Über die prophetische Salbung: Der Geruch des Wilden (Daniel Glimm)

Der Geruch des Wilden

(Über die prophetische Salbung)

14.07.2008, Daniel Glimm

Prophezeit am 02. Juli 2008, Holy Place Berlin

“Da ist ein Geruch des Wilden! Da ist der Geruch des Feldes (vgl. 1.Mose 27,27)! Da ist eine heilige Erlaubnis, um zu empfangen! Es gibt dort ein heiliges Zeugnis! Es ist das Zeugnis von Jesus (vgl. Offenbarung 19,10e)!

Da gibt es ein Fell, zwei Hände und einen Nacken! Abdeckung! Abdeckung! Eine heilige Abdeckung! Die prophetische Salbung! Es ist das Verständnis vom Wohnort Gottes (vgl. 1.Mose 27,16; 2.Mose 26,7; 2.Könige 1,8)!
Die prophetische Offenbarung zieht dich näher in die geheimen Kammern des Vaters und Seinen Segnungen (vgl. Offenbarung 4,1-2)! Es ist keine Salbung zur Täuschung! Es ist eine Salbung des Zutritts! Die prophetische Salbung ist das Öl deines Motors! Kostbar und ehrenvoll! Kostbar und ehrenvoll!
Heilige Bewegung! Prophetische Bewegung! Meine prophetische Gegenwart macht es einfach Mein Königreich zu bauen und Meine Lasten zu tragen (vgl. Matthäus 11,30)!
Du musst riechen wie die Hirten auf dem Feld (vgl. Lukas 2,8)! Ich möchte den Duft des Feldes und den Duft der Schafe riechen! Mein Sohn kam in dem Duft von Meinem Königreich auf die Erde (vgl. Lukas 2,6-7)!
Ich sehe wilden Honig und Heuschrecken! Ich sehe wilden Honig und Heuschrecken! Ich sehe unverfälschte Offenbarung und die Kraft zum Überwinden von Hindernissen! Ich sehe unverfälschte Offenbarung und die Kraft zum Überwinden von Hindernissen (vgl. Matthäus 3,4)! Die Zeit ist gekommen, in der Ich euch nicht von der Heuschrecke fressen lasse, sondern ihr die Heuschrecken esst (vgl. Joel 2,25; Maleachi 3,11)! Süße und herausfordernde Offenbarung gepaart mit der Kraft die Mauern zu Überwinden (vgl. Psalm 18,30)! Offenbarung, die anfangs süß sein und später in eurem Magen bitter wird, weil sie herausfordernd ist (vgl. Offenbarung 10,9-10)!
Da gibt es einen Hirten und einen Feldarbeiter! Es existieren zwei Arten von Opfern! Schwelende Opfer und brennende Opfer! Ich nehme nur ein Opfer entgegen! Es ist das lebendige brennende Opfer!
Ich möchte keine Früchte zur Opferung sondern euer Herz! Tut Buße und regiert über euren sündhaften Haltungen (vgl. 1.Mose 4,2-7)!”

 

 

Bibelstellen zu dem Reden Gottes

1.Mose 27,27:
27 Er trat hinzu und küsste ihn. Da roch er den Geruch seiner Kleider und segnete ihn und sprach: Siehe, der Geruch meines Sohnes ist wie der Geruch des Feldes, das der HERR gesegnet hat.

Offenbarung 19,10e:
10e Das Zeugnis Jesu aber ist der Geist der Weissagung.

1.Mose 27,16:
16 Aber die Felle von den Böcklein tat sie ihm um seine Hände und wo er glatt war am Halse.

2.Mose 26,7:
7 Du sollst auch Teppiche aus Ziegenhaar machen als Zelt über der Wohnung, elf Teppiche.

2.Könige 1,8 (Elberfelder):
8 Sie sagten zu ihm: Es war ein Mann, mit einem haarigen Mantel bekleidet und an seinen Hüften gegürtet mit einem ledernen Schurz. Da sagte er: Das ist Elia, der Tischbiter!

Offenbarung 4,1-2:
1 Danach sah ich, und siehe, eine Tür war aufgetan im Himmel, und die erste Stimme, die ich mit mir hatte reden hören wie eine Posaune, die sprach: Steig herauf, ich will dir zeigen, was nach diesem geschehen soll.
2 Alsbald wurde ich vom Geist ergriffen. Und siehe, ein Thron stand im Himmel und auf dem Thron saß einer.

Matthäus 11,30:
30 Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.

Lukas 2,8:
8 Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde.

Lukas 2,6-7:
6 Und als sie dort waren, kam die Zeit, dass sie gebären sollte.
7 Und sie gebar ihren ersten Sohn (Anm.: Jesus) und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.

Matthäus 3,4:
4 Er aber, Johannes, hatte ein Gewand aus Kamelhaaren an und einen ledernen Gürtel um seine Lenden; seine Speise aber waren Heuschrecken und wilder Honig.

Joel 2,25:
25 Und ich will euch die Jahre erstatten, deren Ertrag die Heuschrecken, Käfer, Geschmeiß und Raupen gefressen haben, mein großes Heer, das ich unter euch schickte.

Maleachi 3,11:
11 Und ich will um euretwillen den “Fresser” bedrohen, dass er euch die Frucht auf dem Acker nicht verderben soll und der Weinstock auf dem Felde euch nicht unfruchtbar sei, spricht der HERR Zebaoth.

2.Samuel 22,30:
30 Denn mit dir kann ich Kriegsvolk zerschlagen und mit meinem Gott über Mauern springen.

Offenbarung 10,9-10:
9 Und ich ging hin zu dem Engel und sprach zu ihm: Gib mir das Büchlein! Und er sprach zu mir: Nimm und verschling es! Und es wird dir bitter im Magen sein, aber in deinem Mund wird’s süß sein wie Honig.
10 Und ich nahm das Büchlein aus der Hand des Engels und verschlang es. Und es war süß in meinem Mund wie Honig, und als ich’s gegessen hatte, war es mir bitter im Magen.

1.Mose 4,2-7:
2 Danach gebar sie Abel, seinen Bruder. Und Abel wurde ein Schäfer, Kain aber wurde ein Ackermann.
3 Es begab sich aber nach etlicher Zeit, dass Kain dem HERRN Opfer brachte von den Früchten des Feldes.
4 Und auch Abel brachte von den Erstlingen seiner Herde und von ihrem Fett. Und der HERR sah gnädig an Abel und sein Opfer, 5 aber Kain und sein Opfer sah er nicht gnädig an. Da ergrimmte Kain sehr und senkte finster seinen Blick.
6 Da sprach der HERR zu Kain: Warum ergrimmst du? Und warum senkst du deinen Blick?
7 Ist’s nicht also? Wenn du fromm bist, so kannst du frei den Blick erheben. Bist du aber nicht fromm, so lauert die Sünde vor der Tür, und nach dir hat sie Verlangen; du aber herrsche über sie.

Amen und Amen.

Daniel Glimm

(Entnommen aus CrazyChristians, Link: klick)

Kategorien: Neue Artikel | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.