Neue Artikel

Hier findest Du die neuesten Beiträge der Internetseite:

Kurzer und kraftvoller Input über den Umgang mit Problemen / Short And Powerful Input About Dealing With Problems

(Scroll down to read in English)

Declare Proclaim Prophesy

Sprich nicht ÜBER Deine Probleme,
sprich ZU Deinen Problemen.

Sprich nicht ÜBER den Berg,

sprich ZU dem Berg.


Lies Markus 11, 23 und auch den Kontext.

Lass Dir von Jesus zeigen, was Du in (D)eine Situation hineinsprechen sollst!

Es ist ok, einmal das Problem zu nennen, aber dann hör auf, immer und immer wieder “um den gleichen Berg herumzugehen”…

Jesus sagt:

“Denn wahrlich, ich sage euch: Wenn jemand zu diesem Berg spricht: Hebe dich und wirf dich ins Meer! und in seinem Herzen nicht zweifelt, sondern glaubt, daß das, was er sagt, geschieht, so wird ihm zuteil werden, was immer er sagt.”
(Markus 11, 23)

 Healing Freedom Breakthrough Power


 Don’t speak ABOUT your problems,
speak TO your problems.

Don’t speak ABOUT the mountain,

speak TO the mountain.


Read Mark 11, 23 and context.

Ask Jesus to show you what you should speak into your/the situation!

It’s ok to mention your problems, but then stop “going around the same mountain again and again”.

Jesus says:

“Truly, I say to you, whoever says to this mountain, ‘Be taken up and thrown into the sea,’ and does not doubt in his heart, but believes that what he says will come to pass, it will be done for him.”
(Mark 11, 23)

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Prophetie für 2015: “Beschleunigung”

 33:56 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]
Prophetie, Gabe der Prophetie, prophetische Gabe, Prophet, Propheten, prophetisch, charismatisch, christlich, Jesus, Gott, Heiliger Geist, Christen, prophetischer Dienst, Deutschland, Glocke, Feuer, ring, bell, fire, eagle, Adler, Erweckung, revival, Blog, logo, Traumdeutung, Traum, Träume, träumen, wahre Liebe, weissagen, weissagung, prophecy, prophets, prophesy, prophetic, holy spirit, feuer, entfachen, religion, glaube, gebet, sprachengebet, Zungenreden, Geistesgaben, kirche, julia berndt, seminare

 (Weitere Prophetien für Deutschland findest Du hier.
Prophetische Eindrücke für Deutschland kannst Du auf der Austausch-Seite für Leser: Prophetische Eindrücke für Deutschland öffentlich mitteilen.) 

Wir beten, dass diese Botschaft für das Neue Jahr eine praktische Hilfe für jeden Leser ist.
Gott kann zu jedem selbst sprechen und ihm zeigen, was für ihn persönlich gerade dran ist.

Prophetie für 2015:
“Beschleunigung”


Für das Jahr 2015 haben wir ein Wort von Gott bekommen:

Beschleunigung.

Wir haben Ihn dazu gefragt, was das bedeutet. Dabei hatten wir den Eindruck, dass dieses einzelne Wort sehr viel beinhält. Es ist nur EIN Wort, aber enthält vieles.
Genauso wie der Name JESUS nur ein einzelnes Wort ist. Aber es ist DER Name, in dem alle gerettet werden, die Ihn ernsthaft anrufen.

Wir haben darüber gebetet und nachgedacht, was das Wort Beschleunigung aus geistlicher Sicht – aus Gottes Sicht – bedeutet. Dabei sind uns diese Wörter eingefallen, die daraus entspringen:

Reich Gottes, Wachstum, Überwindung, Kraft, himmlische Überraschungen, Segensspuren, Erfüllung (von Verheißungen), Gelingen, Kühnheit, Vorwärts gehen und Sieg.

Collage fuer Neues Jahr 2015
Hier das Bild auf Englisch:

 

Collage New Year 2015Das heißt, dass Gott Dinge beschleunigen wird, die Er zuvor begonnen hat.

Seine Verheißungen werden schneller in der Welt sichtbar werden als zuvor. Prozesse werden schneller ablaufen als zuvor und dadurch kürzer dauern.

Was vorher Jahre gedauert hätte, wird vielleicht in wenigen Monaten zur Frucht kommen.

Was vorher Monate gedauert hätte, wird vielleicht in wenigen Wochen zur Frucht kommen.

Was vorher Wochen gedauert hätte, wird vielleicht in wenigen Tagen zur Frucht kommen.

Was vorher Tage gedauert hätte, wird vielleicht in wenigen Stunden zur Frucht kommen.

Was vorher Stunden gedauert hätte, wird vielleicht in wenigen Minuten zur Frucht kommen.

Was vorher Minuten gedauert hätte, wird vielleicht in wenigen Sekunden zur Frucht kommen.

Gott ist nicht beschränkt und Er steht über der Zeit. Bei Ihm ist das möglich.

Gott hat einen guten Plan mit Dir und mit Deinem Leben. Vieles braucht aber Zeit. Und Gottes Zeitpläne sind oft anders, als wir Menschen das gerne hätten.
In den letzten Jahren hat Gott in den Leben von vielen Christen einiges begonnen. Vieles davon wird in Kürze zur Reife kommen und Frucht bringen. Das Wachstum und die Entwicklungen, die Er in den Vorjahren begonnen hat, werden sich beschleunigen.

Jetzt heißt es: dranbleiben … auf Gott harren … auf Jesus schauen … weitergehen.

Wir sollten nicht einfach jedes Jahr einer neuen Verheißung hinterherrennen (ohne Gott auch selbst dazu zu fragen), sondern wirklich schauen, was dran ist. Ihn fragen, was Er tun will und Gott nicht auf zeitlich befristete Jahres-Pläne begrenzen. Vieles aus den Vorjahren ist auch hier und heute noch für Dich gültig. Frag Gott dazu, was für Dich dieses Jahr dran ist.

Vielleicht will Er dieses Jahr Dinge zur Frucht bringen, die Er schon vor Jahren gepflanzt hat.

Viele Prozesse wurden in den letzten Jahren begonnen.

Insbesondere empfinden wir, dass in 2014 vieles im Reich Gottes entstanden ist, das sich jetzt beschleunigen wird.
Sieh Dir dazu auch nochmal die Botschaft vom letzten Jahr an. Die Botschaft gilt für diese Zeit:

Wir sind in einer Zeit, in der Licht und Dunkelheit rasant zunehmen. Wir Christen haben von Gott Verantwortung in dieser Welt, vor der wir uns nicht drücken sollten. Wenn die Dunkelheit zunimmt, wieviel mehr brauchen wir dann das Licht! Wir Christen sind Licht-Träger von Jesus in dieser Welt (siehe Johannes 12, 46; Matthäus 5, 13-16).

