1# Berufung als Lebensweg (Mini-Input zur Lehreinheit „Lebe in Deiner Berufung“)

Wege Kreuzung

 

Deine Berufung ist auch gleichzeitig Dein Lebensweg.

Darum wird es in diesem Mini-Input gehen.

Dieser Artikel ist ein Teil der 14 Mini-Inputs zur Lehreinheit „Lebe in Deiner Berufung“:
14 Mini-Inputs zur Lehreinheit „Lebe in Deiner Berufung“

Den Artikel kannst Du auch in Audio-Form anhören – in diesem Video:

Ich (Tobias) habe darin Weiteres erklärt und bete an manchen Stellen für die Zuhörer.

(Direktlink zum Video: http://youtu.be/mFi5DmSjEh4 )

Und hier als Audiodatei zum Anhören oder Herunterladen:

08:23 min. [Download mp3] [YouTube-Video]

Mini-Input in Textform zum Lesen:

Beim Thema Berufung geht es darum, in dem zu leben, was Gott für Dich vorgesehen hat. Es geht um Deinen Lebensweg mit Jesus. Es geht um Gottes vollkommene Pläne für Dein Leben. Gott hat Dich gemacht für das, was Er mit Dir vorhat. Man könnte es auch „Bestimmung“ nennen. Wir können darin wandeln und leben, oder eben nicht. Wir haben den freien Willen, Gottes Wege zu gehen oder unsere eigenen Wege.

Wenn Du Jesus nachfolgst und Dich vom Heiligen Geist leiten lässt, entsteht dabei das, was wir als „Berufung“ bezeichnen. Sie entsteht dadurch, dass Du in den Dingen lebst, die Gott für Dich geplant hat. Du empfängst von Gott und dienst damit den Menschen. Berufung ist kein isoliertes Event, es ist ein Lebensstil in welchem Du Dich vom Heiligen Geist leiten lässt und Jesus nachfolgst. Es ist ein Lebensstil vom Himmel auf die Erde. Es ist ein Lebensstil in und durch die Fülle von dem, wofür Jesus am Kreuz bezahlt hat.

Bei Berufung denkt man oft an Christen, die vor großen Versammlungen predigen, die als Missionare ins Ausland gehen, die große Werke bzw. Einrichtungen gründen, die als Evangelisten Millionen zu Jesus führen, die im Fernsehen sind etc. So sehen oft unsere eigenen Vorstellungen davon aus, was „eine große Berufung im Reich Gottes“ wohl bedeuten mag. Gott geht es darum, Sein Reich zu bauen. Und das tut Er nur teilweise durch die riesengroßen, medienwirksamen Dienste. Es kann sein, dass Gott Dich in diese Richtung beruft. Wenn Gott das tut, dann ist das ok. Wenn Er es nicht tut, dann dienst Du dort, wo Er Dich hinführt mit dem, was Er Dir gibt.

Das Reich Gottes wird durch viele kleine Schritte gebaut. Jedesmal, wenn Du einem Menschen mit dem dienst, was Du von Gott empfangen hast, wird Gottes Reich gebaut. Gott berührt Menschen und verändert die Welt durch Dich. Das ist wichtig, auch wenn es Deiner Ansicht nach klein aussehen mag. Jeder Mensch ist für Gott wichtig. Gott will jeden Menschen lieben und berühren. Manche Menschen will Gott durch GENAU DICH berühren. Also sei offen dafür, Gott auch in den kleinen Dingen nachzufolgen und die Menschen auch durch scheinbar kleine Dinge zu segnen und zu lieben. Und wenn es Gottes Plan ist, das wachsen zu lassen, dann ist das auch ok. Es sind Seine Pläne und Er hat den Maßstab dafür, ob etwas groß oder klein ist in Seinen Augen.

In Johannes 10, 27 wird das sehr deutlich. Dort heißt es: „Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie“. Jesus geht uns voran und gibt den Weg vor, Er leitet uns, wir kennen Ihn in einer vertrauten Beziehung, wir hören Seine Stimme. Und dann geht der Vers weiter: „und sie folgen mir nach“ (jeweils Schlachter-Übersetzung). Hier geht es um Gehorsam, Nachfolge, Geist-Leitung. Hier geht es darum, mit Jesus unterwegs zu sein und Ihm die Führung zu überlassen. Er ist Gott.

Manchmal dauern die Wege, die Gott mit uns geht etwas länger als es uns selber lieb wäre. Dann heißt es dranbleiben. Manchmal müssen wir auch Opfer bringen. Manchmal müssen wir Entscheidungen für das Reich Gottes treffen und andere Sachen dafür aufgeben und loslassen. Das ist nicht immer easy, aber wir haben IMMER Hilfe. Und es wird sich IMMER lohnen. Wir sind NIE allein.


Dieser Artikel ist ein Teil der 14 Mini-Inputs zur Lehreinheit „Lebe in Deiner Berufung“:



Alle weiteren Beiträge der Themenreihe Berufung:


(Bild oben: © Microsoft, Used with Permission.)

Kategorien: Neue Artikel | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „1# Berufung als Lebensweg (Mini-Input zur Lehreinheit „Lebe in Deiner Berufung“)

  1. Ein starker Artikel! Insbesondere weil er zu einer Zeit kommt, in der viele Christen mürbe, mutlos, perspektivlos und nichtsahnend sind – denn sie wissen oft nicht (oder haben sich davor verschlossen), dass GOTT sie ganzpersönlich berufen hat. Ich finde, es ist mit eines der wichtigsten Ziele für uns Christen, uns unseren Berufungen zu öffnen, sie anzunehmen und uns ins sie zu investieren, um in ein erfülltes Leben zu wachsen. Euch ein herzliches Dankeschön und einen mächtigen SEGENsregen! Gruß von der Küste. Sascha Grosser

  2. Hey Sascha, danke für Deinen Kommentar.
    sei FETT gesegnet!
    Tobias

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.