Und wo ist Deine prophetische Webseite?

 20:14 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Falls Du die mp3-Datei nicht abspielen kannst, kannst Du sie mit diesem kostenlosen Programm in ein anderes Dateiformat umwandeln.

Eagle Prophetic Messages_large
Und wo ist Deine prophetische Webseite?

– Überrascht über diese Frage?

In diesem Artikel geht es darum, dass Gott einen brennenden Wunsch hat, dass mehr prophetische Internetseiten, gerade im deutschsprachigen Raum, entstehen…

Diesen Beitrag wollte ich schon im Sommer 2013 schreiben und hatte es immer vor mir hergeschoben. In den letzten Tagen empfand ich, dass die Zeit wirklich dran ist, es zu veröffentlichen. Ich nehme das sehr stark wahr, dass das etwas bewegen wird.

Gerade die dunklere und kältere Jahreszeit ist eine gute Zeit zum „Bloggen“ (Schreiben von Blog-Artikeln) oder zum Erstellen einer Webseite. Vielleicht möchtest Du das ja zum Jahresanfang machen. Dann findest Du hier u.a. einige Tipps.

Eine ermutigende prophetische Botschaft

Am 3. Juni 2013 bekam ich eine E-Mail, die mich sehr überrascht und ermutigt hat von einem anderen Christen:

„Ich hatte vor ca. 5 Jahren unter anderem einen immer sich wiederholenen Traum. Ich träumte jeden Abend den gleichen Traum, in dem ich nachts wach geworden bin und sofort ins Internet ging um nach deutschen prophetischen Seiten zu suchen. Ich fand aber jedoch immer nur eine, die solange im Netz blieb, bis ich eine neue aufrufen wollte, dann jedoch war die alte wieder weg und nicht mehr aufzufinden.
Später sagte mir der Geist Gottes… dass dieses ein prophetischer Traum für Fürbitte war, nämlich Dinge so lange zu suchen und zu rufen bis sie da wären. Dann sagte mir der Geist Gottes weiter, dass Er im Internet auf Fischfang wäre und der Herr das Netz Seines Geistes im gesamten Internet ausgeworfen habe und das Internet Sein neues Netzwerk ist in dem Er Seine Netze ausgworfen hat, um auf einen großen Fischfang zu gehen. Weiter sagte der Herr, dass viele, viele Fische dort in Seine Netze gehen werden und seinen Ruf zum Internetfischer folgen werden.

Gott sagt … So wie das Wasser des Internets im Moment von perversen Sexseiten, Abzocke-Unternehmen, Lüge und Unmoral verdreckt und verseucht ist… und die Finsternis dieses neue Gewässer bedeckt… so wird auch Sein Licht, Seine Wahrheit sich im und durch das Internet ausbreiten und ausweiten.
So wie jetzt die Seiten der Ungerechtigkeit und Unmoral im Internet Überhand haben und gewinnen, so werden bald die goldenen Seiten Gottes sichtbar werden und sich vermehren.
 
Es wird eine Flut von prophetischen Seiten, die der Herr selber ins Leben rufen wird, das Internet überfluten und diese propheitschen Internetwellen werden die anderen Seiten überfluten, überdecken und verdrängen. Sein prophetisches Licht wird im gesamten Internet Oberhand gewinnen.
 
Dieses war vor ca. 5-7 Jahren … zu dem Zeitpunkt glich das Internet in Sachen deutscher Prophetie noch einer Wüste.
 
Preis dem Herrn, zum Glück sieht das jetzt bereits schon anders aus, u.a. durch eine Seite wie diese.
 
Viele Ideen die mir der Herr gegeben hat, finde ich nun auf  Deiner Seite verwirklicht. Eine  Herzenslast war auch u.a. diese Austauschseite „Prophetische Eindrücke für Deutschland“. Schon lange träumte ich von einer prophetischen Lawine, die durch Eindrücke und Prophetien langsam und klein anfängt durchs Netz zu rollen und immer, immer größer wird, durch weitere Eindrücke und Prophetien, die sich ergänzen oder bestätigen.
Am Ende wird diese Lawine prophetischer Eindrücke zu einem Gesamteindruck, Bild  und Sichtweise und wird zur Wirklichkeit und Sichtweise des ganzen Volk Gottes. Aber es ist eine Lawine, aus einer prophetischen Masse und DNA, die bis in die Gemeinden und Wohnungen reinrollt und alle gegen Christus rebellierende Sichtweisen überrollt und überdeckt.

