstellen, was da gerade im Geistigen los ist..! Es ist noch viel mehr Neues im Kommen. Also: Bitte gib gerade jetzt nicht auf! Bleib dran!

Bald ist Juni… Halbzeit!

Bald ist schon Juni…Und ich habe den Eindruck, dass der Feind uns mit dem Blick auf die Hälfte des Jahres entmutigen will. Dass er uns so etwas sagen will wie: „Schau mal, jetzt ist schon die Hälfte des Jahres vorbei! Und Du hast bisher kaum Ergebnisse Deiner Arbeit gesehen! Gib doch auf! Bald ist das Jahr schon zu Ende!“

Aber bitte sieh es so:
Du kannst das mit einem Fußballspiel vergleichen. Da gibt es zwischendrin eine „Halbzeit“. Und gerade jetzt sind wir in der Halbzeit: Es ist sozusagen erst die „Hälfte der Spielzeit“! Und das Spiel ist noch „Unentschieden““! Du weißt nicht, was in den restlichen 6 Monaten dieses Jahres noch geschehen kann..!

Oder schau Dir ein Glas an, das bis zur Hälfte gefüllt ist. Du kannst mit dem Blick auf das Glas entmutigt werden und sagen: „Das Glas ist ja schon zur Hälfte leer…“. Oder Du ermutigst Dich damit: „Das Glas ist halbvoll. Es ist also noch etwas zu Trinken da!“

Genau so kannst Du den Monat Juni ermutigt und kraftvoll beginnen. Mit dem Gedanken: „Das Jahr ist zwar schon zur Hälfte vorbei, aber die andere Hälfte liegt noch vor mir!“ Und diese weiteren 6 Monate können noch Großes bewirken, das Du jetzt vielleicht noch nicht erahnen kannst…

Also: Sei ermutigt!

Und denke immer daran:

Gottes LICHT ist stärker als die Dunkelheit!

DSCN2624

„[…] Ist Gott für uns, wer kann gegen uns sein?“
(Römer 8, 31)

Und steht uns Gott zur Seite… – Wer kann widerstehen?

Seid gesegnet!

Julia

—————————————————-

An dieser Stelle möchte ich Dich ermutigen, Gott im Gebet zu fragen, was in Deinem Leben momentan „dran“ ist.

Frage Ihn, ob diese Botschaft auch für Dich persönlich gilt. Und was die nächsten Schritte sind…

[An der Stelle bete ich in der Audiodatei für die Zuhörer]

—————————————————-

Anmerkung: Prüfe alles und das Gute behalte ( vgl. 1. Thess 5, 20-21). Die Bibel ist die einzige Grundlage. Prophetie muss anhand der Bibel und dem Wesen Gottes geprüft werden. Mehr dazu siehe folgende Artikel: Sind Prophetien unfehlbar? , Was “Prüfen bedeutet und Umgang mit Eindrücken.

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , , , , | 9 Kommentare

Beitragsnavigation

9 Gedanken zu „Ermutigung für Christen und christliche Dienste (Deutschland 2013)

  1. Gudrun-k

    hallo julia…zuerst einmal danke fuer deine botschaften….ich habe auch den eindruck dass das wetter sichtbar macht welch kampf im geistigen ablaeuft….der teufel moechte die menschen entmutigen aber gottes pkan kommt im zweiten halbjahr zum zug…die ernte ist reif gott will sie einfahren….ich glaube auch arbeiter stehen bereit….durchbruch steht vor der tuer es wird spannend. herr hier sind wir…

  2. Heute las ich einen Beitrag der deutschen ElijahList. Der Text ergänzt sich erstaunlich mit der Botschaft, die ich momentan auch empfinde (und in dem Artikel oben geschrieben hatte).

