Jill Austin: „Plötzlich fand ich mich an der Brust von Jesus“

Jill Austin:

Plötzlich fand ich mich an der Brust von Jesus

“Ich war in Seinem Hern! Der Weihrauch! Dichte schwere Gerüche fingen an meine Sinne zu überwältigen.”

Plötzlich fand ich mich an der Brust von Jesus. Wie Johannes der Geliebte, konnte ich fühlen, wie mein Gesicht gegen Seine Leinengewänder gedrückt wurde. Weiche Fasern umgaben mein Gesicht. Ich konnte Sein Herz schlagen hören – einen Klang von Ewigkeit – das gigantische Zimmer der Liebe umarmte mich. Ich fühlte mich so geliebt und geschützt.

Die Innigkeit Seines Herzens ging tief hinein in mein Sein. Zuneigung! Ich neigte mich tiefer in Sein Herz hinein. Ich konnte fühlen, wie Seine Arme mich umarmten. Und dann konnte ich fühlen, wie sich Sein Herz öffnete. Und ich werde in das eigentliche Herz von Jesus hineingezogen, der ewigen Wohnung dieses gewaltigen Herzschlages.

Dieser Herzschlag hallt wieder durch die ganze Ewigkeit mit Klangteppichen und Rhythmen. Es ist eine himmlische Anbetung. O, die Anbetung! Die Herrlichkeit! Sein Herz war buchstäblich ein Zimmer von Chorgebeten. Eine Stiftshütte der Herrlichkeit! Die früheren Tage! Dieser König der Juden!

“DER WEIHRAUCH . . . .DICHTE SCHWERE GERÜCHE….CHORGEBETE!”

Ich war in Seinem Herz! Dichte schwere Gerüche fingen an meine Sinne zu überwältigen. Die Chorgebete! Mein Herz wurde wach für diese antiken Gebete zu Gott. Heilig! Ich gehe tiefer hinein in diesen dichten Rauch. Ich begann wahrzunehmen, dass diese Mauern und diese Stiftshütte nicht aus Steinen gemacht war, sondern aus Fleisch.

Sein Herz war gigantisch. Das ist diese gigantische Mauer, wie eine „Himmlische Klagemauer“. Jeder Name, jede Person, jedes Gesicht, jedes Schicksal, jeder Traum war auf der Mauer des Herzens Jesu geschrieben. Aber dann konnte ich hören, wie die Fürbitter, von unten von der Erde her, für die Verlorenen weinten.

Ich konnte die Ausrufe hören: „O Herr! Herr, mein Vater! Herr mein Vater! Er kennt dich nicht! Herr, meine
Mutter sie hat solche Schmerzen! Herr, meine Kinder!“ Ich konnte das Weinen und Stöhnen der Fürbitter hören, die für die Verlorenen weinten. „Herr, hörst du ihre Schreie? Wirst du sie retten?“ Da ist so viel Schmerz. Da ist so viel Seelenqual.

DIE HIMMLISCHE KLAGEMAUER!

Und dann konnte ich hören, wie das Herz des Herr darauf reagierte. Sein Herz zerbrach!
Diese „Himmlische Klagemauer“ – es war so, als ob die ganze Mauer, in der Tiefe Seines Seins, blutete, weinte und seufzte! Für jeden einzelnen der Namen, die auf Seinem Herzen angeschrieben waren, brach es hervor: „Ich kenne deine Umstände. Jeden von euch kenne ich so innig. Ich fühle deinen Schmerz. Ich kennen deine Seelenqual! Ich kenne die Beschwerden durch die du hindurchgehst. Willst du zu Mir kommen? Du bist nicht verlassen! Komm’ zu mir! Ich liebe dich!“

Kriegsklänge

Und dann erhoben sich Kriegsklänge. Es waren Geräusche von Krieg und Gewalt, als jene beiden Regierungen, die von Gott und die von Satan kollidierten. Und dann sah ich, wie böse, teuflische Armeen, aus allen Nationen der Erde diese große Stadt umringten! Ich hörte einen Schrei! Einen Schrei innerhalb dieser antiken Mauern! Die Stimme von Rahel, die um ihre Kinder weinte und klagte!