Wenn die Dinge sich beschleunigen, dann brechen dadurch auch leichter falsche Ketten und Bindungen (allgemein) weg. Ich (Julia) habe den Eindruck, dass Falsches schnell wegbrechen wird. So wie ein starker Sturm (oder auch Fahrtwind) vieles erschüttern kann.

Viele Prozesse werden jetzt in eine Beschleunigung kommen.

Prozesse brauchen Zeit. Zeit zum Wachsen, Zeit zum Reifen, Zeit um sich zu entwickeln.
Oft sind das Prozesse von mehreren Jahren. Gott bereitet uns vor, Er bereitet Dinge in uns vor und Er wirkt durch uns.
Gott lässt uns die Zeit, die wir für unsere Vorbereitung brauchen. Er hat die Zeitspannen im Überblick. Es geht um Gottes Timing. Wir dürfen nicht zulassen, dass menschliche Ungeduld die Dinge Gottes behindert.
Aber wir dürfen und sollten anfangen, den ersten Schritt zu gehen, den Gott uns schon gezeigt hat. Nur so kann es dann auch zu Wachstum und Beschleunigung kommen!

Wir hatten dazu noch die folgenden Bilder bzw. bildlichen Gleichnisse, die das gut ausdrücken:

Ein Bild von den Talenten, aus dem Gleichnis mit den anvertrauten Talenten (in Matthäus 25, 14-30). Wenn jemand viele Talente erhalten hat, dann braucht es auch länger bis sie richtig eingesetzt sind.

Ein größeres Haus (Projekt, Dienst, Berufung… ) dauert länger zu bauen als ein kleines Häuschen.

Es ist wie mit einem Garten. Gott bewässert, Er pflegt, Er düngt … und Er beschneidet. Damit umso mehr Frucht kommt. Gott hat so viel in Dich (in Deinen geistlichen Garten) hineingepflanzt. Es ist dort so viel Saat auf dem guten Boden Deines Herzens. Aber manche Saat braucht mehr Zeit zum Wachsen als andere. Es dauert manchmal bis man die Frucht sieht.

Es ist wie mit einem Zug (Eisenbahn) der beschleunigt wird und Fahrt aufnimmt. Zuerst geht es nur sehr langsam. Er scheint sich kaum zu bewegen. Anfangs geht es nur langsam, weil das Gewicht erstmal in Bewegung gesetzt werden muss.
Doch dann geht es schneller … und schneller … und schneller.
Und wenn der Zug erstmal richtig in Fahrt ist, dann kann ihn so leicht nichts mehr stoppen. Genauso ist es mit Dir. Wenn es am Angang nur sehr langsam vorangeht, dann liegt das daran, weil eine große Sache in Bewegung kommt.

So kann man es auch darstellen:

Du erhältst eine Verheißung von Gott
–> Es folgt/folgen Prozess/e bzw. Wachstum/ Reifephase
–> Es kommt zur Beschleunigung (in der Gunst und Gnade Gottes), wenn Du Dich Gott darin hinhältst
–>
Die Erfüllung der Verheißung tritt ein
–>
Nach und nach (früher oder später) zeigt sich daraus die Frucht…

Wir haben hier ein paar Fragen für Dich, die Du im persönlichen Dialog mit Gott ausfüllen kannst:

Wofür bist Du Gott dankbar?

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

Welche Prozesse hat Er in Dir bzw. mit Dir gestartet, die heute noch laufen?

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

Wie sollst Du Dich positionieren? (=Was solltest Du aus Gottes Sicht genau tun?)

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

Welche Verheißungen, Zusagen und Prophetien hat Gott Dir gegeben, wo Du noch auf die Erfüllung wartest?

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

Was heißt “Beschleunigung” für Dich genau? Frag Gott dazu.

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

In welchen Bereichen will Er Beschleunigung bringen? – Das ist die entscheidende Frage.

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

Was sind die nächsten konkreten Schritte, die Gott mit Dir gehen will? Frage Ihn dazu.

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

Jetzt zum Schluss findest Du noch ein paar weitere Tipps:

Was hat Gott mit Dir in 2015 vor?

  • Bitte prüfe die Eindrücke in diesem Artikel für Dich persönlich! Frage Gott, ob etwas davon auf Dich zutrifft.
  • Wenn Du Eindrücke zum Neuen Jahr bekommen hast, dann kannst Du diese gerne als Kommentar unter diesen Artikel stellen! So können wir die Eindrücke zusammentragen. Weil jeder Stückwerk erkennt (s. 1. Korinther 13, 9). Bestimmt ergänzt sich einiges, es können aber auch Eindrücke zu einem anderen Thema (zum neuen Jahr) kommen.
    Wenn Du etwas von Gott zum Weitergeben bekommen hast, halte es nicht zurück – teile es doch dann gerne mit, so dass wir uns gegenseitig ermutigen und helfen können.

(Übersicht mit allen bisherigen Jahres-Prophetien: Zum Artikel-Archiv)

Beschleunigung Prophetie 2015

————————————————————————————————

Anmerkung: Prüfe alles und das Gute behalte ( vgl. 1. Thess 5, 20-21). Die Bibel ist die einzige Grundlage. Prophetie muss anhand der Bibel und dem Wesen Gottes geprüft werden. Mehr dazu siehe folgende Artikel: Sind Prophetien unfehlbar? , Was “Prüfen bedeutet und Umgang mit Eindrücken.

Kategorien: Neue Artikel, Podcast-Feed | Schlagwörter: , | 17 Kommentare

Hello, English speaking Readers!

logo prophetenschule

(Eine Willkommensseite für Besucher, die kein Deutsch verstehen)

Hello, English speaking readers!

Welcome to our website and blog Prophetenschule.org.

Maybe you came to this site by searching for a picture in Google, watching videos on one of our YouTube channels etc. …

As you can see, we mostly write articles in German. But if you are interested in christian, spiritual and prophetic topics, you might like to read the articles in English or in another language.

We have a few articles and resources in English: 

If you want to read all articles on this website in your language, you can use Google Translate, an automatic translation, but still helpful:

—> Click here to translate Prophetenschule.org into English or choose another language<— 

or click on this picture (also in the sidebar):

translate this website

 

Blessings,
Julia and Tobias

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Wie Du eine prophetische Botschaft für das Neue Jahr empfangen kannst

Siehe ich mache alles neu JESUSHast Du Gott schon mal gefragt, ob Er Dir eine Botschaft für dieses Jahr gibt?

