Schatzsuche mit dem Heiligen Geist: Zeugnisse (TEIL 3)

05:00 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

(Was eine „Schatzsuche mit dem Heiligen Geist ist, erfährst Du hier)

Schatzsuche in Elmshorn

 

Elmshorn, 27.01.2012

Gruppe: Tobias und ich

 Schatzkarte

(meine Schatzkarte)

In diesem dritten Bericht über eine Schatzsuche möchte ich Dich ermutigen, dass eine Schatzsuche auch zu zweit oder auch alleine möglich ist.

Die Schatzkarten ausfüllen

 Zuerst kämpfte ich mit Zweifeln und in meinen Gedanken kreiste die Frage, ob die Schatzsuche auch zu zweit und in Elmshorn „funktionieren“ würde… Da hatte ich den Eindruck, dass JESUS meine Gedanken mit diesem Satz unterbrach: „Du hast alles, was Du brauchst!“

Und Er machte mir klar, dass der Heilige Geist in uns ist – und dass Er uns schon gebrauchen wird.

Unsere Hinweise:

 Ich hatte das Bild einer Wurst und zwar in einer typischen Verpackung, wie ich sie kenne. Dazu hatte ich den Eindruck, dass wir in der Wurst- oder Fleisch-Abteilung im Supermarkt gucken sollten. Als Weiteres sah ich eine Strickjacke oder Strickweste, die gemustert war. Ich fragte Gott, was ich unter „Wofür sie Gebet benötigen“ schreiben sollte und bekam „Ermutigung wegen Niedergeschlagenheit“.

Dann sah ich noch eine etwa 20-jährige Frau mit dunkelbraunen Haaren, die hinten als Pferdeschwanz zugebunden waren. Bei diesem Hinweis war ich mir aber sehr unsicher und schrieb ihn deshalb ganz unten aufs Blatt.

Tobias bekam als Ortsangaben „Einkaufszentrum“ und „Bahnhof“. Er sah eine ältere Frau mit einer roten Jacke und etwas längeren, grauen Haaren. Er bekam dazu den Namen „Edeltraut“ und unter „Wofür sie Gebet benötigen“ den Eindruck, dass sie Probleme mit den „Zähnen“ hat.

Dann sah er noch das Bild von einem sehr großen Fuß (vermutlich als eine Statue oder auf einem Plakat abgebildet).

 

Die Schatzsuche (Ergebnisse):

 Wegen den Wurst- und Fleischabteilung gingen wir in einen Supermarkt. Dort hielt ich Ausschau nach der Person, zu der Gott uns führen wollte. Als wir an einem Kühlregal vorbeigingen, fiel mir ein älterer Mann auf, der sichtlich verwirrt wirkte. Er wirkte sehr gedankenverloren. Und: Er hatte einen Strickpullover an!

Ich ging auf ihn zu und wollte ihn ansprechen, aber er wich aus und wirkte sehr scheu. Tobias und ich überlegten, was wir jetzt tun sollten. Ich drehte mich zu Tobias um, mit dem Rücken zum Kühlregal, wo der Mann noch stand. Tobias zeigte plötzlich hinter mich und als ich mich umdrehte, sahen wir, dass der Mann nach einer Wurst griff…

Wir gingen aus dem Laden und warteten ein paar Meter entfernt vor dem Eingang. Dann fasste ich mir wieder ein Herz und sprach den Mann nochmals an. Ich versuchte ihm vorsichtig zu erklären, dass Gott Interesse an ihm hat und dass ich ihn einfach ermutigen möchte. Er sah mich an und konnte es annehmen. Gottes Liebe war spürbar und der Mann war berührt. Er öffnete sogar sein Herz und sagte, dass er sich sehr einsam fühlt, dass er alleine lebt usw. Wir ermutigten ihn und erzählten ihm von JESU Liebe.

 Unser anderer „Schatz“, eine ältere Frau, war nicht ansprechbar für Fremde und lehnte ab. Tobias wollte sie ansprechen, aber sie ging sehr schnell mit ihrem Rollator davon. Wir beteten danach noch für sie, dass Gott sie einfach segnet.

 Tobias sah dann noch einen Bekannten, der sich oft am Bahnhof aufhält. „Bahnhof“ stand auch als Hinweis auf der Karte, aber wir haben ihn im Einkaufszentrum, was auch auf der Karte stand, getroffen. Wir konnten anknüpfen und vorsichtig etwas Saat säen bzw. bewässern.

Immer mal ein bisschen Licht vertreibt auch die Dunkelheit…


Weitere Artikel zum Thema „Prophetische Schatzsuche“:


Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.