Monatsarchiv: April 2012

Übersicht der Traum-Arten (Traumdeutung)

 02:38 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]


Hier kannst Du Deinen Traum deuten lassen: Online Traumdeutung (Formular).

(Eine ausführliche Übersicht der Traum-Arten mit Beschreibung findest Du hier: Klick)

1.) Seelische Träume

Müllträume

Alltagsträume

Heilungsträume

Innere Ängste/ Unverarbeitetes

Innere Sehnsüchte/ Wünsche

Verborgene Sünden

2.) Physisch ausgelöste Träume

Durch schwer verdauliches Essen

Durch Medikamente

Durch Krankheit z.B. Fieber

Durch Hunger/ Durst

Durch Toilettendrang

Durch Hitze-/ Kälte-Empfinden

Sonstige physische Auslöser

3.) Dämonische Träume

Angriffe (von außen)

Gebundenheit (von innen)

4.) Träume von GOTT

Ermutigung

Warnung

Lösung

Antwort

Idee

Berufung oder Aufgabe

Einblick in Vergangenheit

Einblick in Gegenwart

Einblick in Zukunft

Hinweis: Es können auch mehrere Traum-Arten zutreffen z.B. „Träume von GOTT – Ermutigung“ und „Träume von GOTT – Einblick in Gegenwart“.

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Umgang mit Albträumen (Traumdeutung)

 05:18 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]


Hier kannst Du Deinen Traum deuten lassen: Online Traumdeutung (Formular).

Umgang mit Albträumen

Wichtig: Albträume sind entweder seelischen oder dämonischen Ursprungs oder wurden physisch ausgelöst. Am Besten bittest Du JESUS, Dir aufzuzeigen, wieso Du den jeweiligen Traum geträumt hast.

Gewalt-Träume

Erlebst Du Gewalt in Deinem Leben? Oder bist Du selbst gewalttätig – vielleicht mit Worten? („Worte sind wie Dolche“) Frag JESUS, wieso Du Träume mit dem Thema Gewalt hast. Bitte Ihn, wenn notwendig, um seelische Heilung von früheren Erfahrungen mit Gewalt (z.B. Mobbing, Missbrauch etc.).

Flucht-Träume

Träume, in denen Du vor etwas oder jemandem flüchtest. Das bedeutet oft, dass Du Dich einer bestimmten Situation stellen sollst. Wenn Du den Verfolger im Traum erkennst: Vielleicht solltest Du Dich dieser Person „stellen“ z.B. indem Du JESUS um Befreiung von negativen Erinnerungen bittest? Oder indem Du diese Person in Seine Hände loslässt?

Fallen in Träumen

Träume, in denen Du von etwas hinabstürzt. Oder Du fällst im Traum und wachst kurz vor dem Aufprall auf. Hast Du Angst, in einer Situation den Halt zu verlieren? Hast Du Angst, sozusagen „den Boden unter den Füßen“ nicht mehr zu spüren? Kann auf finanzielle Probleme hinweisen, aber auch auf andere Situationen, denen Du Dich stellen solltest.

Todes-Träume

  • Wenn Du siehst, dass jemand im Traum stirbt, könnte es sein, dass Gott Dich bittet, für diese Person zu beten. Ist sie vielleicht gerade geistig angegriffen? Ich sah einmal im Traum eine Todesanzeige einer mir bekannten Person. Ich nahm das als Anzeichen dafür, für diese Person zu beten. Tatsächlich ging es ihr gesundheitlich oft schlecht.
  • Eine andere Möglichkeit kann sein, dass es sich um eine neue Phase handelt, in die Du kommst. Wenn dies der Fall ist und Du träumst, dass eine Sache wortwörtlich begraben wird, kann es sich wirklich um einen Neuanfang handeln.
  • Allerdings können solche Träume auch Ängste Deiner Seele aufzeigen.
  • Oder der Feind möchte Dich durch Todes-Träume in Angst versetzen. Wenn solche Träume dämonisch sind, stecken oft Geister des Todes dahinter. Aber nicht immer! – Es handelt sich bei dämonischen Träumen nämlich nicht immer gleich um eine Besessenheit. Dämonische Träume können auch einfach Angriffe (von außen) sein. Angriffe sind nunmal „normal“ im Leben eines Christen, der Jesus ernsthaft nachfolgt. Und dann heißt es: Diesen Ängsten und falschen Botschaften zu widerstehen. Die Ängste Jesus hinzugeben und sich mit Seinem Frieden füllen zu lassen. Der Teufel ist ein Lügner und ein Mörder. Jesus dagegen ist die Wahrheit.

Bitte frag immer GOTT, was ein Traum, der Tod beinhaltet, bedeutet.

Nackt im Traum

Solche „Verlegenheits-Träume“ zeigen eine Scham auf. Menschenfurcht kann sich in solch einem Traum wiederspiegeln. Es kann eine Angst in Dir sein, bloßgestellt zu werden.

Eine andere Möglichkeit ist es, dass Du Dinge verbirgst. Vielleicht Dinge, die Du ans Licht bringen solltest. Dinge, die Du vor anderen verschweigst. Dann kann es sein, dass ein solcher Traum ein Apell für mehr Offenheit ist.

Pornographische Träume

Bist Du gebunden in Pornographie? Hast Du unreine, sexuelle Gedanken oder Gefühle? Bitte den HELIGEN GEIST, Dir dies aufzuzeigen, falls Du davon Befreiung benötigst. Bitte Ihn, Dich vom Geist der Lust (der dahinter steckt), zu befreien. Der HEILIGE GEIST ist der Geist der Liebe, aber nicht der Geist der (pervertierten) Lust.