Ich habe in der letzten Zeit viele viele Prophetien und Weissagungen des Herrn für diese Zeit empfangen, einiges ist zur jetztigen Freigabe gedacht, anderes noch nicht. Ja wir erkennen stückweit…

Und richtig, die prophetischen Botschaften sind jede einzelne für sich kostbare Perlen goldenen Lichtes, die in der Gesamtsicht eine himmlische Perlenkette bilden.
So möchte ich auch alle anderen Beter ermutigen mit ihren Perlen nicht zurückzuhalten. Die einzelnen Perlen dürfen sich gerne auch auf andere Internetseiten wiederfinden, sollten aber doch zu einer Ursprünglichen wieder gesammelt werden.“

………………..
Prüft diese Eindrücke selbst, aber ich empfinde sie im Geist stimmig.

Ich merke auch jetzt wieder das brennende Drängen von Gott, dass SEINE Seiten ins Leben gerufen werden. Wie eine kleine Pflanze, die mutig hervorwächst und nach und nach immer größer und stärker wird. Egal wie „klein“ der Auftrag sein sollte, den Gott Dir gegeben hat, auch eine prophetische Seite zu erstellen – tu es, fang an!

Dazu kurz etwas von uns, Prophetenschule.org:
Ich fing ca. 2005 an, einen christlichen Blog zu erstellen. Damals wusste ich nicht, wie sich die Seite entwickeln würde. 2011 baute ich nach meiner Berufung den Blog um – so wie Du ihn jetzt hier sehen kannst… Und ich freue mich darüber, wie sich Gottes Wirken auch virtuell ausbreitet. Jeder kann auf diese Seite zugreifen – und so auch auf die prophetischen Ressourcen. Das ist ein großer Vorteil im Internet.

Jetzt nochmal zurück zu der prophetischen Botschaft von oben:

An dem Tag, an dem ich die E-Mail las, empfand ich, das doch mal hervorzusprechen. Also sprach ich im Glauben aus, dass mehr prophetische Seiten „aufwachsen“ sollen. (Prophezeien bedeutet auch Hervorsprechen!)
Nur ca. 2 Tage später wurde eine neue prophetische Internetseite für den deutschsprachigen Raum eingerichtet. Und ich stieß „zufällig“ darauf… ohne zu suchen… Das empfand ich als ein klares Zeichen von Gott, wie wichtig Ihm solche Seiten sind.

Deshalb: Lasst uns hervorsprechen, dass eine „prophetische Welle“ über das deutschsprachige Internet und somit über das ganze Land rollt…

Morgentau TautropfenCa. 5 Tage später schrieb mir eine andere Christin, die von all dem nichts wusste. Sie hatte bezüglich unseres Internetdienstes ein Bild von Tautropfen und schrieb:

„Morgentau ist für ein ganzes Land lebensspendender als ein großer Wasserfall an einer Stelle.“

Das bedeutet, dass die Beiträge (und die Internetdienste selbst) im ganzen Netz verteilt sind… Es gibt den Dienst nicht (nur) an einem bestimmten Ort (wie ein Gebäude), sondern an mehreren Orten. Nicht nur im Internet, sondern auch an verschiedenen Orten Deutschlands und darüber hinaus. Die (prophetischen) Internetseiten sind also wie Morgentau!

Später bekam sie dazu noch eine Ergänzung:

„Mit deinen Tränen ist es so. Du weinst und Gott nimmt sie und bewässert das dürre Land. Wenn du weinst, kann etwas für die anderen weiterwachsen. Die Träne fällt auf das Land (der Bereich in dem du vorwärts gegangen bist und Anfechtung erlebt hast oder zurückgeworfen bist). […] Dadurch kann plötzlich etwas wachsen, die Pflanze sprießt und wird auch für die anderen sichtbar. Nicht nur mit deinem Dienst sondern auch mit deinen Tränen bewässerst du das Land. Klingt komisch….aber es ist so. […] Deine Tränen – damit Pflanzen in Bereichen gedeihen können und an denen andere wieder Nutzen haben. Du kämpfst es durch, die Träne fällt hinab auf den Boden. Auf dem Boden fangen Pflanzen an zu wachsen. Neues Land entsteht. Insofern ist der Kummer eine Freude, die Ernteertrag bringt. Die Träne – auch wenn so zart und fein und im Stillen geweint – ein Durchbruch.

