Austauschseite für Leser: Prophetische Eindrücke für die Schweiz

Prophetien für die Schweiz

Hallo liebe Leser,

Am 06. Mai 2013 hatten wir die Austauschseite für Eindrücke für Deutschland veröffentlicht. Dort tragen wir die prophetischen Eindrücke für unser Land zusammen, so dass wir gezielt für Gottes Willen beten können.

Hin und wieder stellten mir Leser ähnliche Fragen wie: „Habt ihr auch Prophetien für Österreich?“ und „Habt ihr auch Prophetien für die Schweiz?“

Wir wohnen in Elmshorn, Deutschland – aber finden es wichtig, dass auch für Östereich und für die Schweiz gebetet wird.
Momentan sehen wir das selbst nicht als unsere „Aufgabe“, aber möchten die Möglichkeit geben, dass Christen aus Österreich und aus der Schweiz für diese Länder beten können. Dafür haben wir zwei weitere Austauschseiten erstellt – darunter diese hier für die Schweiz.

Prophetische Eindrücke sind ermutigend und oft auch ergänzend – wie einzelne Puzzle-Teile, die sich zu einem Puzzle zusammenfügen lassen…

„Denn wir erkennen stückweise und wir weissagen stückweise;“
(1. Korinther 13, 9)

Bitte beachtet, auf dieser Austauschseite wirklich NUR Eindrücke für die Schweiz zu schreiben!

—————————

Hinweise

So funktioniert es – Bitte zuerst lesen:

  • Verwende die Kommentarfunktion, um Eindrücke öffentlich mitzuteilen.
    Weitere Infos zur Kommentarfunktion: Bitte hier lesen!
  • Wenn Du selbst keine Eindrücke für die Schweiz bekommen hast, aber über neue Eintrage informiert werden willst, dann kannst Du diese Austausch-Seite abonnieren.
    Das funktioniert so:
    Schreibe unten im Kommentar „Abonnieren“, trage Dich mit Deiner E-Mail-Adresse ein und ganz wichtig: Mache ein Häkchen rein bei der Option „“Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail senden“! Dann klicke auf „Kommentar absenden“. Jetzt wirst Du immer über neue Einträge per E-Mail informiert. (Das kannst Du jederzeit bequem abbestellen).
  • Diese Seite soll zum Mitteilen von Eindrücken für die Schweiz dienen. Aber damit sie nicht zu unübersichtlich wird, ist diese Seite ist nicht für eine Diskussion geeignet.
    Deshalb eine große Bitte:
    Wenn Du möchtest, dann gib in Deinem Kommentar (zusätzlich im Textfeld!) auch Deine E-Mail-Adresse oder eine andere Kontaktmöglichkeit öffentlich an. So können Dich andere Leser bei Rückfragen direkt kontaktieren.
  • Diese Sammlung mit Endrücken soll dazu dienen, gemeinsam für die Schweiz prophetisch zu beten und Gottes Pläne hervorzusprechen! Es hilft, wenn Du die prophetischen Worte laut aussprichst.
  • Frage auch Gott, welchen Teil Du persönlich tun kannst – wozu Er Dich berufen hat etc.!
    Denn eine „Erweckung“ fängt bei jedem Einzelnen an – warte nicht darauf, bis es andere tun!
  • Natürlich sollen alle Eindrücke geprüft werden. Dazu habe ich ein paar Artikel geschrieben (siehe unten).
    Für alle Eindrücke gilt: „Die Weissagung verachtet nicht! Prüft alles, das Gute behaltet! ( vgl. 1. Thess 5, 20-21). Die Bibel ist die einzige Grundlage. Prophetie muss anhand der Bibel und dem Wesen Gottes geprüft werden. Mehr dazu siehe folgende Artikel: Sind Prophetien unfehlbar? , Was “Prüfen bedeutet und Umgang mit Eindrücken.
  • Klicke unten auf „Ältere Kommentare“, dann werden weitere Einträge angezeigt!