    Hier der Link zu dem Dokument:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/42496198/529_Cindy%20McGill_Presence%20Breathes%20Life%20into%20the%20Promise_Leben%20f%C3%BCr%20unsere%20Verhei%C3%9Fung.pdf

    Falls sich der Link nicht öffnen lässt – gehe auf http://www.elijahlist.at/Prophetien und suche dort nach dem Titel „Seine Gegenwart haucht der Verheißung Leben ein“ von Cindy McGill, Datum: 20.05.2013.

  3. Anne

    „Zufällig“ bin ich heute auf Deine Seite gestoßen, liebe Julia. Sie spricht mich sehr an und kommt zu einer Zeit, wo Gott in mir einen Umbruch vorbereitet. Gott hat mir – und nicht nur mir – unseren Ort aufs Herz gelegt und wir beten schon mehrere Jahre. Dass Neues kommt, spüren wir auch, aber es ist alles noch wie in einem „Winterschlaf“. – Im Persönlichen bin ich z.Z. sehr angefochten. Aber Deine Seite ermutigt mich, weiter all mein Vertrauen auf Jesus zu setzen und über den Ort, mein Leben und alles, was mir Gott aufs Herz gelegt ist, prophetisch weiter zu beten und nicht zu vergessen, was Gott an Visionen in mein Herz gelegt hat! ER wird meine Sache zu einem guten Ende führen…!
    Sei weiter gesegnet und beschützt! Deine Anne

  4. Nochmal zum Wetter:

    „Die Böden in Deutschland sind laut DWD (Deutscher Wetterdienst) derzeit so nass wie seit 50 Jahren nicht mehr.“
    Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/hochwasser-in-deutschland-noch-mehr-regen-a-903254.html

    Das, wie es im Natürlichen ausieht, hat oft einen Zusammenhang mit dem, was im Geistigen passiert.

  5. Heute las ich eine prophetische Botschaft von Doug Addison, der die angegriffenen Verheißungen auch beschreibt – aber auch, dass Gott uns bei der Erfüllung hilft: !!!

    Titel: „Juli bis Ende des Jahres: Eine Zeit der erfüllten Verheißungen“ von Doug Addison.

    Link zur Botschaft: https://dl.dropboxusercontent.com/u/42496198/542_Doug%20Addison_July%20thru%20End%20of%20Year_Erf%C3%BCllte%20Verhei%C3%9Fungen.pdf

    Falls sich der Link oben nicht öffnen lässt:
    Hier die Übersicht der Prophetien der ElijahList – dort einfach danach suchen. Der Eintrag war vom 18. Juni 2013: http://www.elijahlist.at/Prophetien

  6. Doug Addison hat eine weitere Botschaft zur zweiten Hälfte des Jahres bekommen:

    Titel: „Ja, von Juli bis Dezember dieses Jahres: Rechne mit dem Unmöglichen – Träume werden wahr werden!“

    Link zur Botschaft:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/42496198/557_Doug%20Addison_Dreams%20Coming%20True_Tr%C3%A4ume%20werden%20wahr.pdf

    Falls sich der Link oben nicht öffnen lässt:
    Hier die Übersicht der Prophetien der ElijahList – dort einfach danach suchen. Der Eintrag war vom 16. Juli 2013: http://www.elijahlist.at/Prophetien

    (Jeder sollte das für sich persönlich treffen, ob es zutrifft. Frage Gott dazu, was Er Dir persönlich zeigt und was Er für Dich geplant hat.)

  7. Jetzt, nach ca. 2 Jahren habe ich den Eindruck, dass 2015 eine ähnliche Zeit ist wie damals in 2013.

    Hier der Artikel dazu:

    https://prophetenschule.org/2015/05/11/prophetische-botschaft-fur-diese-zeit-in-2015

  8. Rainer

    Liebe Julia,

    danke nochmal für Deine ermutigende und hilfreiche Antwort auf meine Email letztes Jahr(Sprachengebet und schwierige Prophetieanfänge). Ich habe einen Eindruck, der nicht nur für mich zutriff, sondern vielleicht auch für einzelne andere Christen. Der Feind versucht, mich durch weltliche Ablenkungen, z.B. tagelanges weltliches Musikevent anzutörnen, in Weltlust zu fangen, sodass Angstangriffe, als Single etwas zu verpassen, möglich sind. Davor sollte man sich hüten, ebenso vor depressiver Verstimmung, denn die Lust dieser Welt vergeht, das Wort Gottes aber bleibt bestehen.