Es geht nicht darum, dass wir jetzt ständig weinen müssen, um Frucht zu sehen. Aber es ist tatsächlich so, dass vieles mit einem „Sich-Selbst-Sterben“ zu tun hat. Denn wenn man im Internet öffentlich ist/wird, dann kostet das viel Überwindung.
Mir geht es oft so, dass ich einen Beitrag erst „gebären“ muss, oft wirklich durchkämpfe – und hinterher, wenn es veröffentlicht ist, zusätzlich Spott ertragen muss. Zum Beispiel: „Die will sich ja nur selbst profilieren“ etc. Gleichzeitig weiß ich, dass Menschen aber gesegnet werden (wie die Tautropfen das Land benetzen) und sich all die Anschuldigungen lohnen.
Das ist nicht ständig so, aber es ist etwas, mit dem man mit einem Internetdienst klar kommen muss.

Das klingt vielleicht entmutigend, aber ich schreibe es, damit Du vorbereitet bist, wenn Du selbst mit Deiner Seite ins Netz gehst. Damit Du STEHEN bleibst und die Seite nicht wieder löschst (siehe Traum aus der Mail von oben, in der die prophetischen Seiten immer wieder verschwunden sind!)!

Es ist wirklich Zeit, dass wir stehen bleiben und uns nicht umwerfen lassen. Und zu den Tautropfen noch eine Ermutigung:

„Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten.
Wer weinend hingeht und den Samen zur Aussaat trägt, der kommt gewiß mit Freuden zurück und bringt seine Garben.“
(Psalm 126, 5-6)

Es hat mich jetzt viel Mut gekostet, diese Eindrücke Euch allen mitzuteilen. Es ist ein kostbarer Schatz, den ich hier öffentlich mache. Aber ich glaube ganz fest, dass wir die Schätze, die Gott uns gegeben hat und die Er uns zum Weitergeben gibt, nicht zurückhalten sollen. Das Licht gehört auf den Leuchter, nicht unter den Scheffel oder unter das Bett (s. Lukas 11, 33; Matthäus 5, 13-16)…
Genauso sollten wir keine Angst vor Ablehnung, Spott etc. haben, wenn Gott uns aufträgt, etwas der breiten Masse zugänglich zu machen.

Und: Es ist GUT, wenn viele prophetische Seiten entstehen. Es ist GUT, wenn ein gleiches Thema aus unterschiedlichen (!) Blickrichtungen behandelt wird! Weil jeder einmalig ist und genauso einmalig schreibt, Seiten erstellt usw. …

Anregungen für eine prophetische Webseite

Hier möchte ich Dir ein paar Anregungen für eine prophetische Seite geben – wenn sie themenbezogen sein soll. Frag einfach Gott dazu. Vielleicht zeigt Er Dir auch etwas ganz anderes, Neues?

Ein prophetisches Online-Tagebuch

Viele schreiben einen Blog, um von ihrem Alltag zu berichten. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass Du aus Deinem Alltag schreibst und wie Du darin Gottes Reden erlebst.
Du könntest auch Deine Gebete und Gottes Antworten (Eindrücke) darauf schreiben. Das kann andere ermutigen, wie Gott spricht und vielleicht hat Er ihnen selbst etwas ähnliches schon mal gesagt. Das kann nicht nur für Dich eine Sammlung von Eindrücken bieten, sondern auch für die Leser. Pass aber auf, dass Du nur das veröffentlicht, wo Gott Dir ein „Ok“ gibt, dass es auch für die Allgemeinheit ist.
Beispiel-Link: „What God Said Tonight“ (auf Englisch)

Ein Prophetisches Online-Traumtagebuch 

Du könntest auch nur über Deine Träume schreiben und berichten, durch welche Gott zu Dir gesprochen hat. – siehe Anregung oben zum Online-Tagebuch.
Pass auch da auf, dass Du nur das veröffentlicht, wo Gott Dir ein „Ok“ gibt, dass es auch für die Allgemeinheit ist.
Beispiel-Link: Auf Anhieb gerade leider nichts gefunden

Prophetische Online-Traumdeutung

Du kannst eine Seite erstellen, auf der Du Traumdeutung auf christlicher Basis anbietest.
Ich deute selbst Träume und habe 2012 damit angefangen, die Online Traumdeutung hier auf Prophetenschule.org zu starten. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, Menschen für Jesus zu erreichen. Denn der Heilige Geist kann Dir zeigen, was ein Traum bedeutet oder was Gott der Person gerade (unabhängig des Traums) sagen will.
Beispiel-Link: Unsere Online-Traumdeutung

Prophetische Lieder- oder Musik-Seite

Du kannst spontan ein prophetisches Lied singen, aufnehmen und die Audiodatei auf Deine Seite stellen. Musik kann die „Salbung“ transportieren und auch heilend und befreiend wirken.
Vielleicht möchtest Du zu diesem Thema auch mal diesen Artikel lesen: Gottes Wunsch: Mehr prophetische Anbetung und Sprachengesang, auch im Internet!
Beispiel-Link: Karsten’s Song des Tages