—————————

 

Bitte beachtet auch diese hilfreichen Artikel:


Weitere Austauschseiten:

Unter diesem Link findest Du alle Austauschseiten, die wir zum Teilen für prophetische Eindrücke eingerichtet haben:

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , | 8 Kommentare

Beitragsnavigation

8 Gedanken zu „Austauschseite für Leser: Prophetische Eindrücke für die Schweiz

  1. Bevor Du einen Kommentar hinterlässt, lese bitte zuerst die Hinweise im Artikel.
    Vielen Dank.

  2. Im Gebet bekommen (vom 15.01.2014):

    Heute Morgen kam mir die Idee, die Austauschseiten für Österreich und die Schweiz zu erstellen. Ich fragte Gott im Gebet, ob das heute schon „dran“ sei. Da bekam ich diesen Eindruck:

    Ich sah (wie schon öfters) die Deutschlandkarte von oben, ähnlich wie in der Prophetie vom Mai 2013 ( https://prophetenschule.org/2013/05/24/verheisung-fur-berlin-und-deutschland-23-05-2013 ). Das helle weiße Licht, das für Gottes Herrlichkeit steht, „floss“ wie ein gewaltiger Strom auch über Österreich und über die Schweiz. Dabei empfand ich, dass Gott sagt, dass der Segen, der bald in noch größerem Ausmaß von Deutschland fließen wird, auch Einfluss auf Österreich und die Schweiz haben wird.

    Dabei ist es auch wichtig zu erwähnen:
    Das bedeutet nicht (!), dass Gott Österreich und die Schweiz gerade nicht oder wenig gebrauchen würde! Sondern, dass der Segen von Deutschland auf diese Regionen überfließen wird. Dass der Segen also vermehrt wird.

    Dann hatte ich ein weiteres Bild, wie Deutschland einen Schatten auf Österreich und auf die Schweiz wirft. Ich habe Gott gefragt, was das bedeuten soll. Ich empfand, dass es dabei um etwas geht, das in Deutschland weggetan wird. Und dass es dabei um die „deutsche Vergangenheit“ geht.
    Österreich und die Schweiz werden von diesem Schatten befreit.

    Ich sah bezüglich Österreich und der Schweiz auch das Wort „Vorbereiten“. Bereitet euch auf größeren Segen vor, den Gott wirken möchte.

    Liebe Schweizer:
    Biitte prüft diese Eindrücke, wie alle anderen Eindrücke, selbst vor Gott. Vielleicht zeigt Dir Gott auch etwas ähnliches oder ergänzendes? Dann schreibe es gerne darunter.

  3. Sören Jacobs

    Liebe Schweizer und Österreicher
    Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen.

    Ich habe sofort ein Bild vor Augen über die Schweiz, mehr aber für Österreich bekommen:
    (wusste zu den Zeitpunkt noch gar nicht worum es hier geht)

    Ich sah gewaltige Berge und Täler. Das ungewöhnliche daran war: In den Felsvorsprüngen (sehr viele) saßen jede Menge Adler. Es flogen kaum Adler.
    Als ich das Bild vor Augen bekam, spürte ich die gewaltige Kraft und Autorität Gottes, die von den sitzenden Adlern ausging. Die Adler sind Christen, unsere Brüder und Schwestern.

    Ich hatte keinen negativen Eindruck auf die vielen sitzenden, wartenden Adler. Im Gegenteil. Ich hatte den Eindruck, dass die Zeit zum Fliegen kurz bevor steht (eine Art Durchbruch). Ich hatte den Eindruck, dass die Adler eine neue herangewachsene Generation ist, die noch ein wenig Zeit braucht, um zu fliegen. Und dass ein gewaltiger Segen auf dieser jetzt schon vorhandenen Generation liegt.