Vielleicht ein Bild, ein einzelnes Wort… vielleicht auch ein Lied, eine Bibelstelle oder etwas anderes?

Es macht Sinn, Ihn zu Jahresbeginn zu fragen und offen für Sein Reden zu sein. Auch ein “kleiner” Eindruck kann von großer Bedeutung sein und Dich das ganze Jahr über begleiten. Gott ist immer bei Dir, aber Er möchte auch ganz persönlich in Deine Situation hineinsprechen.

Es ist nicht schwer, Ihn zu hören. Du sprichst mit Ihm und wartest auf Seine Antwort (in Form eines Eindrucks). Aber wenn Du das noch nie gemacht hast oder Du Ihn noch nie zum Neuen Jahr gefragt hast, bist Du vielleicht etwas unsicher.

Vielleicht helfen Dir dann die folgenden Artikel:

Und wenn Du bisher Deine persönliche Berufung noch nicht kennst oder sie zum Neuen Jahr vertiefen möchtest, dann schau Dir mal unser Textdokument zum Thema “Berufung” an. Darin findest Du auch hilfreiche Fragen und Themen:

Viele Lehr-Artikel zum Thema “Gottes Stimme hören” findest Du in der Übersicht unter diesem Link:

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , ,

Frohes Neues Jahr – und zur Prophetie für 2015

Liebe Leser,

ich wünsche Euch ein gutes Neues Jahr 2015! :-)

In den nächsten Tagen möchte ich die prophetische Botschaft für das neue Jahr, mit den Eindrücken die ich bekommen habe, veröffentlichen.

Warum erst in ein paar Tagen? – Sonst habe ich den Artikel einfach veröffentlicht und ihr habt die Eindrücke zum neuen Jahr lesen können. Diesmal möchte ich Euch ZUERST bitten, Gott auch selbst zu fragen.

Im letzten Jahr (siehe Prophetie für 2014) haben manche von Euch ihre Eindrücke, die sie selbst bekommen haben, unter den Artikel gestellt. – Das ist SUPER und genau das würde ich dieses Jahr wieder richtig gut finden. Deshalb schreibe ich das hier, damit jeder von Euch – der es noch nicht getan hat – Gott mal SELBST zum Neuen Jahr fragt.
Also: Jeder von Euch hat in diesen Tagen Zeit, Gott selbst zu fragen, was Er in diesem Jahr vorhat – mit Dir persönlich, allgemein oder mit Deutschland oder dem Land, in dem Du wohnst, mit der Regierung oder einen anderen Bereich. … Notiere Dir alle Eindrücke, die Du dazu empfängst.

Und dann, wenn ich den Artikel zur Prophetie für 2015 veröffentliche, kannst Du die Eindrücke gerne als Kommentar darunter stellen. So können wir die Eindrücke zusammentragen. Weil jeder Stückwerk erkennt… Bestimmt ergänzt sich einiges, es können aber auch Eindrücke zu einem anderen Thema (zum neuen Jahr) kommen.

Wenn Du etwas von Gott zum Weitergeben bekommen hast, halte es nicht zurück – teile es doch dann gerne mit, so dass wir uns gegenseitig ermutigen und helfen können.

Übrigens: Vielleicht helfen Dir die Fragen in diesem Artikel, wenn Du Gott im Gebet für Dich persönlich fragst: (D)ein Wort für das Neue Jahr
—> Die Antworten sind dann aber für Dich persönlich und solltest Du nicht öffentlich machen, außer wenn Gott es Dir zeigt, dass es auch für andere ermutigend sein könnte.

Bis in ein paar Tagen,
Julia

Kategorien: Neue Artikel

Jahresrückblick 2014: Internetseite, Prophetisches, Persönliches, Ausblick 2015, Leser-Fragen

Jahresrückblick 2014

In diesem Artikel findest Du einen Rückblick, was im  Jahr 2014 passiert ist:

  • Internetseite (Neuigkeiten, Zeugnisse usw.),
  • Prophetisches (Allgemein, in Deutschland etc.),
  • Persönliches (Was mir in diesem Jahr wichtig war, was passiert ist etc.)
  • Ausblick für 2015
  • Frage an meine Leser: Was hast Du in diesem Jahr erlebt? (Am Ende des Artikels)

Diesen Jahresrückblick habe ich schon vor ein paar Tagen geschrieben.
Daher kann es sein, dass sich manche Angaben z.B. von der Internetstatistik wieder etwas geändert haben.

 

Internetseite 

Zuerst mal eine Zusammenfassung, was dieses Jahr auf der Internetseite geändert, aktualisiert wurde und was Neues dazugekommen ist:

Momentanes Internetseiten-Layout

Wieder einmal haben wir das Design dieser Intenetseite ein bisschen geändert. Momentan sieht es so aus – siehe Foto:

(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Screenshot Prophetenschule-org Dezember2014

Neue Soaking-Aufnahmen

Die Aufnahmen kannst Du Dir unter diesem Link anhören und downloaden.
Hier findest Du alle Musik-Aufnahmen: Musik-Downloads

Außerdem habe ich Anfang 2014 die Aufnahme “Himmlische Klänge” aufgenommen, wovon der kurze Vorspann und Artikel in weitere Sprachen übersetzt wird: Zum Projekt “Himmlische Klänge”

Kostenloses E-Book “Entdecke Gottes Berufung für Dein Leben!”

Tobias und ich hatten beide den Eindruck, dass wir das Jahr 2014 den Schwerpunkt auf das Thema Berufung setzen sollten. Wir bekamen dazu zuerst den Auftrag, ein Textdokument zu schreiben, das dem Leser hilft, seine persönliche Berufung zu entdecken. Wir haben das E-Book gemeinsam geschrieben und später zusätzlich auf Englisch übersetzt. Es ist uns wichtig, dass es weiterverbreitet wird, so dass der Leib Christi zugerüstet wird. Du findest das Textdokument zum Herunterladen in diesem Artikel: Entdecke Gottes Berufung für Dein Leben! (Kostenloses E-Book) (Dort wahlweise als pdf-Dokument oder in Word-Format)
Und auf Englisch unter: Discover God’s Calling On Your Life! (Free E-Book)

Start der Themenreihe Berufung

Das ganze Jahr über haben wir verschiedene Artikel zu dem Thema veröffentlicht. Vor allem Tobias hat dazu schon einiges geschrieben und aufgenommen. Du findest alle Beiträge unter: Themenreihe Berufung
Im kommenden Jahr wollen wir damit weitermachen.

