Wasser ist kostbar

Segenregen!
Wasser ist kostbar… und für uns (in den „reichen“ Ländern selbstverständlich). 

Wasser ist ein Zeichen für Reichtum, Reinheit, ein Symbol für etwas Kostbares.

Als ich die folgende Geschichte das erste Mal gelesen hatte, musste ich lachen. Gleichzeitig habe ich aber gemerkt, wie wir oft mit alltäglichen Dingen umgehen, als wären sie nichts besonderes. Sollten wir Gott nicht danken, für das, was wir haben… Und die Geschichte verdeutlicht, wie lebenswichtig „Wasser“ ist. Wieviel kostbarer ist Gott selbst, der die Quelle lebendigen Wassers ist…


Geschichte:

Beduinen am Wasserfall

Ein französischer Forscher wollte feststellen, wie Menschen reagieren, die erleben, dass etwas für sie überaus Kostbares in unaufhörlichem Überfluss da ist. Er brachte Beduinen aus der arabischen Wüste in die Alpen.

Natürlich ist für jeden Beduinen Wasser der teuerste Rohstoff. Wir müssen wissen, dass 70% der Weltbevölkerung kaum einen unmittelbaren Zugang zu Trinkwasser haben. Beduinen reisen kilometerweit, um eine Gegend zu finden, in der es vor Kurzem geregnet hat. Die Gruppe war überwältigt, als sie den ersten Wasserfall sah, in dem dieses kostbare Gut in Strömen herunterfloss. Bisher hatten sie von einem Ort mit einem solchen Überfluss an Wasser nur träumen können.

Wasserfall Strom

Sobald sie den Schock überwunden hatten, redeten sie einige Zeit über dieses Phänomen. Als der Forscher vorschlug weiterzugehen, bestanden sie darauf, noch eine halbe Stunde länger zu bleiben. Nach der halben Stunde machte sich der Forscher fertig weiterzugehen, doch sie baten sich noch weitere Zeit aus. „Wir sollten gehen“, sagte der Franzose.

„Nein, wir müssen bleiben“, antworteten sie. „Wir wollen hier warten, bis das Wasser zu Ende geht.“

Am Abend brachte der Forscher die Gruppe in ein Hotel. Dort waren sie von den Wasserhähnen genauso überwältigt wie von dem Wasserfall.

spout

Sie ließen die Wasserhähne stundenlang laufen und warteten darauf, dass die Quelle irgendwann versiegte. Schließlich fanden sie aber, dass sie diese unbekannte Quelle nicht erschöpfen konnten.

Als der Forscher am nächsten Morgen seine Gäste abholen wollte, fand er sie dabei, wie sie die Wasserhähne abmontierten. Sie wollten sie nach Hause in die trockene Wüste mitnehmen.

(Autor unbekannt)

……..

Menschen wollen nicht nur ihren physischen Durst stillen, sondern suchen nach Quellen, die auch ihren geistlichen Dust stillen… Wer wirklich diesen Durst stillen und gleichzeitig Sehnsucht nach „Mehr“ gibt, ist JESUS selbst. Er ist eine erfahrbare Person und hat nichts mit trockener, leerer, lebloser Religion zu tun. Er sagt:

„Wenn jemand dürstet, der komme zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus seinem Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.“
(s. Joh 7, 38)

Diese Ströme lebendigen Wassers sind der Heilige Geist selbst, den Jesus denen gibt, die Ihn in ihr Leben einladen! Erfahre hier mehr dazu:

—> Jesus persönlich erleben <—

Und lass Dich von Ihm füllen!

Trink Dich satt an JESUS

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.