Aus deinem Innersten werden Ströme fließen (Kim Hadaway)

Kim Hadaway:

Kim Hadaway

Aus deinem Innersten werden Ströme fließen

19. Mai 2012 www.elijahlist.com

Deutsche Übersetzung: Karin Meitz

Kim Hadaway ist Fürbitteleiterin des Dienstes „XP Ministries“. Sie ist eine vollmächtige Gebetskämpferin, gesalbte Lehrerin, Leiterin und Prophetin. Mögen ihre Worte und Gebete euren Glauben stärken und erneuern. Möge der Strom Gottes in und durch euch fließen und Leben in Fülle, Nahrung und Heilung für die Nationen hervorbringen!

Patricia King

 

Patricia King

Cofounder of XPmedia.com; XPministries

 

 

 Aus deinem Innersten werden Ströme fließen

In Johannes 7, 38 heißt es: Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen. Diese Schriftstelle kam mir immer wieder in den Sinn so wie auch die Betonung der Ströme. Es spricht Bände für mich und ich bete, dass es auch euch immer und immer wieder neu belebt.

Als Kinder Gottes sind wir dazu bestimmt, Leben und Frucht hervorzubringen, die aus Gott geboren sind und in Ihm begonnen haben. Aus der obengenannten Schriftstelle können wir einen Schlüssel erkennen, der so wichtig ist. Der Vers beginnt mit „Wer glaubt…“ Das Wort glauben ist in keinster Weise ein seichter Glaube, sondern ein Glaube vollkommenen Vertrauens und des Sich-Völlig-Verlassens. Jesus ist nicht nur der Einzige, dem wir vertrauen, Er selbst muss auch zu unserer Zuversicht werden. Und von diesem Ort des Vertrauens aus, werden wir erfahren, dass die Fülle Gottes durch uns in jeden Bereich unseres Lebens hineinfließt.

Das Wort sagt uns in Daniel 11, 32: „Das Volk, das seinen Gott kennt, wird sich stark erweisen und entsprechend handeln [große Heldentaten vollbringen].“Und eine weitere Schriftstelle, die auch noch mitklingt, ist Jesaja 26, 3: „Einem festen Herzen bewahrst du den Frieden, den Frieden, weil es auf dich vertraut.“ (Schlachter) bzw. „Du wirst den beschützen und bewahren, dessen Sinn auf dich gerichtet ist, denn er vertraut sich dir an, verlässt sich auf dich und hofft vertrauensvoll auf dich.“ (Übersetzung der engl. AMP) Stärke und Frieden sind die Früchte, die hervorkommen, wenn wir im Strom Gottes verweilen.

Da wir von Neuem geboren sind, sind wir mit Seiner verschwenderischen Liebe und dem Privileg gesegnet, Ihn zu kennen, von Ihm, Seiner Liebe, Seiner Fülle, Seinen Verheißungen, Seiner Heilung, Seiner Wiederherstellung erfüllt zu sein und mit allem, was Er ist und besitzt, eins zu werden.

Dieser Zustand ist ein beständiges Fließen von Ihm zu uns, von uns zu anderen – ah, welche Wonne. Nochmals, dies ist ein Fluss, der niemals versiegt. Und wenn wir lernen, uns in diesem Fluss zu aalen, werden auch wir niemals austrocknen.

Die Ströme Gottes

Ich möchte euch noch ein paar weitere Schriftstellen weitergeben und euch ermutigen, sie nachzuschlagen und über sie nachzudenken, denn in diesen Schriftstellen geht es um die Ströme Gottes und die Fülle, die Fruchtbarkeit und die Heilung, die ihnen innewohnt.

In erster Mose 2 geht es um den Fluss, der durch den Garten Eden fließt. Dieser Fluss teilte sich in vier Flüsse und der Name jedes Flusses beschreibt ihn als voller Leben, Fruchtbarkeit und Fülle. Salomo wurde am Ufer eines dieser Flüsse gesalbt und zum König erklärt; und der erste Fluss brachte einige der Schätze zutage, die es in diesem Land gab. Konkret werden pures Gold, Bedolach-Harz und Onyx genannt.

Der Fluss, der in Hesekiel 47 erwähnt wird, wird als Fluss gezeigt, der aus dem Tempel heraus fließt und Leben hervorbringt, wohin er auch kommt. Viele verschiedenste Bäume wachsen an seinen Ufern, deren Blätter nicht verwelken. Diese Bäume tragen immer Früchte. Jeden Monat bringen sie eine neue Ernte hervor. Zu jeder Zeit gibt es Früchte im Überfluss. Diese Früchte werden als Nahrung und die Blätter zur Heilung dienen.