Aber auch wenn Du früher sexuellen Missbrauch oder negative sexuelle Erfahrungen hattest, kann sich dies in solchen Träumen wiederspiegeln. Bitte JESUS um Heilung von solchen Erlebnissen. Bitte Ihn, in diese Erlebnisse hineinzukommen und Dich in Seine Heilung hineinzuführen. JESU Liebe hat die Kraft, Dich von solchen schmerzhaften Erlebnissen vollständig zu heilen.

Hast Du einen sexuellen Mangel oder Mangel an Liebe und Zuneigung? Bitte JESUS, Dich mit Seiner Liebe ganz auszufüllen und diesen Mangel in Deinem Herzen zu stillen.

Bitte frag immer JESUS, wieso Du solche Träume mit sexuellem Inhalt hast. Er kann es Dir persönlich aufzeigen und sagen, ob Du etwas dagegen tun kannst und sollst.

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Immer wiederkehrende Träume mit gleicher oder ähnlicher Bedeutung (Traumdeutung)

 10:24 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]


Hier kannst Du Deinen Traum deuten lassen: Online Traumdeutung (Formular).

Vielleicht fragst Du Dich manchmal: „Warum träume ich diesen bestimmten Traum immer und immer wieder?“

Solche Träume, die man immer und immer wieder hat kenne ich – und das hat bestimmt schon jeder gehabt, der oft träumt.

Man träumt ständig den gleichen Traum. Oder man träumt ständig die gleiche Thematik in Träumen.

Diese sich wiederholenden Träume können 4 Gründe haben:

 

Möglichkeit 1:

Starke Sehnsüchte bzw. Wünsche aus Deiner Seele

Die Thematik der Träume spiegelt eine starke Sehnsucht Deiner Seele wieder. Zum Beispiel etwas, was Du sehr gerne besitzen würdest oder etwas, was Du gerne erreichen willst. Diese immer wiederkehrenden Träume mit dem gleichen Thema zeigen also Deine stärksten Wünsche auf: Diese können positiv oder negativ sein. Wenn Du also von solch einer Sehnsucht träumst, frage GOTT, ob diese Sehnsucht auch in Seinem Willen ist.

 

 Möglichkeit 2:

Starke Ängste aus Deiner Seele

Die Thematik der Träume spiegelt starke Ängste oder Befürchtungen Deiner Seele wieder. Zum Beispiel etwas, wovor Du Dich fürchtest, was passieren könnte oder etwas, was Dir allgemein große Angst macht. Dazu gehören allgemein Ängste, die Du innerlich hast. Aber auch negative Erfahrungen aus der Vergangenheit können sich immer und immer wieder in einem Traum wiederspiegeln. Hierbei ist es wichtig, dass Du diese Träume JESUS abgibst. Bitte Ihn, Dir diese Ängste zu nehmen. Bitte Ihn, bei Erinnerungen aus der Vergangenheit, Dich davon zu befreien und Deine Seele zu heilen. Er gibt Dir Frieden und Heilung.

 

Möglichkeit 3:

Ängste und Lügen vom Feind (Dämonische Träume)

Die dritte Möglichkeit, warum Du einen Traum immer und immer wieder träumst, kann sein, dass der Feind (Satan) Dich mit Ängsten bzw. Lügen quält. Vielleicht möchte er Dich davon abhalten, von etwas frei zu werden und in dem Traum fühlst Du Dich eingeengt und gelähmt. Solche dämonischen Träume sind immer Lügen und müssen JESUS abgegeben werden. JESUS möchte nicht, dass Du Ängste hast. Er möchte nicht, dass Du krank bist. Auch Thematiken wie Hass, Zerstörung, Perversion und ähnliches kann solche Träume beinhalten. Wichtig ist es hierbei, dass Du diese Träume in JESU Licht bringst. Das heißt: Frage Ihn, wie Er diese Träume bzw. die Thematik sieht. Sage Ihm: „HERR, zeige mir Deine Sicht darüber! Zeige mir Deine Wahrheit!“ Und löse Dich von den Albträumen.

 

Möglichkeit 4:

Träume von GOTT

Die vierte Möglichkeit, warum Du einen Traum immer und immer wieder träumst, kann sein, dass GOTT zu Dir sprechen möchte. Vielleicht gab Er Dir schon einmal den gleichen oder einen ähnlichen Traum und Du dachtest: „Ach, das war doch nur ein Traum!“ Es kann tatsächlich sein, dass GOTT immer wieder versucht, durch einen Traum zu Dir zu sprechen.In Hiob 33, 14-18 heißt es:

Sondern Gott redet einmal und zum zweitenmal, aber man beachtet es nicht. Im Traum, im Nachtgesicht, wenn tiefer Schlaf die Menschen befällt und sie auf ihren Lagern schlummern, da öffnet er das Ohr der Menschen und besiegelt seine Warnung an sie, um den Menschen von seinem Tun abzubringen und den Mann vor dem Hochmut zu bewahren, damit er seine Seele vom Verderben zurückhalte, und sein Leben davon, in den Wurfspieß zu rennen.“

Wenn ein sich immer wiederholender Traum von GOTT ist, dann bedeutet das entweder:

  • Dass die Botschaft sehr wichtig ist. Es kann sich zum Beispiel um Warnungen handeln oder um eine Aufgabe, die Du tun sollst. Vielleicht sogar um Deine Berufung von GOTT.
  • Es kann aber auch sein, dass GOTT Dir immer wieder diese Träume schickt, weil Du die enthaltende Botschaft noch nicht umgesetzt hast. Frage Ihn: „HERR, was möchtest Du mir durch diese Träume sagen? Was soll ich tun?“
  • Oder Er spricht immer wieder durch diese Träume zu Dir, weil Du für eine direkte Kommunikation (momentan) noch nicht offen bist (z.B. durch die Bibel, durch Worte, Bilder, Visionen). Nimm Dir Zeit, Ihn direkt zu hören. Die direkte Kommunikation, zwischen Deinem menschlichen Geist und dem Heiligen Geist. Die direkte Kommunikation, in der Du dem Heiligen Geist Fragen stellen und Seine Antwort und Sein Reden erwarten kannst. Träume sind oft passiv (wie Fernsehen, man „sieht nur zu“). Durch Bibel lesen, aber auch durch gedanklich hörbare Worte und Bilder und Visionen kannst Du in direkter Kommunikation zu GOTT sein.