Neue Austauschseiten für Leser: Prophetische Eindrücke für Österreich und für die Schweiz

Seit Mai 2013 gibt es eine Seite zum Mitteilen von Eindrücken für Deutschland (siehe Link).
Dieses Jahr habe ich zusätzlich diese zwei Seiten eingerichtet: Für Österreich und für die Schweiz

Neue Einträge im Verzeichnis für prophetische Treffen

Die Übersicht, nach PLZ geordnet, findest Du hier: Verzeichnis für prophetische Veranstaltungen
Du kannst mir gerne per E-Mail weitere Vorschläge (Links + Termine) schicken!

Neue Kategorie “Feiertags-Artikel”

Auf den ersten Blick sieht das vielleicht nicht thematisch passend zur Internetseite aus, aber die Beiträge darin enthalten auch viele prophetische Anregungen, besonders zur Evangelisation. Zur Kategorie: Feiertags-Artikel

Unbegrenzte Aktion “Spread the Fire!”

Der Sinn dieser unbegrenzten Aktion ist es, Christen zu ermutigen, sich (neu) vom Heiligen Geist erfüllen zu lassen und sich nach Ihm und Seinem Wirken auszustrecken. Der Gedanke ist, dass jeder (der möchte), das an 3 weitere Christen empfiehlt. Mehr dazu: Zur Aktion “Spread the Fire!”

Und wo ist Deine prophetische Webseite?

Was ich schon 2012 machen wollte, habe ich jetzt im Dezember 2014 veröffentlicht: Einen Artikel über prophetische Internetseiten. Schau doch mal rein und bete darüber, ob Gott Dir dazu auch einen Auftrag gibt: Zum Artikel

Statistik

Für alle, die sich für statistische Angaben interessieren, auch im Vergleich zum vorigen Jahr:

  • Die Internetseite hat täglich im Durchschnitt zwischen 700 – 800 Aufrufe.
  • Täglich sind im Durchschnitt etwa 300 Besucher auf der Internetseite.
  • Momentan habe ich 673 Entwürfe (Artikel und Ideen, die noch ausstehen und zu bearbeiten sind).
  • Es sind insgesamt 1138 Kommentare vorhanden. (Wir freuen uns über sinnvolle, ergänzende Kommentare)
  • Im E-Mail-Abo haben sich bisher 481 Leser eingetragen. (Hier mehr dazu)

 

Weitere interessante Statistiken:

Die 7 beliebtesten Suchbegriffe (z.B. über Google) in 2014 waren:

christliche bilder (563 x)
prophetenschule (254 x)
julia berndt (164 x)
prophetenschule.org (118 x)
traumdeutung kostenlos (111 x)
christliche bilder mit sprüchen (102 x)
prophetie 2014  (98 x)

Neue Artikel zum Thema “Gottes Stimme hören”

Du findest sie unter “Lehre über Prophetie”.
Wenn Du Wünsche für Artikel hast, dann kannst Du diese auch unter “Themenvorschläge” schreiben.

 

Prophetisches:
Allgemein und Persönliches

Allgemein:

Was IHR dieses Jahr mit Gottes Reden erlebt habt, könnt ihr gerne unter diesem Artikel als Kommentar schreiben.

Persönliches:

Jetzt noch ein paar persönliche Fragen, die ich hier beantworte. Warum mache ich das? Es ist ja sehr persönlich. Aber ich schreibe es, weil es vielleicht für die Leser ermutigend ist, wie andere Gottes Reden erleben.

(Letztes Jahr hatte ich dazu nichts geschrieben, aber im vorletzten Jahr.)

Wie ich im Prophetischen wachsen konnte: 

Ich habe es zwar schon mal geschrieben, aber: Am Besten lerne ich Gottes Stimme kennen, wenn ich einfach das tue, was Er mir zeigt. Und das kann erstmal ein kleiner Eindruck sein, der dann aber “größer wird”, indem ich anfange, Gott darin im Glauben zu folgen.

Was ich Schönes mit Gottes Reden erlebt habe:

Gerade in diesem Jahr war das – wie oben beschrieben – ganz besonders stark (im Alltag bzw. im Verborgenen), aber es macht sehr viel Freude, wenn man dann nach all den Schritten zurückschaut und Gottes Führung sieht.

Was ich Lustiges mit Gottes Reden erlebt habe:

Bei einem Projekt, bei dem ich viele solche Glaubensschritte gehen musste, überlegte ich einen größeren Schritt zu machen. Mir war klar, dass der Schritt aber vieles nach sich ziehen würde. Und wenn ich den Schritt einmal mache, könnte ich ihn nicht mehr rückgängig machen (Es ging um eine größere Entscheidung). Also zögerte ich damit… Dann, am Tag vor “Thanksgiving” (Feiertag in den USA), fiel mein Blick auf unseren Wandkalender. Ich überlegte nur innerlich, ob ich den Schritt wohl an Thanksgiving machen könnte. Eigentlich empfand ich schon längst den Eindruck im Geist, dass ich es tun sollte. Aber wie es manchmal ist, hatte ich mich nicht getraut.
Dann, am selben Tag, bekam ich einen Brief von meinem Patenkind aus Afrika. So einen Brief bekomme ich nicht oft, nur etwa alle 2-3 Monate. Also freute ich mich – aber was wirklich lustig war: Sie hatte einen “Truthahn” gemalt! Sie konnte nichts von meiner Entscheidung an Thanksgiving wissen… Sie wusste bestimmt auch nicht, dass der Truthahn ein traditionelles Merkmal von Thanksgiving ist… Und sie konnte nicht wissen, dass ihr Brief ausgerechnet 1 Tag davor kommen würde…
Ich bin den Schritt gegangen und habe erfahren, dass es genau richtig war. Manchmal gibt uns Gott solche Zeichen, um uns zu ermutigen. Man kann so etwas nicht “machen”, es kommt einfach und man merkt es deutlich im Geist.

Was ich Seltsames mit Gottes Reden erlebt habe:

“Seltsam” fand ich in dem Sinn, dass Gott zu mir oft sehr spontan gesprochen hat, was ich tun soll und das wirklich Überwindung gekostet hat. “Seltsam”, weil es für mich manchmal ungewohnt war, wirklich nur einen klitzekleinen Mini-Schritt zu sehen und den dann im Glauben zu gehen. Und wenn ich Gott fragte, ob Er mir nicht mehr dazu zeigen kann, schwieg Er. – Wo ich aber wieder Gottes Humor und unendliche Geduld gemerkt habe. Kaum ging ich den kleinen Schritt, sah ich, was als nächstes dran war.