Offenbarung 22 spricht von dem Fluss mit dem Wasser des Lebens, das kristallklar ist und der vom Thron Gottes und des Lammes ausgeht. An jeder Seite des Flusses wächst der Baum des Lebens, der zwölf Arten von Früchten hervorbringt, jeden Monat eine neue Ernte. Die Blätter werden als Medizin verwendet, um die Nationen zu heilen (dies steht nach der Vision des Neuen Jerusalems, das vom Himmel herab kommt). In Vers 3 des 22. Kapitels heißt es, dass auf nichts mehr ein Fluch liegen wird, denn der Thron Gottes und des Lammes wird dort sein und Seine Diener werden Ihn anbeten.

Kürzlich hörte ich von dem Vergleich zu einem Schwamm im Wasser. Der Schwamm verweilt bzw. bleibt im Wasser und beginnt sich mit Wasser vollzusaugen. In Kürze ist er vollständig von Wasser durchtränkt und das Wasser beginnt überzufließen. Wenn dieser Schwamm nun aus dem Wasser geholt wird, ist das Wasser immer noch im Schwamm und tropft auf alles, was sich in seiner Nähe befindet. So sollten auch wir sein. Das ist nur ein einfacher Vergleich, doch warum dringen wir nicht tiefer in Ihn ein? Wenn wir denken, dass wir bereits alles von Ihm erfahren haben und auch Sein Reich vollständig verstehen, täuschen wir uns. Wir werden unseren Herrn und Seine Liebe in Ewigkeit noch immer mehr und mehr entdecken – ich weiß, dass ich mich danach sehne, noch mehr in Ihn hinein zu wachsen. Epheser 3 spricht von einem geistlichen Verstehen dessen, was wir im Natürlichen nicht verstehen können. Doch je mehr wir Ihn und Seine Liebe erfahren, desto mehr verzehrt es uns und wir erkennen, dass es immer noch mehr gibt.

In dieser Zeit, in der ich erneut den Strom Gottes studierte, erlebte ich einiges mit dem Herrn. Im Glauben begann ich, mich neu zu positionieren und mich wieder in den Strom Gottes zu legen, ihm zu erlauben, über und durch mich hindurch zu fließen und mich hinwegzutragen, wohin Er wollte.

Einmal geschah dies nach einem aufwühlenden Traum. Der Traum hatte mit Ungerechtigkeit zu tun und im Traum wusste ich, dass ich sah und erlebte, was andere gerade erlebten oder erlebt hatten. Ich wusste, dass dieser Traum ein Ruf in die Fürbitte war, doch als ich von dem Traum erwachte, war es aufgrund all der Emotionen in dem Traum etwas schwierig zu beten. Als ich mich (im Glauben) in den Strom Gottes legte und Seinem friedvollen Wasser erlaubte, über mich hinwegzufließen, begannen mein Geist und meine Gedanken klar zu werden. Die Fürbitte floss leicht und vollmächtig.

Ich war gerade mit einer Freundin beisammen, als ich mich wieder an den Traum erinnerte. Als ich ihr den Traum erzählte, spürte auch sie die ganzen Emotionen und die Ungerechtigkeit in dem Traum. Ich erzählte ihr, dass auch ich mich, im Glauben, in den Strom Gottes hatte legen müssen, um von den Emotionen im Traum gereinigt zu werden, um nicht aus meinen Emotionen heraus, sondern von dem reinen Ort der Einheit mit Gott heraus zu beten. Und das taten wir dann gemeinsam. Wir konnten greifbar erleben, wie die Emotionen an Gott abgegeben wurden und der Friede Gottes in uns und in den Raum hineinfloss. Die Fürbittezeit war so wunderbar und erfüllt mit Leben und Offenbarung, sodass ich wusste, dass diese Zeit fruchtbar gewesen war.

Das ist nur ein Beispiel, doch auch in unserem täglichen Leben, wo auch immer wir uns befinden, können wir uns daran erinnern, dass wir dazu erschaffen wurden, in einem Zustand des Friedens mit Ihm zu leben und dass Sein Friede nicht nur Auswirkungen auf uns haben und uns verändern wird, sondern auch die Welt um uns herum.

Ein weiteres Beispiel für diese Einheit sehen wir in Hesekiel 1. In diesem Kapitel geht es um lebendige Kreaturen, wie sie mit Augen erfüllt werden und dass sie nur durch den Heiligen Geist in Bewegung gesetzt werden. Sie gehen, wenn Er geht und nichts anderes setzt sie in Bewegung. So sollte es auch bei uns sein. Sie haben Augen, die immer sehen, was der Vater und der Sohn tun und bewegen sich auf wunderbare Weise und in vollkommener Einheit mit dem Heiligen Geist. So sollen wir Seine Herrschaft hier auf Erden errichten, wie sie bereits im Himmel ist – indem wir eins mit Ihm werden.