Auch in Mose 41, 15-32 finden wir diese Art von sich wiederholenden Träumen von GOTT. Der Pharao hatte in einer Nacht zwei Träume, welche beide die gleiche Bedeutung hatten:

„Und der Pharao sprach zu Joseph: Ich habe einen Traum gehabt, aber es kann ihn niemand deuten; nun habe ich über dich vernommen, daß du einen Traum zu deuten vermagst, wenn du ihn hörst. Joseph antwortete dem Pharao und sprach: Das steht nicht bei mir. Gott wird verkündigen, was dem Pharao zum Wohl dient! Da sprach der Pharao zu Joseph: Siehe, in meinem Traum stand ich am Ufer des Nils; und siehe, da stiegen aus dem Nil sieben wohlgenährte Kühe von schöner Gestalt herauf, die im Nilgras weideten. Und siehe, nach ihnen stiegen sieben andere Kühe herauf, dürftig und von sehr häßlicher Gestalt und magerem Leib; im ganzen Land Ägypten habe ich keine so häßlichen gesehen. Und diese mageren, häßlichen Kühe fraßen die sieben ersten wohlgenährten Kühe. Als sie aber diese verschlungen hatten, merkte man nichts davon; denn sie waren so häßlich wie zuvor. Da erwachte ich. Und ich sah [weiter] in meinem Traum, und siehe, sieben volle und gute Ähren wuchsen auf an einem einzigen Halm. Und siehe, nach ihnen sproßten sieben dürre Ähren hervor, mager und vom Ostwind versengt; und die mageren Ähren verschlangen die sieben guten Ähren. Und ich habe es den Wahrsagern erzählt, aber keiner kann es mir erklären! Da sprach Joseph zum Pharao: Was der Pharao geträumt hat, bedeutet dasselbe: Gott hat den Pharao wissen lassen, was er tun will. Die sieben schönen Kühe sind sieben Jahre, und die sieben schönen Ähren sind auch sieben Jahre; es ist ein und derselbe Traum. Die sieben mageren und häßlichen Kühe, die nach jenen heraufkamen, sind sieben Jahre; ebenso die sieben leeren, vom Ostwind versengten Ähren; es werden sieben Hungerjahre sein. Darum sagte ich zu dem Pharao: Gott hat den Pharao sehen lassen, was er tun will. Siehe, es kommen sieben Jahre, da wird großer Überfluß herrschen im ganzen Land Ägypten. Aber nach ihnen werden sieben Hungerjahre eintreten, und all dieser Überfluß wird vergessen sein im Land Ägypten; und die Hungersnot wird das Land aufzehren, so daß man nichts mehr merken wird von dem Überfluß im Land wegen der Hungersnot, die danach kommt; denn sie wird sehr drückend sein. Daß aber der Pharao den Traum zweimal hatte, das bedeutet, daß die Sache bei Gott fest beschlossen ist, und daß Gott es rasch ausführen wird.

Zusammenfassung

Wenn Du also einen Traum hattest, den Du so oder ähnlich schon einmal geträumt hast: Bitte GOTT, Dir zu zeigen, ob diese Träume aus Deiner Seele stammen (z.B. starke Ängste oder Wünsche aufzeigen), ob der Feind Dir diese Träume permanent schickt oder ob GOTT Dir eine Botschaft geben möchte.

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Darf man seelische Träume deuten? (Traumdeutung)

 02:47 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]


Hier kannst Du Deinen Traum deuten lassen: Online Traumdeutung (Formular).

Darf man seelische Träume deuten?

Antwort: Ja und Nein!

Seelische Träume wie „Müllträume“ ohne Bedeutung sollen nicht gedeutet werden. Sie sind wirr und eine Reihenfolge von Bildern ohne Bedeutung.

Es gibt allerdings auch seelische Träume, welche innere Wünsche oder innere Ängste aufzeigen. Diese Träume sind zwar nicht von Gott, da sie aus Deiner Seele (=eigene Gefühle und Gedanken) stammen, aber können wiederspiegeln, was Dich beschäftigt. Bei Wünschen kannst Du z.B. Gott fragen: „HERR, ist dieser Wunsch in Deinem Willen? Ist das auch Dein Wunsch?“ Und bei inneren Ängsten kannst und sollst Du diese JESUS abgeben.

Zusammengefasst lässt sich also sagen:

Träume, welche etwas Spezifisches über Dein „Innenleben“ (Wünsche, Ängste etc.) aufzeigen, können gedeutet werden. Sie können Dir aufzeigen, dass eine Erinnerung aus Deiner Vergangenheit bearbeitet und an JESU heilendes Licht kommen soll. Beispiele von seelischen Träumen, welche Probleme oder innere Ängste aufzeigen und wie Du damit umgehen solltest, findest Du hier: Klick

Spezifische seelische Träume können auch, wie oben geschrieben, Deine tiefsten Wünsche und Sehnsüchte aufzeigen. Wenn Du beispielsweise davon träumst, ein bestimmtes Haustier zu besitzen, dann hast Du evtl. den inneren Wunsch, solch ein Haustier „in echt“ zu haben. All das spiegelt sich im Traum wieder und kann somit gedeutet werden. Wirre „Müllträume“ dagegen, welche völlig zusammenhanglos sind, haben keine Bedeutung.