    Die zweite Ablenkung besteht in weltlichen Hilfsangeboten im psychosozialen Bereich, kirchlich(okay) oder humanistisch. Grundsätzlich finde ich ergänzende Psychotherapie gut, dennn sie kann uns helfen, uns im Geist unserer Gesinnung zu erneuern(biblische Aufforderung im NT), damit wir nach Befreiung von quälenden Mächten und von Feindgedanken frei bleiben.

    BILD: All diese Ablenkungen und Hilfsangebote lenken uns von der Bibel ab(Futter) und vom Gebet(Gegenwart) wie ein zäher sirupartiger Schlamm, der sich, während wir mit Jesus gehen wollen, hemmend, saugend an unsere Füße und Beine heftet, um uns zu hindern, zu Fall zu bringen und uns in den Abgrund zu ziehen. Schon 1983 wurde auf einer geistlichen Rüstzeit im Rheinland vom Geist Gottes vermittelt: ‚Lass alles(Weltliche) hinter dir, es führt ins Verderben, Ich(Gott) kann dir unendlich viel mehr geben.‘ Da war ein Bild wie von in der Luft über einem Abgrund schwebenden Clowns, die die Christen duch Kunststückchen von ihrem steilen, schmalen Aufstieg auf den Berg, auf dem Jesus wartet, ablenken wollen. ablenken wollen. Wer darauf eingeht, wird vor Erreichen des Gipfels von den Clowns gepacktund in die Tiefe, in den Abgrund gerisssen.‘

    Gott gönnt uns auch Vergnügungen, aber Er wünscht, das wir in Seiner Gegenwart und n Seinem Frieden bleiben, um Ihn zu hören, um freudiges Gehorchen zu lernen, um auf die Erweckung vorberetet zu werden(selbst erweckt werden) und in unsere geistliche Berufung hinein zu kommen. Dies alles gehört mit dazu, um erretet zu beleiben und das Ewiges leben als verheißenen Preis auch zu erlangen und konkret dahin zu kommen, damit wir nicht doch noch verloren gehen, indem wir in dem zähen weltlichen und/oder dämonischen Schlamm stecken bleiben.

    Diese Text ist schnell formuliert, weil ich im I-Café sitze. Ich vetraue auf Gott, dass was ich geschrieben habe, geistlich korrekt ist. Wo das nicht der Fall sein könnte, bitte ich Gott um Weisheit für die Lesenden.

    In Jesu Liebe verbunden
    Rainer

  9. Hallo Rainer,

    danke fürs Teilen der Eindücke.

    Das kann jeder Leser einfach für sich selbst prüfen, indem er Gott dazu persönlich fragt, was für ihn persönlich Ablenkungen sind und wo er sich vielleicht weniger oder gar nicht mehr damit beschäftigen sollte.
    Ein „Zu-Viel-Sterben“ von Vergnügungen usw. ist ja auch nicht gut, weil Gott auch will, dass wir Dinge genießen (wenn sie in Seinem Willen sind usw.) Deshalb soll jeder einfach Ihn selbst konkret fragen.

    Das Stichwort „Ablenkungen“ hatte ich auch für diese Zeit jetzt in 2015. Und dass es dieses Jahr eine ähnliche Zeit ist wie damals in 2013 (Artikel oben).
    Dazu hatte ich diesen Monat diese Botschaft dazu bekommen: https://prophetenschule.org/2015/05/11/prophetische-botschaft-fur-diese-zeit-in-2015

    Wenn Du magst, kannst Du dort ja auch nochmal Deinen Text als Kommentar drunter stellen.

    LG

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.