Was ich Trauriges mit Gottes Reden erlebt habe:

Bei meiner Oma wurde dieses Jahr Krebs festgestellt. Sie hat Jesus immer abgelehnt und sogar manchmal darüber gespottet, wenn ich ihr davon erzählt habe. Ich hatte einfach keinen Zugang zu ihr beim Glauben. Vor ca 3 Monaten hat es sich verschlechtert, dass sie Ärzte sagten, dass sie bald sterben
wird. Ich versuchte mit ihr am Telefon zu reden, weil ich ca 700 km entfernt wohne. Auch am Telefon wollte sie nichts vom Glauben hören. Dann entschloss ich doch sie zu besuchen. Aber ich verpasste sie um 1 Tag. Ich erfuhr auch am Telefon von ihrem Tod. Aber meine Mutter erzählte, dass sie in den letzten Minuten bei ihr waren und meine CD mit der Aufnahme “Himmlische Klänge” laufen hatten. Aber am selben Tag hatte ich im Gebet den Eindruck, dass sie in den letzten Minuten Jesus noch angenommen hat. Ich habe diese Überzeugung, dass sie es noch getan hat und jetzt im Himmel ist. Traurig war das für mich, weil ich gehofft hatte, mit ihr gemeinsam beten zu können. Und ich war etwas traurig, Gottes Reden zu vertrauen, ohne es zu “wissen”. Jetzt habe ich aber Frieden darüber und finde, dass es doch etwas Schönes ist, weil ich sie bei Jesus wieder sehen werde.

Was ich mir für 2015 wünsche:

* Schritte zu gehen, die Gott mir zeigt und mich von Ihm auch spontan besser führen lassen können.
* Dass noch mehr Menschen Jesus kennenlernen.

Was Gott mir für das kommende Jahr gesagt hat: 

Für das kommende Jahr hat mir Gott ein paar Anweisungen gegeben, die ich umsetzen soll. Das werde ich hier aber noch nicht alles verraten.
Ansonsten veröffentliche ich in den darauffolgenden Tagen den Artikel “Prophetie für 2015″.

Ausblick 2015

Auch dieses Jahresende habe ich Gott wieder gefragt, mit was Er uns für das kommende Jahr 2015 ermutigen/warnen etc. möchte.
Die Eindrücke werde ich in den nächsten Tagen als Artikel veröffentlichen.

Wir wollen 2015 (etwa ab Februar) wieder neue Beiträge zum Thema Berufung auf Prophetenschule.org veröffentlichen. Dazu haben wir noch einige Impulse, die wir dieses Jahr nicht mehr geschafft haben zu veröffentlichen.

Seit 2011 haben wir so viele Beiträge geschrieben und es gibt schon einiges auf dieser Seite, das Dir helfen kann, Gottes Stimme zu hören etc. Deshalb – und das ist jedenfalls im Moment mein Eindruck - will ich im Jahr 2015 lieber weniger Artikel auf Prophetenschule.org schreiben, aber mich dafür mehr um die kümmern, die spirituell auf der Suche sind.
Ich möchte den Schwerpunkt mehr auf Evangelisation legen. Das heißt, dass ich mich in erster Linie von Ihm leiten lassen will, Suchende zu finden. Also Menschen, die Jesus noch nicht ihr Leben übergeben haben. Denn seit dem Internetdienst werde ich von Christen so oft gefragt, ob ich ihnen prophetisch irgendwelche persönlichen Fragen oder Entscheidungen beantworte. Aber dazu sollten sie Gott selbst fragen. Ein prophetischer Dienst ist kein Ersatz für das persönliche Hören. Ganz besonders, wenn es um persönliche Fragen und Entscheidungen geht. Und wenn man es so ausdrücken kann – “ca. 99 %” davon konnten Gottes Stimme selbst nicht hören. Es wäre falsch, wenn ich ihnen nicht sagen würde, dass sie es selbst lernen müssen. Mir ist es so wichtig geworden, dass sie selbständig im Geist werden.
Die Hauptaufgabe von einem prophetischen Dienst ist es, Menschen zu Jesus zu führen – wie ein Wegweiser oder die “Stimme eines Rufenden in der Wüste” (s. Lukas 3, 4-6). Und erst als Zweites, Christen darin zu trainieren, Gottes Stimme für sich persönlich kennenzulernen.
Und das ist auch ein Grund, dass es mir wirklich mehr Freude macht, Suchende zu suchen und für Jesus zu finden. Denn die “Schafherde” hat eigentlich schon alles, was sie braucht (wenn sie darauf zugreift…..). Aber es gibt so viele verlorene Schafe da draußen.

Und ich möchte mehr zum Thema Nachfolge bzw. Jüngerschaft machen. Das soll “Hand in Hand” mit dem Evangelistischen gehen.

All das lässt sich mit dem Prophetischen verbinden, denn es fließt ineinander. Der Heilige Geist will durch das Internet wirken, weil gerade darin so viele “Fische schwimmen” bzw. Menschen online sind. Vielleicht wirst Du durch manches Anregungen bekommen, was Du davon auch verwenden kannst. Sei gespannt – ich bin es auch schon. :-)))

An unsere Leser:
Was hast Du 2014 (insbesondere im Prophetischen)
erlebt?

Du kannst diese Fragen entweder für Dich persönlich oder unten als Kommentar öffentlich beantworten:

Leider gab es in den letzten Jahren dazu so gut wie keine Antworten, was ich sehr schade finde. Ich stelle das hier dieses Jahr trotzdem wieder rein – vielleicht möchtest Du ja diesmal etwas dazu schreiben?

Wenn ja, bete doch einfach darüber, was Du öffentlich weitergeben kannst. Es kann auch für andere ermutigend sein. Du kannst auch gerne nur Deinen Vornamen oder “Anonym” angeben, wenn Dir das lieber ist.

Konntest Du im Prophetischen (bzw. Hören auf Gottes Stimme) wachsen?

Wenn Ja: Wie? Was hat Dir geholfen?

Was hast Du Schönes mit Gottes Reden erlebt?

Was hast Du Lustiges mit Gottes Reden erlebt?

Was hast Du Seltsames mit Gottes Reden erlebt?

Was hast Du Trauriges mit Gottes Reden erlebt?

Was wünschst Du Dir für 2015?

Hat Gott Dir etwas für das kommende Jahr gesagt?

 

Liebe Grüße,
Julia

(Übersicht mit allen bisherigen Jahres-Rückblicken: Zum Artikel-Archiv)

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: | 6 Kommentare

Internetpause bis ca. 20. Januar !

Liebe Leser,

wir machen bis voraussichtlich 20.01. Internetpause. 

Wahrscheinlich werden wir erst wieder danach auf E-Mails, Nachrichten, Kommentare etc. antworten.
Du kannst uns trotzdem gerne schreiben, aber bitte hab Verständnis, wenn wir erst nach dem 20.01. darauf antworten. 

Wir wünschen Dir eine friedliche Zeit und einen guten Übergang ins Neue Jahr 2015!