Hier ein paar Beispiele von seelischen Träumen und ihre Bedeutung: Klick

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beispiele für seelische Träume (Traumdeutung)

 09:51 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]


Hier kannst Du Deinen Traum deuten lassen: Online Traumdeutung (Formular).

Seelische Träume lassen sich in weitere Kategorien unterscheiden: Müllträume, Alltagsträume, Heilungsträume, innere Ängste und innere Wünsche. Im Folgenden ein paar Beispiele solcher Träume.

Mülltraume

Solch eine Traum-Art ist eine wirre Reihenfolge von Bildern oder Filmen, welche sich als Traum abspielen. Müllträume sind völlig zusammenhanglos und haben keine Bedeutung. Sie sollen und können auch gar nicht gedeutet werden. Müllträume spiegeln lediglich mehrere Erlebnisse des vorigen Tages wieder – besonders dann, wenn Du sehr beschäftigt warst oder einen Film vor dem Schlafengehen gesehen hast. All das verarbeitet nachts Dein Gehirn. Daraus resultieren dann Bilder und Filme, welche aber keine Bedeutung haben.

Solche „Müllträume“ schreibe ich mir meist gar nicht auf. Meist können wir sie auch nicht wiedergeben, weil sie wirr und unbedeutend sind.

Alltagsträume

Alltagsträume spiegeln wieder, mit was Du Dich in Deinem Alltag beschäftigst: Hobbys, Arbeitsplatz, allgemeines Umfeld. Dazu gehören positive, aber auch negative Erfahrungen. All das kann sich in einem Traum als sogenannter Alltagstraum wiederspiegeln.

Beispiel eines Alltagstraums:

Während meiner Ausbildung in der Pflege (2007-2010) hatte ich häufig Albträume. Meist war dies der Inhalt solcher Träume: Ich arbeitete und arbeitete und die Arbeit wurde einfach nicht fertig. Im Traum rannte ich umher – in Hektik und völlig erschöpft – und wurde mit der Arbeit einfach nicht fertig.

Bedeutung:

Natürlich spiegelten solche Träume meine Angst wieder, mit der Arbeit, die zu tun war, nicht fertig zu werden. Tatsächlich war es oft so, dass ich Überstunden nehmen musste, um die angefallene Arbeit zu erledigen. Doch bei JESUS fand ich wieder die nötige Kraft und den Halt, den ich in dieser Zeit brauchte.

Heilungsträume

Ein solcher Traum zeigt seelische Probleme oder Ängste auf, aber zeigt Dir auch die Lösung oder den Ausweg! Diese Träume sind zwar aus Deiner Seele, aber Dir wird dadurch klar, wie Du Dich von einer negativen Erfahrung löst oder dass Du diese Erfahrung JESUS abgeben sollst. Dazu gehört zum Beispiel ein Traum, in dem Du verfolgt wirst. Plötzlich bekommst Du Mut und Entschlossenheit, drehst Dich um und stellst Dich diesem Verfolger. Solch ein seelischer Traum kann Dir aufzeigen, dass Du Dich einer unangenehmen Situation oder einem Erlebnis stellen sollst. Du kannst und solltest dies gemeinsam mit JESUS angehen.

Wenn Du Dir unklar bist, ob solch ein Traum vielleicht doch von Gott und nicht aus Deiner Seele kommt, dann bitte Ihn, Dir das zu sagen.

Beispiel eines Heilungstraums:

Der Traum (vom 18.02.2012) wechselte am Anfang szenenhaft. Es ging darin um einen gefährlichen und bösartigen Löwen, der mich verfolgte. Er wollte mich töten. Nur an die letzte Szene aus dem Traum konnte ich mich erinnern: Ich stand auf dem Balkon meines Elternhauses. Ich stand vor der Glas-Schiebetür, die vom Haus auf den Balkon führte. Drinnen stand der Löwe und kam schon in meine Richtung. Dann sah ich meine Mutter. Sie war im Haus und sah den Löwen nicht, obwohl dieser direkt neben ihr stand. Sie ging ruhig und ohne Gefahr zu bemerken auf die Schiebetür zu, um diese zu öffnen. Ich drückte mich gegen die Tür und sagte, sie solle sie auf keinen Fall öffnen. Aber sie fragte nur „Warum denn?“ und schob die Tür auf. Der Löwe trat nach draußen und war mir nun gefährlich nahe. Seltsamerweise beachtete er meine Mutter gar nicht – Er hatte es auf mich abgesehen! Panisch rannte ich bis ans Ende des Balkons. Sackgasse. Im Traum wusste ich aber, dass ich fliegen konnte. Deshalb kletterte ich auf das Balkongeländer und wollte in die Luft springen. Ich versuchte zu fliegen, doch es gelang mir nicht. Ich fiel und fiel und fiel in die Tiefe…

Voller Angst wachte ich schließlich auf.

Bedeutung:

Als ich aufgewacht war, hatte ich den Gedanken, wieso ich dem Löwen denn nicht in der Vollmacht JESU entgegengetreten bin.