Prophetische Bilder auf einer Internetseite

Bist Du kreativ? Malst oder bastelst Du gerne?
Du kannst Dich vom Heiligen Geist inspirieren lassen und prophetische Bilder malen oder andere prophetische Kunstwerke erstellen. Stell die Bilder dann auf Deine Internetseite, schreibe einen Text oder eine Geschichte etc. dazu. Gott kann durch ein Bild das Herz eines Menschen berühren.
Beispiel-Link: JesuLiebe.de

Erstelle ein prophetisches Forum

Erstelle ein Forum für prophetisch interessierte Menschen. Du kannst darin z.B. verschiedene Unterforen einrichten, zu bestimmten Themen. Wer möchte, kann sich kostenlos mit einem Nicknamen einrichten und Beiträge schreiben. Für so etwas brauchst Du allerdings genug Zeit, wenn Du es als einziger Administrator machen möchtest.
Beispiel-Link: Kingdom Prophetic Society (auf Englisch)

Mehr Anregungen aus der Linkliste mit prophetischen Seiten

Wir haben auch eine prophetische Linkliste eingerichtet, die Du hier findest: Linkliste: Linksammlung über Prophetie und Gottes Reden
Die Linkliste habe ich länger nicht mehr aktualisiert, will sie aber erweitern, wenn ich mehr Zeit finde.
Guck einfach mal rein und frage den Heiligen Geist, ob Er Dir dadurch eine Anregung gibt. Lass Dich von Ihm leiten.

Und mache vor allem Deine Seite nach Deinem eigenen Stil, den Gott Dir gegeben hat! All diese Anregungen, Tipps usw. zeigen Dir nur eine Möglichkeit, was Du tun könntest.

Lass es Dir von Gott persönlich zeigen, was Er für DICH vorgesehen hat!

Tipps und Hilfen zum (technischen) Aufbau einer Webseite

Jetzt gebe ich Dir gerne ein paar Tipps und Hilfen, wenn Du Deine eigene prophetische Seite erstellen willst. Ich kenne mich natürlich nicht mit allem aus – und empfehle hier deshalb nur, wovon ich selbst überzeugt bin und womit ich mehr Erfahrung habe.

Tipps:

  • Ein Forum könntest Du kostenlos und einfach auf www.phpbb.de erstellen.

Was Du auf jeden Fall beachten solltest:

  • Am Anfang kann es sehr ungewohnt sein, gerade wenn es um Sachen wie PHP, CSS, HTML usw. geht. Wenn Du eine größere und umfangreiche Seite aufbauen sollst, kommst Du da wohl nicht drum herum. Aber es lohnt sich, dranzubleiben.
    Tipp: Mit dem kostenlosen WordPress.com brauchst Du dafür aber kaum bis keine großen Kenntnisse.

Also, nochmal:

Frag doch gerade jetzt Gott dazu, ob DU eine prophetische Seite erstellen sollst. Er kann es Dir persönlich zeigen.

Eagle Prophetic Messages_large

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , , , , , , | 12 Kommentare

Beitragsnavigation

12 Gedanken zu „Und wo ist Deine prophetische Webseite?

  1. Bitte stellt keine älteren Links unter diesen Artikel.
    Wenn ihr prophetische Seiten empfehlen wollt, schickt sie mir bitte per E-Mail – mehr dazu steht bei der Linkliste: https://prophetenschule.org/linkliste

    Wenn Ihr aber eine neue und eigene prophetische Seite erstellt habt, dann könnt Ihr sie unter diesem Artikel gerne vorstellen. Bitte schreibt dann auch ein paar Zeilen dazu, z.B. warum Ihr damit angefangen habt, was Gott Euch dazu gezeigt hat etc.

