Das Johannes Evangelium – Der Film

Das Johannes Evangelium – Der Film:

Ich habe diesen Film vor ein paar Jahren schonmal gesehen und war davon sehr bewegt. Habe schon mehrere Jesus-Filme gesehen, aber keiner hat einen so tiefen Eindruck in mir hinterlassen, wie dieser.

Das liegt zum einen daran, dass der Film – wie der Titel ja auch schon sagt – sehr nahe am Johannes-Evangelium gehalten ist. Johannes schrieb das Evangelium auf sehr tiefe geistliche Art. Sein Evangelium beschreibt die geistliche Intimität zu Gott (Beispiel: Johannes 15; Johannes 17 etc.).

Auch der „Jesus-Darsteller“ im Film kommt sehr jesusmäßig rüber. Genau so wie ich Jesus auch persönlich erlebe – humorvoll, liebevoll, mitfühlend und menschennah. Besonders gefällt mir, dass Jesus in diesem Film so oft lächelt, lacht und einfach voller Freude erfüllt ist. Genauso wie es in der Bibel auch heißt, dass Er „mehr mit Freudenöl gesalbt war als Seine Gefährten“ (vgl. Hebräer 1, 9). Überhaupt nicht kalt oder abgehoben, sondern die Liebe in Person.

Der Film ist auch für für diejenigen, die noch wenig von JESUS wissen – wozu Er in diese Welt kam, warum Er am Kreuz starb etc. …

„Denn so [sehr] hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht,
sondern ewiges Leben hat.“
(Johannes 3, 16)

Ich kann Dir diesen Film also sehr empfehlen!

Hier gibt es den Film auf 3 DVDs bei Amazon:

http://www.amazon.de/dp/B000W4962C

Und hier der Film auf Englisch:

http://www.amazon.de/dp/B0042AE4BA

Hinweise:
Wir sind am Umsatz der DVD oder Werbung für diesen Film NICHT beteiligt.

Alle Rechte des Films (z.B. von DVD-Cover und Trailer) liegen bei den Machern des Films.


Erfahre mehr über JESUS:


Kategorien: Neue Artikel | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Das Johannes Evangelium – Der Film

  1. Lara

    Hab den Film gesucht und nicht gefunden und heute überraschenderweise auf eurer Seite gefunden und sofort geschaut. Herzlichen Dank dafür :-)

    Ich bin dabei mich ganz Jesus zu übergeben, habe viel Reue geschehen lassen.
    Eines verunsichert mich seit einigen Tagen plötzlich:
    die Angst, wenn ich Jesus folge, dass ich gekreuzigt, hingerichtet und verfolgt werde.
    Weiß nicht, warum, es ist so schwer zu erfassen…
    Kennt das jemand von euch auch?

  2. Hallo Lara,

    schön wieder von Dir zu hören.
    Hab den Artikel gerade etwas aktualisiert…

    Zu Deiner Frage:
    Es gibt Christenverfolgungen in der Form wie Du sie beschrieben hast. Hier in Deutschland ist es anders, da werden wir nicht für unseren Glauben hingerichtet. Dafür gibt es Verfolgung in der Form, dass man ausgelacht, gemobbt, abgelehnt etc. wird, wenn man sich zu Jesus bekennt. Das kann auch aus der eigenen Familie kommen, wenn die anderen z.B. selbst nicht glauben oder nur religiös sind (ohne Beziehung zu Jesus). Auch das kann natürlich schmerzhaft sein, aber das gehört nunmal dazu.

    Jesus sagt in Matthäus 5, 10-12:

    „Glückselig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden, denn ihrer ist das Reich der Himmel!
    Glückselig seid ihr, wenn sie euch schmähen und verfolgen und lügnerisch jegliches böse Wort gegen euch reden um meinetwillen!
    Freut euch und jubelt, denn euer Lohn ist groß im Himmel; denn ebenso haben sie die Propheten verfolgt, die vor euch gewesen sind.“

    Aber noch etwas zu den Christen, die für ihren Glauben getötet werden:
    Ich glaube fest, dass Jesus auch die Kraft dazu gibt, das zu ertragen. So wie Stephanus, der gesteinigt wurde und gleichzeitig Gottes Herrlichkeit stark erlebte. Er sah währendessen den Himmel offen. Und der Heilige Geist hat ihm auch die Kraft gegeben, seinen Mördern zu vergeben.

    „Als sie aber das hörten, schnitt es ihnen ins Herz, und sie knirschten mit den Zähnen über ihn.
    Er aber, voll Heiligen Geistes, blickte zum Himmel empor und sah die Herrlichkeit Gottes, und Jesus zur Rechten Gottes stehen; und er sprach: Siehe, ich sehe den Himmel offen und den Sohn des Menschen zur Rechten Gottes stehen!
    Sie aber schrieen mit lauter Stimme, hielten sich die Ohren zu und stürmten einmütig auf ihn los; und als sie ihn zur Stadt hinausgestoßen hatten, steinigten sie ihn. Und die Zeugen legten ihre Kleider zu den Füßen eines jungen Mannes nieder, der Saulus hieß.
    Und sie steinigten den Stephanus, der betete und sprach: Herr Jesus, nimm meinen Geist auf! Und er kniete nieder und rief mit lauter Stimme: Herr, rechne ihnen diese Sünde nicht an! Und nachdem er das gesagt hatte, entschlief er.“
    (Apg 7, 54-60)

    Vertraue Jesus, dass ER größer ist und geh den Weg mit Ihm weiter. Mit IHM bist Du auf der sicheren Seite, egal was kommt.

    LG Julia

  3. Lara

    Liebe Julia,
    herzlichen Dank für deine Antwort. Danke für deine Aktualisierung. Ich empfinde das auch so, dass in diesem Film, Jesus besonders gut rüber kommt, vom Aussehen sehr passend, von der Art und Weise und alles… Auch ganz herzlichen Dank für deine Antwort, ich merke, ich muss da vertrauen lernen, da es bei mir grad so ein Thema ist mit dieser Angst, ich spüre, dass es in meinen Genen irgendwie da ist (durch Vorfahren). Gott hatte mir einmal einen Traum vor 2 Monaten gegeben, dass das Thema in meiner Linie noch da ist, was mich heutzutage noch blockiert, aber ich es mit seiner Hilfe erlösen kann. Er zeigte in einem zweiten Traum aus diesem meinen Leben auch, was mich noch hemmt/blockiert, aber das konnte ich in den letzten Wochen sehr viel verarbeiten mit Gott und Jesus. Es waren bisher die einzigen zwei Träume, die ich von Gott erhielt. Das ist ganz anders, als die üblichen Träume, die man sonst hat.

    So lerne ich gerade Gott und Jesus zu vertrauen, trotz der Angst bzw. durch sie hindurchzugehen.
    Herzlichen Dank für deine Hilfe.
    Ganz liebe Grüße
    Lara

  4. Das freut mich sehr! Du bist auf einem guten Weg.

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.