Wir sind wahrhaftig gesalbte Söhne und Töchter des Lebendigen Gottes und ich sehne mich danach, den Strom Gottes in und durch uns als Gläubige fließen und Leben, Nahrung und Heilung für die Nationen in Fülle hervorbringen zu sehen!

 

Gebet für euch, den Leib Christi

Herr, unser Gott, wir danken Dir, dass du uns eingeladen hast, in Dir zu wohnen. Wir sind so dankbar und von Freude erfüllt und wir nehmen diese wunderbare Einladung gerne an. Wir sehnen uns danach, mit Dir zu fließen und eins zu sein, so wie Du, Vater, Sohn und Heiliger Geist, eins bist. Wir sehnen uns danach, mir Dir zu fließen und unser Leben in vollkommener Einheit mit Dir wie auch mit unseren Geschwistern in Christus zu leben.

Wir laden Dich, unseren Herrn und Gott, ein, beständig in und durch uns zu wirken, sodass Dein Name auf der Erde verherrlicht wird. Wir beten, dass jetzt in dieser Zeit und Stunde viele Menschen gerettet, befreit und geheilt werden und wir uns wirklich bewusst werden, dass die Ströme, die herausfließen, sowohl Einzelpersonen als auch Menschengruppen und Nationen Leben bringen.

Lasst uns für die Erde beten, dass sie „von der Erkenntnis der Herrlichkeit des Herrn erfüllt wird, gleichwie die Wasser den Meeresgrund bedecken“ (Habakuk 2, 14).

 

Gebet für jene, die nicht für sich selbst sprechen können

Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache [das Recht] aller, die verlassen [schwach, mittellos] sind. Sprüche 31, 8

Herr, wir kommen als Priester und Könige vor Dich, unseren Gott. Wir beten für jene, die nicht für sich selbst sprechen können. Wir beten, dass all jene Gerechtigkeit erfahren, die von den Plänen des Feindes niedergeschmettert werden. Wir gebrauchen die Stimme, die Du uns gegeben hast, und sprechen für die Armen und Hilflosen, damit sie Gerechtigkeit erlangen.

Wir beten um Deinen Lebensstrom, dass er durch uns, Dein Volk, zu jenen fließt, die verletzt und missbraucht wurden und Dich brauchen, damit sie Deine große Liebe, Errettung und Fülle erfahren. In Übereinstimmung mit deinem Wort aus Jesaja 61 proklamieren wir, dass Dein Geist auf uns ist. Salbe uns weiterhin, sodass wir die Gute Nachricht den Armen verkünden, und sende uns zu verbinden, die gebrochenen Herzens sind, die Gefangenen zu befreien und die Gefängnistore zu öffnen. Und da auch wir einst Zerbrochene waren, singen wir nun für alle hörbar die Lieder der Freiheit. Wir werden zu den Nationen gehen und Wiederinstandsetzer, Wiederhersteller und Erbauer in der Wüste sein und wir werden sehen dass das, was seit vielen Generationen wüst gelegen ist, völlig wiederhergestellt sein wird – in Jesu Namen! Wir rufen Errettung für die Völker und Nationen rund um die Welt hervor, die nicht in der Lage waren, für sich selbst zu sprechen oder zu beten, und wir erklären, dass sie nun eine Stimme haben und dass sie von Gott, dem Allmächtigen, gehört wird.

 Segen

Kim Hadaway
XP Ministries

Email: khadaway@xpmedia.com

 

ElijahList Publication

www.elijahlist.com info@elijahlist.net

Für den deutschsprachigen Raum:

www.elijahlist.at

=========================

Sie haben die Erlaubnis (und werden dazu ermutigt) die Artikel auszudrucken, sie mit Ihren eMail-Verteiler weiterzusenden oder sie auf ihren eigenen Webseiten zu veröffentlichen. Wir bitten Sie nur darum, den Verweis auf die Elijah Liste – Webseite, die eMail-Kontaktinformation, sowie die Autoren-Kontaktinformation beizubehalten.

Wurden Sie durch ein Wort gesegnet? Wenn ja, dann machen Sie doch jemand einen Gefallen indem Sie es weitergeben! Der oder diejenige kann die Liste ohne Kosten unter www.elijahlist.com oder über eMail: deutsch@elijahlist.com abonnieren.

Kategorien: Neue Artikel | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.