    Ich hoffe ich konnte weiter helfen.
    Der Herr segne euch

    Sören Jacobs, bei Rückfragen:
    soeren-jacobs(hier das @ einfügen!)gmx.de

  4. Bekim Milicaj

    Halo meine Geschwister,

    ich möchte gerne für die Stadt Basel weitergeben, was Gott mich November 2013 sehen ließ:
    Ich sah die Stadt überschwemmt. Das Wasser war erst kristallklar. Dann sah ich die Stadt geteilt: Die Hälfte der Stadt stand unter kristallklarem Wasser, während ich die andere Hälfte unter sehr trüben und schmutzigen Wasser bedeckt sah. Gott ruft hier seine Beter: Geht durch die Gassen und die Straßen der Stadt, betet laut, preist Gott. Gott segne euch.

    Auslegung zu der Vision zum besseren Verständnis:
    Das klare Wasser steht für „Reinigung“, Reinheit, Gerechtigkeit, also von Gott (positiv). Das trübe Wasser steht dafür, dass dort die Stadt „verunreinigt“ ist, z.B. Gesetzlosigkeit etc. (negativ).
    Es bedeutet, die Stadt zu segnen und Gottes Pläne hervorzusprechen. So dass der andere Teil der Stadt auch wieder (mehr) gesegnet ist.

    Bekim Milicaj, bei Rückfragen:
    bekim.milicaj(hier das @ einfügen!)t-online.de

  5. Joss Hans & Vreni

    Es sind nun gut 11 Jahre her 7, Nov. 2002, als ich einen Traum/Vision hatte:

    „Ich stand mit meiner lieben Frau vor unserem Haus. Vor unseren Augen wird die Schweizerkarte wie eine Schriftrolle geöffnet. (damals wohnten wir noch im unteren Aarethal) Wir sahen den Bodensee umgeben mit gleissendem Licht das sich vom Oberrhein bis weit unter Schaffhausen auf der Schweizerseite hinab zog. Dann hörte ich eine Stimme laut und deutlich: „Hier ist Erweckung!“ Nun sah ich den Vierwaldstättersee umgeben mit gleissendem Licht. Wiederum sah ich am Bodensee zwischen Kreuzlingen und Romanshorn den Namen stehen Luzern. Meine Gedanken waren sofort, „Luzern befindet sich nicht am Bodensee?“ Für mich bedeutet das: Für die Schweiz hat Gott noch etwas vor!

    Hans &Vreni Joss, bei Rückfragen:
    josshans(hier das @ einfügen!)gmail.com

  6. Felix Diggelmann

    Deutung für „Luzern am Bodensee“ aus dem Kommentar von Hans und Vreni Voss:
    In Luzern steht das Löwendenkmal und welches in der Allegorie eines sterbenden Löwen an die am 10. August 1792 beim Tuileriensturm in Paris gefallenen Schweizergardisten erinnert.
    Zu diesem Löwendenkmal hatte Scott MacLeod 2010 eine Vision für die Erweckung und Berufung der Christen in der Schweiz. Vergleichbar mit dem erwähnten gleissenden Licht.
    Die Vision und seine Deutung ist als Buch „Der Löwe des Lichts“ erhältlich. Weitere Erfahrungen und Bilder deuten darauf hin, dass es sich bald erfüllen und aktuell vorbereitet wird.

    Felix Diggelmann, bei Rückfragen:
    fdiggelmann(hier das @ einfügen!)hotmail.com

  7. Seit 30. Juni 2017: – auch von Bedeutung für die Schweiz –

    Das Buch von Martin Baron „Deutschland … um Gottes Willen“, die Fortsetzung von „Gott und Deutschland“ ist seit 30. Juni 2017 erhältlich.

    In dem Buch geht es um Gottes SEGEN für Deutschland. Es enthält viele ermutigende Prophetien und Berichte. Es ist eine ERMUTIGUNG für Deutschland und es geht um Aufbruch und Ernte!