Dass meine Mutter im Traum den Löwen nicht bemerkt hat, liegt daran, dass sie JESUS noch nicht persönlich kannte und im geistigen Bereich (noch) nicht sehen kann. Sie hat diese Gefahr nicht bemerkt. Es gibt ein Sprichwort: „Ein unsichtbarer Feind ist der gefährlichste Feind.“ Sie ist für ihn keine Gefahr. Aber er sowohl für sie…

Der Feind macht Jagd auf uns, wenn er sieht, dass wir für ihn und für sein dunkles Reich gefährlich sind. Doch wie sollen wir uns vor ihm schützen? Indem wir ihm widerstehen – dann flieht er von uns! Ich hätte ganz einfach sagen sollen: „In JESU Namen, verschwinde!“ Denn in 1. Petrus 5, 8-9 steht: „Seid nüchtern und wacht! Denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann; dem widersteht, fest im Glauben, in dem Wissen, daß sich die gleichen Leiden erfüllen an eurer Bruderschaft, die in der Welt ist.“

Und auch in Jakobus 4, 7 heißt es: „[…] Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch;“.

Zum Fliegen-Können im Traum: Unser menschliche Geist kann „fliegen“, aber unsere Seele kann es nicht. Die Seele ist angreifbar (= in Gefühlen und Gedanken). Unsere Stärke liegt in unserem Geist, der vom Heiligen Geist geführt und gefüllt wird.

Schon zuvor plagten mich gelegentlich Träume, in denen ich verfolgt wurde und ich schließlich voller Angst aufwachte. Doch als ich diesen Traum in mein Traum-Tagebuch schrieb, wurde mir plötzlich einiges klar: Ich muss keine Angst mehr haben, sondern soll meine Vollmacht, die ich in JESUS habe, anwenden!

Seit diesem Traum hatte ich keine solche angsteinflößenden Träume dieser Art mehr. Somit wurde aus diesem Traum, der von Angst geprägt war, doch noch ein Heilungstraum.

Innere Ängste

Träume, welche innere Ängste aufzeigen oder wiederspiegeln, sind individuell. Jemand, der sich vor Dunkelheit fürchtet, wird vielleicht träumen, dass er im Dunkeln umhertappt oder sich in der Dunkelheit verlaufen hat. Jemand, der sich vor einer bestimmten Situation fürchtet, wird evtl. einen Traum haben, der diese Situation wiederspiegelt.

Beispiel eines seelischen Traums, der innere Ängste aufzeigt:

Oft hatte ich Träume, in denen ich von anderen Menschen ausgelacht oder verspottet wurde. Im Traum und nach dem Aufwachen fühlte ich mich beschämt und einsam.

Bedeutung:

Solche Träume spiegelten wieder, dass ich viel Ablehnung erlebt hatte. JESUS dagegen nimmt mich an und Er hat mir Seinen Geist der Annahme gegeben! Bei Ihm finde ich Trost und Annahme, sowie Heilung von früherer Ablehnung.

Aus solchen Träumen können sich auch Heilungsträume entwickeln, wenn wir darüber mit JESUS in den Dialog kommen und Er uns Seine Auswege aufzeigt.

Innere Wünsche

Auch Träume, welche innere Wünsche aufzeigen, sind individuell. Das heißt: Jemand, der sich gerne ein Haustier wünscht, wird garantiert solch einen Traum haben, dass er dieses Haustier besitzt. Jemand anderes, der den Wunsch hat, einen bestimten Beruf auszuüben, wird wahrscheinlich davon träumen.

Beispiel eines seelischen Traums, der innere Wünsche aufzeigt

Eine Zeit lang träumte ich häufig, dass ich zwei Wüstenrennmäuse besitzen würde. Im Traum sah ich diese Beiden im Käfig und kümmerte mich um sie. Manchmal hatte solch ein Traum allerdings auch eine negative Handlung z.B. dass plötzlich eine der Tiere tot im Käfig lag oder die Tiere ausbüxten.

Bedeutung:

Für mich persönlich sind diese seelischen Träume eindeutig. Ich besaß vor ein paar Jahren zwei Mäuse, welche ich leider kurz vor dem Umzug verschenken musste. In dieser Zeit verstarb eine der Mäuse sehr plötzlich. Die andere Maus verschenkte ich schließlich. Dass ich immer wieder träumte, dass ich noch (oder wieder) Wüstenrennmäuse besitzen würde, zeigt daraufhin, dass ich gerne welche hätte. Und, dass ich mich damals kaum von ihnen trennen konnte.

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Träume können seelische Probleme aufzeigen (Traumdeutung)

 05:04 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]


Hier kannst Du Deinen Traum deuten lassen: Online Traumdeutung (Formular).

Träume können seelische Probleme aufzeigen

All dies kann sich in Deinen Träumen nachts wiederspiegeln. Solche Träume sind (meistens!) nicht von Gott, sondern stammen aus Deiner Seele.

Inhalt solcher Art von seelischen Träumen:

Zum Beispiel Probleme oder negative Erfahrungen aus der Vergangenheit/ Kindheit, seelische Ängste z.B. vor der Dunkelheit, vor Mobbing, Ablehnung etc.

Beispiele von solchen Träumen:

  • Du siehst Dich splitterfasernackt in der Stadt umherlaufen. Dazu fühlst Du Dich sehr beschämt, ein Gefühl von Scham und Schande. Was solch ein Traum aufzeigen kann: Evtl. leidest Du unter Menschenfurcht? Hast Du Angst davor, was andere über Dich denken könnten oder wie Menschen Dich sehen?
  • Du träumst, dass Du ständig vor einer bestimmten Person davonläufst. Was solch ein Traum aufzeigen kann: Hast Du schlechte Erfahrungen mit dieser Person gemacht? Hast Du ihr noch nicht vergeben? Hast Du sie innerlich noch nicht losgelassen (in Gottes Hände)?
  • Du wirst in Träumen von einem Menschen oder von einem Tier verfolgt. Du versuchst zu flüchten. Es gelingt Dir oder auch nicht. Was solch ein Traum aufzeigen kann: Rennst Du vor einer Situation oder einer Erinnerung z.B. aus Deiner Vergangenheit davon? Hast Du Dich der Situation noch nicht gestellt?
  • Du träumst, dass Du fällst und fällst und fällst. Manchmal fällst Du endlos lange und manchmal wachst Du kurz vor dem Aufprall plötzlich schweißgebadet auf. Was solch ein Traum aufzeigen kann: Hast Du Angst, „den Boden unter den Füßen zu verlieren“? Erlebst Du Situationen, in denen Dir alles haltlos erscheint?
  • Du träumst, dass Du an einer Krankheit leidest (was aber im „Real Life“ nicht so ist) oder dass Du an einer Krankheit erkranken wirst. Was solch ein Traum aufzeigen kann: Vielleicht hast Du Angst, dass Du krank wirst oder ene bestimmte Krankheit haben könntest? Wichtig: Lös Dich von diesen Träumen, gib sie JESUS ab! Denn dies sind Lügen – glaub sie nicht. JESU Wahrheit und Willen ist es, dass Du gesund und nicht krank bist.