Es kann sein, dass ich in der Zeit trotzdem Artikel schreiben werde (z.B. wenn ich dazu den Eindruck habe).

Und falls nicht: In der Zeit haben wir eine “Hausaufgabe” für Dich – Eine kleine prophetische Übung:

Frage Gott doch mal, ob es einen bestimmten Artikel (oder auch mehrere) auf dieser Internetseite gibt, der für Dich persönlich gerade aktuell ist.

Vielleicht findest Du einen Artikel zum Thema “Gottes Stimme hören”, der Dir gerade weiterhilft. Eine Übersicht dazu gibt es unter “Lehre über Prophetie”.

Vielleicht möchtest Du Dich mit einem anderen, ganz bestimmten Thema befassen. Dann kannst Du Dir die verschiedenen Themenbereiche in den Artikel-Downloads anschauen.

Frage Gott einfach mal, ob Er Dich zu einem bestimmten Artikel oder zu einer bestimmten Audiodatei führen will.

Wenn Du ein Wort oder einen Satz dazu bekommst, dann kannst Du auch mal die Suchfunktion (= in der Seitenleiste rechts) nutzen und den Begriff dort eingeben.

Bei über 600 Artikeln findest Du bestimmt etwas, das Dir hilft und Dich ermutigt.

Wenn Du noch Anregungen zum Jahresende oder zum Neuen Jahr suchst, guck mal hier:

Vielleicht möchtest Du zum Neuen Jahr eine eigene prophetische Seite einrichten?
Gerade die dunklere und kältere Jahreszeit eignet sich dazu sehr gut. Schau mal in diesen Artikel:


Danke für Deine Geduld.

Bis bald,

Julia und Tobias

Kategorien: Neue Artikel

Übersicht mit Artikeln zum Jahresende und Neujahr

Lieber Leser,

hier stelle ich Dir mal eine Übersicht mit Artikeln und Beiträgen zum Jahresende und zum Neuen Jahr zusammen.

Artikel zur Advents- und Weihnachtszeit findest Du übrigens unter diesem Link:

Kreative Anregungen für die Advents- und Weihnachtszeit

Hier jetzt eine Sammlung mit verschiedenen Ideen zum Jahresende und zum Neuen Jahr (Silvester, Neujahr,…):

 


Warum wir auf dieser Internerseite auch solche Artikel über Feiertage veröffentlichen, erfährst Du hier: “Feiertags-Artikel”


 

Kategorien: Neue Artikel

Und wo ist Deine prophetische Webseite?

 20:14 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Falls Du die mp3-Datei nicht abspielen kannst, kannst Du sie mit diesem kostenlosen Programm in ein anderes Dateiformat umwandeln.

Eagle Prophetic Messages_large
Und wo ist Deine prophetische Webseite?

– Überrascht über diese Frage?

In diesem Artikel geht es darum, dass Gott einen brennenden Wunsch hat, dass mehr prophetische Internetseiten, gerade im deutschsprachigen Raum, entstehen…

Diesen Beitrag wollte ich schon im Sommer 2013 schreiben und hatte es immer vor mir hergeschoben. In den letzten Tagen empfand ich, dass die Zeit wirklich dran ist, es zu veröffentlichen. Ich nehme das sehr stark wahr, dass das etwas bewegen wird.

Gerade die dunklere und kältere Jahreszeit ist eine gute Zeit zum “Bloggen” (Schreiben von Blog-Artikeln) oder zum Erstellen einer Webseite. Vielleicht möchtest Du das ja zum Jahresanfang machen. Dann findest Du hier u.a. einige Tipps.

Eine ermutigende prophetische Botschaft

Am 3. Juni 2013 bekam ich eine E-Mail, die mich sehr überrascht und ermutigt hat von einem anderen Christen:

“Ich hatte vor ca. 5 Jahren unter anderem einen immer sich wiederholenen Traum. Ich träumte jeden Abend den gleichen Traum, in dem ich nachts wach geworden bin und sofort ins Internet ging um nach deutschen prophetischen Seiten zu suchen. Ich fand aber jedoch immer nur eine, die solange im Netz blieb, bis ich eine neue aufrufen wollte, dann jedoch war die alte wieder weg und nicht mehr aufzufinden.
Später sagte mir der Geist Gottes… dass dieses ein prophetischer Traum für Fürbitte war, nämlich Dinge so lange zu suchen und zu rufen bis sie da wären. Dann sagte mir der Geist Gottes weiter, dass Er im Internet auf Fischfang wäre und der Herr das Netz Seines Geistes im gesamten Internet ausgeworfen habe und das Internet Sein neues Netzwerk ist in dem Er Seine Netze ausgworfen hat, um auf einen großen Fischfang zu gehen. Weiter sagte der Herr, dass viele, viele Fische dort in Seine Netze gehen werden und seinen Ruf zum Internetfischer folgen werden.

Gott sagt … So wie das Wasser des Internets im Moment von perversen Sexseiten, Abzocke-Unternehmen, Lüge und Unmoral verdreckt und verseucht ist… und die Finsternis dieses neue Gewässer bedeckt… so wird auch Sein Licht, Seine Wahrheit sich im und durch das Internet ausbreiten und ausweiten.
So wie jetzt die Seiten der Ungerechtigkeit und Unmoral im Internet Überhand haben und gewinnen, so werden bald die goldenen Seiten Gottes sichtbar werden und sich vermehren.
 
Es wird eine Flut von prophetischen Seiten, die der Herr selber ins Leben rufen wird, das Internet überfluten und diese propheitschen Internetwellen werden die anderen Seiten überfluten, überdecken und verdrängen. Sein prophetisches Licht wird im gesamten Internet Oberhand gewinnen.
 
Dieses war vor ca. 5-7 Jahren … zu dem Zeitpunkt glich das Internet in Sachen deutscher Prophetie noch einer Wüste.
 
Preis dem Herrn, zum Glück sieht das jetzt bereits schon anders aus, u.a. durch eine Seite wie diese.
 
Viele Ideen die mir der Herr gegeben hat, finde ich nun auf  Deiner Seite verwirklicht. Eine  Herzenslast war auch u.a. diese Austauschseite “Prophetische Eindrücke für Deutschland”. Schon lange träumte ich von einer prophetischen Lawine, die durch Eindrücke und Prophetien langsam und klein anfängt durchs Netz zu rollen und immer, immer größer wird, durch weitere Eindrücke und Prophetien, die sich ergänzen oder bestätigen.
Am Ende wird diese Lawine prophetischer Eindrücke zu einem Gesamteindruck, Bild  und Sichtweise und wird zur Wirklichkeit und Sichtweise des ganzen Volk Gottes. Aber es ist eine Lawine, aus einer prophetischen Masse und DNA, die bis in die Gemeinden und Wohnungen reinrollt und alle gegen Christus rebellierende Sichtweisen überrollt und überdeckt.

