Wie wär’s mit Schatzsuche statt Eiersuche zu Ostern?

Schatzsuche statt Eiersuche2Viele Menschen gehen an Ostern auf „Ostereiersuche“, meist mit ihren Kindern. Entweder verstecken sie Ostereier oder Süßigkeiten, Spielzeug etc. … Sie sagen ihren Kindern dann, dass der „Osterhase“ all diese Geschenke für sie versteckt hat.

So feiern viele Ostern.

Doch wir Christen können diese Feiertage für die Botschaft JESU – Seinen Tod und Seine Auferstehung – benutzen. Wir können anderen Menschen sagen und zeigen, um was es dabei geht. Wir können ihnen praktisch die Liebe Gottes zeigen.

Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten – hier möchte ich Euch eine sehr schöne Idee vorstellen:

Prophetische Schatzsuche statt Ostereiersuche!

Bei dieser Schatzsuche sind die Schätze keine Süßgkeiten und auch sonst nichts Materielles. Die „Schätze“ sind die Menschen selbst, zu denen Gott uns führt.

Prophetische Schatzsuche läuft so ab, dass eine Gruppe Christen (oder auch nur zu Zweit) betet und Eindrücke, die Gott dabei gibt, aufschreibt. Die Eindrücke werden auf ihre „Schatzkarten“ geschrieben, mit denen sie anschließend losgehen, um die Schätze (Menschen) zu suchen.

Wenn ein Schatz gefunden wurde, dann wird dieser entweder gefragt, ob er Gebet wünscht, ein Wunder in seinem Leben braucht (=mit anschließendem Gebet) oder es ergibt sich das, was Gott an dem Menschen tun möchte. Vielleicht kommt der Schatz sogar von selbst auf Euch zu und Ihr erkennt, dass die Begegnung mit dem Menschen von Gott geführt wurde.

Übrigens, an alle Eltern:
Diese Idee könnt Ihr doch auch mit Euren Kindern umsetzen (überlasst es Ihnen, ob sie das auch wollen). Geht mit Ihnen gemeinsam auf Schatzsuche! Lasst sie selbst ihre Schatzkarte ausfüllen, Schätze suchen und für Menschen beten. Jesus sagt doch selbst:

„[…]Laßt die Kinder zu mir kommen und wehrt ihnen nicht;
denn solcher ist das Reich Gottes!“

(Markus 10, 14)

„Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder,
so werdet ihr nicht in das Reich der Himmel kommen!“

(Matthäus 18, 3)

Kinder haben es meist viel leichter als Erwachsene, da sie eben noch ganz „kindlich“ sind… Und davon können auch wir viel lernen!


Mehr über prophetische Schatzsuchen
in diesem Artikel (dort auch viele Berichte, Schatzkarten zum Ausdrucken etc.):


Übrigens:
Wenn Du die Bilder in diesem Artikel gebrauchen kannst, dann darfst Du sie gerne verwenden.

(Klicke auf ein Bild, dann wird es in Originalgröße angezeigt!)

Schatzsuche statt Eiersuche2  Prophetische Schatzsuche Lupe  Schatzsuche statt Eiersuche Schatzsuche mit dem Heiligen Geist_3 Schatzsuche mit dem Heiligen Geist_2 Schatzsuche mit dem Heiligen Geist

 


  Weitere Anregungen zu Ostern:

Eine Übersicht mit vielen Beiträgen zum Thema unter:
Kreative Anregungen für Ostern


Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Wie wär’s mit Schatzsuche statt Eiersuche zu Ostern?

  1. view2lord

    das habe ich noch nie gehört. eine super Idee, danke.

  2. Die Idee mit den prophetischen Schatzsuchen stammt ursprünglich von Kevin Dedmon. Er hat ein Buch darüber geschrieben („Schatzsuche im Erntefeld“).

    Mehr in diesem Artikel: https://prophetenschule.org/2013/06/12/was-ist-schatzsuche-mit-dem-heiligen-geist/

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.