Und dann erhob sich ein anderer Klang. Es war ein Klang, der tief im Herzen des Herrn war. Es war ein Klang des Stöhnens. Es war ein mühevoller Klang. Und dann, war da der Klang, der von den
Märtyrern unterhalb des Thrones hervorkam, sie riefen aus: „Wie lange, o Herr? Wie lange, o Herr? Wirst du unser Blut rächen?“

Und dann war da der Klang des Dämonischen, Zerstörung! Der Klang der Dämonen, mit Selbstmord und Hoffnungslosigkeit und Depression, der sagte: „Ich werde dich zerstören!“ Da gab es die Klänge der kranken, geschändeten und zerstörten Körper! Der Klang der gepeinigten, dämonisierten Menschen, die nach Befreiung und Freiheit schrieen!

Es gab Schreie der Gepeinigten und der Verlorenen. Wie du siehst, schreien die Verlorenen sogar im himmlischen Herzen aus: „Gibt es einen Gott? Fühlt Er meinen Schmerz? Warum wurde ich geboren? Ich will sterben! Zu Leben tut so weh!“

Ich höre, wie dieser große Zusammenklang all der Gebete und der Anbetung in einem kriegerischen Ausruf endete: Solche Herrlichkeit! Solche Ehrfurcht! Solche Pein! Solch’ Geheimnis! Und dann tat der Herr Fürbitte und sandte Engel aus. Die Himmel waren im Krieg.

Sein ganzes Herz wurde zur Himmlischen Klagemauer! Weinend und proklamierend und die große Liebe Seines Herzens hervorrufend sagte Er: „Ich befehle Meinen Engeln zu gehen und die Gefangenen frei zu setzen! So viele müssen zu Mir kommen! So viele sind verloren!“

Und dann sagte Er: „Wenn du Mein Herz sehen willst – der Schlüssel zu apostolischer Autorität ist Liebe.

Wenn du dich in Zeichen und Wundern bewegen willst, dann musst du Mein Herz kennen. Wenn du sehen willst, wie der Himmel in Territorien einbricht und ganze Städte einnimmt, dann musst du dich in dieser radikalen Auferstehungsliebe bewegen!“

„Du musst hören, was Ich höre. Du musst fühlen, was Ich fühle. Willst du Meine Barmherzigkeit haben? Du musst meinen Herzschlag haben. Bist du bereit ein Befreier zu sein?

Willst du mich kommen lassen, mit meinem Schwert, dass ich damit dein Herz aufschneide und es beschneide damit du fühlen kannst und du blutest? So dass dein ganzes Herz zu
einer „Himmlischen Klagemauer“ wird?

„Willst du den Schmerz der Verlorenen und Zerbrochenen fühlen, so dass du Fürbitte
machen kannst und in tiefem Gebet und unter Mühen rufst und mithilfst Mein Herz zu gebären?

Kann ich ihre Namen auf dein Herz schreiben? Bist du bereit ein Liebhaber zu werden? Willst du mit Meiner Liebe lieben? Ich rufe dich zur „Himmlischen Klagemauer“.

Jill Austin
Master Potter Ministries
Email:
info@masterpotter.com
deutsche Übersetzung: Horst Schlittenhardt

=============================
Sie haben die Erlaubnis (und werden dazu ermutigt) die Artikel auszudrucken, sie mit Ihren eMail-Verteiler weiterzusenden oder sie auf ihren eigenen Webseiten zu veröffentlichen. Wir bitten Sie nur darum, den Verweis auf die Elijah Liste – Webseite, die eMail-Kontaktinformation, sowie die Autoren Kontaktinformation beizubehalten.
Mit freundlicher Genehmigung übernommen von:
VON: DEUTSCH@ELIJAHLIST.COM
Links: http://deutsch@elijahlist.com

Kategorien: Neue Artikel | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.