Ich habe in der letzten Zeit viele viele Prophetien und Weissagungen des Herrn für diese Zeit empfangen, einiges ist zur jetztigen Freigabe gedacht, anderes noch nicht. Ja wir erkennen stückweit…

Und richtig, die prophetischen Botschaften sind jede einzelne für sich kostbare Perlen goldenen Lichtes, die in der Gesamtsicht eine himmlische Perlenkette bilden.
So möchte ich auch alle anderen Beter ermutigen mit ihren Perlen nicht zurückzuhalten. Die einzelnen Perlen dürfen sich gerne auch auf andere Internetseiten wiederfinden, sollten aber doch zu einer Ursprünglichen wieder gesammelt werden.”

………………..
Prüft diese Eindrücke selbst, aber ich empfinde sie im Geist stimmig.

Ich merke auch jetzt wieder das brennende Drängen von Gott, dass SEINE Seiten ins Leben gerufen werden. Wie eine kleine Pflanze, die mutig hervorwächst und nach und nach immer größer und stärker wird. Egal wie “klein” der Auftrag sein sollte, den Gott Dir gegeben hat, auch eine prophetische Seite zu erstellen – tu es, fang an!

Dazu kurz etwas von uns, Prophetenschule.org:
Ich fing ca. 2005 an, einen christlichen Blog zu erstellen. Damals wusste ich nicht, wie sich die Seite entwickeln würde. 2011 baute ich nach meiner Berufung den Blog um – so wie Du ihn jetzt hier sehen kannst… Und ich freue mich darüber, wie sich Gottes Wirken auch virtuell ausbreitet. Jeder kann auf diese Seite zugreifen – und so auch auf die prophetischen Ressourcen. Das ist ein großer Vorteil im Internet.

Jetzt nochmal zurück zu der prophetischen Botschaft von oben:

An dem Tag, an dem ich die E-Mail las, empfand ich, das doch mal hervorzusprechen. Also sprach ich im Glauben aus, dass mehr prophetische Seiten “aufwachsen” sollen. (Prophezeien bedeutet auch Hervorsprechen!)
Nur ca. 2 Tage später wurde eine neue prophetische Internetseite für den deutschsprachigen Raum eingerichtet. Und ich stieß “zufällig” darauf… ohne zu suchen… Das empfand ich als ein klares Zeichen von Gott, wie wichtig Ihm solche Seiten sind.

Deshalb: Lasst uns hervorsprechen, dass eine “prophetische Welle” über das deutschsprachige Internet und somit über das ganze Land rollt…

Morgentau TautropfenCa. 5 Tage später schrieb mir Meike von Netzwerk C, die von all dem nichts wusste. Sie hatte bezüglich unseres Internetdienstes ein Bild von Tautropfen und schrieb:

“Morgentau ist für ein ganzes Land lebensspendender als ein großer Wasserfall an einer Stelle.”

Das bedeutet, dass die Beiträge (und die Internetdienste selbst) im ganzen Netz verteilt sind… Es gibt den Dienst nicht (nur) an einem bestimmten Ort (wie ein Gebäude), sondern an mehreren Orten. Nicht nur im Internet, sondern auch an verschiedenen Orten Deutschlands und darüber hinaus. Die (prophetischen) Internetseiten sind also wie Morgentau!

Später bekam sie dazu noch eine Ergänzung:

“Mit deinen Tränen ist es so. Du weinst und Gott nimmt sie und bewässert das dürre Land. Wenn du weinst, kann etwas für die anderen weiterwachsen. Die Träne fällt auf das Land (der Bereich in dem du vorwärts gegangen bist und Anfechtung erlebt hast oder zurückgeworfen bist). […] Dadurch kann plötzlich etwas wachsen, die Pflanze sprießt und wird auch für die anderen sichtbar. Nicht nur mit deinem Dienst sondern auch mit deinen Tränen bewässerst du das Land. Klingt komisch….aber es ist so. […] Deine Tränen – damit Pflanzen in Bereichen gedeihen können und an denen andere wieder Nutzen haben. Du kämpfst es durch, die Träne fällt hinab auf den Boden. Auf dem Boden fangen Pflanzen an zu wachsen. Neues Land entsteht. Insofern ist der Kummer eine Freude, die Ernteertrag bringt. Die Träne – auch wenn so zart und fein und im Stillen geweint – ein Durchbruch.

Es geht nicht darum, dass wir jetzt ständig weinen müssen, um Frucht zu sehen. Aber es ist tatsächlich so, dass vieles mit einem “Sich-Selbst-Sterben” zu tun hat. Denn wenn man im Internet öffentlich ist/wird, dann kostet das viel Überwindung.
Mir geht es oft so, dass ich einen Beitrag erst “gebären” muss, oft wirklich durchkämpfe – und hinterher, wenn es veröffentlicht ist, zusätzlich Spott ertragen muss. Zum Beispiel: “Die will sich ja nur selbst profilieren” etc. Gleichzeitig weiß ich, dass Menschen aber gesegnet werden (wie die Tautropfen das Land benetzen) und sich all die Anschuldigungen lohnen.
Das ist nicht ständig so, aber es ist etwas, mit dem man mit einem Internetdienst klar kommen muss.

Das klingt vielleicht entmutigend, aber ich schreibe es, damit Du vorbereitet bist, wenn Du selbst mit Deiner Seite ins Netz gehst. Damit Du STEHEN bleibst und die Seite nicht wieder löschst (siehe Traum aus der Mail von oben, in der die prophetischen Seiten immer wieder verschwunden sind!)!

Es ist wirklich Zeit, dass wir stehen bleiben und uns nicht umwerfen lassen. Und zu den Tautropfen noch eine Ermutigung:

“Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten.
Wer weinend hingeht und den Samen zur Aussaat trägt, der kommt gewiß mit Freuden zurück und bringt seine Garben.”
(Psalm 126, 5-6)

Es hat mich jetzt viel Mut gekostet, diese Eindrücke Euch allen mitzuteilen. Es ist ein kostbarer Schatz, den ich hier öffentlich mache. Aber ich glaube ganz fest, dass wir die Schätze, die Gott uns gegeben hat und die Er uns zum Weitergeben gibt, nicht zurückhalten sollen. Das Licht gehört auf den Leuchter, nicht unter den Scheffel oder unter das Bett (s. Lukas 11, 33; Matthäus 5, 13-16)…
Genauso sollten wir keine Angst vor Ablehnung, Spott etc. haben, wenn Gott uns aufträgt, etwas der breiten Masse zugänglich zu machen.