Dies waren nur einige Beispiele von seelischen Träumen, welche Ängste oder Probleme in Deinem Alltag wiederspiegeln.

Umgang mit diesen Träumen

  • Gib Jesus den Traum ab. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob der Traum vielleicht doch von Ihm und nicht aus Deiner Seele stammt: Frag Ihn. Bitte Ihn um Klarheit.
  • Falls der Traum tatsächlich seelisch ist: Überlege, ob der Traum eine Angst aus Deiner Seele wiederspiegelt. Zum Beispiel Menschenfurcht, Angst vor bestimmten Prüfungen oder Situationen etc. Frage JESUS, wie Er Dich von diesen Ängsten, die sich im Traum wiedergespiegelt haben, heilen und befreien möchte. Wenn Du zum Beispiel unter Menschenfurcht leidest, lies Bibelverse darüber und bitte den Heiligen Geist, Dich von dieser Angst zu heilen.
  • Frage JESUS, wo ER in einer beängstigenden Situation in einem Traum ist. Dies hilft Dir zu erkennen, dass Er immer bei Dir ist und Er die Kontrolle auch über Deine Ängste hat! Bitte Ihn, Dir die Angst, Verwirrung und Lügen eines angsteinflößenden Traumes zu nehmen. Frage Ihn, ob der Traum eine Situation realitätsnah wiederspiegelt. Frage Ihn, ob der Traum „wahr“ ist – Wenn Du zum Beispiel träumst, dass Du an einer Krankheit erkranken wirst, ist dieser Traum nicht JESU Wahrheit! JESU Wahrheit ist in diesem Fall, dass Du gesund bist und Er Dir keine Krankheit gibt. Lös Dich von der Lüge, an einer Krankheit zu erkranken.
Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beispiel für einen dämonischen Traum (Traumdeutung)

 02:28 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]


Hier kannst Du Deinen Traum deuten lassen: Online Traumdeutung (Formular).

Woran erkenne ich einen dämonischen Traum?

Hier ein paar Kennzeichen, die dafür sprechen, dass der Traum vermutlich dämonisch (und nicht seelisch) war.

Der Traum…

…löst Angst, Unsicherheit und/ oder Verwirrung aus

…widerspricht der Bibel bzw. dem Charakter GOTTES

…ist (auffallend) gewaltverherrlichend, pervertiert und/ oder obszön

…wirkt lähmend

–> Solch ein Traum ist auf keinen Fall von Gott.

Beispiel eines solchen Traums:

Am Abend zuvor hatte ich GOTTES Gegenwart recht intensiv erlebt. Und nachts hatte ich dann einen Angriff. Es war ein seltsamer  Traum. Ich träumte, dass ich mit meinem Ehemann reden würde. Jedenfalls war es die Gestalt von ihm. Als ich aber dann dieser Person in die Augen sah, hatte sie einen so starken stechenden Blick, dass ich erschrak. Im Traum wusste ich sofort: Es ist der Feind!

Ich drehte mich im Traum um, versuchte mich abzuwenden und aufzuwachen. Doch ich war für eine Weile gelähmt und konnte auch erst nicht reden. Als ich wieder reden konnte, rief ich laut in den Raum, dass alles Feindliche nun zu gehen hat im Namen JESUS und habe mich unter Seinen Schutz gestellt.

Dämonische Träume müssen immer JESUS abgegeben werden und die Lügen gebrochen werden. JESUS ist die Wahrheit und was Er sagt, ist die Wahrheit! Der Teufel dagegen ist und bleibt ein Lügner.

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schlafende Gemeinde

 03:37 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]


Du hattest selbst einen Traum? Hier kannst Du Deinen Traum deuten lassen: Online Traumdeutung (Formular).

Die schlafende Gemeinde

ca. 2008 oder 2009

Es kann sich in einem Traum aber auch um eine Warnung handeln. Vor ein paar Jahren war ich in einer Gemeinde, welche sich nach und nach auflöste. In dieser Zeit hatte ich Nachts den folgenden Traum:

Ich ging am Gebäude vorbei und bemerkte, dass in einem der Räume Licht schien. Also beschloss ich, doch wieder hineinzugehen. Als ich aber den Raum betrat, sah ich, dass die Anwesenden schliefen oder vor sich hin dösten. In diesem Moment hatte ich den starken Eindruck, dass JESUS bald wiederkommen würde und ich sie aufwecken sollte. Also rief ich laut: „JESUS kommt!“

Bedeutung:

Damals erzählte ich nur ca. zwei Personen diesen Traum, da mir der Mut fiel und ich zudem noch keine Ahnung von prophetischen Eindrücken hatte (obwohl ich gelegentlich welche bekam).