    —-> Und es enthält auch Zusagen und Prophetien für die anderen deutschsprachigen Länder!

    In dem Buch sind auch Texte von unserer Internetseite und von uns enthalten (auf den Seiten 102-104, 143-144, 167-168).

    Wir sind am Umsatz NICHT beteiligt. Es sind aber Texte von uns im Buch enthalten.

    Vorstellung unter diesem Artikel:
    https://prophetenschule.org/2017/07/06/deutschland-buch-deutschland-um-gottes-willen/

    Und auch unter diesem Link stellen wir beide Bücher vor:
    https://prophetenschule.org/deutschland-buecher/

  8. 25.7.2017:

    Vor ein paar Tagen, am 25.7.2017, hatte ich ein Erlebnis, es war sehr eindrücklich. Das möchte ich Euch auch mal hier mitteilen, vielleicht ist es auch für Euch eine Ermutigung wegen Hoffnung:

    Am 25.07. hatte ich den Eindruck, dass ich dringend wegen etwas beten soll. Ich nahm starke geistliche Kämpfe in der Atmosphäre wahr und dass es wichtig ist, in der Sache zu beten.

    Als ich dann in Zungen gebetet habe, da hat es sich verändert, die Worte und die Art. Ich habe gemerkt, dass ich in Zungen eine bestimmte Botschaft an eine Menschengruppe ausspreche. Währenddessen sah ich eine Ebene mit Totengebeinen und ich dachte dabei an die Stelle aus Hesekiel 37. Als ich die Gebeine bzw. Menschen da noch liegen sah, da kam der Satz:

    »Unsere Gebeine sind verdorrt, und unsere Hoffnung ist verloren; es ist aus mit uns!«
    (aus Hesekiel 37,11 SLT)

    Ich wusste, dass Hesekiel 37 wegen dem Eindruck mit den Totengebeinen gemeint war, aber der Satz aus Hesekiel 37,11 stach vor meinen inneren Augen heraus, als ich das Bild innerlich im Geist sah. Verlorene Hoffnung wird wiederhergestellt, ist damit gemeint.

    Der Heilige Geist wehte über die liegenden Gebeine bzw. Menschen und Heilung wehte über sie hinweg und Leben in sie hinein. Es waren Wellen von Kraft, Heilung, Freude etc. Die Worte die ich währenddessen in Zungen aussprach, waren wie eine Botschaft von Hoffnung und Trost. Die Vision währenddessen beschreibt, dass er eine Menschengruppe berührt hat. Er hat es auch bei mir gemacht, ich habe mich in dem Moment sehr schnell deutlich besser gefühlt. Aber es war nicht für mich allein, es war ganz klar, dass es mehrere Menschen betraf/betrifft.
    Verwundete Krieger Gottes, eine ganze Armee wurde auf die Beine gestellt, Sie standen dann aufrecht und der Blick war mit (neuer, wiederhergestellter) Hoffnung in die Ferne gerichtet. Da war mir als wäre weit am Horizont ein Sonnenaufgang zu sehen, wie eine Morgenröte an einem neuen Tag. Hoffnung war ganz klar zu merken.

    Ich hatte den Eindruck als ob ich mit für andere gebetet habe und das irgendwie im Geist bei den Menschen ankam. Ich wusste nicht, welche bestimmten Leute (die ich kenne oder deren Dienste mir bekannt sind etc.) es noch betrifft, aber dass der Heilige Geist es ja genau weiß, an welche Zielgruppe sich dies richtet. Ich glaube, dass Er auch jetzt die richtigen Leser damit erreichen kann. Ich möchte Dich, wenn Du es im Geist für Dich empfindest, auch zusprechen die Hoffnung von Gott nie aufzugeben. Und wenn Du sie, wie die liegenden Krieger, schon aufgegeben hast, dann ergreife sie neu. Und schau mit dem Blick auf die Hoffnung, die Gott Dir ganz persönlich zeigt und gegeben hat – so wie die Krieger auf den immer heller werdenden Sonnenaufgang gesehen haben.

