Das Abenteuer mit Jesus

Ein Mensch suchte das Abenteuer. Da sagte Jesus zu ihm: „Folge mir nach!“ Er wurde Christ, obwohl seine Freunde den Kopf schüttelten. Sie sagten: „Willst du jetzt jeden Sonntag in die Kirche rennen und ein langweiliges Leben führen?“ „Nein“, entgegnete der Christ, „ich habe mich auf ein Abenteuer …eingelassen und bin gespannt, wie Jesus mein Leben führen wird“.

In seinem Alltag merkte er bald, dass er ganz anders herausgefordert wurde. Zu vielem konnte er nicht mehr schweigen. Die Ungerechtigkeit am Arbeitsplatz belastete ihn. Er war eigentlich schüchtern, aber ihm wurde klar, dass er mit dem Chef reden müsste. Jesus ermutigte ihn: „Hab‘ keine Angst! Ich gebe dir die richtigen Worte.“ Er nahm sich ein Herz und bat um eine Aussprache. Das Arbeitsklima änderte sich. Der Christ war nicht nur glücklich über die Veränderung, sondern er hatte seine erste große Erfahrung mit Jesus gemacht. Es stimmte also wirklich, dass man mit Gott über Mauern springen kann. Er konnte nur sagen: „Jesus, ich danke dir! Deine Wege will ich gehen, koste es, was es wolle. Ich will dich einfach noch mehr erleben.“ Im Glauben ging er immer wieder ein Risiko ein und tat viele Dinge, die er sich normalerweise nicht zugetraut hätte. Er erlebte ein Abenteuer nach dem anderen. Seinen Freunden bezeugte er: „Mein Leben als Christ ist äußerst spannend. Niemals würde ich mehr tauschen. Ich habe soviel dazu gelernt. Und ich bin gespannt, was Jesus noch alles mit mir vor hat!“


glitter-graphics.com

Es deprimierte ihn, dass manche seiner Mitchristen im Alltagstrott steckengeblieben waren. Er fragte Jesus: „Warum ist das so?“ Er sagte zu ihm: „Was früher für sie eine Herausforderung war, ist ihnen zur Routine geworden. Sie haben die erste Liebe verlassen (Offb. 2,4.5). Der Motor der ersten Liebe zu mir treibt sie nicht mehr an. Sie haben keinen Mut mehr, neue Schritte ins Unbekannte zu tun. Der Teufel konnte sie müde machen und lahmlegen. Das macht mich auch sehr traurig, denn das Leben mit mir ist mehr als ein Dahinplätschern in christlichen Gefilden.“ Der Christ nickte und betete: „Herr Jesus, bewahre mich vor frommer Routine. Ich will in der ersten Liebe bleiben und mit dir immer wieder Neues wagen. Mein Leben soll ein Abenteuer bleiben, bis an mein Lebensende!“

„Mit dir kann ich Kriegsvolk zerschlagen
und mit meinem Gott über Mauern springen!“ Psalm 18,30.31

(Cornelia Hott)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Anmerkung: Ein Leben als Christ ist wirklich ein Abenteuer… aber das heißt nicht, dass wir immer durch die „rosa-rote“ Brille sehen oder alles „gut“ läuft. In Römer 8, 28 steht, dass denen die Gott lieben alle Dinge zum Besten dienen müssen. – Wenn also etwas für uns Schlimmes geschieht, muss es uns trotzdem zum Besten dienen.

Wer es mit Jesus ernst meint und Ihm nachfolgen will, wird vielen Angriffen ausgesetzt sein… Wenn es dir gerade so geht, möchte ich dich ermutigen, trotzdem mit Jesus weiter zu gehen. Der Feind will ja gerade, dass wir aufgeben und uns von Ihm ablenken. Bitte gib nicht auf und bete, wenn du nicht weiter weißt…

Liebe Grüße

Julia

P.S.: Nächster Blogeintrag wird dieses Thema noch etwas weiterführen…

Kategorien: Neue Artikel | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Das Abenteuer mit Jesus

  1. Pingback: Hast Du Sehnsucht, IHN kennen zu lernen..? « Leidenschaft für Jesus

  2. Pingback: Für Suchende & Hungrige « Die Gabe der Prophetie

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.