Der Traum war eine Warnung, geistig nicht zu schlafen, sondern bereit zu sein für JESUS und für Sein Wirken. Ich dachte auch an das Gleichnis JESU mit den 10 Jungfrauen:

„Dann wird das Reich der Himmel zehn Jungfrauen gleichen, die ihre Lampen nahmen und dem Bräutigam entgegengingen.Fünf von ihnen aber waren klug und fünf töricht. Die törichten nahmen zwar ihre Lampen, aber sie nahmen kein Öl mit sich. Die klugen aber nahmen Öl in ihren Gefäßen mitsamt ihren Lampen. Als nun der Bräutigam auf sich warten ließ, wurden sie alle schläfrig und schliefen ein. Um Mitternacht aber entstand ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt! Geht aus, ihm entgegen! Da erwachten alle jene Jungfrauen und machten ihre Lampen bereit. Die törichten aber sprachen zu den klugen: Gebt uns von eurem Öl, denn unsere Lampen erlöschen! Aber die klugen antworteten und sprachen: Nein, es würde nicht reichen für uns und für euch. Geht doch vielmehr hin zu den Händlern und kauft für euch selbst! Während sie aber hingingen, um zu kaufen, kam der Bräutigam; und die bereit waren, gingen mit ihm hinein zur Hochzeit; und die Tür wurde verschlossen. Danach kommen auch die übrigen Jungfrauen und sagen: Herr, Herr, tue uns auf! Er aber antwortete und sprach: Wahrlich, ich sage euch: Ich kenne euch nicht! Darum wacht! Denn ihr wißt weder den Tag noch die Stunde, in welcher der Sohn des Menschen kommen wird.“ (Matthäus 25, 1-13)

Die Gemeinde löste sich wenige Zeit später leider komplett auf.

———-

Julia Berndt

Anmerkung: Prüfe alles und das Gute behalte ( vgl. 1. Thess 5, 20-21). Die Bibel ist die einzige Grundlage. Prophetie muss anhand der Bibel und dem Wesen Gottes geprüft werden. Mehr dazu siehe folgende Artikel: Sind Prophetien unfehlbar? , Was „Prüfen bedeutet und  Umgang mit Eindrücken.

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Krone der Überwindung

 02:23 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]


Du hattest selbst einen Traum? Hier kannst Du Deinen Traum deuten lassen: Online Traumdeutung (Formular).

 Datum weiß ich nicht mehr. Vermutlich zwischen 2005 und 2006

Ich träumte, dass ich gerade in den Himmel kommen würde. JESUS stand vor mir und sah mich lächelnd an. Er hatte ein weißes Gewand mit einem goldenen Gürtel an (so ähnlich wie Er in der Offenbarung 1, 12-20 beschrieben wird). Dann beugte ich meinen Kopf und Er setzt mir feierlich eine Krone auf. Als ich mich wieder aufrichtete, sah ich, wie JESUS mich liebevoll betrachtet. Er sah dabei wie verliebt aus – was mich sehr berührte.

 

Bedeutung des Traums:

Als ich aufwachte, spürte ich noch immer Seine tiefe Liebe. Der Traum war eine Ermutigung für mich, nicht aufzugeben. Es war eine schwierige Zeit für mich und die Begegnung mit JESUS und Seiner tiefen Liebe war ein Trost und großer Halt. Noch dazu berührte mich der Blick, mit dem JESUS mich ansah: völlig „verliebt“ und glücklich, trotz meiner Schwächen.

In der Bibel finden sich viele Stellen, die darauf hinweisen, dass wir als Seine Kinder mehrere Kronen erhalten werden, ja vielleicht jetzt schon besitzen: unter anderem die Krone des Lebens, die Krone der Gerechtigkeit und die Krone der Überwindung.

Ganz besonders sprach mich diese Bibelstelle an, als ich damals diesen Traum hatte:

„Siehe, ich komme bald; halte fest, was du hast, damit [dir] niemand deine Krone nehme!“ (Offenbarung 3, 11)

 

———-

Julia Berndt

Anmerkung: Prüfe alles und das Gute behalte ( vgl. 1. Thess 5, 20-21). Die Bibel ist die einzige Grundlage. Prophetie muss anhand der Bibel und dem Wesen Gottes geprüft werden. Mehr dazu siehe folgende Artikel: Sind Prophetien unfehlbar? , Was „Prüfen bedeutet und  Umgang mit Eindrücken.

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unterscheidung von Träumen: seelisch, physisch, dämonisch oder göttlich (Traumdeutung)

 08:35 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Bei Träumen gehört natürlich viel Unterscheidung dazu. Träume sind etwas, wodurch Gott auch sprechen kann – aber nicht alle Träume sind deshalb von Gott!

(Eine kurze Übersicht der Traum-Arten ohne ausführliche Beschreibung findest Du hier: Klick)

Träume muss man klar trennen (unterscheiden)… Und zwar in:

1.) Seelische Träume

z.B. was Dich tagsüber oder allgemein beschäftigt. Aber auch allgemeine Ängste und Wünsche von Dir. All das kann sich in einem Traum wiederspiegeln. Manchmal sind seelische Träume einfach nur „Müllträume“ und haben meist keine Bedeutung… Es kann aber sein, dass Dir dadurch auffällt, was tief in Deiner Seele los ist. Ich träume zum Beispiel oft, dass ich fliegen könnte. Das ist zwar kein Traum von Gott (siehe „göttliche Träume“) – Aber wahrscheinlich ein Ausdruck meiner Sehnsucht nach FREIHEIT… Sowas kann sich auch in seelischen Träumen widerspiegeln.