  2. Hallo Julia, ich weiß nicht ob es hier passt, wenn nicht entferne es einfach, ok?! Ich habe vor einigen Monaten eine Fastenzeit eingelegt. Ich wollte mir klar darüber werden wo mein weg hingehen sollte. Am Ende der Fastenzeit hatte ich das Wort Befreiungsdienst im Kopf. Nachdem ich dieses Wort habe Reifen lassen, habe ich eine Webseite zum Thema Befreiungsdienst erstellt. Beim Arbeiten stellte ich fest das ich Dinge schrieb, die mir sehr verständlich und logisch vorkamen, aber die ich aus diesem Blickwinkel noch nie gesehen hatte… Manche Argumente schrieb ich einfach ohne darüber nachzudenken. Meiner Pastorin schickte ich den Link. Als erstes erschrak sie und fragte wo ich die Informationen her habe die ich da veröffentliche. Als Sie sich dann die Seite anschaute, kam ein dickes Lob! Das hatte sie mir nicht zugetraut. Sie meinte sie habe von Gott über mich bekommen, dass ich im kleinen dienen solle… Doch was für den einen klein ist, ist für den anderen groß und umgekehrt! Jemanden bremsen zu wollen der nicht zu bremsen ist, sollte im übrigen zu denken geben.
    Also an alle die daran denken eine Webseite ins Netz zu stellen, macht es! Wenn Gott das von Euch will, werdet Ihr das fast Mühelos hinbekommen! Meine Seite http://www.stoss-hh.de
    Viele Grüße
    Anke

  3. Helmut Vogel

    Hallo Julia,
    Danke für diesen Beitrag,er hat mich ganz aufgeregt gemacht!
    Mal sehen,was das bedeutet!
    Gruß Helmut(68) Leiter einer Hausgemeinde in der Nähe von Köln!

  4. Anke,

    Ja, Deine Seite ist zwar keine prophetische Seite und darum geht es in dem Artikel – aber ich lass es stehen.
    Was Du schreibst, geht wohl vielen Christen so, wenn sie von Gott etwas bekommen, was neu ist (für sie selbst oder allgemein). Und das ist oft so, dass Anfeindungen aus den eigenen Reihen kommen. Aber egal wer etwas dagegen sagt, wichtig ist immer, was Gott einem persönlich sagt.

  5. Helmut,

    Du kannst Gott ja mal fragen, ob das auch was für Dich ist, eine prophetische Seite zu veröffentlichen.

  6. Ich hab noch die Audiodatei und das Video im Artikel oben reingestellt.

  7. Helmut Vogel

    Wir sind schon online! Aber noch nicht betriebsbereit!
    Für die,welche die Entwicklung mitverfolgen oder dafür beten möchten,
    hier die Adressen: http://www.prophetisches-forum.de
    oder: http://www.prophetischesforum.de

    Gruß Helmut

  8. Helmut, das freut mich total! :-) Lasst Euch einfach von Gott zeigen, wie Ihr die Seite nach und nach aufbaut.
    Ich wünsche Euch das Beste für Euer prophetisches Forum. Viele gute gesegnete Gespräche, dass Ihr Euch mit Eindrücken gegenseitig aufbauen könnt, prophetisch zurüsten könnt usw. …

    Und ich hab noch diesen Gedanken dazu: Man soll die kleinen Anfänge nicht verachten.

    Denn wer ist’s, der den Tag geringer Anfänge verachtet?“
    (Sacharja 4, 10 – in manchen Bibelübersetzungen heißt es auch „kleiner Anfänge/Dinge“)

    Alles fängt klein an und wächst dann, wenn man es wachsen lässt.

  9. Helmut Vogel

    Vielen Dank,Julia,für die ermutigenden Worte,wir betreten absolutes Neuland,das ist spannend!
    Wir freuen uns schon auf die ersten Anfechtungen,dann gibts wieder was zum überwinden und
    feiern!
    Es ist so herrlich entspannend,immer auf der Siegerseite zu stehen!
    Alle Ehre und Dank unserm Herrn Jesus Christus,dem Sohn des lebendigen Gottes!!

  10. Dorothee Müller

    Liebe Julia,
    am 27.12. hatte ich zum ersten Mal völlig überraschend den Impuls einen Blog zu starten! Habe bis jetzt noch NIE über so etwas nachgedacht und habe keine Ahnung… In den Tagen seither bin ich dabei zu prüfen, ob dieser Gedanke vom Herrn ist – und eben finde ich deinen super ausführlichen Beitrag dazu!!! Er ermutigt und bestärkt mich natürlich sehr darin :-)
    Übrigens war ich auf der Suche nach etwas anderem und bin „zufällig“ hier hängen geblieben!
    Vielen herzlichen Dank für deine Ausführungen und alle Hilfestellung!
    Dann werde ich wohl im Neuen Jahr starten…
    Liebe Grüße und ein reich gesegnetes 2015,
    Dorothee

  11. Schön, viel Freude und Segen dann mit Deinem neuen Blog :-)

  12. Ich hab heute diesen Artikel auch auf unserer anderen Seite „Prophetische Seiten“ im Menü verlinkt:

    http://prophetischeseiten.wordpress.com/deine-seite

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.