    Auch möchte ich damit jeden, den das betrifft ermutigen, Gott bitte selbst zu fragen, um was es bei dieser persönlichen Hoffnung geht. Es geht bei der “Hoffnung” nämlich nicht um eine falsche hingehaltene Hoffnung, die nur wieder enttäuscht. Nein, sondern Gott will uns eine echte Hoffnung geben. Ich glaube, es ist eine Hoffnung auf die Zusagen, die Gott jedem persönlich gegeben hat. Das kann verschiedenes bedeuten. Aber nicht nur das, sondern auch die Hoffnung, dass Gott ein lebendiger Gott ist, der immer bei uns ist und uns durchtragen und helfen will.

    Die Bibelverse dazu aus Hesekiel 37 (SLT):

    1 Die Hand des HERRN kam über mich, und der HERR führte mich im Geist hinaus und ließ mich nieder mitten auf der Ebene, und diese war voller Totengebeine.
    2 Und er führte mich ringsherum an ihnen vorüber; und siehe, es waren sehr viele auf der Ebene; und siehe, sie waren sehr dürr.
    3 Da sprach er zu mir: Menschensohn, können diese Gebeine wieder lebendig werden? Ich antwortete: O Herr, HERR, du weißt es!
    4 Da sprach er zu mir: Weissage über diese Gebeine und sprich zu ihnen: Ihr verdorrten Gebeine, hört das Wort des HERRN!
    5 So spricht GOTT, der Herr, zu diesen Gebeinen: Seht, ich will Odem in euch kommen lassen, dass ihr lebendig werdet!
    6 Ich will euch Sehnen geben und Fleisch über euch wachsen lassen und euch mit Haut überziehen und Odem in euch geben, dass ihr lebendig werdet; und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin!
    7 Da weissagte ich, wie mir befohlen war, und als ich weissagte, entstand ein Geräusch, und siehe, eine Erschütterung, und die Gebeine rückten zusammen, ein Knochen zum anderen.
    8 Und ich schaute, und siehe, sie bekamen Sehnen, und es wuchs Fleisch an ihnen; und es zog sich Haut darüber; aber es war noch kein Odem in ihnen.
    9 Da sprach er zu mir: Richte eine Weissagung an den Odem; weissage, Menschensohn, und sprich zum Odem: So spricht GOTT, der Herr: Odem, komme von den vier Windrichtungen und hauche diese Getöteten an, dass sie lebendig werden!
    10 So weissagte ich, wie er mir befohlen hatte. Da kam der Odem in sie, und sie wurden lebendig und stellten sich auf ihre Füße — ein sehr, sehr großes Heer.
    11 Und er sprach zu mir: Menschensohn, diese Gebeine sind das ganze Haus Israel. Siehe, sie sprechen: »Unsere Gebeine sind verdorrt, und unsere Hoffnung ist verloren; es ist aus mit uns!«
    12 Darum weissage und sprich zu ihnen: So spricht GOTT, der Herr: Siehe, ich will eure Gräber öffnen und euch, mein Volk, aus euren Gräbern heraufbringen, und ich will euch wieder in das Land Israel bringen;
    13 und ihr sollt erkennen, dass ich der HERR bin, wenn ich eure Gräber öffne und euch, mein Volk, aus euren Gräbern heraufbringen werde.
    14 Und ich werde meinen Geist in euch legen, und ihr sollt leben; und ich werde euch wieder in euer Land bringen; und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin. Ich habe es gesagt und werde es auch tun!, spricht der HERR.

    (Anmerkung: Es ist ein geistlicher Kampf gemeint, kein Kampf gegen menschliches Fleisch und Blut, sondern gegen die gefallenen dämonischen Geister in dieser Welt, siehe dazu auch Epheser 6,12 und Kontext.)

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.