„Denn Träume kommen von viel Geschäftigkeit,… […]“

(Prediger 5, 2)

Zu seelischen Träumen gehören:

  • Müllträume: Diese Träume sind „wirr“, haben keinen Zusammenhang und keine Botschaft. In solch einem Traum werden lediglich Erlebnisse und Erinnerungen verarbeitet – ohne eine Bedeutung zu haben.
  • Heilungsträume: Ein Heilungstraum ist ein Traum, in dem Du eine negative oder unangenehme Situation Deines Lebens durchlebst und sogleich die Lösung oder den Ausweg aus dem Problem erfährst. Beispiel: Du rennst in dem Traum vor einer Person davon, die Dir schadet oder Dir schaden möchte. Aber dann stellst Du Dich dieser Person und plötzlich löst sich diese in Luft auf. Solch ein Traum aus Deiner Seele zeigt Dir ein Problem, aber auch den Ausweg auf.
  • Innere Ängste/ Unverarbeitetes: Unverarbeitetes aus der Vergangenheit bzw. Kindheit kann sich in solch einem Traum wiederspiegeln. Oder der Traum spiegelt eine Angst oder Befürchtung Deiner Seele wieder. Beispiele: Angst vor Krankheiten, Einsamkeit, Angst vor Dunkelheit, negative Erinnerungen etc. Gib solche Träume JESUS hin und frage Ihn, wie Du von den Ängsten frei wirst.
  • Innere Sehnsüchte/ Wünsche: In solchen Träumen spiegeln sich Deine inneren Sehnsüchte (gute sowie schlechte) wieder. Frage GOTT, wie Er diese sieht und ob diese auch in Seinem Willen sind.
  • Alltagsträume: Du träumst von Situationen, die Du täglich oder oft in Deinem Leben erfährst. Hierzu zählen gute, aber auch negative Erlebnisse, die sich in einem Alltagstraum ausdrücken können.
  • Verborgene Sünden: Wenn Du jemandem noch nicht vergeben hast oder jemanden ganz und gar nicht ausstehen kannst, wird sich das evtl. in einem Traum wiederspiegeln: Vielleicht siehst Du Dich mit dieser Person streiten oder Du willst ihr gar etwas Böses antun. Sprich Vergebung aus über diese Person und gib sie in die Hände JESU! Auch negative Einstellungen (Motive), Gedanken und Gefühle spiegeln sich in solch einem Traum wieder.

Noch ein Hinweis zu seelischen Träumen:

Gott kann diese Träume auch benutzen, wenn Du mit Ihm darüber sprichst! Frage Ihn, was ER zu einem Traum sagt und sprich mit Ihm darüber.
Somit kann auch ein seelischer Traum hin und wieder sehr hilfreich sein.

2.) Physisch ausgelöste Träume

  • Durch schwer verdauliches Essen z.B. Pizza.
  • Durch Medikamente, welche Albträume auslösen.
  • Durch Krankheit z.B. Fieber, welches die Körpertemperatur beeinflusst und sogenannte „Fieberträume“ auslöst.
  • Durch Hunger/ Durst, wodurch Du garantiert davon träumst, zu verhungern/ zu verdursten oder im Traum auf Nahrungssuche bist etc. …
  • Durch Toilettendrang – kein Witz! Vielleicht ging es Dir auch schon so, dass Du im Traum einfach keine Toilette auffinden konntest?!
  • Durch Hitze-/ Kälte-Empfinden z.B. träumst Du, dass Du in einer Sauna bist und in Wirklichkeit ist die Raumtemperatur in Deinem Zimmer erhöht.
  • Sonstige physische Auslöser z.B. Ticken der Uhr im Zimmer, Verwickeln in der Bettdecke etc., welches das Träumen beeinflussen kann.

3.) Dämonische Träume

Auch Dämonen können uns mit Albträumen plagen. Dämonische Träume enthalten zum Beispiel Themen wie Tod, Krankheiten, Perversion… und sind sehr lähmend und lösen starke Angst aus. Sowas muss man JESUS abgeben und diese Lügen z.B. dass Du eine Krankheit bekommst etc. müssen gebrochen werden. Oft liegt das an dämonischer Belastung – entweder an der Umgebung, an der man sich befindet z.B. Rotlichtviertel in der Nähe, okkulte Menschen etc. Manchmal liegt es auch an einer dämonischen Belastung des Menschen. Da braucht es dann Befreiung z.B. wenn der Mensch noch in Okkultismus verstrickt ist.
Dämonische Träume nicht annehmen, sondern JESUS abgeben und sich von den Lügen lösen. JESUS schenkt Dir wieder Frieden! Er ist immer stärker!

  • Dämonische Angriffe können solche Träume vom Feind verursachen.
  • Dämonische Gebundenheit/ Besessenheit: z.B. Geister der Angst, Geister des Todes, Geister der Lust oder andere, von denen man Befreiung benötigt.

4.) Träume von GOTT

Träume von Gott. Sie widersprechen sich nie der Bibel und dem Charakter Gottes! Gott kann z.B. Einblick in eine Situation schenken, in die Vergangenheit oder Zukunft oder Gegenwart. Lösungen, Warnungen (ohne Angst auszulösen, sondern einen Ausweg aufzeigen), Ideen (göttliche Pläne, gute kreative Ideen), Ermutigungen gehören dazu.

  • Ermutigung
  • Warnung
  • Lösung
  • Antwort
  • Idee
  • Berufung oder Aufgabe
  •  Einblick in Vergangenheit
  • Einblick in Gegenwart
  • Einblick in Zukunft

–> Hier ein paar Beispiele!

———————

Wenn Du also einen Traum hattest:

Frag Gott, ob der Traum von IHM war oder nicht.

Frag Ihn zu seelischen Träumen, ob ER Dir dazu etwas sagen möchte.

Dämonische Träume müssen immer JESUS abgegeben werden.


Hier kannst Du Deinen Traum deuten lassen: Online Traumdeutung (Formular).

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.