Und: Es ist GUT, wenn viele prophetische Seiten entstehen. Es ist GUT, wenn ein gleiches Thema aus unterschiedlichen (!) Blickrichtungen behandelt wird! Weil jeder einmalig ist und genauso einmalig schreibt, Seiten erstellt usw. …

Anregungen für eine prophetische Webseite

Hier möchte ich Dir ein paar Anregungen für eine prophetische Seite geben – wenn sie themenbezogen sein soll. Frag einfach Gott dazu. Vielleicht zeigt Er Dir auch etwas ganz anderes, Neues?

Ein prophetisches Online-Tagebuch

Viele schreiben einen Blog, um von ihrem Alltag zu berichten. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass Du aus Deinem Alltag schreibst und wie Du darin Gottes Reden erlebst.
Du könntest auch Deine Gebete und Gottes Antworten (Eindrücke) darauf schreiben. Das kann andere ermutigen, wie Gott spricht und vielleicht hat Er ihnen selbst etwas ähnliches schon mal gesagt. Das kann nicht nur für Dich eine Sammlung von Eindrücken bieten, sondern auch für die Leser. Pass aber auf, dass Du nur das veröffentlicht, wo Gott Dir ein “Ok” gibt, dass es auch für die Allgemeinheit ist.
Beispiel-Link: “What God Said Tonight” (auf Englisch)

Ein Prophetisches Online-Traumtagebuch 

Du könntest auch nur über Deine Träume schreiben und berichten, durch welche Gott zu Dir gesprochen hat. – siehe Anregung oben zum Online-Tagebuch.
Pass auch da auf, dass Du nur das veröffentlicht, wo Gott Dir ein “Ok” gibt, dass es auch für die Allgemeinheit ist.
Beispiel-Link: Auf Anhieb gerade leider nichts gefunden

Prophetische Online-Traumdeutung

Du kannst eine Seite erstellen, auf der Du Traumdeutung auf christlicher Basis anbietest.
Ich deute selbst Träume und habe 2012 damit angefangen, die Online Traumdeutung hier auf Prophetenschule.org zu starten. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, Menschen für Jesus zu erreichen. Denn der Heilige Geist kann Dir zeigen, was ein Traum bedeutet oder was Gott der Person gerade (unabhängig des Traums) sagen will.
Beispiel-Link: Unsere Online-Traumdeutung

Prophetische Lieder- oder Musik-Seite

Du kannst spontan ein prophetisches Lied singen, aufnehmen und die Audiodatei auf Deine Seite stellen. Musik kann die “Salbung” transportieren und auch heilend und befreiend wirken.
Vielleicht möchtest Du zu diesem Thema auch mal diesen Artikel lesen: Gottes Wunsch: Mehr prophetische Anbetung und Sprachengesang, auch im Internet!
Beispiel-Link: Karsten’s Song des Tages

Prophetische Bilder auf einer Internetseite

Bist Du kreativ? Malst oder bastelst Du gerne?
Du kannst Dich vom Heiligen Geist inspirieren lassen und prophetische Bilder malen oder andere prophetische Kunstwerke erstellen. Stell die Bilder dann auf Deine Internetseite, schreibe einen Text oder eine Geschichte etc. dazu. Gott kann durch ein Bild das Herz eines Menschen berühren.
Beispiel-Link: JesuLiebe.de

Erstelle ein prophetisches Forum

Erstelle ein Forum für prophetisch interessierte Menschen. Du kannst darin z.B. verschiedene Unterforen einrichten, zu bestimmten Themen. Wer möchte, kann sich kostenlos mit einem Nicknamen einrichten und Beiträge schreiben. Für so etwas brauchst Du allerdings genug Zeit, wenn Du es als einziger Administrator machen möchtest.
Beispiel-Link: Kingdom Prophetic Society (auf Englisch)

Mehr Anregungen aus der Linkliste mit prophetischen Seiten

Wir haben auch eine prophetische Linkliste eingerichtet, die Du hier findest: Linkliste: Linksammlung über Prophetie und Gottes Reden
Die Linkliste habe ich länger nicht mehr aktualisiert, will sie aber erweitern, wenn ich mehr Zeit finde.
Guck einfach mal rein und frage den Heiligen Geist, ob Er Dir dadurch eine Anregung gibt. Lass Dich von Ihm leiten.

Und mache vor allem Deine Seite nach Deinem eigenen Stil, den Gott Dir gegeben hat! All diese Anregungen, Tipps usw. zeigen Dir nur eine Möglichkeit, was Du tun könntest.

Lass es Dir von Gott persönlich zeigen, was Er für DICH vorgesehen hat!

Tipps und Hilfen zum (technischen) Aufbau einer Webseite

Jetzt gebe ich Dir gerne ein paar Tipps und Hilfen, wenn Du Deine eigene prophetische Seite erstellen willst. Ich kenne mich natürlich nicht mit allem aus – und empfehle hier deshalb nur, wovon ich selbst überzeugt bin und womit ich mehr Erfahrung habe.

Tipps:

  • Ein Forum könntest Du kostenlos und einfach auf www.phpbb.de erstellen.

Was Du auf jeden Fall beachten solltest:

  • Am Anfang kann es sehr ungewohnt sein, gerade wenn es um Sachen wie PHP, CSS, HTML usw. geht. Wenn Du eine größere und umfangreiche Seite aufbauen sollst, kommst Du da wohl nicht drum herum. Aber es lohnt sich, dranzubleiben.
    Tipp: Mit dem kostenlosen WordPress.com brauchst Du dafür aber kaum bis keine großen Kenntnisse.

Also, nochmal:

Frag doch gerade jetzt Gott dazu, ob DU eine prophetische Seite erstellen sollst. Er kann es Dir persönlich zeigen.

Eagle Prophetic Messages_large

Kategorien: Neue Artikel | Schlagwörter: , , , , , , , | 13 Kommentare

CH 800 Zürich: Prophetische Einsätze von sfministry.ch

Suchst Du prophetische Veranstaltungen in Deiner Nähe?
–>Hier geht es zur Übersicht<–

Wir von Prophetenschule.org haben NICHT jedes Treffen selbst besucht und übernehmen dafür keine Verantwortung.
Bitte beachte auch, bei der Webseite des Veranstalters nach der Aktualität (!) nachzusehen.

Kontakt:

Sarah Fischer
8000 Zürich
Kontakt über: http://www.sfministry.ch/kontakt.html

Dienste:

 

Kategorien: Neue Artikel, Schweiz | Schlagwörter: , ,

Bloggen Sie auf WordPress.com. The Adventure Journal Theme.